Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Amag: Analysten rechnen mit kurzfristigen Druck auf die Ergebnisse


Amag
Akt. Indikation:  27.60 / 28.60
Uhrzeit:  22:57:51
Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
Letzter SK:  28.20 ( -0.70%)

Erste Group
Akt. Indikation:  39.07 / 39.28
Uhrzeit:  23:00:52
Veränderung zu letztem SK:  0.22%
Letzter SK:  39.09 ( 0.23%)

30.06.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Wir bestätigen unsere Halten Empfehlung für AMAG , bei gleichzeitigem Reduzieren unseres Kursziels von EUR 53 auf EUR 50. Die niedrigeren Schätzungen für 2018 und 2019 sind der Hauptgrund für das veränderte Kursziel. Das Segment Walzen muss weiter Produkt Qualifizierungsprozesse erdulden, die das kurzfristige Lieferungswachstum einschränken und Hochlaufkosten hinzufügen. Die Ergebnisse des Segments Metall sollten durch Neuzustellungen der Elektrolysezellen (limitiert das Lieferungswachstum für 2018 und 2019) und höhere Alumina Preise negativ beeinflusst werden.

Wir reduzieren die Gewinn pro Aktie Schätzungen für 2018 und 2019 um 13%. Wir inkludieren EUR 5 Mio. als negativen Effekt durch die 10% US Aluminium Einfuhrzölle in 2018, zusätzlich EUR 6 Mio. als Hochlaufkosten für die Expansion des Werks Ranshofen in 2018, höhere Alumina Preise (über 60% seit Jahresbeginn) für 2018, niedrigeres Lieferungswachstum im Segment Metall, aufgrund von Neuzustellungen der Elektrolysezellen für 2018 und 2019.

Die US Aluminium Einfuhrzölle sollten hauptsächlich die gewalzten Produkte die von Österreich in die USA exportiert werden betreffen. Der Zoll auf Primäraluminium exportiert von Kanada in die USA, sollte vom höheren US Midwest Premium (mehr als verdoppelt seit Jahresanfang auf USD 400- 500/t) kompensiert werden.

Ausblick. Unserer Meinung nach bleibt der langfristige Ausblick für AMAG solide. AMAG fokussiert sich auf hochqualitative gewalzte Aluminium Produkte (~69% vom jährlichen Umsatz und ~64% vom jährlichen EBITDA) und die Premiumbewertung reflektiert diese Strategie. Die globale Nachfrage nach gewalzten Produkten sollte bei einer durschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 4% 2017-2022e auf 32mt wachsen. AMAGs derzeitige Produktionskapazität für gewalzte Produkte von 225kt sollte sich auf über 300kt (angenommenes Wachstum von 8% p. a.) in 2022 laut unserer Schätzung erhöhen. Der Schrotteinsatz von 75-80% ist bereits auf optimalem Niveau, wenn man die Produktspezifikationen berücksichtigt. Kurzfristig, wie in den 2Q18 Schätzungen bereits gezeigt, erwarten wir, dass volatile Rohstoffpreise, Produktqualifizierungsprozesse und Neuzustellungen der Elektrolysezellen Druck auf kurzfristige Ergebnisse ausüben. Wir behalten unsere Halten Empfehlung und senken unser Kursziel von EUR 53 auf EUR 50, wegen niedrigeren kurzfristigen Schätzungen.

Companies im Artikel

Amag

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Aluminium
Show latest Report (14.03.2015)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Amag-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Baader Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Erste Group

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (23.06.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Amag © Martina Draper/photaq



Aktien auf dem Radar:DO&CO, Rosenbauer, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, SBO, Rosgix, Porr, Uniqa, VIG, CA Immo, Österreichische Post, AT&S, ams-Osram, Frequentis, Kostad, Marinomed Biotech, Warimpex, S Immo, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Strabag, Zumtobel, Flughafen Wien, Athos Immobilien, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

FACC
Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A36G37
AT0000A32406
AT0000A2B667
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(2), AT&S(1), Erste Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(1)
    Star der Stunde: Porr 4.07%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), Bawag(1), RBI(1)
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.84%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.04%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Verbund(1), Kapsch TrafficCom(1)
    Star der Stunde: Strabag 0.57%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.28%
    Star der Stunde: AT&S 0.64%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.82%

    Featured Partner Video

    Zertifikat des Tages #2: Risikoarm erstmals ATX-Exposure aufbauen? Erste ATX-Garant 24-27 als aktuelle Idee

    Structures are my best Friends. Mein Name ist Christian Drastil und ich bin Host der Zertifikate Podcasts auf audio-cd.at, da gibt es die monatliche "Zertifikate Party" jeweils zum Verfalls...

