Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Europas Börse mit starker Monatsbilanz (Mario Tunkowitsch, Wiener Privatbank)

02.10.2017, 4357 Zeichen
  • Die europäischen Börsen konnten am Freitag an die Gewinne der Vortage anknüpfen und relativ deutlich zulegen. Dadurch ergab sich eine starke Monatsbilanz, der EuroStoxx50 konnte im September ein Plus von gut 5,0% verzeichnen, was besonders beeindruckend ist angesichts der Tatsache, dass dieser Monat üblicherweise zu den schwächeren des Jahres gehört. Am stärksten zeigten sich zum Monatsausklang die Medienwerte mit einem Zuwachs von mehr als 1,0%. Äußerst gesucht war Vivendi mit einem Tagesgewinn von 2,9%, Credit Suisse hatte diesen Wert gleich um zwei Stufen hinaufgesetzt und das Kursziel deutlich angehoben. Enttäuschend verlief hingegen ein Investorentag für Merck, nachdem die Aktie bereits am Vortag unter Druck geraten war gab der Pharmakonzern zusätzlich mehr als 3,0% ab, das Unternehmen befürchtet Gewinneinbußen durch den starken Euro. Das Börsendebut des Computerspiele-Entwicklers Rovio in Finnland endete eher enttäuschend, nach zwischenzeitlichen Zuwächsen schlossen die Papiere des „Angry-Bird“ Erfinders exakt zum Ausgabekurs. Bereits heute stehen die Einkaufmanagerindizes für Spanien und Italien für das Verarbeitende Gewerbe am Programm, am Mittwoch folgen die für Dienstleistungen. Ebenfalls am Mittwoch wird der Einzelhandelsumsatz in der Eurozone veröffentlicht, ehe am Freitag der Auftragseingang der deutschen Industrie folgt. Zusätzlich gibt es heute noch die Arbeitslosenquote in der Eurozone. Zusätzliche Impulse könnte die Veröffentlichung des Protokolls der letzten EZB-Sitzung am Donnerstag verschaffen.
     
  • Leicht stärker konnte der ATX die Woche beenden, für den gesamten Monat gab es einen Zuwachs von 2,5%. Stark unter Druck geriet Palfinger , nachdem der China-Partner Sany rund 2,5% der Aktien zu 37,00 Euro je Stück verkauft hatte. Der Kranhersteller erlitt bei hohem Volumen einen Tagesverlust von knapp 6,5%. Größere Abgaben gab es auch in Lenzing (minus 1,4%) und OMV (minus 1,3%). AMAG büßte bei deutlich höheren Umsätzen 3,4%.  Die größten Gewinner waren Zumtobel (plus 5,1%) und Porr (plus 3,0%). Auch Wienerberger war sehr stark mit einem Tagesgewinn von 1,9%.
     
  • Neue Rekordhochs gab es für S&P500 und Nasdaq Composite, beide Indices schlossen knapp unter den Tageshöchstständen auf neuen Allzeithochs. Auch der Dow Jones näherte sich bis auf wenige Zähler seinem bisherigen höchsten Niveau. Für das bekannteste Börsenbarometer gab es dadurch mit 2,1% Zuwachs einen ebenfalls erfreulichen September, das Quartal konnte mit 4,9% Plus beendet werden. Konjunkturdaten waren kaum der Auslöser, diese fielen eher gemischt aus. Teuerung und Einkommen und Ausgaben der privaten Haushalte waren weniger gestiegen als im Vormonat, die Stimmung der Verbraucher hatte sich laut dem Michigan-Index deutlich verschlechtert. Die Google -Mutter Alphabet profitierte von Kurszielerhöhungen durch Goldman Sachs und Morgan Stanley und schloss 0,9% höher. Von Citigroup gab es eine Kurszielerhöhung für Nvidia , der Titel legte knapp 1,8% zu. Der Streaming-Spezialist Roku , der am Vortag ein glänzendes Börsendebüt hingelegt hatte, verzeichnete auch am Freitag weiteren Zulauf. Die Aktien stiegen um knapp 13,0%. Viele wichtige Daten warten in der kommenden Woche, bereits heute gibt es den ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe. Am Mittwoch folgt der für das nichtverarbeitende Gewerbe, ebenso werden die ADP-Beschäftigungszahlen veröffentlich. Am Donnerstag folgt dann der Auftragseingang der Industrie, ehe mit den Arbeitsmarktdaten am Freitag die wohl bedeutendsten Daten bekanntgegeben werden.
     
