Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Siemens Smart Infrastructure wählt AWS als bevorzugten Cloud-Anbieter für SAP-Umgebungen

04.12.2020

Amazon Web Services (AWS), ein Amazon.com-Unternehmen (NASDAQ: AMZN), gab heute bekannt, dass Siemens Smart Infrastructure, ein Geschäftsbereich der Siemens AG, der sich auf die Bereiche Energieverteilung und intelligente Gebäude konzentriert, seine SAP-Infrastruktur auf AWS umstellen wird. Das Unternehmen wird bis Ende 2021 über 20 „Enterprise Resource Planning (ERP)“- und „Supply Chain Management (SCM)“-Systeme, die auf SAP HANA basieren, auf AWS migrieren. Diese Systeme unterstützen geschäftskritische Prozesse in Bereichen wie Fertigung, Operations und Vertrieb in verschiedenen Geschäftsbereichen, darunter Building Products, Electrical Products, Digital Grid und Distribution Systems. Die Verlagerung dieser Workloads auf AWS wird Siemens Smart Infrastructure in die Lage versetzen, die Hardware-Aktualisierungszyklen deutlich zu verkürzen, die Agilität beim Testen und Implementieren neuer Systeme zu erhöhen und die Grundlage für die zukünftige Transformation des Unternehmens unter Einsatz der SAP S/4HANA-Technologie zu schaffen. Dies ist die erste Migration von SAP-Systemen im Produktivbetrieb in die Cloud im gesamten Konzern der Siemens AG, wobei Siemens Smart Infrastructure im Laufe der nächsten drei Jahre erhebliche Kosteneinsparungen erwartet.

Die Migration von SAP auf AWS bei Siemens Smart Infrastructure ist ein Kernbestandteil des strategischen Plans des Unternehmens, die Modernisierung seines Geschäfts zügig voranzutreiben. Durch die Zusammenarbeit mit AWS als dem bevorzugten Cloud-Anbieter für SAP wird Siemens Smart Infrastructure in der Lage sein, die SAP-Umgebungen des Unternehmens mit einer breiten Palette fortschrittlicher AWS-Technologien in Bereichen wie Analytik und Machine Learning zu integrieren, um so neue Geschäftswerte zu erschließen und Innovationen voranzutreiben. All dies war für Siemens Smart Infrastructure bisher nicht möglich, da die SAP-Systeme des Unternehmens in Rechenzentren an verschiedenen Standorten vom Rest des Unternehmens abgeschottet waren. Als Grundlage ihrer neuen Cloud-basierten SAP-Umgebung wird Siemens Smart Infrastructure eine breite Palette von „Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2)“-Instanzen von AWS nutzen, darunter speicheroptimierte R5-Instanzen für Echtzeit-Big-Data-Workloads sowie X1- und X1e-Instanzen für Hochleistungsdatenbanken, In-Memory-Datenbanken und andere speicherintensive Unternehmensanwendungen.

Siemens Smart Infrastructure und AWS begannen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit vor fünf Jahren, als Siemens damit begann, zentrale Teile seiner digitalen Gebäudetechnik in die Cloud zu verlagern. Das Unternehmen nutzt derzeit eine Reihe weiterer fortschrittlicher AWS-Dienste, darunter Amazon Aurora (eine MySQL- und PostgreSQL-kompatible relationale Datenbank, die für die Cloud entwickelt wurde), AWS Lambda (der serverlose Compute-Service von AWS) und Amazon Neptune (ein vollständig verwalteter Graph-Datenbank-Service).

„2020 war ein Jahr wie kein anderes, dennoch war AWS ein engagierter und vertrauenswürdiger Partner auf unserer Reise der digitalen Transformation“, sagte Sébastien Bey, CIO von Siemens Smart Infrastructure. „Unsere SAP-Umgebungen sind das Rückgrat unserer Organisation; durch die Verlagerung dieser grundlegenden Teile des Siemens-Geschäftsbereichs Smart Infrastructure zu AWS senken wir nicht nur die Kosten und verbessern den Service, den wir unseren internen Geschäftsbereichen anbieten, sondern ändern auch grundlegend die Art und Weise, wie wir die Technologie nutzen, um unser Geschäft zu transformieren, Innovationen einzuführen und Werte zu schaffen.“

