Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: FACC, Wienerberger, Andritz, Valneva, Addiko, Sportradar, Mayr-Melnhof, CA Immo, Research zu Andritz, A1 Telekom Austria, RBI (Christine Petzwinkler)

09.11.2021, 7169 Zeichen

Gewinnwarnung bei FACC: Bei Auseinandersetzungen mit einem Lieferanten aus den Vereinigten Arabischen Emriaten, die auf das Jahr 2011 zurückgehen, wurden von Gerichten am Verfahrensstandort London Entscheidungen gegen FACC getroffen. Laut FACC konnten diese, entgegen gutachterlicher Einschätzung der FACC Anwälte, in dieser Form nicht erwartet werden. Daher kann laut FACC die aktuelle EBIT Guidance für das Geschäftsjahr 2021 nicht eingehalten werden und wird auf den Bereich von -25 bis -30 Mio. Euro revidiert. Im Zuge der Halbjahreszahlen stellte FACC ein EBIT auf Jahressicht "im leicht positiven Bereich" in Aussicht. "Bei der Causa ging es um Haftungsfragen aufgrund eines nicht zustandegekommenen Vertragsvolumens", so FACC IR-Manager Florian Heindl gegenüber Börse Social.
Für die Analysten der Baader Bank sind dies "wirklich schlechte Nachrichten", auch wenn sie nicht mit dem operativen Geschäft zusammenhängen. FACC war laut Baader Bank bisher zuversichtlich, Vereinbarungen mit Banken einzuhalten (Nettofinanzschulden/EBITDA unter 5,25x), dies wird nach Meinung der Analysten voraussichtlich nicht mehr möglich sein und das Unternehmen muss mit seinen Banken über neue Lösungen diskutieren. Die Baader-Analysten bestätigen ihr Reduce-Rating für FACC mit Kursziel 8,5 Euro.
FACC ( Akt. Indikation:  8,76 /8,80, -1,79%)

In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz der Wienerberger-Gruppe auf 2,9 Mrd. Euro, ein Plus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2020: 2,5 Mrd. Euro). Das EBITDA LFL wuchs um 19 Prozent auf 509,1 Mio. Euro, unterstützt durch proaktives Margenmanagement und strikte Kostendisziplin, wie das Unternehmen betont. Das Nettoergebnis verbesserte sich um 43,3 Prozent auf 227,3 Mio. Euro. Dank bisher erfolgreichem Wachstumskurs erhöht Wienerberger somit seine Gesamt-EBITDA-LFL-Prognose für 2021 auf 650 Mio. Euro (davor 620 bis 640 Mio. Euro). Darin nicht enthalten ist laut Wienerberger ein zusätzlicher EBITDA-Beitrag aus M&A in Höhe von rund 15 Mio. Euro, der für 2021 erwartet wird. "Wienerberger konnte im Q3 mit einem EBITDA leicht über den Erwartungen, einem deutlich höheren Nettogewinn und einem angehobenen Jahresziel überzeugen", fassen die Analysten von Raiffeisen Research zusammen.
Wienerberger ( Akt. Indikation:  33,50 /33,54, 5,21%)

Andritz mit neuen Aufträgen: Das Unterenhmen erhielt von Welspun Advanced Materials, Indien, den Auftrag zur Lieferung einer kompletten neXline spunlace-Linie für die Produktion von Rollenware und Feuchttüchern aus Vliesstoff für das neue Werk in Hyderabad, Telangana. Die Kapazität der Linie beträgt bis zu drei Tonnen pro Stunde. Die Linie soll im 4. Quartal 2021 in Betrieb gehen. Die Andritz Spunlace-Linie mit hoher Kapazität wird verschiedene Kunststoff- oder Naturfasern wie Polyester, Viskose und Baumwolle verarbeiten. Des weiteren erhielt Andritz vom brasilianischen Zellstoffproduzenten Suzano den Auftrag zur Lieferung modernster und Ressourcen schonender Technologien für alle wichtige Prozessinseln in der Faserproduktions- und Chemikalienrückgewinnungsanlage für das Projekt Cerrado in Brasilien. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Halbjahr 2024 geplant.
Andritz ( Akt. Indikation:  47,02 /47,06, 0,51%)

