Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







11.01.2019

CSGN SE- Credit Suisse startet Aktienrückkauf
ADEN SE- Adecco: BlackRock meldet Anteil von 5,21%
CFR SE- RICHEMONT Q3 UMSATZ 3,92 MRD €; ERW. 3,93 MRD €
ALO FP- Alstom-CEO deutet mögliches Scheitern des Siemens -JV an: Kreise

NDX1 - Nordex erhält 150-MW-Auftrag aus den USA
TIM - Lottoland bestätigt, über 4.01% an Zeal Network zu halten
KU2 - Kuka senkt Prognosen 2018 erneut - Abkühlung und Unwägbarkeiten HLE - Hella H1 ber. Ebit EU302 Mio, H1 ber. Ebit-Marge +8,6%
LHA - Lufthansa löst Air France nach 14 Jahren als Europas Nr. 1 ab

VOW3 - Der Automobilkonzern Volkswagen will frühere Manager zur Kasse bitten. Kurz vor Jahresende hat der Autobauer Klage gegen den in den USA inhaftierten Manager Oliver Schmidt eingereicht. VW will feststellen lassen, dass Schmidt schadensersatzpflichtig in Sachen Abgasskandal sei. Außerdem verlangen die Wolfsburger die Rückzahlung von Anwaltskosten. In Deutschland ist ein Ende der Ermittlungen zum Dieselskandal vorerst nicht absehbar. (Handelsblatt S. 20)

FORD -KRISE - Angesichts von drohenden Einschnitten im Kölner Werk des US-Autobauers Ford wird der Ruf nach der NRW- Landesregierung unter Führung von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) laut. "Die kritische Lage bei Ford ist seit mehr als einem Jahr bekannt. NRW-Ministerpräsident Laschet sollte sich sputen und intensiv mit der Ford-Krise befassen", sagte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut der Universität Duisburg-Essen. (Westdeutsche Allgemeine Zeitung/SZ S. 1 und 19/Handelsblatt S. 14/FAZ S. 22/Börsen-Zeitung S. 9)

DEUTSCHE BAHN - Der frühere Deutsche-Bahn-Chef Hartmut Mehdorn kritisiert die Rückkehr zur "alten Staatsbahn". Der Vorstand müsse unabhängiger von der Politik arbeiten können, fordert er. (FAZ S. 15)

CEC - Seit fast drei Monaten sucht Ceconomy, die Konzernmutter der Ketten Media-Markt und Saturn, nun schon einen neuen Vorstandschef. Die Besetzung scheint schwierig. Aufsichtsrat und Großaktionäre von Ceconomy sind sich nicht einmal darüber einig, welches Profil die Person haben sollte. Christoph Vilanek, Chef von Freenet , einer der Ceconomy- Großaktionäre, der 9,4 Prozent der Anteil an dem börsennotierten Unternehmen hält, hat da klare Vorstellungen. Doch die stimmen nicht unbedingt mit denen des Aufsichtsratsvorsitzenden Jürgen Fitschen, des ehemaligen Co-Chefs der Deutschen Bank, überein, der qua Amt eigentlich mit der Suche beauftragt ist. (SZ S. 17)

OSR - Ein Zeitungsinterview von Osram-Vorstandschef Olaf Berlien beschäftigt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). "Wir schauen uns das an", sagte eine Sprecherin der BaFin. Geprüft wird, ob es Anhaltspunkte für einen Verstoß gegen die Ad-hoc-Pflicht gibt. Berlien warnte in einem Interview mit der Augsburger Allgemeinen vor einer schlechten Geschäftsentwicklung. Er sagte, erste Daten deuteten darauf hin, dass das vergangene Quartal noch schwächer ausgefallen sei, als es manche Finanzexperten und das Unternehmen selbst erwartet hätten. Die Aussage setzte den Aktienkurs des Münchner Lichttechnikkonzerns schwer unter Druck. (Börsen-Zeitung S. 16)

LIEFERANDO - Jitse Groen, Chef des Essenslieferdiensts Lieferando und der Konzernmutter Takeaway, hat mit der Übernahme des Deutschlandgeschäfts der Berliner Delivery Hero große Pläne. Groen will einiges anders machen als Delivery-Hero-Chef Niklas Östberg und der britische Rivale Deliveroo. So will er die für 930 Millionen Euro übernommenen Marken einstampfen, aber die Mitarbeiter und den Betrieb behalten. Die Namen Lieferheld, Foodora und Pizza.de sollen vom deutschen Markt verschwinden. (Handelsblatt S. 19)

PORTA - Der frühere Deutsche-Post-Vorstand Jürgen Gerdes wird Geschäftsführer bei der Möbelgruppe Porta. Wie die Aufgabenverteilung der nun drei Geschäftsführer bei Porta aussehen soll, ist noch nicht final entschieden. Gerdes soll unter anderem der Expansion des Unternehmens, die etwas ins Stocken geraten sei, "mehr Dampf geben", sagt Gärtner. "Ich bin zwar kein Möbelspezialist", ergänzt Gerdes. Aber bei den Themen Digitalisierung, Onlinegeschäft und Logistik kenne er sich aus. (Handelsblatt S. 61)

PWC - PwC sieht sich im Rennen um neue Mandate im Zuge der gesetzlich geforderten Prüferrotation in aussichtsreicher Position. "Wir haben immer gesagt, dass wir die Hälfte der zur Rotation anstehenden großen Mandate holen wollen. Derzeit sieht es so aus, als würden wir das schaffen", sagt Deutschlandchef Ulrich Störk. PwC sei bislang in Ausschreibungen sehr erfolgreich gewesen. "Wir werden nach der Rotation mehr Dax -Mandate haben als vorher." (Börsen-Zeitung S. 11)

SIE - Siemens und Alstom prüfen weitere Zugeständnisse, um die Zustimmung der EU-Wettbewerbshüter für die geplante Fusion ihrer Bahntechniksparten zu erreichen. In Industriekreisen hieß es, die beiden Unternehmen diskutierten derzeit intensiv mit der EU-Kommission darüber, an welcher Stelle sie noch einmal nachlegen könnten. Entscheidungen seien aber noch keine gefallen, hieß es. (Handelsblatt S. 8)

GEORGSMARIENHÜTTE - Die Georgsmarienhütte muss wegen Preisabsprachen 85 Millionen Euro Bußgeld zahlen. Im Dezember habe das Bundeskartellamt den Bußgeld-Bescheid an die Georgsmarienhütte geschickt. Hinzu sollen kleinere Bußgelder gegen drei verantwortliche Personen kommen. (Rheinische Post)

Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.




Credit Suisse
Akt. Indikation:  10.23 / 10.45
Uhrzeit:  18:04:16
Veränderung zu letztem SK:  -1.41%
Letzter SK:  10.49 ( -1.01%)

DAX
Akt. Indikation:  11580.00 / 11580.00
Uhrzeit:  23:44:41
Veränderung zu letztem SK:  -0.27%
Letzter SK:  11611.51 ( -1.15%)

Delivery Hero
Akt. Indikation:  44.52 / 44.90
Uhrzeit:  18:52:24
Veränderung zu letztem SK:  -0.27%
Letzter SK:  44.83 ( -1.41%)

Ford Motor Co.
Akt. Indikation:  7.74 / 7.81
Uhrzeit:  18:38:57
Veränderung zu letztem SK:  -1.58%
Letzter SK:  7.90 ( -2.99%)

freenet
Akt. Indikation:  16.91 / 17.09
Uhrzeit:  18:52:24
Veränderung zu letztem SK:  -0.79%
Letzter SK:  17.13 ( -1.07%)

KUKA
Akt. Indikation:  37.25 / 38.00
Uhrzeit:  18:52:23
Veränderung zu letztem SK:  0.07%
Letzter SK:  37.60 ( -2.21%)

Lufthansa
Akt. Indikation:  13.15 / 13.20
Uhrzeit:  18:36:17
Veränderung zu letztem SK:  0.57%
Letzter SK:  13.10 ( -0.98%)

Nordex
Akt. Indikation:  9.00 / 9.12
Uhrzeit:  18:50:23
Veränderung zu letztem SK:  -0.08%
Letzter SK:  9.07 ( -3.67%)

Siemens
Akt. Indikation:  87.36 / 87.66
Uhrzeit:  18:52:23
Veränderung zu letztem SK:  -0.77%
Letzter SK:  88.19 ( -0.83%)

Volkswagen
Akt. Indikation:  142.00 / 142.50
Uhrzeit:  18:52:23
Veränderung zu letztem SK:  -1.28%
Letzter SK:  144.10 ( -0.93%)



Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , VIG , Flughafen Wien , Amag , Rosenbauer , Marinomed Biotech , Porr , SW Umwelttechnik , Andritz , Strabag , Kapsch TrafficCom , Zumtobel , Fabasoft , SBO .


Random Partner

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten




Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Frag Richy: Wie lege ich ein Depot an? | Börse Stuttgart | Frag Richy

    Wie lege ich eigentlich ein Depot an? Ein Depot ist der Grundstein für jedes Investment und gleichzeitig ist es jedoch eine Frage, die kaum ein Anleger zu stellen wagt. Doch was genau sollte i...

    Guten Morgen mit Osram, Volkswagen, Lufthansa, Delivery Hero, Siemens ...


