Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: Frequentis, CA Immo, S&T, Research zu Palfinger, RBI und Erste Group (Christine Petzwinkler)

Das Frequentis-Konsortium „BroadPort“ ist in der finalen Phase des EU-Projekts „BroadWay“ für sicherheitskritische Breitbandkommunikation. Das Projekt BroadWay entwickelt ein europaweites, interoperables mobiles Breitband-Kommunikationsnetz für Polizei, Rettungsdienste, Feuerwehr und andere Blaulichtorganisationen. Charlotte Rösener, New Business Development and Programme Manager bei Frequentis und Gründerin des Frequentis-Konsortiums: „Als innovatives europäisches Investitionsbeschaffungsprogramm zielt BroadWay darauf ab, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Ersthelfern und Organisationen im Bereich der Öffentlichen Sicherheit zu verbessern. Die Ergebnisse werden auf europäischer und nationaler Ebene sofort anwendbar sein.“
Frequentis ( Akt. Indikation:  25,00 /25,20, -2,71%)

CA Immo hat zwei neue Mietverträge in den neu errichteten Bürogebäuden Mississippi House und Missouri Park auf dem River City Prague Campus unterzeichnet, nämlich mit Pure Stage und Novo Nordisk. Nun sind laut CA Immo nur noch 40 Prozent der Büroflächen in diesen Gebäuden verfügbar. Darüber hinaus wurden Absichtserklärungen mit drei weiteren Mietern unterzeichnet, die potenziell zusätzliche 30 Prozent der gesamten Bürofläche mieten werden. Der Bau von Mississippi House und Missouri Park wurde im Juli 2021 abgeschlossen. Václav Jonáš, Managing Director von CA Immo Prag: „Nach der Unsicherheit auf dem Büromarkt im Jahr 2020 und im ersten Halbjahr 2021 sehen wir nun positive Signale, dass die Büromieter ihre geplanten Aktivitäten fortsetzen und in vielen Fällen ihre Büroflächen deutlich erweitern."
CA Immo ( Akt. Indikation:  37,15 /37,25, 0,27%)

S&T hat gestern den Capital Markets Day in virtueller Form abgehalten. CEO Hannes Niederhauser zeigte dabei seine aktuellen Highlights, aber auch Lowlights auf. Zum Highlight zählt mitunter das enorme Potenzial von IoT. Connectivity und 5G seien hier die großen Treiber. Während 2020 20,4 Mrd. Devices mit dem Internet verbunden waren, sollen es 2025 schon 75 Mrd. sein, 32 Mrd. mit 5G. Rund 75 Prozent des Umsatzes kommen bei S&T schon aus dem IoT-Geschäft, bis 2023 will man 100 Prozent Umsatz aus dem IoT-Bereich generieren. Geplant ist, das IT Service-Geschäft abzugeben. Die Verkaufserlöse (Transaktion könnte in der Range von 550 bis 700 Mio. Euro liegen) will man in Akquisitionen (Fokus auf Restrukturierungen) aber auch in weitere Aktienrückkäufe investieren. Als Lowlight strich Niederhauser den Chipmangel hervor, der den starken Auftragseingang nur beschränkt in Umsätze transformieren lässt. Bis Ende September haben sich die nicht gelieferten Bestellungen bereits auf 70 Mio. Euro summiert. Eine Besserung sei erst im Laufe 2022 zu erwarten, so Niederhauser. Im Chipbereich sei aktuell ein Verkäufer-Markt gegeben, entsprechend hätten sich auch die Preise entwickelt, so der CEO. Aktuell werden bei S&T Produkte so re-designt, dass kritische Chips ersetzt werden können. Der Umsatz wird im laufenden Jahr von der Chip-Knappheit betroffen sein, nicht aber die Margen, wie Niederhauser betont. Zu den weiteren Lowlights zählt das Nordamerika-Geschäft, das unter dem schwachen Dollar, dem schwächeren Avionik-Geschäft und ebenso dem Chipmangel leidet. Zudem habe man 2021 aufgrund von überhöhter Bewertungen auf größere M&A-Transaktionen verzichtet, zählt Niederhauser ein weiteres Lowlight auf.
S&T ( Akt. Indikation:  21,68 /21,72, 4,43%)