„AWS ist erfreut darüber, an der Seite eines zukunftsorientierten und kundenorientierten Unternehmens wie Siemens Smart Infrastructure zu arbeiten, das Gebäude und Städte mit seinen fortschrittlichen Technologien miteinander vernetzt. AWS liefert bewährte Performance, Erkenntnisse und Agilität, um die Mission von Siemens Smart Infrastructure voranzutreiben, Kunden auf der ganzen Welt dabei zu helfen, ihre Infrastruktur auf die effizienteste und nachhaltigste Weise zu betreiben und unsere langfristige Zukunft auf diesem Planeten zu sichern“, sagte Carla Stratfold, Vice President für AWS Global Verticals and Strategic Accounts bei Amazon Web Services, Inc. „Organisationen auf der ganzen Welt vertrauen AWS ihre wichtigsten SAP-Workloads an, weil wir ihnen mit unserer unübertroffenen Erfolgsgeschichte, unserem breiten und tiefen Serviceangebot und unserer lebendigen Partner-Community bei der Transformation ihrer SAP-Landschaften helfen.“

Über Amazon Web Services

Seit 14 Jahren ist Amazon Web Services die umfassendste und am weitesten verbreitete Cloud-Plattform der Welt. AWS bietet über 175 voll ausgestattete Dienste für Computing, Speicher, Datenbanken, Networking, Analytik, Robotertechnik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), mobile Technologien, Sicherheit, Hybrid, Virtual und Augmented Reality (VR und AR), Medien und Anwendungsentwicklung, Bereitstellung sowie Management aus 77 Verfügbarkeitszonen (Availability Zones, AZs) in 24 geografischen Regionen, mit angekündigten Plänen für 15 weitere Verfügbarkeitszonen und fünf weitere AWS-Regionen in Indien, Indonesien, Japan, Spanien und der Schweiz. Millionen von Kunden – darunter die am schnellsten wachsenden Start-ups, größten Unternehmen und führenden Regierungsbehörden – vertrauen AWS, um ihre Infrastruktur mit Strom zu versorgen, agiler zu werden und Kosten zu senken. Mehr Informationen zu AWS erhalten Sie unter aws.amazon.com.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der von Amazon angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.com/about. Folgen Sie außerdem @AmazonNews.

Über Siemens

Siemens Smart Infrastructure (SI) prägt den Markt für intelligente, adaptive Infrastruktur für heute und die Zukunft. Das Unternehmen begegnet den drängenden Herausforderungen der Urbanisierung und des Klimawandels, indem es Energiesysteme, Gebäude und Industrien miteinander vernetzt. SI bietet seinen Kunden ein umfassendes End-to-End-Portfolio aus einer Hand – mit Produkten, Systemen, Lösungen und Dienstleistungen von der Stromerzeugung bis hin zum Endverbrauch. In einem zunehmend digitalisierten Ökosystem hilft das Unternehmen seinen Kunden zu wachsen und sich weiterzuentwickeln und trägt gleichzeitig zum Schutz unseres Planeten bei. SI schafft fürsorgliche Umgebungen. Siemens Smart Infrastructure hat seinen globalen Hauptsitz in Zug, Schweiz, und beschäftigt weltweit rund 72.000 Mitarbeiter.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.




 

Aktien auf dem Radar:FACC, Österreichische Post, Zumtobel, Frequentis, Agrana, Amag, Rosenbauer, Bawag, Flughafen Wien, voestalpine, DO&CO, EVN, Lenzing, Mayr-Melnhof, AMS, Erste Group, Palfinger, Pierer Mobility AG, UBM, Verbund, BKS Bank Stamm, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Stadlauer Malzfabrik AG, Deutsche Wohnen, Beiersdorf, RWE, Infineon, Delivery Hero, SAP, Covestro.


Random Partner

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: FACC(5), S&T(4), EVN(4), Wienerberger(2), AMS(1), Fabasoft(1), Verbund(1), CA Immo(1), Immofinanz(1)
    Star der Stunde: S Immo 1.67%, Rutsch der Stunde: FACC -5.09%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: EVN(2), S&T(1), Wienerberger(1), Mayr-Melnhof(1), CA Immo(1)
    Star der Stunde: DO&CO 2.88%, Rutsch der Stunde: Palfinger -1.87%
    Moneyboxer zu EVN
    #gabb #763

    Featured Partner Video

    Die 3 besten Lauftipps für 2021 (vom Profi)

    Nach einem, sagen wir mal, besonderen Jahr 2020 starten wir mit Motivation und Energie ins Jahr 2021. Damit die guten Vorsätze auch nachhaltig wirken, habe ich für euch die 3 besten Lauftipps für 2...

    Siemens Smart Infrastructure wählt AWS als bevorzugten Cloud-Anbieter für SAP-Umgebungen


    04.12.2020

    Amazon Web Services (AWS), ein Amazon.com-Unternehmen (NASDAQ: AMZN), gab heute bekannt, dass Siemens Smart Infrastructure, ein Geschäftsbereich der Siemens AG, der sich auf die Bereiche Energieverteilung und intelligente Gebäude konzentriert, seine SAP-Infrastruktur auf AWS umstellen wird. Das Unternehmen wird bis Ende 2021 über 20 „Enterprise Resource Planning (ERP)“- und „Supply Chain Management (SCM)“-Systeme, die auf SAP HANA basieren, auf AWS migrieren. Diese Systeme unterstützen geschäftskritische Prozesse in Bereichen wie Fertigung, Operations und Vertrieb in verschiedenen Geschäftsbereichen, darunter Building Products, Electrical Products, Digital Grid und Distribution Systems. Die Verlagerung dieser Workloads auf AWS wird Siemens Smart Infrastructure in die Lage versetzen, die Hardware-Aktualisierungszyklen deutlich zu verkürzen, die Agilität beim Testen und Implementieren neuer Systeme zu erhöhen und die Grundlage für die zukünftige Transformation des Unternehmens unter Einsatz der SAP S/4HANA-Technologie zu schaffen. Dies ist die erste Migration von SAP-Systemen im Produktivbetrieb in die Cloud im gesamten Konzern der Siemens AG, wobei Siemens Smart Infrastructure im Laufe der nächsten drei Jahre erhebliche Kosteneinsparungen erwartet.

    Die Migration von SAP auf AWS bei Siemens Smart Infrastructure ist ein Kernbestandteil des strategischen Plans des Unternehmens, die Modernisierung seines Geschäfts zügig voranzutreiben. Durch die Zusammenarbeit mit AWS als dem bevorzugten Cloud-Anbieter für SAP wird Siemens Smart Infrastructure in der Lage sein, die SAP-Umgebungen des Unternehmens mit einer breiten Palette fortschrittlicher AWS-Technologien in Bereichen wie Analytik und Machine Learning zu integrieren, um so neue Geschäftswerte zu erschließen und Innovationen voranzutreiben. All dies war für Siemens Smart Infrastructure bisher nicht möglich, da die SAP-Systeme des Unternehmens in Rechenzentren an verschiedenen Standorten vom Rest des Unternehmens abgeschottet waren. Als Grundlage ihrer neuen Cloud-basierten SAP-Umgebung wird Siemens Smart Infrastructure eine breite Palette von „Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2)“-Instanzen von AWS nutzen, darunter speicheroptimierte R5-Instanzen für Echtzeit-Big-Data-Workloads sowie X1- und X1e-Instanzen für Hochleistungsdatenbanken, In-Memory-Datenbanken und andere speicherintensive Unternehmensanwendungen.

    Siemens Smart Infrastructure und AWS begannen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit vor fünf Jahren, als Siemens damit begann, zentrale Teile seiner digitalen Gebäudetechnik in die Cloud zu verlagern. Das Unternehmen nutzt derzeit eine Reihe weiterer fortschrittlicher AWS-Dienste, darunter Amazon Aurora (eine MySQL- und PostgreSQL-kompatible relationale Datenbank, die für die Cloud entwickelt wurde), AWS Lambda (der serverlose Compute-Service von AWS) und Amazon Neptune (ein vollständig verwalteter Graph-Datenbank-Service).

    „2020 war ein Jahr wie kein anderes, dennoch war AWS ein engagierter und vertrauenswürdiger Partner auf unserer Reise der digitalen Transformation“, sagte Sébastien Bey, CIO von Siemens Smart Infrastructure. „Unsere SAP-Umgebungen sind das Rückgrat unserer Organisation; durch die Verlagerung dieser grundlegenden Teile des Siemens-Geschäftsbereichs Smart Infrastructure zu AWS senken wir nicht nur die Kosten und verbessern den Service, den wir unseren internen Geschäftsbereichen anbieten, sondern ändern auch grundlegend die Art und Weise, wie wir die Technologie nutzen, um unser Geschäft zu transformieren, Innovationen einzuführen und Werte zu schaffen.“

    „AWS ist erfreut darüber, an der Seite eines zukunftsorientierten und kundenorientierten Unternehmens wie Siemens Smart Infrastructure zu arbeiten, das Gebäude und Städte mit seinen fortschrittlichen Technologien miteinander vernetzt. AWS liefert bewährte Performance, Erkenntnisse und Agilität, um die Mission von Siemens Smart Infrastructure voranzutreiben, Kunden auf der ganzen Welt dabei zu helfen, ihre Infrastruktur auf die effizienteste und nachhaltigste Weise zu betreiben und unsere langfristige Zukunft auf diesem Planeten zu sichern“, sagte Carla Stratfold, Vice President für AWS Global Verticals and Strategic Accounts bei Amazon Web Services, Inc. „Organisationen auf der ganzen Welt vertrauen AWS ihre wichtigsten SAP-Workloads an, weil wir ihnen mit unserer unübertroffenen Erfolgsgeschichte, unserem breiten und tiefen Serviceangebot und unserer lebendigen Partner-Community bei der Transformation ihrer SAP-Landschaften helfen.“

    Über Amazon Web Services

    Seit 14 Jahren ist Amazon Web Services die umfassendste und am weitesten verbreitete Cloud-Plattform der Welt. AWS bietet über 175 voll ausgestattete Dienste für Computing, Speicher, Datenbanken, Networking, Analytik, Robotertechnik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), mobile Technologien, Sicherheit, Hybrid, Virtual und Augmented Reality (VR und AR), Medien und Anwendungsentwicklung, Bereitstellung sowie Management aus 77 Verfügbarkeitszonen (Availability Zones, AZs) in 24 geografischen Regionen, mit angekündigten Plänen für 15 weitere Verfügbarkeitszonen und fünf weitere AWS-Regionen in Indien, Indonesien, Japan, Spanien und der Schweiz. Millionen von Kunden – darunter die am schnellsten wachsenden Start-ups, größten Unternehmen und führenden Regierungsbehörden – vertrauen AWS, um ihre Infrastruktur mit Strom zu versorgen, agiler zu werden und Kosten zu senken. Mehr Informationen zu AWS erhalten Sie unter aws.amazon.com.

    Über Amazon

    Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der von Amazon angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.com/about. Folgen Sie außerdem @AmazonNews.

    Über Siemens

    Siemens Smart Infrastructure (SI) prägt den Markt für intelligente, adaptive Infrastruktur für heute und die Zukunft. Das Unternehmen begegnet den drängenden Herausforderungen der Urbanisierung und des Klimawandels, indem es Energiesysteme, Gebäude und Industrien miteinander vernetzt. SI bietet seinen Kunden ein umfassendes End-to-End-Portfolio aus einer Hand – mit Produkten, Systemen, Lösungen und Dienstleistungen von der Stromerzeugung bis hin zum Endverbrauch. In einem zunehmend digitalisierten Ökosystem hilft das Unternehmen seinen Kunden zu wachsen und sich weiterzuentwickeln und trägt gleichzeitig zum Schutz unseres Planeten bei. SI schafft fürsorgliche Umgebungen. Siemens Smart Infrastructure hat seinen globalen Hauptsitz in Zug, Schweiz, und beschäftigt weltweit rund 72.000 Mitarbeiter.

    Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.




     

    Aktien auf dem Radar:FACC, Österreichische Post, Zumtobel, Frequentis, Agrana, Amag, Rosenbauer, Bawag, Flughafen Wien, voestalpine, DO&CO, EVN, Lenzing, Mayr-Melnhof, AMS, Erste Group, Palfinger, Pierer Mobility AG, UBM, Verbund, BKS Bank Stamm, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Stadlauer Malzfabrik AG, Deutsche Wohnen, Beiersdorf, RWE, Infineon, Delivery Hero, SAP, Covestro.


    Random Partner

    RCB
    Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: FACC(5), S&T(4), EVN(4), Wienerberger(2), AMS(1), Fabasoft(1), Verbund(1), CA Immo(1), Immofinanz(1)
      Star der Stunde: S Immo 1.67%, Rutsch der Stunde: FACC -5.09%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: EVN(2), S&T(1), Wienerberger(1), Mayr-Melnhof(1), CA Immo(1)
      Star der Stunde: DO&CO 2.88%, Rutsch der Stunde: Palfinger -1.87%
      Moneyboxer zu EVN
      #gabb #763

      Featured Partner Video

      Die 3 besten Lauftipps für 2021 (vom Profi)

      Nach einem, sagen wir mal, besonderen Jahr 2020 starten wir mit Motivation und Energie ins Jahr 2021. Damit die guten Vorsätze auch nachhaltig wirken, habe ich für euch die 3 besten Lauftipps für 2...