    Books josefchladek.com

    Jürgen Bürgin & Jörg Rubbert
    Livin' in the Hood
    2023
    Verlag Kettler

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Giulia Šlapková & Miroslav Šlapka
    Seeing Vyšehrad
    2023
    Self published

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Inbox: Amag: Analysten rechnen mit kurzfristigen Druck auf die Ergebnisse


    30.06.2018, 4374 Zeichen

    30.06.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Wir bestätigen unsere Halten Empfehlung für AMAG , bei gleichzeitigem Reduzieren unseres Kursziels von EUR 53 auf EUR 50. Die niedrigeren Schätzungen für 2018 und 2019 sind der Hauptgrund für das veränderte Kursziel. Das Segment Walzen muss weiter Produkt Qualifizierungsprozesse erdulden, die das kurzfristige Lieferungswachstum einschränken und Hochlaufkosten hinzufügen. Die Ergebnisse des Segments Metall sollten durch Neuzustellungen der Elektrolysezellen (limitiert das Lieferungswachstum für 2018 und 2019) und höhere Alumina Preise negativ beeinflusst werden.

    Wir reduzieren die Gewinn pro Aktie Schätzungen für 2018 und 2019 um 13%. Wir inkludieren EUR 5 Mio. als negativen Effekt durch die 10% US Aluminium Einfuhrzölle in 2018, zusätzlich EUR 6 Mio. als Hochlaufkosten für die Expansion des Werks Ranshofen in 2018, höhere Alumina Preise (über 60% seit Jahresbeginn) für 2018, niedrigeres Lieferungswachstum im Segment Metall, aufgrund von Neuzustellungen der Elektrolysezellen für 2018 und 2019.

    Die US Aluminium Einfuhrzölle sollten hauptsächlich die gewalzten Produkte die von Österreich in die USA exportiert werden betreffen. Der Zoll auf Primäraluminium exportiert von Kanada in die USA, sollte vom höheren US Midwest Premium (mehr als verdoppelt seit Jahresanfang auf USD 400- 500/t) kompensiert werden.

    Ausblick. Unserer Meinung nach bleibt der langfristige Ausblick für AMAG solide. AMAG fokussiert sich auf hochqualitative gewalzte Aluminium Produkte (~69% vom jährlichen Umsatz und ~64% vom jährlichen EBITDA) und die Premiumbewertung reflektiert diese Strategie. Die globale Nachfrage nach gewalzten Produkten sollte bei einer durschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 4% 2017-2022e auf 32mt wachsen. AMAGs derzeitige Produktionskapazität für gewalzte Produkte von 225kt sollte sich auf über 300kt (angenommenes Wachstum von 8% p. a.) in 2022 laut unserer Schätzung erhöhen. Der Schrotteinsatz von 75-80% ist bereits auf optimalem Niveau, wenn man die Produktspezifikationen berücksichtigt. Kurzfristig, wie in den 2Q18 Schätzungen bereits gezeigt, erwarten wir, dass volatile Rohstoffpreise, Produktqualifizierungsprozesse und Neuzustellungen der Elektrolysezellen Druck auf kurzfristige Ergebnisse ausüben. Wir behalten unsere Halten Empfehlung und senken unser Kursziel von EUR 53 auf EUR 50, wegen niedrigeren kurzfristigen Schätzungen.

    Companies im Artikel

    Amag

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Aluminium
    Show latest Report (14.03.2015)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Amag-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Baader Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Erste Group

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
    Show latest Report (23.06.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Amag © Martina Draper/photaq





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #592: Ma-Ma-Ma-Matejka zum ATX, Strabag geht es an, weiter hinten The Wild Rosinger, ganz hinten eine Frechheit




    Amag
    Akt. Indikation:  27.60 / 28.60
    Uhrzeit:  22:57:51
    Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
    Letzter SK:  28.20 ( -0.70%)

    Erste Group
    Akt. Indikation:  39.07 / 39.28
    Uhrzeit:  23:00:52
    Veränderung zu letztem SK:  0.22%
    Letzter SK:  39.09 ( 0.23%)



     

    Bildnachweis

    1. Amag , (© Martina Draper/photaq)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Rosenbauer, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, SBO, Rosgix, Porr, Uniqa, VIG, CA Immo, Österreichische Post, AT&S, ams-Osram, Frequentis, Kostad, Marinomed Biotech, Warimpex, S Immo, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Strabag, Zumtobel, Flughafen Wien, Athos Immobilien, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria.


    Random Partner

    FACC
    Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Amag, (© Martina Draper/photaq)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A36G37
    AT0000A32406
    AT0000A2B667
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(2), AT&S(1), Erste Group(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(1)
      Star der Stunde: Porr 4.07%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), Bawag(1), RBI(1)
      Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.84%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.04%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Verbund(1), Kapsch TrafficCom(1)
      Star der Stunde: Strabag 0.57%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.28%
      Star der Stunde: AT&S 0.64%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.82%

      Featured Partner Video

      Zertifikat des Tages #2: Risikoarm erstmals ATX-Exposure aufbauen? Erste ATX-Garant 24-27 als aktuelle Idee

      Structures are my best Friends. Mein Name ist Christian Drastil und ich bin Host der Zertifikate Podcasts auf audio-cd.at, da gibt es die monatliche "Zertifikate Party" jeweils zum Verfalls...

      Books josefchladek.com

      Jürgen Bürgin & Jörg Rubbert
      Livin' in the Hood
      2023
      Verlag Kettler

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Peter Bialobrzeski
      Give my Regards to Elizabeth
      2020
      Hartmann Projects

      Nobuyoshi Araki
      Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
      2016
      Kawade Shobo Shinsha

      Adrianna Ault
      Levee
      2023
      Void