Research: Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Kauf-Empfehlung für S&T und das Kursziel von 31,0 Euro nach dem Kapitalmarkttag bestätigt. Die Analysten der Deutschen Bank bestätigen die Kauf-Empfehlung für Palfinger und heben das Kursziel von 39,0 auf 42,0 Euro an. Morgan Stanley bestätigt Raiffeisen Bank International mit Equalweight und erhöht das Kursziel von 24,0 auf 28,0 Euro, sowie die Erste Group mit Overweight und hebt auch hier das Kursziel an, nämlich von 42,0 auf 49,0 Euro.
Palfinger ( Akt. Indikation:  37,95 /38,15, 0,13%)
RBI ( Akt. Indikation:  23,74 /23,76, -1,62%)
Erste Group ( Akt. Indikation:  39,69 /39,71, -0,50%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 12.10.)

(12.10.2021)

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #30: Taktik und Fristen bei CPI / Immofinanz / S Immo




CA Immo
Akt. Indikation:  37.90 / 38.25
Uhrzeit:  22:36:46
Veränderung zu letztem SK:  0.07%
Letzter SK:  38.05 ( 1.33%)

Erste Group
Akt. Indikation:  40.27 / 40.47
Uhrzeit:  22:39:52
Veränderung zu letztem SK:  1.18%
Letzter SK:  39.90 ( 2.26%)

Frequentis
Akt. Indikation:  25.80 / 26.40
Uhrzeit:  22:33:46
Veränderung zu letztem SK:  0.77%
Letzter SK:  25.90 ( -0.77%)

Palfinger
Akt. Indikation:  35.40 / 35.70
Uhrzeit:  22:37:33
Veränderung zu letztem SK:  0.99%
Letzter SK:  35.20 ( 2.92%)

RBI
Akt. Indikation:  26.20 / 26.40
Uhrzeit:  22:21:22
Veränderung zu letztem SK:  0.15%
Letzter SK:  26.26 ( 2.18%)

S&T
Akt. Indikation:  19.87 / 20.06
Uhrzeit:  22:39:52
Veränderung zu letztem SK:  1.29%
Letzter SK:  19.71 ( -1.45%)



 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Porr, S Immo, Telekom Austria, Lenzing, CA Immo, UBM, DO&CO, Erste Group, EVN, Andritz, Agrana, Verbund, ATX, ATX Prime, ATX TR, VIG, OMV, AT&S, Gurktaler AG VZ, Polytec Group, startup300, Semperit, Strabag, voestalpine.


Random Partner

Wolftank-Adisa
Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Sanierung und Überwachungen von (Groß–)Tankanlagen und Umweltschutz-Dienstleistungen bei verseuchten Böden und Einrichtungen.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Digital Turbine – Der Telefonica Deal dürfte die Bullen auf den Plan ruf...

» BSN Spitout Wiener Börse: AT&S noch klarer an der ytd-Spitze

» Österreich-Depots: Wieder deutlich stärker

» Börsegeschichte 7.12.: Kapsch TrafficCom bei 72 Euro, VIG

» PIR-News: Zumtobel, Andritz, FACC, Erste Bank-Anlage-Studie, Research zu...

» Wiener Börse Plausch #30: Taktik und Fristen bei CPI / Immofinanz / S Im...

» Um 13 Uhr Update zu CPI / S Immo / Immofinanz; Citadel reduziert Do&Co-S...

» Wiener Börse zu Mittag deutlich stärker: Polytec, AT&S und Strabag gesucht

» Koninklijke DSM: neuer Schub mit Fokussierung auf das Lebensmittelgeschä...

» ATX-Trends: S Immo, Immofinanz, Zumtobel, Andritz, Flughafen Wien ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SUX8
AT0000A2S9Z0
AT0000A2QDR0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Polytec Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(3), Palfinger(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(2)
    Star der Stunde: AT&S 5.25%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.37%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Verbund(1), Frequentis(1)
    BSN Vola-Event Strabag
    BSN Vola-Event HelloFresh
    Alber zu AT&S
    Star der Stunde: Polytec Group 1.5%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.98%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch #21: Nachtrag zum Valneva-Flashcrash, Gerald Hörhan die Greta Thunberg des Kapitalmarkts

    Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in „Wiener Börse Plausch #21" wieder über das aktuelle Geschehen in ...


