Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Bodenbildung wird noch abgewartet, dann zugekauft


S&P 500 Letzter SK:  0.00 ( -0.88%)

21.10.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research: Noch zu Beginn der Woche konnten die Aktienmärkte nach dem scharfen Einbruch eine heftige Gegenbewegung nach oben verzeichnen, die im weiteren Wochenverlauf aber bereits wieder zu bröckeln begann. Prinzipiell ist das noch nichts Besorgnis erregendes: Auch nach dem scharfen Abverkauf Anfang des Jahres brauchte es erst eine gewisse Bodenbildung (im Februar rund eine Woche, Ende März sogar rund zwei Wochen, in beiden Fällen inklusive neuer Tiefstände unter dem Niveau des ersten starken Abverkaufs) bevor der Markt wieder auf einen längeren Erholungspfad umschwenkte. Ein solches Muster ist für uns auch derzeit die wahrscheinlichste Entwicklung, weshalb wir die Korrektur zwar als Gelegenheit zum Aktien-Aufstocken sehen; mit der konkreten Erhöhung unserer bisher nur recht geringen Aktien-Übergewichtung in unseren Muster-Portfolios (Multi-Asset Strategy) warten wir aber noch auf eine solche Bodenbildung samt konkreter kfr. Kauf-Signale unserer wichtigsten kurzfristigen Aktienmarktindikatoren (Vola-Indikator etc.), die bisher noch nicht erfolgt sind. Wir werden entsprechende Änderungen sofort mittels Kurzaussendung kommunizieren.

Die angelaufene US-Berichtssaison liefert bis dato die erwartete fundamentale Unterstützung: von den (zugegeben erst knapp 10 %) bisher berichteten S&P 500 Unternehmensergebnissen konnten 71 % die Umsatz- und 90 % die Gewinnerwartungen übertreffen (letzteres ein überdurchschnittlicher Wert). Wir erwarten, dass die Berichtssaison auch weiter gut verlaufen wird. Auch der Wirtschaftsausblick (insbesondere für die USA, aber auch für Europa) bleibt unterstützend. Die Abschwächung Chinas und das steigende US-Zinsniveau ist vor allem für Emerging Markets ein Problem, hier gehen wir auch weiterhin von einer Underperformance gegenüber etablierten Aktienmärkten aus. Was den Marktausblick verhageln könnte ist die Politik: eine völlige Eskalation des Streits mit China oder ein Ölpreisschock im Fall eines US-Iran-Konflikts nach den US-Mid-Term-Elections würde den Wirtschaftsausblick genug gefährden, um Aktienmärkte noch viel weiter nach unten zu ziehen. Das sollte aber auch der US-Regierung bewusst sein, die an einer solchen Entwicklung ebenfalls nicht interessiert sein kann und die selbst entscheiden kann, wie weit sie so eine Eskalation treibt. Gleiches gilt sinngemäß für den Budgetstreit Italiens, wo Italien bei einer Eskalation nur verlieren würde.

Company im Artikel

S&P 500 Letzter SK: ( 0.00%) 0.00

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
Show latest Report (20.10.2018)
 



Laptop, Chart, xtb © Martina Draper/photaq



Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex, American Express.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Captrace
Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYD6
AT0000A39UT1
AT0000A34CV6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1584

    Featured Partner Video

    SportWoche Podcast #104: Peter Stöger hat Geburtstag, Hans Huber und Christian Drastil gratulieren mit Facts

    In Folge #104 wird erstmals nach zwei Jahren der bisher fixe Samstags-Sendetermin aufgebrochen, denn am 11.4. startet sportgeschichte.at als Neuinterpretation mit Partner creAgency im Web und auf S...