  • Wenig Bewegung gab es beim Ölpreis, Brent schloss 0,2% höher als am Vortag, WTI legte im selben Ausmaß zu. Gold erlebte ebenfalls einen ruhigen Handel, das Edelmetall tendierte am Abend schwächer und näherte sich der Marke von 1.280 US-Dollar. Der Handel zwischen Euro und US-Dollar wurde durch die Konjunkturdaten aus den USA etwas lebhafter, die geringere Teuerung half der Gemeinschaftswährung, für einen Euro wurden zu Tagesende rund 1,182 US-Dollar bezahlt.

     
  • Vorbörslich sind die europäischen Börsen leicht positiv indiziert. Die asiatischen Märkte schließen mit leicht freundlicher Tendenz. Von der Makroseite werden heute Arbeitsmarktdaten aus der Eurozone und der ISM (Industrie) aus den USA gemeldet. Von der Unternehmensseite ist es weiterhin relativ ruhig.

     

Unternehmensnachrichten

Keine relevanten Unternehmensnachrichten


(02.10.2017)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder auf All-time-High, Generalunternehmer sein ist gut




Alphabet
Akt. Indikation:  126.12 / 126.86
Uhrzeit:  07:01:45
Veränderung zu letztem SK:  -0.20%
Letzter SK:  126.74 ( 0.97%)

Amag
Akt. Indikation:  27.70 / 28.70
Uhrzeit:  22:57:35
Veränderung zu letztem SK:  0.71%
Letzter SK:  28.00 ( -0.71%)

ATX
Akt. Indikation:  3388.52 / 3388.52
Uhrzeit: 
Veränderung zu letztem SK:  -0.01%
Letzter SK:  3388.73 ( -0.23%)

Credit Suisse
Akt. Indikation:  0.84 / 0.84
Uhrzeit:  17:11:50
Veränderung zu letztem SK:  0.02%
Letzter SK:  0.84 ( 0.00%)

Dow Jones Letzter SK:  0.84 ( -0.06%)
Goldman Sachs
Akt. Indikation:  362.10 / 363.50
Uhrzeit:  07:03:00
Veränderung zu letztem SK:  1.74%
Letzter SK:  356.60 ( 0.61%)

Lenzing
Akt. Indikation:  29.55 / 29.95
Uhrzeit:  22:59:55
Veränderung zu letztem SK:  0.17%
Letzter SK:  29.70 ( -2.78%)

Nasdaq Letzter SK:  29.70 ( -0.54%)
Nvidia
Akt. Indikation:  710.50 / 713.40
Uhrzeit:  07:01:38
Veränderung zu letztem SK:  -0.72%
Letzter SK:  717.10 ( -0.49%)

OMV
Akt. Indikation:  40.56 / 40.66
Uhrzeit:  22:59:55
Veränderung zu letztem SK:  0.02%
Letzter SK:  40.60 ( -0.20%)

Palfinger
Akt. Indikation:  23.90 / 24.25
Uhrzeit:  22:55:54
Veränderung zu letztem SK:  0.31%
Letzter SK:  24.00 ( -1.84%)

Porr
Akt. Indikation:  13.68 / 14.06
Uhrzeit:  22:59:55
Veränderung zu letztem SK:  0.07%
Letzter SK:  13.86 ( -1.14%)

Sany Heavy Industry Letzter SK:  13.86 ( 0.00%)
Vivendi
Akt. Indikation:  10.16 / 10.24
Uhrzeit:  22:57:31
Veränderung zu letztem SK:  -0.10%
Letzter SK:  10.21 ( 0.59%)