    Das Frequentis-Konsortium „BroadPort“ ist in der finalen Phase des EU-Projekts „BroadWay“ für sicherheitskritische Breitbandkommunikation. Das Projekt BroadWay entwickelt ein europaweites, interoperables mobiles Breitband-Kommunikationsnetz für Polizei, Rettungsdienste, Feuerwehr und andere Blaulichtorganisationen. Charlotte Rösener, New Business Development and Programme Manager bei Frequentis und Gründerin des Frequentis-Konsortiums: „Als innovatives europäisches Investitionsbeschaffungsprogramm zielt BroadWay darauf ab, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Ersthelfern und Organisationen im Bereich der Öffentlichen Sicherheit zu verbessern. Die Ergebnisse werden auf europäischer und nationaler Ebene sofort anwendbar sein.“
    Frequentis ( Akt. Indikation:  25,00 /25,20, -2,71%)

    CA Immo hat zwei neue Mietverträge in den neu errichteten Bürogebäuden Mississippi House und Missouri Park auf dem River City Prague Campus unterzeichnet, nämlich mit Pure Stage und Novo Nordisk. Nun sind laut CA Immo nur noch 40 Prozent der Büroflächen in diesen Gebäuden verfügbar. Darüber hinaus wurden Absichtserklärungen mit drei weiteren Mietern unterzeichnet, die potenziell zusätzliche 30 Prozent der gesamten Bürofläche mieten werden. Der Bau von Mississippi House und Missouri Park wurde im Juli 2021 abgeschlossen. Václav Jonáš, Managing Director von CA Immo Prag: „Nach der Unsicherheit auf dem Büromarkt im Jahr 2020 und im ersten Halbjahr 2021 sehen wir nun positive Signale, dass die Büromieter ihre geplanten Aktivitäten fortsetzen und in vielen Fällen ihre Büroflächen deutlich erweitern."
    CA Immo ( Akt. Indikation:  37,15 /37,25, 0,27%)

    S&T hat gestern den Capital Markets Day in virtueller Form abgehalten. CEO Hannes Niederhauser zeigte dabei seine aktuellen Highlights, aber auch Lowlights auf. Zum Highlight zählt mitunter das enorme Potenzial von IoT. Connectivity und 5G seien hier die großen Treiber. Während 2020 20,4 Mrd. Devices mit dem Internet verbunden waren, sollen es 2025 schon 75 Mrd. sein, 32 Mrd. mit 5G. Rund 75 Prozent des Umsatzes kommen bei S&T schon aus dem IoT-Geschäft, bis 2023 will man 100 Prozent Umsatz aus dem IoT-Bereich generieren. Geplant ist, das IT Service-Geschäft abzugeben. Die Verkaufserlöse (Transaktion könnte in der Range von 550 bis 700 Mio. Euro liegen) will man in Akquisitionen (Fokus auf Restrukturierungen) aber auch in weitere Aktienrückkäufe investieren. Als Lowlight strich Niederhauser den Chipmangel hervor, der den starken Auftragseingang nur beschränkt in Umsätze transformieren lässt. Bis Ende September haben sich die nicht gelieferten Bestellungen bereits auf 70 Mio. Euro summiert. Eine Besserung sei erst im Laufe 2022 zu erwarten, so Niederhauser. Im Chipbereich sei aktuell ein Verkäufer-Markt gegeben, entsprechend hätten sich auch die Preise entwickelt, so der CEO. Aktuell werden bei S&T Produkte so re-designt, dass kritische Chips ersetzt werden können. Der Umsatz wird im laufenden Jahr von der Chip-Knappheit betroffen sein, nicht aber die Margen, wie Niederhauser betont. Zu den weiteren Lowlights zählt das Nordamerika-Geschäft, das unter dem schwachen Dollar, dem schwächeren Avionik-Geschäft und ebenso dem Chipmangel leidet. Zudem habe man 2021 aufgrund von überhöhter Bewertungen auf größere M&A-Transaktionen verzichtet, zählt Niederhauser ein weiteres Lowlight auf.
    S&T ( Akt. Indikation:  21,68 /21,72, 4,43%)