    Books josefchladek.com

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Sergio Castañeira
    Limbo
    2023
    ediciones anómalas

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Inbox: Bodenbildung wird noch abgewartet, dann zugekauft


    21.10.2018, 3095 Zeichen

    21.10.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research: Noch zu Beginn der Woche konnten die Aktienmärkte nach dem scharfen Einbruch eine heftige Gegenbewegung nach oben verzeichnen, die im weiteren Wochenverlauf aber bereits wieder zu bröckeln begann. Prinzipiell ist das noch nichts Besorgnis erregendes: Auch nach dem scharfen Abverkauf Anfang des Jahres brauchte es erst eine gewisse Bodenbildung (im Februar rund eine Woche, Ende März sogar rund zwei Wochen, in beiden Fällen inklusive neuer Tiefstände unter dem Niveau des ersten starken Abverkaufs) bevor der Markt wieder auf einen längeren Erholungspfad umschwenkte. Ein solches Muster ist für uns auch derzeit die wahrscheinlichste Entwicklung, weshalb wir die Korrektur zwar als Gelegenheit zum Aktien-Aufstocken sehen; mit der konkreten Erhöhung unserer bisher nur recht geringen Aktien-Übergewichtung in unseren Muster-Portfolios (Multi-Asset Strategy) warten wir aber noch auf eine solche Bodenbildung samt konkreter kfr. Kauf-Signale unserer wichtigsten kurzfristigen Aktienmarktindikatoren (Vola-Indikator etc.), die bisher noch nicht erfolgt sind. Wir werden entsprechende Änderungen sofort mittels Kurzaussendung kommunizieren.

    Die angelaufene US-Berichtssaison liefert bis dato die erwartete fundamentale Unterstützung: von den (zugegeben erst knapp 10 %) bisher berichteten S&P 500 Unternehmensergebnissen konnten 71 % die Umsatz- und 90 % die Gewinnerwartungen übertreffen (letzteres ein überdurchschnittlicher Wert). Wir erwarten, dass die Berichtssaison auch weiter gut verlaufen wird. Auch der Wirtschaftsausblick (insbesondere für die USA, aber auch für Europa) bleibt unterstützend. Die Abschwächung Chinas und das steigende US-Zinsniveau ist vor allem für Emerging Markets ein Problem, hier gehen wir auch weiterhin von einer Underperformance gegenüber etablierten Aktienmärkten aus. Was den Marktausblick verhageln könnte ist die Politik: eine völlige Eskalation des Streits mit China oder ein Ölpreisschock im Fall eines US-Iran-Konflikts nach den US-Mid-Term-Elections würde den Wirtschaftsausblick genug gefährden, um Aktienmärkte noch viel weiter nach unten zu ziehen. Das sollte aber auch der US-Regierung bewusst sein, die an einer solchen Entwicklung ebenfalls nicht interessiert sein kann und die selbst entscheiden kann, wie weit sie so eine Eskalation treibt. Gleiches gilt sinngemäß für den Budgetstreit Italiens, wo Italien bei einer Eskalation nur verlieren würde.

    Company im Artikel

    S&P 500 Letzter SK: ( 0.00%) 0.00

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
    Show latest Report (20.10.2018)
     



    Laptop, Chart, xtb © Martina Draper/photaq





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Zertifikate Party Österreich 04/24: Wie sich Societe Generale im Zertifikate-Geschäft aufgestellt hat




    S&P 500 Letzter SK:  0.00 ( -0.88%)


     

    Bildnachweis

    1. Laptop, Chart, xtb , (© Martina Draper/photaq)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex, American Express.


    Random Partner

    Captrace
    Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Laptop, Chart, xtb, (© Martina Draper/photaq)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYD6
    AT0000A39UT1
    AT0000A34CV6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1584

      Featured Partner Video

      SportWoche Podcast #104: Peter Stöger hat Geburtstag, Hans Huber und Christian Drastil gratulieren mit Facts

      In Folge #104 wird erstmals nach zwei Jahren der bisher fixe Samstags-Sendetermin aufgebrochen, denn am 11.4. startet sportgeschichte.at als Neuinterpretation mit Partner creAgency im Web und auf S...

      Books josefchladek.com

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles