Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Kapsch TrafficCom-CEO: "Es schmerzt, das Unternehmen in dieser Verfassung zu sehen"

Magazine aktuell


#gabb aktuell



18.11.2020

Kapsch TrafficCom hat im 1. Halbjahr ein Minus beim Umsatz von 28 Prozent auf 257 Mio. Euro verbucht. Erklärt wird der Rückgang mit der Beendigung einiger Maut-Großprojekte  (etwa in Deutschland, Tschechien, Bulgarien). Das EBIT war mit -58 Mio. Euro negativ (Vorjahr: 9 Mio. Euro), was einer EBIT-Marge von -22 Prozent (Vorjahr: 2 Prozent) entspricht. Für die negative EBIT-Entwicklung im 1. Halbjahr 2020/21 waren laut Unternehmen mitunter Wertminderungen, Anpassungen von Projektmargen und Drohverlustrückstellungen, negative Währungseffekte sowie die Auswirkungen von Covid-19 verantwortlich. Das Periodenergebnis für das 1. Halbjahr des laufenden Geschäftsjahrs ging auf -54 Mio. zurück (Vorjahr: 2 Mio. Euro).

CEO Georg Kapsch: "Es schmerzt mich, das Unternehmen, das ich mit meinem Team praktisch von null aufbauen durfte, nach einer stetigen Aufwärtsentwicklung über die letzten 20 Jahre nun in dieser Verfassung zu sehen. Klar ist, wie wichtig es war, bereits vor dem Sommer ein Programm ins Leben zu rufen, um sowohl kurzfristige Kostensenkungsmaßnahmen zu definieren als auch die Basis für nachhaltiges Wachstum zu schaffen", so Georg Kapsch, CEO von Kapsch TafficCom.




 

Bildnachweis

1. Georg Kapsch (Kapsch TrafficCom AG) zum Thema Digitalisierung für http://boerse-social.com/2014/04/09/jedes_unternehmen_braucht_heute_eine_digitale_vision : "Die Kapsch Group beschäftigt sich seit 120 Jahren in vielfältiger Form mit Mobilität und Kommunikation. Beides hat durch die Digitalisierung eine neue Dimension erlangt. Digitalisierung ist ein Treiber für Innovation, wirkungsvolle Vernetzung und Effizienz in der Zusammenarbeit. Bei unseren Produkten und Lösungen setzen wir daher konsequent auf IP-Kommunikation. Ob bei Cloud-Lösungen für unsere Geschäftskunden, bei kooperativen Systemen im Straßenverkehr oder in der Bahnkommunikation: Wir arbeiten laufend an der Entwicklung neuer digitaler Möglichkeiten, um Mobilität und Kommunikation weiter zu verbessern – zum Wohle der Menschen. Selbstverständlich setzen wir auch in unserer täglichen Arbeit auf digitale Werkzeuge, wissen jedoch den Wert persönlicher und direkter Kommunikation weiterhin zu schätzen" (Bild: Kapsch AG)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, voestalpine, FACC, EVN, Palfinger, Rosgix, Flughafen Wien, Österreichische Post, BKS Bank Stamm, Polytec Group, Erste Group, Verbund, Cleen Energy, Hutter & Schrantz, Stadlauer Malzfabrik AG, Frequentis, Athos Immobilien, Telekom Austria, Pierer Mobility, Oberbank AG Stamm, AT&S, Amag, CA Immo, Marinomed Biotech, Porr, S Immo, VIG, Infineon.


Random Partner

Wienerberger
Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Georg Kapsch (Kapsch TrafficCom AG) zum Thema Digitalisierung für http://boerse-social.com/2014/04/09/jedes_unternehmen_braucht_heute_eine_digitale_vision : "Die Kapsch Group beschäftigt sich seit 120 Jahren in vielfältiger Form mit Mobilität und Kommunikation. Beides hat durch die Digitalisierung eine neue Dimension erlangt. Digitalisierung ist ein Treiber für Innovation, wirkungsvolle Vernetzung und Effizienz in der Zusammenarbeit. Bei unseren Produkten und Lösungen setzen wir daher konsequent auf IP-Kommunikation. Ob bei Cloud-Lösungen für unsere Geschäftskunden, bei kooperativen Systemen im Straßenverkehr oder in der Bahnkommunikation: Wir arbeiten laufend an der Entwicklung neuer digitaler Möglichkeiten, um Mobilität und Kommunikation weiter zu verbessern – zum Wohle der Menschen. Selbstverständlich setzen wir auch in unserer täglichen Arbeit auf digitale Werkzeuge, wissen jedoch den Wert persönlicher und direkter Kommunikation weiterhin zu schätzen" (Bild: Kapsch AG)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QM25
AT0000A2M532
AT0000A26J44
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Infineon
    #gabb #859

    Featured Partner Video

    Tag der Finali

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel — 4. Juni 2021

    Kapsch TrafficCom-CEO: "Es schmerzt, das Unternehmen in dieser Verfassung zu sehen"


    18.11.2020

    Kapsch TrafficCom hat im 1. Halbjahr ein Minus beim Umsatz von 28 Prozent auf 257 Mio. Euro verbucht. Erklärt wird der Rückgang mit der Beendigung einiger Maut-Großprojekte  (etwa in Deutschland, Tschechien, Bulgarien). Das EBIT war mit -58 Mio. Euro negativ (Vorjahr: 9 Mio. Euro), was einer EBIT-Marge von -22 Prozent (Vorjahr: 2 Prozent) entspricht. Für die negative EBIT-Entwicklung im 1. Halbjahr 2020/21 waren laut Unternehmen mitunter Wertminderungen, Anpassungen von Projektmargen und Drohverlustrückstellungen, negative Währungseffekte sowie die Auswirkungen von Covid-19 verantwortlich. Das Periodenergebnis für das 1. Halbjahr des laufenden Geschäftsjahrs ging auf -54 Mio. zurück (Vorjahr: 2 Mio. Euro).

    CEO Georg Kapsch: "Es schmerzt mich, das Unternehmen, das ich mit meinem Team praktisch von null aufbauen durfte, nach einer stetigen Aufwärtsentwicklung über die letzten 20 Jahre nun in dieser Verfassung zu sehen. Klar ist, wie wichtig es war, bereits vor dem Sommer ein Programm ins Leben zu rufen, um sowohl kurzfristige Kostensenkungsmaßnahmen zu definieren als auch die Basis für nachhaltiges Wachstum zu schaffen", so Georg Kapsch, CEO von Kapsch TafficCom.




     

    Bildnachweis

    1. Georg Kapsch (Kapsch TrafficCom AG) zum Thema Digitalisierung für http://boerse-social.com/2014/04/09/jedes_unternehmen_braucht_heute_eine_digitale_vision : "Die Kapsch Group beschäftigt sich seit 120 Jahren in vielfältiger Form mit Mobilität und Kommunikation. Beides hat durch die Digitalisierung eine neue Dimension erlangt. Digitalisierung ist ein Treiber für Innovation, wirkungsvolle Vernetzung und Effizienz in der Zusammenarbeit. Bei unseren Produkten und Lösungen setzen wir daher konsequent auf IP-Kommunikation. Ob bei Cloud-Lösungen für unsere Geschäftskunden, bei kooperativen Systemen im Straßenverkehr oder in der Bahnkommunikation: Wir arbeiten laufend an der Entwicklung neuer digitaler Möglichkeiten, um Mobilität und Kommunikation weiter zu verbessern – zum Wohle der Menschen. Selbstverständlich setzen wir auch in unserer täglichen Arbeit auf digitale Werkzeuge, wissen jedoch den Wert persönlicher und direkter Kommunikation weiterhin zu schätzen" (Bild: Kapsch AG)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, voestalpine, FACC, EVN, Palfinger, Rosgix, Flughafen Wien, Österreichische Post, BKS Bank Stamm, Polytec Group, Erste Group, Verbund, Cleen Energy, Hutter & Schrantz, Stadlauer Malzfabrik AG, Frequentis, Athos Immobilien, Telekom Austria, Pierer Mobility, Oberbank AG Stamm, AT&S, Amag, CA Immo, Marinomed Biotech, Porr, S Immo, VIG, Infineon.


    Random Partner

    Wienerberger
    Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Georg Kapsch (Kapsch TrafficCom AG) zum Thema Digitalisierung für http://boerse-social.com/2014/04/09/jedes_unternehmen_braucht_heute_eine_digitale_vision : "Die Kapsch Group beschäftigt sich seit 120 Jahren in vielfältiger Form mit Mobilität und Kommunikation. Beides hat durch die Digitalisierung eine neue Dimension erlangt. Digitalisierung ist ein Treiber für Innovation, wirkungsvolle Vernetzung und Effizienz in der Zusammenarbeit. Bei unseren Produkten und Lösungen setzen wir daher konsequent auf IP-Kommunikation. Ob bei Cloud-Lösungen für unsere Geschäftskunden, bei kooperativen Systemen im Straßenverkehr oder in der Bahnkommunikation: Wir arbeiten laufend an der Entwicklung neuer digitaler Möglichkeiten, um Mobilität und Kommunikation weiter zu verbessern – zum Wohle der Menschen. Selbstverständlich setzen wir auch in unserer täglichen Arbeit auf digitale Werkzeuge, wissen jedoch den Wert persönlicher und direkter Kommunikation weiterhin zu schätzen" (Bild: Kapsch AG)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QM25
    AT0000A2M532
    AT0000A26J44
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Infineon
      #gabb #859

      Featured Partner Video

      Tag der Finali

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel — 4. Juni 2021