    11.01.2019

    CSGN SE- Credit Suisse startet Aktienrückkauf
    ADEN SE- Adecco: BlackRock meldet Anteil von 5,21%
    CFR SE- RICHEMONT Q3 UMSATZ 3,92 MRD €; ERW. 3,93 MRD €
    ALO FP- Alstom-CEO deutet mögliches Scheitern des Siemens -JV an: Kreise

    NDX1 - Nordex erhält 150-MW-Auftrag aus den USA
    TIM - Lottoland bestätigt, über 4.01% an Zeal Network zu halten
    KU2 - Kuka senkt Prognosen 2018 erneut - Abkühlung und Unwägbarkeiten HLE - Hella H1 ber. Ebit EU302 Mio, H1 ber. Ebit-Marge +8,6%
    LHA - Lufthansa löst Air France nach 14 Jahren als Europas Nr. 1 ab

    VOW3 - Der Automobilkonzern Volkswagen will frühere Manager zur Kasse bitten. Kurz vor Jahresende hat der Autobauer Klage gegen den in den USA inhaftierten Manager Oliver Schmidt eingereicht. VW will feststellen lassen, dass Schmidt schadensersatzpflichtig in Sachen Abgasskandal sei. Außerdem verlangen die Wolfsburger die Rückzahlung von Anwaltskosten. In Deutschland ist ein Ende der Ermittlungen zum Dieselskandal vorerst nicht absehbar. (Handelsblatt S. 20)

    FORD -KRISE - Angesichts von drohenden Einschnitten im Kölner Werk des US-Autobauers Ford wird der Ruf nach der NRW- Landesregierung unter Führung von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) laut. "Die kritische Lage bei Ford ist seit mehr als einem Jahr bekannt. NRW-Ministerpräsident Laschet sollte sich sputen und intensiv mit der Ford-Krise befassen", sagte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut der Universität Duisburg-Essen. (Westdeutsche Allgemeine Zeitung/SZ S. 1 und 19/Handelsblatt S. 14/FAZ S. 22/Börsen-Zeitung S. 9)

    DEUTSCHE BAHN - Der frühere Deutsche-Bahn-Chef Hartmut Mehdorn kritisiert die Rückkehr zur "alten Staatsbahn". Der Vorstand müsse unabhängiger von der Politik arbeiten können, fordert er. (FAZ S. 15)

    CEC - Seit fast drei Monaten sucht Ceconomy, die Konzernmutter der Ketten Media-Markt und Saturn, nun schon einen neuen Vorstandschef. Die Besetzung scheint schwierig. Aufsichtsrat und Großaktionäre von Ceconomy sind sich nicht einmal darüber einig, welches Profil die Person haben sollte. Christoph Vilanek, Chef von Freenet , einer der Ceconomy- Großaktionäre, der 9,4 Prozent der Anteil an dem börsennotierten Unternehmen hält, hat da klare Vorstellungen. Doch die stimmen nicht unbedingt mit denen des Aufsichtsratsvorsitzenden Jürgen Fitschen, des ehemaligen Co-Chefs der Deutschen Bank, überein, der qua Amt eigentlich mit der Suche beauftragt ist. (SZ S. 17)

    OSR - Ein Zeitungsinterview von Osram-Vorstandschef Olaf Berlien beschäftigt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). "Wir schauen uns das an", sagte eine Sprecherin der BaFin. Geprüft wird, ob es Anhaltspunkte für einen Verstoß gegen die Ad-hoc-Pflicht gibt. Berlien warnte in einem Interview mit der Augsburger Allgemeinen vor einer schlechten Geschäftsentwicklung. Er sagte, erste Daten deuteten darauf hin, dass das vergangene Quartal noch schwächer ausgefallen sei, als es manche Finanzexperten und das Unternehmen selbst erwartet hätten. Die Aussage setzte den Aktienkurs des Münchner Lichttechnikkonzerns schwer unter Druck. (Börsen-Zeitung S. 16)

    LIEFERANDO - Jitse Groen, Chef des Essenslieferdiensts Lieferando und der Konzernmutter Takeaway, hat mit der Übernahme des Deutschlandgeschäfts der Berliner Delivery Hero große Pläne. Groen will einiges anders machen als Delivery-Hero-Chef Niklas Östberg und der britische Rivale Deliveroo. So will er die für 930 Millionen Euro übernommenen Marken einstampfen, aber die Mitarbeiter und den Betrieb behalten. Die Namen Lieferheld, Foodora und Pizza.de sollen vom deutschen Markt verschwinden. (Handelsblatt S. 19)