Valneva wird am 16. November auf der Jefferies Healthcare Conference in London teilnehmen. Valnevas Chief Executive Officer Thomas Lingelbach und der amtierende Finanzvorstand David Lawrence werden insbesondere die Impfstoffkandidaten des Unternehmens im Spätstadium vorstellen. Valnevas Präsentation findet am 16. November 2021 um 16:20 Uhr GMT statt.
Valneva ( Akt. Indikation:  18,03 /18,04, -1,02%)

Neue Deals für Sportradar: Basketball Australia und Sportradar haben eine Vereinbarung über die Integritätsüberwachung nationaler Basketballwettbewerbe in den nächsten zwei Jahren geschlossen. Bei der Partnerschaft wird Sportradar Integrity Services die Wettüberwachung und Berichterstattung über das Universal Fraud Detection System (UFDS) für über 150 Spiele bereitstellen, darunter die Women's National Basketball League (WNBL) und die U20 Australian Championships. Das UFDS ist laut Sportradar ein fortschrittliches und bewährtes Wettüberwachungssystem, das von anerkannten Experten im Bereich Sportwetten und Integrität unabhängig bewertet und verifiziert wurde. Des weiteren informiert Sportradar, dass FIBA 3x3, die Disziplin, die in diesem Sommer in Tokio 2020 ihr olympisches Debüt feierte, die neueste Sportart, die sich für das Universal Fraud Detection System (UFDS) von Sportradar Integrity Services angemeldet hat. Sportradar Integrity Services ist eine Einheit der an der Nasdaq notierten und in der Schweiz ansässigen Sportradar.

Die Addiko Bank AG hat einen Entwurf des SREP Bescheids für 2022 erhalten, der eine Säule-2-Anforderung (P2R) von 3,25 Prozent vorsieht (gegenüber aktuell 4,1 Prozent, welches zur Gänze in hartem Kernkapital CET1 gehalten werden muss), wovon mindestens 56,25 Prozent in hartem Kernkapital (Common Equity Tier 1 - CET 1) und 75 Prozent in Kernkapital (Tier 1 capital) gehalten werden müssen. Laut Addiko bleiben die Zielkapitalisierung und Dividendenpolitik derzeit unberührt und werden im Zuge der Aktualisierung der mittelfristigen Ziele der Bank mit der Aufsichtsbehörde abgestimmt.
Addiko Bank ( Akt. Indikation:  14,15 /14,25, -9,84%)

Die Mayr-Melnhof Gruppe (MM) hat sich der weltweiten Initiative „Business Ambition for 1.5°C“ angeschlossen, um durch geeignete Maßnahmen zur Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad beizutragen. Im Rahmen dieser Plattform, die unter anderen vom UN Global Compact und der Science Based Targets Initiative (SBTi) ins Leben gerufen wurde, verpflichtet sich MM zur Setzung wissenschaftsbasierter Klimaziele.
Mayr-Melnhof ( Akt. Indikation:  179,20 /179,60, -0,33%)

Wie berichtet, hat der CA Immo-Mehrheitsaktionär Starwood die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung beantragt, die über Sonderdividenden von in Summe 5,00 Euro je Aktie beschließen soll. Die CA Immo beruft die HV (virtuell) für 30.11.2021 ein und betont, dass man derzeit über eine robuste Bilanz und eine hohe Cash-Position, verbunden mit einer äußerst geringen Verschuldung, verfügt. Daher geht CA Immo davon aus, trotz Sonderdividende den Verschuldungsgrad weiterhin innerhalb des definierten strategischen Zielkorridors halten zu können. Der Vorstand beabsichtigt derzeit, die bisherige Dividendenpolitik beizubehalten.
CA Immo ( Akt. Indikation:  39,30 /39,35, 0,83%)

Research: Goldman Sachs bestätigt Andritz mit Kaufen und erhöht das Kursziel von 55,0 auf 57,0 Euro. HSBC bestätigt für A1 Telekom Austria mit Kaufen und erhöht das Kursziel von 8,1 auf 8,4 Euro. Mediobanca bestätigt RBI mit Übergewichten und erhöht das Kursziel von 25,0 auf 35,0 Euro. JPMorgan bestätigt RBI ebenso mit Übergewichten und erhöht das Kursziel von 25,0 auf 33,0 Euro. Autonomous Research bleibt bei Raiffeisen Bank International auch auf Outperform und erhöht das Kursziel von 31,6 auf 37,0 Euro.
Andritz ( Akt. Indikation:  47,02 /47,06, 0,51%)
Telekom Austria ( Akt. Indikation:  7,58 /7,61, -0,33%)
RBI ( Akt. Indikation:  28,76 /28,80, 0,00%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 09.11.)


(09.11.2021)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: ATX TR in week 32 with muscles, Wienerberger on top




Addiko Bank
Akt. Indikation:  10.40 / 10.60
Uhrzeit:  18:55:20
Veränderung zu letztem SK:  0.48%
Letzter SK:  10.45 ( -0.48%)

Andritz
Akt. Indikation:  48.96 / 49.40
Uhrzeit:  18:58:20
Veränderung zu letztem SK:  0.57%
Letzter SK:  48.90 ( 0.20%)

CA Immo
Akt. Indikation:  32.15 / 32.40
Uhrzeit:  18:58:20
Veränderung zu letztem SK:  0.55%
Letzter SK:  32.10 ( 0.94%)

FACC
Akt. Indikation:  7.48 / 7.57
Uhrzeit:  18:58:20
Veränderung zu letztem SK:  0.47%
Letzter SK:  7.49 ( 0.00%)

Mayr-Melnhof
Akt. Indikation:  159.40 / 160.20
Uhrzeit:  18:58:20
Veränderung zu letztem SK:  0.50%
Letzter SK:  159.00 ( 0.51%)

RBI
Akt. Indikation:  13.66 / 13.72
Uhrzeit:  19:00:20
Veränderung zu letztem SK:  1.11%
Letzter SK:  13.54 ( 1.50%)

Telekom Austria
Akt. Indikation:  6.40 / 6.44
Uhrzeit:  18:58:20
Veränderung zu letztem SK:  0.63%
Letzter SK:  6.38 ( 0.31%)

Valneva
Akt. Indikation:  9.95 / 10.05
Uhrzeit:  18:59:20
Veränderung zu letztem SK:  -1.10%
Letzter SK:  10.11 ( 1.00%)

Wienerberger
Akt. Indikation:  24.82 / 24.90
Uhrzeit:  18:58:20
Veränderung zu letztem SK:  0.49%
Letzter SK:  24.74 ( 1.73%)



 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Kapsch TrafficCom, UBM, VIG, Andritz, Semperit, Bawag, CA Immo, Lenzing, RBI, Athos Immobilien, Palfinger, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, UIAG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Verbund, Münchener Rück, Airbus Group, Fresenius Medical Care, Siemens, Deutsche Bank, Volkswagen Vz., Infineon.


Random Partner

Novomatic
Der Novomatic AG-Konzern ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter. Der Konzern verfügt über Standorte in mehr als 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 90 Staaten.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Zu schwer (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Austrian Stocks in English: ATX TR in week 32 with muscles, Wienerberger...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Rosenbauer, starker DAX

» BSN Spitout Wiener Börse: Lenzing, Uniqa, Mayr-Melnhof haben Moving Aver...

» Österreich-Depots: Do&Co-Zusatztrade mit Gewinn geschlossen (Depot Komme...

» Börsegeschichte 12.8: George Soros

» Reingehört bei Österreichische Post (boersen radio.at)

» Reingehört bei Polytec (boersen radio.at)

» PIR-News: Rosenbauer, Frequentis, DO & CO, Valneva, Polytec ... (Christi...

» Nachlese: Wienerberger und Jürgen Wahl (Christian Drastil)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VLN2
AT0000A2YAQ2
AT0000A2REB0


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event VIG
    BSN MA-Event VIG
    #gabb #1157

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/82: Österreich Plus Depot (boersenwerte) incl. AT&S und Strabag stark, Erste-Rätsel, Diana wars

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...


    09.11.2021, 7169 Zeichen

    Gewinnwarnung bei FACC: Bei Auseinandersetzungen mit einem Lieferanten aus den Vereinigten Arabischen Emriaten, die auf das Jahr 2011 zurückgehen, wurden von Gerichten am Verfahrensstandort London Entscheidungen gegen FACC getroffen. Laut FACC konnten diese, entgegen gutachterlicher Einschätzung der FACC Anwälte, in dieser Form nicht erwartet werden. Daher kann laut FACC die aktuelle EBIT Guidance für das Geschäftsjahr 2021 nicht eingehalten werden und wird auf den Bereich von -25 bis -30 Mio. Euro revidiert. Im Zuge der Halbjahreszahlen stellte FACC ein EBIT auf Jahressicht "im leicht positiven Bereich" in Aussicht. "Bei der Causa ging es um Haftungsfragen aufgrund eines nicht zustandegekommenen Vertragsvolumens", so FACC IR-Manager Florian Heindl gegenüber Börse Social.
    Für die Analysten der Baader Bank sind dies "wirklich schlechte Nachrichten", auch wenn sie nicht mit dem operativen Geschäft zusammenhängen. FACC war laut Baader Bank bisher zuversichtlich, Vereinbarungen mit Banken einzuhalten (Nettofinanzschulden/EBITDA unter 5,25x), dies wird nach Meinung der Analysten voraussichtlich nicht mehr möglich sein und das Unternehmen muss mit seinen Banken über neue Lösungen diskutieren. Die Baader-Analysten bestätigen ihr Reduce-Rating für FACC mit Kursziel 8,5 Euro.
    FACC ( Akt. Indikation:  8,76 /8,80, -1,79%)

    In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz der Wienerberger-Gruppe auf 2,9 Mrd. Euro, ein Plus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2020: 2,5 Mrd. Euro). Das EBITDA LFL wuchs um 19 Prozent auf 509,1 Mio. Euro, unterstützt durch proaktives Margenmanagement und strikte Kostendisziplin, wie das Unternehmen betont. Das Nettoergebnis verbesserte sich um 43,3 Prozent auf 227,3 Mio. Euro. Dank bisher erfolgreichem Wachstumskurs erhöht Wienerberger somit seine Gesamt-EBITDA-LFL-Prognose für 2021 auf 650 Mio. Euro (davor 620 bis 640 Mio. Euro). Darin nicht enthalten ist laut Wienerberger ein zusätzlicher EBITDA-Beitrag aus M&A in Höhe von rund 15 Mio. Euro, der für 2021 erwartet wird. "Wienerberger konnte im Q3 mit einem EBITDA leicht über den Erwartungen, einem deutlich höheren Nettogewinn und einem angehobenen Jahresziel überzeugen", fassen die Analysten von Raiffeisen Research zusammen.
    Wienerberger ( Akt. Indikation:  33,50 /33,54, 5,21%)

    Andritz mit neuen Aufträgen: Das Unterenhmen erhielt von Welspun Advanced Materials, Indien, den Auftrag zur Lieferung einer kompletten neXline spunlace-Linie für die Produktion von Rollenware und Feuchttüchern aus Vliesstoff für das neue Werk in Hyderabad, Telangana. Die Kapazität der Linie beträgt bis zu drei Tonnen pro Stunde. Die Linie soll im 4. Quartal 2021 in Betrieb gehen. Die Andritz Spunlace-Linie mit hoher Kapazität wird verschiedene Kunststoff- oder Naturfasern wie Polyester, Viskose und Baumwolle verarbeiten. Des weiteren erhielt Andritz vom brasilianischen Zellstoffproduzenten Suzano den Auftrag zur Lieferung modernster und Ressourcen schonender Technologien für alle wichtige Prozessinseln in der Faserproduktions- und Chemikalienrückgewinnungsanlage für das Projekt Cerrado in Brasilien. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Halbjahr 2024 geplant.
    Andritz ( Akt. Indikation:  47,02 /47,06, 0,51%)

    Valneva wird am 16. November auf der Jefferies Healthcare Conference in London teilnehmen. Valnevas Chief Executive Officer Thomas Lingelbach und der amtierende Finanzvorstand David Lawrence werden insbesondere die Impfstoffkandidaten des Unternehmens im Spätstadium vorstellen. Valnevas Präsentation findet am 16. November 2021 um 16:20 Uhr GMT statt.
    Valneva ( Akt. Indikation:  18,03 /18,04, -1,02%)

    Neue Deals für Sportradar: Basketball Australia und Sportradar haben eine Vereinbarung über die Integritätsüberwachung nationaler Basketballwettbewerbe in den nächsten zwei Jahren geschlossen. Bei der Partnerschaft wird Sportradar Integrity Services die Wettüberwachung und Berichterstattung über das Universal Fraud Detection System (UFDS) für über 150 Spiele bereitstellen, darunter die Women's National Basketball League (WNBL) und die U20 Australian Championships. Das UFDS ist laut Sportradar ein fortschrittliches und bewährtes Wettüberwachungssystem, das von anerkannten Experten im Bereich Sportwetten und Integrität unabhängig bewertet und verifiziert wurde. Des weiteren informiert Sportradar, dass FIBA 3x3, die Disziplin, die in diesem Sommer in Tokio 2020 ihr olympisches Debüt feierte, die neueste Sportart, die sich für das Universal Fraud Detection System (UFDS) von Sportradar Integrity Services angemeldet hat. Sportradar Integrity Services ist eine Einheit der an der Nasdaq notierten und in der Schweiz ansässigen Sportradar.

    Die Addiko Bank AG hat einen Entwurf des SREP Bescheids für 2022 erhalten, der eine Säule-2-Anforderung (P2R) von 3,25 Prozent vorsieht (gegenüber aktuell 4,1 Prozent, welches zur Gänze in hartem Kernkapital CET1 gehalten werden muss), wovon mindestens 56,25 Prozent in hartem Kernkapital (Common Equity Tier 1 - CET 1) und 75 Prozent in Kernkapital (Tier 1 capital) gehalten werden müssen. Laut Addiko bleiben die Zielkapitalisierung und Dividendenpolitik derzeit unberührt und werden im Zuge der Aktualisierung der mittelfristigen Ziele der Bank mit der Aufsichtsbehörde abgestimmt.
    Addiko Bank ( Akt. Indikation:  14,15 /14,25, -9,84%)

    Die Mayr-Melnhof Gruppe (MM) hat sich der weltweiten Initiative „Business Ambition for 1.5°C“ angeschlossen, um durch geeignete Maßnahmen zur Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad beizutragen. Im Rahmen dieser Plattform, die unter anderen vom UN Global Compact und der Science Based Targets Initiative (SBTi) ins Leben gerufen wurde, verpflichtet sich MM zur Setzung wissenschaftsbasierter Klimaziele.
    Mayr-Melnhof ( Akt. Indikation:  179,20 /179,60, -0,33%)

    Wie berichtet, hat der CA Immo-Mehrheitsaktionär Starwood die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung beantragt, die über Sonderdividenden von in Summe 5,00 Euro je Aktie beschließen soll. Die CA Immo beruft die HV (virtuell) für 30.11.2021 ein und betont, dass man derzeit über eine robuste Bilanz und eine hohe Cash-Position, verbunden mit einer äußerst geringen Verschuldung, verfügt. Daher geht CA Immo davon aus, trotz Sonderdividende den Verschuldungsgrad weiterhin innerhalb des definierten strategischen Zielkorridors halten zu können. Der Vorstand beabsichtigt derzeit, die bisherige Dividendenpolitik beizubehalten.
    CA Immo ( Akt. Indikation:  39,30 /39,35, 0,83%)

    Research: Goldman Sachs bestätigt Andritz mit Kaufen und erhöht das Kursziel von 55,0 auf 57,0 Euro. HSBC bestätigt für A1 Telekom Austria mit Kaufen und erhöht das Kursziel von 8,1 auf 8,4 Euro. Mediobanca bestätigt RBI mit Übergewichten und erhöht das Kursziel von 25,0 auf 35,0 Euro. JPMorgan bestätigt RBI ebenso mit Übergewichten und erhöht das Kursziel von 25,0 auf 33,0 Euro. Autonomous Research bleibt bei Raiffeisen Bank International auch auf Outperform und erhöht das Kursziel von 31,6 auf 37,0 Euro.
    Andritz ( Akt. Indikation:  47,02 /47,06, 0,51%)
    Telekom Austria ( Akt. Indikation:  7,58 /7,61, -0,33%)
    RBI ( Akt. Indikation:  28,76 /28,80, 0,00%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 09.11.)


    (09.11.2021)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Austrian Stocks in English: ATX TR in week 32 with muscles, Wienerberger on top




    Addiko Bank
    Akt. Indikation:  10.40 / 10.60
    Uhrzeit:  18:55:20
    Veränderung zu letztem SK:  0.48%
    Letzter SK:  10.45 ( -0.48%)

    Andritz
    Akt. Indikation:  48.96 / 49.40
    Uhrzeit:  18:58:20
    Veränderung zu letztem SK:  0.57%
    Letzter SK:  48.90 ( 0.20%)

    CA Immo
    Akt. Indikation:  32.15 / 32.40
    Uhrzeit:  18:58:20
    Veränderung zu letztem SK:  0.55%
    Letzter SK:  32.10 ( 0.94%)

    FACC
    Akt. Indikation:  7.48 / 7.57
    Uhrzeit:  18:58:20
    Veränderung zu letztem SK:  0.47%
    Letzter SK:  7.49 ( 0.00%)

    Mayr-Melnhof
    Akt. Indikation:  159.40 / 160.20
    Uhrzeit:  18:58:20
    Veränderung zu letztem SK:  0.50%
    Letzter SK:  159.00 ( 0.51%)

    RBI
    Akt. Indikation:  13.66 / 13.72
    Uhrzeit:  19:00:20
    Veränderung zu letztem SK:  1.11%
    Letzter SK:  13.54 ( 1.50%)

    Telekom Austria
    Akt. Indikation:  6.40 / 6.44
    Uhrzeit:  18:58:20
    Veränderung zu letztem SK:  0.63%
    Letzter SK:  6.38 ( 0.31%)

    Valneva
    Akt. Indikation:  9.95 / 10.05
    Uhrzeit:  18:59:20
    Veränderung zu letztem SK:  -1.10%
    Letzter SK:  10.11 ( 1.00%)

    Wienerberger
    Akt. Indikation:  24.82 / 24.90
    Uhrzeit:  18:58:20
    Veränderung zu letztem SK:  0.49%
    Letzter SK:  24.74 ( 1.73%)



     

    Bildnachweis

    1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Kapsch TrafficCom, UBM, VIG, Andritz, Semperit, Bawag, CA Immo, Lenzing, RBI, Athos Immobilien, Palfinger, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, UIAG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Verbund, Münchener Rück, Airbus Group, Fresenius Medical Care, Siemens, Deutsche Bank, Volkswagen Vz., Infineon.


    Random Partner

    Novomatic
    Der Novomatic AG-Konzern ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter. Der Konzern verfügt über Standorte in mehr als 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 90 Staaten.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Zu schwer (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Austrian Stocks in English: ATX TR in week 32 with muscles, Wienerberger...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Rosenbauer, starker DAX

    » BSN Spitout Wiener Börse: Lenzing, Uniqa, Mayr-Melnhof haben Moving Aver...

    » Österreich-Depots: Do&Co-Zusatztrade mit Gewinn geschlossen (Depot Komme...

    » Börsegeschichte 12.8: George Soros

    » Reingehört bei Österreichische Post (boersen radio.at)

    » Reingehört bei Polytec (boersen radio.at)

    » PIR-News: Rosenbauer, Frequentis, DO & CO, Valneva, Polytec ... (Christi...

    » Nachlese: Wienerberger und Jürgen Wahl (Christian Drastil)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VLN2
    AT0000A2YAQ2
    AT0000A2REB0


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event VIG
      BSN MA-Event VIG
      #gabb #1157

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/82: Österreich Plus Depot (boersenwerte) incl. AT&S und Strabag stark, Erste-Rätsel, Diana wars

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...