Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



24.09.2021

BG AV - Bawag-Inhaber bieten 7,5 Mio. Aktien via Platzierung an
RLF SW - Relief Therapeutics schreibt im Semester wegen gestiegener Kosten Verluste ROG SW - WHO empfiehlt vorbeugende Therapie bei Covid-Risikopatienten

AIR FP - Im Streit um den Umbau des Airbus-Konzerns und die Neuaufstellung der Flugzeugfertigung in Deutschland soll am kommenden Dienstag eine weitere Verhandlungsrunde zwischen der IG Metall und dem Airbus-Konzern in Hamburg stattfinden. Das sagte der 1. Bevollmächtigte und Geschäftsführer der IG Metall Augsburg, Michael Leppek, der Augsburger Allgemeinen. Zwei vorherige Gesprächsrunden waren ohne Ergebnis geblieben. Am Donnerstag haben sich die Ministerpräsidenten von Bayern und Niedersachsen, Markus Söder (CSU) und Stephan Weil (SPD) in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gewandt und sie gebeten, das Gespräch mit dem Airbus-Vorstand zu suchen. (Augsburger Allgemeine)

AZN LN - Astrazeneca ist bei einem Start-up eingestiegen, das eine neuartige RNA-Technologie entwickelt. Die von Robin Shattock, einem Impfstoffexperten des Imperial College London, gegründete Vaxequity könnte bei Erreichen bestimmter Meilensteine bei Entwicklung, Zulassung und Absatz ihrer Produkte bis zu 195 Millionen Dollar sowie Lizenzgebühren erhalten, teilte die Nummer 2 der britischen Pharmabranche mit. (Börsen-Zeitung)

DAI - Daimler steigt in Batterieunternehmen von Stellantis/Total ein DHER - Delivery Hero interessiert an 10-Minuten-Dienst Gorillas: Kreise EOAN - EON KAUFT MEHRHEIT AN STARTUP GRIDX, KEINE TERMS

SLT - - Der amerikanische Finanzinvestor Carlyle hat seinen Anteil am Münchner Verkehrstechnikspezialisten Schaltbau auf fast 75 Prozent erhöht. Das ist der Stand nach Ablauf einer ersten Übernahmefrist am Mittwoch. Diese verlängert sich nun um zwei Wochen bis zum 11. Oktober. Auf Basis des Zwischenstands dienten Schaltbau-Aktionäre bislang knapp 6 Prozent des Grundkapitals an. Eine Mindestquote gibt es nicht, da der Finanzinvestor bereits feste Zusagen für rund 69 Prozent des Aktienkapitals erhalten hat. Die größten Aktionäre verpflichteten sich zuvor, ihre Anteile abzugeben. (Börsen-Zeitung)

ALV - Allianz-Chef Oliver Bäte hat erste Details zur neuen Strategie genannt, die am 3. Dezember vorgestellt werden soll. "Ich würde auch aus Nachhaltigkeitssicht drei Themen in den Fokus bringen, die Grundprobleme der Gesellschaft sind. Erstens gute Antworten auf die Altersvorsorgeproblematik, zweitens Fortschritte im Gesundheitsbereich ohne Kostenexplosion und drittens bezahlbares Wohnen", sagte er. Der neue Dreijahresplan gilt ab dem kommenden Jahr bis ins Jahr 2024. Bätes bisherige zwei Strategiepläne mit gleicher Laufzeit waren vor allem von finanziellen Zielen geprägt. (Handelsblatt)

VNA - Der Londoner Hedgefonds Davidson Kempner will dem Vorstand von Deutsche Wohnen verbieten, dem Erwerber Vonovia weitere gut 6% der Deutsche-Wohnen-Aktien zu verschaffen. Der Investor hat dazu vor knapp zwei Wochen beim Landgericht Berlin eine einstweilige Verfügung gegen eine mögliche Kapitalerhöhung von Deutsche Wohnen und den Verkauf eigener Aktien an Vonovia beantragt. Davidson Kempner hält nach eigenen Angaben 3,2 % am Übernahmeziel. Die juristischen Schritte laufen aber wohl ins Leere, denn Vonovia hat die Mindestannahmeschwelle für das 19 Milliarden Euro schwere Übernahmeangebot fallenlassen und steht bereits kurz vor der angestrebten Mehrheit. Deutsche Wohnen kündigte an, sich gegen den Antrag zur Wehr zu setzen. (Börsen-Zeitung)