Wienerberger
Akt. Indikation:  32.02 / 32.18
Uhrzeit:  22:59:55
Veränderung zu letztem SK:  -0.19%
Letzter SK:  32.16 ( 0.75%)

Zumtobel
Akt. Indikation:  6.06 / 6.17
Uhrzeit:  22:59:55
Veränderung zu letztem SK:  -0.41%
Letzter SK:  6.14 ( 2.33%)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Amag, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Verbund, Semperit, Bawag, EVN, Österreichische Post, AT&S, Strabag, Agrana, Immofinanz, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Pierer Mobility, S Immo, RHI Magnesita, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 28. Februar (Wiener Börse 2.0)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 27. Februar (Rapid und die Bildung)

» BSN Spitout Wiener Börse: Bawag macht Ränge gut

» Österreich-Depots: stock3 mit Österreich-Fokus 39. Titel im dad.at-Depot...

» Börsegeschichte 28.2.: Intercell, Amag, Bawag (Börse Geschichte) (BörseG...

» Zahlen vom Flughafen, News von Porr, CA Immo, S Immo, Post, Research zu ...

» Nachlese: Dominik Hojas würde den österreichischen Kapitalmarkt am liebs...

» Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder ...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Do&Co, Semperit und Palfinger gesucht,...

» Börsenradio Live-Blick 28/2: Fünfter DAX-Rekord in Folge? Baader Bank si...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A36XA1
AT0000A2TTP4
AT0000A2VYD6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Siemens Energy
    #gabb #1549

    Featured Partner Video

    Sporthalle ohne Fenster

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 15. Februar 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1...

    Books josefchladek.com

    Kurama
    Koumori
    2023
    in)(between gallery

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Nobuyoshi Araki
    Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
    2016
    Kawade Shobo Shinsha

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Frank Rodick
    The Moons of Saturn
    2023
    Self published


    02.10.2017, 4357 Zeichen
    • Die europäischen Börsen konnten am Freitag an die Gewinne der Vortage anknüpfen und relativ deutlich zulegen. Dadurch ergab sich eine starke Monatsbilanz, der EuroStoxx50 konnte im September ein Plus von gut 5,0% verzeichnen, was besonders beeindruckend ist angesichts der Tatsache, dass dieser Monat üblicherweise zu den schwächeren des Jahres gehört. Am stärksten zeigten sich zum Monatsausklang die Medienwerte mit einem Zuwachs von mehr als 1,0%. Äußerst gesucht war Vivendi mit einem Tagesgewinn von 2,9%, Credit Suisse hatte diesen Wert gleich um zwei Stufen hinaufgesetzt und das Kursziel deutlich angehoben. Enttäuschend verlief hingegen ein Investorentag für Merck, nachdem die Aktie bereits am Vortag unter Druck geraten war gab der Pharmakonzern zusätzlich mehr als 3,0% ab, das Unternehmen befürchtet Gewinneinbußen durch den starken Euro. Das Börsendebut des Computerspiele-Entwicklers Rovio in Finnland endete eher enttäuschend, nach zwischenzeitlichen Zuwächsen schlossen die Papiere des „Angry-Bird“ Erfinders exakt zum Ausgabekurs. Bereits heute stehen die Einkaufmanagerindizes für Spanien und Italien für das Verarbeitende Gewerbe am Programm, am Mittwoch folgen die für Dienstleistungen. Ebenfalls am Mittwoch wird der Einzelhandelsumsatz in der Eurozone veröffentlicht, ehe am Freitag der Auftragseingang der deutschen Industrie folgt. Zusätzlich gibt es heute noch die Arbeitslosenquote in der Eurozone. Zusätzliche Impulse könnte die Veröffentlichung des Protokolls der letzten EZB-Sitzung am Donnerstag verschaffen.
       