    Research: Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Kauf-Empfehlung für S&T und das Kursziel von 31,0 Euro nach dem Kapitalmarkttag bestätigt. Die Analysten der Deutschen Bank bestätigen die Kauf-Empfehlung für Palfinger und heben das Kursziel von 39,0 auf 42,0 Euro an. Morgan Stanley bestätigt Raiffeisen Bank International mit Equalweight und erhöht das Kursziel von 24,0 auf 28,0 Euro, sowie die Erste Group mit Overweight und hebt auch hier das Kursziel an, nämlich von 42,0 auf 49,0 Euro.
    Palfinger ( Akt. Indikation:  37,95 /38,15, 0,13%)
    RBI ( Akt. Indikation:  23,74 /23,76, -1,62%)
    Erste Group ( Akt. Indikation:  39,69 /39,71, -0,50%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 12.10.)

    (12.10.2021)

    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #30: Taktik und Fristen bei CPI / Immofinanz / S Immo




    CA Immo
    Akt. Indikation:  37.90 / 38.25
    Uhrzeit:  22:36:46
    Veränderung zu letztem SK:  0.07%
    Letzter SK:  38.05 ( 1.33%)

    Erste Group
    Akt. Indikation:  40.27 / 40.47
    Uhrzeit:  22:39:52
    Veränderung zu letztem SK:  1.18%
    Letzter SK:  39.90 ( 2.26%)

    Frequentis
    Akt. Indikation:  25.80 / 26.40
    Uhrzeit:  22:33:46
    Veränderung zu letztem SK:  0.77%
    Letzter SK:  25.90 ( -0.77%)

    Palfinger
    Akt. Indikation:  35.40 / 35.70
    Uhrzeit:  22:37:33
    Veränderung zu letztem SK:  0.99%
    Letzter SK:  35.20 ( 2.92%)

    RBI
    Akt. Indikation:  26.20 / 26.40
    Uhrzeit:  22:21:22
    Veränderung zu letztem SK:  0.15%
    Letzter SK:  26.26 ( 2.18%)

    S&T
    Akt. Indikation:  19.87 / 20.06
    Uhrzeit:  22:39:52
    Veränderung zu letztem SK:  1.29%
    Letzter SK:  19.71 ( -1.45%)



     

    Bildnachweis

    1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Porr, S Immo, Telekom Austria, Lenzing, CA Immo, UBM, DO&CO, Erste Group, EVN, Andritz, Agrana, Verbund, ATX, ATX Prime, ATX TR, VIG, OMV, AT&S, Gurktaler AG VZ, Polytec Group, startup300, Semperit, Strabag, voestalpine.


    Random Partner

    Wolftank-Adisa
    Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Sanierung und Überwachungen von (Groß–)Tankanlagen und Umweltschutz-Dienstleistungen bei verseuchten Böden und Einrichtungen.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Digital Turbine – Der Telefonica Deal dürfte die Bullen auf den Plan ruf...

    » BSN Spitout Wiener Börse: AT&S noch klarer an der ytd-Spitze

    » Österreich-Depots: Wieder deutlich stärker

    » Börsegeschichte 7.12.: Kapsch TrafficCom bei 72 Euro, VIG

    » PIR-News: Zumtobel, Andritz, FACC, Erste Bank-Anlage-Studie, Research zu...

    » Wiener Börse Plausch #30: Taktik und Fristen bei CPI / Immofinanz / S Im...

    » Um 13 Uhr Update zu CPI / S Immo / Immofinanz; Citadel reduziert Do&Co-S...

    » Wiener Börse zu Mittag deutlich stärker: Polytec, AT&S und Strabag gesucht

    » Koninklijke DSM: neuer Schub mit Fokussierung auf das Lebensmittelgeschä...

    » ATX-Trends: S Immo, Immofinanz, Zumtobel, Andritz, Flughafen Wien ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SUX8
    AT0000A2S9Z0
    AT0000A2QDR0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Polytec Group(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(3), Palfinger(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(2)
      Star der Stunde: AT&S 5.25%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.37%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Verbund(1), Frequentis(1)
      BSN Vola-Event Strabag
      BSN Vola-Event HelloFresh
      Alber zu AT&S
      Star der Stunde: Polytec Group 1.5%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.98%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch #21: Nachtrag zum Valneva-Flashcrash, Gerald Hörhan die Greta Thunberg des Kapitalmarkts

      Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in „Wiener Börse Plausch #21" wieder über das aktuelle Geschehen in ...