    PORTA - Der frühere Deutsche-Post-Vorstand Jürgen Gerdes wird Geschäftsführer bei der Möbelgruppe Porta. Wie die Aufgabenverteilung der nun drei Geschäftsführer bei Porta aussehen soll, ist noch nicht final entschieden. Gerdes soll unter anderem der Expansion des Unternehmens, die etwas ins Stocken geraten sei, "mehr Dampf geben", sagt Gärtner. "Ich bin zwar kein Möbelspezialist", ergänzt Gerdes. Aber bei den Themen Digitalisierung, Onlinegeschäft und Logistik kenne er sich aus. (Handelsblatt S. 61)

    PWC - PwC sieht sich im Rennen um neue Mandate im Zuge der gesetzlich geforderten Prüferrotation in aussichtsreicher Position. "Wir haben immer gesagt, dass wir die Hälfte der zur Rotation anstehenden großen Mandate holen wollen. Derzeit sieht es so aus, als würden wir das schaffen", sagt Deutschlandchef Ulrich Störk. PwC sei bislang in Ausschreibungen sehr erfolgreich gewesen. "Wir werden nach der Rotation mehr Dax -Mandate haben als vorher." (Börsen-Zeitung S. 11)

    SIE - Siemens und Alstom prüfen weitere Zugeständnisse, um die Zustimmung der EU-Wettbewerbshüter für die geplante Fusion ihrer Bahntechniksparten zu erreichen. In Industriekreisen hieß es, die beiden Unternehmen diskutierten derzeit intensiv mit der EU-Kommission darüber, an welcher Stelle sie noch einmal nachlegen könnten. Entscheidungen seien aber noch keine gefallen, hieß es. (Handelsblatt S. 8)

    GEORGSMARIENHÜTTE - Die Georgsmarienhütte muss wegen Preisabsprachen 85 Millionen Euro Bußgeld zahlen. Im Dezember habe das Bundeskartellamt den Bußgeld-Bescheid an die Georgsmarienhütte geschickt. Hinzu sollen kleinere Bußgelder gegen drei verantwortliche Personen kommen. (Rheinische Post)

    Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.




    Credit Suisse
    Akt. Indikation:  10.23 / 10.45
    Uhrzeit:  18:04:16
    Veränderung zu letztem SK:  -1.41%
    Letzter SK:  10.49 ( -1.01%)

    DAX
    Akt. Indikation:  11580.00 / 11580.00
    Uhrzeit:  23:44:41
    Veränderung zu letztem SK:  -0.27%
    Letzter SK:  11611.51 ( -1.15%)

    Delivery Hero
    Akt. Indikation:  44.52 / 44.90
    Uhrzeit:  18:52:24
    Veränderung zu letztem SK:  -0.27%
    Letzter SK:  44.83 ( -1.41%)

    Ford Motor Co.
    Akt. Indikation:  7.74 / 7.81
    Uhrzeit:  18:38:57
    Veränderung zu letztem SK:  -1.58%
    Letzter SK:  7.90 ( -2.99%)

    freenet
    Akt. Indikation:  16.91 / 17.09
    Uhrzeit:  18:52:24
    Veränderung zu letztem SK:  -0.79%
    Letzter SK:  17.13 ( -1.07%)

    KUKA
    Akt. Indikation:  37.25 / 38.00
    Uhrzeit:  18:52:23
    Veränderung zu letztem SK:  0.07%
    Letzter SK:  37.60 ( -2.21%)

    Lufthansa
    Akt. Indikation:  13.15 / 13.20
    Uhrzeit:  18:36:17
    Veränderung zu letztem SK:  0.57%
    Letzter SK:  13.10 ( -0.98%)

    Nordex
    Akt. Indikation:  9.00 / 9.12
    Uhrzeit:  18:50:23
    Veränderung zu letztem SK:  -0.08%
    Letzter SK:  9.07 ( -3.67%)

    Siemens
    Akt. Indikation:  87.36 / 87.66
    Uhrzeit:  18:52:23
    Veränderung zu letztem SK:  -0.77%
    Letzter SK:  88.19 ( -0.83%)

    Volkswagen
    Akt. Indikation:  142.00 / 142.50
    Uhrzeit:  18:52:23
    Veränderung zu letztem SK:  -1.28%
    Letzter SK:  144.10 ( -0.93%)



    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Bildnachweis

    1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , VIG , Flughafen Wien , Amag , Rosenbauer , Marinomed Biotech , Porr , SW Umwelttechnik , Andritz , Strabag , Kapsch TrafficCom , Zumtobel , Fabasoft , SBO .


    Random Partner

    KTM
    Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten




    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Frag Richy: Wie lege ich ein Depot an? | Börse Stuttgart | Frag Richy

      Wie lege ich eigentlich ein Depot an? Ein Depot ist der Grundstein für jedes Investment und gleichzeitig ist es jedoch eine Frage, die kaum ein Anleger zu stellen wagt. Doch was genau sollte i...