    • Leicht stärker konnte der ATX die Woche beenden, für den gesamten Monat gab es einen Zuwachs von 2,5%. Stark unter Druck geriet Palfinger , nachdem der China-Partner Sany rund 2,5% der Aktien zu 37,00 Euro je Stück verkauft hatte. Der Kranhersteller erlitt bei hohem Volumen einen Tagesverlust von knapp 6,5%. Größere Abgaben gab es auch in Lenzing (minus 1,4%) und OMV (minus 1,3%). AMAG büßte bei deutlich höheren Umsätzen 3,4%.  Die größten Gewinner waren Zumtobel (plus 5,1%) und Porr (plus 3,0%). Auch Wienerberger war sehr stark mit einem Tagesgewinn von 1,9%.
       
    • Neue Rekordhochs gab es für S&P500 und Nasdaq Composite, beide Indices schlossen knapp unter den Tageshöchstständen auf neuen Allzeithochs. Auch der Dow Jones näherte sich bis auf wenige Zähler seinem bisherigen höchsten Niveau. Für das bekannteste Börsenbarometer gab es dadurch mit 2,1% Zuwachs einen ebenfalls erfreulichen September, das Quartal konnte mit 4,9% Plus beendet werden. Konjunkturdaten waren kaum der Auslöser, diese fielen eher gemischt aus. Teuerung und Einkommen und Ausgaben der privaten Haushalte waren weniger gestiegen als im Vormonat, die Stimmung der Verbraucher hatte sich laut dem Michigan-Index deutlich verschlechtert. Die Google -Mutter Alphabet profitierte von Kurszielerhöhungen durch Goldman Sachs und Morgan Stanley und schloss 0,9% höher. Von Citigroup gab es eine Kurszielerhöhung für Nvidia , der Titel legte knapp 1,8% zu. Der Streaming-Spezialist Roku , der am Vortag ein glänzendes Börsendebüt hingelegt hatte, verzeichnete auch am Freitag weiteren Zulauf. Die Aktien stiegen um knapp 13,0%. Viele wichtige Daten warten in der kommenden Woche, bereits heute gibt es den ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe. Am Mittwoch folgt der für das nichtverarbeitende Gewerbe, ebenso werden die ADP-Beschäftigungszahlen veröffentlich. Am Donnerstag folgt dann der Auftragseingang der Industrie, ehe mit den Arbeitsmarktdaten am Freitag die wohl bedeutendsten Daten bekanntgegeben werden.
       
    • Wenig Bewegung gab es beim Ölpreis, Brent schloss 0,2% höher als am Vortag, WTI legte im selben Ausmaß zu. Gold erlebte ebenfalls einen ruhigen Handel, das Edelmetall tendierte am Abend schwächer und näherte sich der Marke von 1.280 US-Dollar. Der Handel zwischen Euro und US-Dollar wurde durch die Konjunkturdaten aus den USA etwas lebhafter, die geringere Teuerung half der Gemeinschaftswährung, für einen Euro wurden zu Tagesende rund 1,182 US-Dollar bezahlt.

       
    • Vorbörslich sind die europäischen Börsen leicht positiv indiziert. Die asiatischen Märkte schließen mit leicht freundlicher Tendenz. Von der Makroseite werden heute Arbeitsmarktdaten aus der Eurozone und der ISM (Industrie) aus den USA gemeldet. Von der Unternehmensseite ist es weiterhin relativ ruhig.

       

    Unternehmensnachrichten

    Keine relevanten Unternehmensnachrichten


    (02.10.2017)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder auf All-time-High, Generalunternehmer sein ist gut




    Alphabet
    Akt. Indikation:  126.12 / 126.86
    Uhrzeit:  07:01:45
    Veränderung zu letztem SK:  -0.20%
    Letzter SK:  126.74 ( 0.97%)

    Amag
    Akt. Indikation:  27.70 / 28.70
    Uhrzeit:  22:57:35
    Veränderung zu letztem SK:  0.71%
    Letzter SK:  28.00 ( -0.71%)

    ATX
    Akt. Indikation:  3388.52 / 3388.52
    Uhrzeit: 
    Veränderung zu letztem SK:  -0.01%
    Letzter SK:  3388.73 ( -0.23%)