WDI - Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt gegen den ehemaligen Wirecard-Aufsichtsratschef Klaus Rehnig. Eine Sprecherin der Behörde bestätigte dem Handelsblatt auf Nachfrage den Eingang einer Geldwäsche-Verdachtsmeldung der Deutschen Bank. Demnach veranlasste Rehnig zwei Tage vor der Wirecard-Insolvenz im Juni 2020 den Verkauf von 303.040 Wirecard-Aktien im Wert von 5,6 Millionen Euro aus dem Depot seiner Ehefrau. Die Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte: "Wir ermitteln wie gewohnt ergebnisoffen in alle Richtungen." Rehnig hält die Ermittlungen für absurd: "Das ist alles dummes Zeug, weil irgendein Banker gedichtet hat und sich daraufhin die Behörden seit einem Jahr unterhalten", sagte der Ex-Aufsichtsratschef dem Handelsblatt. (Handelsblatt)

Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.




 

Bildnachweis

1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 66 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Mehr zum Thema

Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28C15
AT0000A2H9A6
AT0000A2BYH9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Wienerberger(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(3), Semperit(1)
    BSN MA-Event Andritz
    Star der Stunde: voestalpine 0.99%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.03%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(1), FACC(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 1%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Petro Welt Technologies(1)
    Star der Stunde: AT&S 0.52%, Rutsch der Stunde: SBO -0.82%

    Featured Partner Video

    Sonnen-Skitag

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. Oktober 2021

    Guten Morgen mit Wirecard, Bawag, Airbus, Vonovia, Astrazeneca, Allianz, Daimler ...


    24.09.2021

    BG AV - Bawag-Inhaber bieten 7,5 Mio. Aktien via Platzierung an
    RLF SW - Relief Therapeutics schreibt im Semester wegen gestiegener Kosten Verluste ROG SW - WHO empfiehlt vorbeugende Therapie bei Covid-Risikopatienten

    AIR FP - Im Streit um den Umbau des Airbus-Konzerns und die Neuaufstellung der Flugzeugfertigung in Deutschland soll am kommenden Dienstag eine weitere Verhandlungsrunde zwischen der IG Metall und dem Airbus-Konzern in Hamburg stattfinden. Das sagte der 1. Bevollmächtigte und Geschäftsführer der IG Metall Augsburg, Michael Leppek, der Augsburger Allgemeinen. Zwei vorherige Gesprächsrunden waren ohne Ergebnis geblieben. Am Donnerstag haben sich die Ministerpräsidenten von Bayern und Niedersachsen, Markus Söder (CSU) und Stephan Weil (SPD) in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gewandt und sie gebeten, das Gespräch mit dem Airbus-Vorstand zu suchen. (Augsburger Allgemeine)

    AZN LN - Astrazeneca ist bei einem Start-up eingestiegen, das eine neuartige RNA-Technologie entwickelt. Die von Robin Shattock, einem Impfstoffexperten des Imperial College London, gegründete Vaxequity könnte bei Erreichen bestimmter Meilensteine bei Entwicklung, Zulassung und Absatz ihrer Produkte bis zu 195 Millionen Dollar sowie Lizenzgebühren erhalten, teilte die Nummer 2 der britischen Pharmabranche mit. (Börsen-Zeitung)

    DAI - Daimler steigt in Batterieunternehmen von Stellantis/Total ein DHER - Delivery Hero interessiert an 10-Minuten-Dienst Gorillas: Kreise EOAN - EON KAUFT MEHRHEIT AN STARTUP GRIDX, KEINE TERMS

    SLT - - Der amerikanische Finanzinvestor Carlyle hat seinen Anteil am Münchner Verkehrstechnikspezialisten Schaltbau auf fast 75 Prozent erhöht. Das ist der Stand nach Ablauf einer ersten Übernahmefrist am Mittwoch. Diese verlängert sich nun um zwei Wochen bis zum 11. Oktober. Auf Basis des Zwischenstands dienten Schaltbau-Aktionäre bislang knapp 6 Prozent des Grundkapitals an. Eine Mindestquote gibt es nicht, da der Finanzinvestor bereits feste Zusagen für rund 69 Prozent des Aktienkapitals erhalten hat. Die größten Aktionäre verpflichteten sich zuvor, ihre Anteile abzugeben. (Börsen-Zeitung)

    ALV - Allianz-Chef Oliver Bäte hat erste Details zur neuen Strategie genannt, die am 3. Dezember vorgestellt werden soll. "Ich würde auch aus Nachhaltigkeitssicht drei Themen in den Fokus bringen, die Grundprobleme der Gesellschaft sind. Erstens gute Antworten auf die Altersvorsorgeproblematik, zweitens Fortschritte im Gesundheitsbereich ohne Kostenexplosion und drittens bezahlbares Wohnen", sagte er. Der neue Dreijahresplan gilt ab dem kommenden Jahr bis ins Jahr 2024. Bätes bisherige zwei Strategiepläne mit gleicher Laufzeit waren vor allem von finanziellen Zielen geprägt. (Handelsblatt)

    VNA - Der Londoner Hedgefonds Davidson Kempner will dem Vorstand von Deutsche Wohnen verbieten, dem Erwerber Vonovia weitere gut 6% der Deutsche-Wohnen-Aktien zu verschaffen. Der Investor hat dazu vor knapp zwei Wochen beim Landgericht Berlin eine einstweilige Verfügung gegen eine mögliche Kapitalerhöhung von Deutsche Wohnen und den Verkauf eigener Aktien an Vonovia beantragt. Davidson Kempner hält nach eigenen Angaben 3,2 % am Übernahmeziel. Die juristischen Schritte laufen aber wohl ins Leere, denn Vonovia hat die Mindestannahmeschwelle für das 19 Milliarden Euro schwere Übernahmeangebot fallenlassen und steht bereits kurz vor der angestrebten Mehrheit. Deutsche Wohnen kündigte an, sich gegen den Antrag zur Wehr zu setzen. (Börsen-Zeitung)

    WDI - Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt gegen den ehemaligen Wirecard-Aufsichtsratschef Klaus Rehnig. Eine Sprecherin der Behörde bestätigte dem Handelsblatt auf Nachfrage den Eingang einer Geldwäsche-Verdachtsmeldung der Deutschen Bank. Demnach veranlasste Rehnig zwei Tage vor der Wirecard-Insolvenz im Juni 2020 den Verkauf von 303.040 Wirecard-Aktien im Wert von 5,6 Millionen Euro aus dem Depot seiner Ehefrau. Die Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte: "Wir ermitteln wie gewohnt ergebnisoffen in alle Richtungen." Rehnig hält die Ermittlungen für absurd: "Das ist alles dummes Zeug, weil irgendein Banker gedichtet hat und sich daraufhin die Behörden seit einem Jahr unterhalten", sagte der Ex-Aufsichtsratschef dem Handelsblatt. (Handelsblatt)

    Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.




     

    Bildnachweis

    1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag.


    Random Partner

    Wiener Börse
    Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

    >> Besuchen Sie 66 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Mehr zum Thema

    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A28C15
    AT0000A2H9A6
    AT0000A2BYH9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Wienerberger(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(3), Semperit(1)
      BSN MA-Event Andritz
      Star der Stunde: voestalpine 0.99%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.03%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(1), FACC(1)
      Star der Stunde: Zumtobel 1%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.88%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Petro Welt Technologies(1)
      Star der Stunde: AT&S 0.52%, Rutsch der Stunde: SBO -0.82%

      Featured Partner Video

      Sonnen-Skitag

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. Oktober 2021