    Credit Suisse
    Akt. Indikation:  0.84 / 0.84
    Uhrzeit:  17:11:50
    Veränderung zu letztem SK:  0.02%
    Letzter SK:  0.84 ( 0.00%)

    Dow Jones Letzter SK:  0.84 ( -0.06%)
    Goldman Sachs
    Akt. Indikation:  362.10 / 363.50
    Uhrzeit:  07:03:00
    Veränderung zu letztem SK:  1.74%
    Letzter SK:  356.60 ( 0.61%)

    Lenzing
    Akt. Indikation:  29.55 / 29.95
    Uhrzeit:  22:59:55
    Veränderung zu letztem SK:  0.17%
    Letzter SK:  29.70 ( -2.78%)

    Nasdaq Letzter SK:  29.70 ( -0.54%)
    Nvidia
    Akt. Indikation:  710.50 / 713.40
    Uhrzeit:  07:01:38
    Veränderung zu letztem SK:  -0.72%
    Letzter SK:  717.10 ( -0.49%)

    OMV
    Akt. Indikation:  40.56 / 40.66
    Uhrzeit:  22:59:55
    Veränderung zu letztem SK:  0.02%
    Letzter SK:  40.60 ( -0.20%)

    Palfinger
    Akt. Indikation:  23.90 / 24.25
    Uhrzeit:  22:55:54
    Veränderung zu letztem SK:  0.31%
    Letzter SK:  24.00 ( -1.84%)

    Porr
    Akt. Indikation:  13.68 / 14.06
    Uhrzeit:  22:59:55
    Veränderung zu letztem SK:  0.07%
    Letzter SK:  13.86 ( -1.14%)

    Sany Heavy Industry Letzter SK:  13.86 ( 0.00%)
    Vivendi
    Akt. Indikation:  10.16 / 10.24
    Uhrzeit:  22:57:31
    Veränderung zu letztem SK:  -0.10%
    Letzter SK:  10.21 ( 0.59%)

    Wienerberger
    Akt. Indikation:  32.02 / 32.18
    Uhrzeit:  22:59:55
    Veränderung zu letztem SK:  -0.19%
    Letzter SK:  32.16 ( 0.75%)

    Zumtobel
    Akt. Indikation:  6.06 / 6.17
    Uhrzeit:  22:59:55
    Veränderung zu letztem SK:  -0.41%
    Letzter SK:  6.14 ( 2.33%)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Amag, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Verbund, Semperit, Bawag, EVN, Österreichische Post, AT&S, Strabag, Agrana, Immofinanz, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Pierer Mobility, S Immo, RHI Magnesita, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy.


    Random Partner

    Porr
    Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 28. Februar (Wiener Börse 2.0)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 27. Februar (Rapid und die Bildung)

    » BSN Spitout Wiener Börse: Bawag macht Ränge gut

    » Österreich-Depots: stock3 mit Österreich-Fokus 39. Titel im dad.at-Depot...

    » Börsegeschichte 28.2.: Intercell, Amag, Bawag (Börse Geschichte) (BörseG...

    » Zahlen vom Flughafen, News von Porr, CA Immo, S Immo, Post, Research zu ...

    » Nachlese: Dominik Hojas würde den österreichischen Kapitalmarkt am liebs...

    » Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder ...

    » Wiener Börse zu Mittag schwächer: Do&Co, Semperit und Palfinger gesucht,...

    » Börsenradio Live-Blick 28/2: Fünfter DAX-Rekord in Folge? Baader Bank si...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A36XA1
    AT0000A2TTP4
    AT0000A2VYD6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Siemens Energy
      #gabb #1549

      Featured Partner Video

      Sporthalle ohne Fenster

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 15. Februar 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1...

      Books josefchladek.com

      Shomei Tomatsu
      I am king
      1972
      Shashin Hyoronsha

      Victor Staaf
      This city is yours!
      2022
      Self published

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void

      Daido Moriyama
      Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
      1994
      Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing