Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. CA Immo, AT&S, Christoph Boschan, Goldman Sachs, Spiderman-Hype, Toyota, Tesla

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Wiener Börse Plausch #35: Auflösung CA Immo-Frage, AT&S ytd und Malaysia, Peter Haidenek geht, Magnus Brunner

Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in Wiener Börse Plausch #34 wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. Heute geht es um die Auflösung der CA Immo-Frage, AT&S ytd und Malaysia, einen Short zu Immofinanz und Österr. Post, Magnus Brunner besitzt keine Aktien, Peter Haidenek verlässt Polytec, Update Hallo Semperit und einen Weihnachtssong von Della Torre, Maxian und Matejka)

_Erwähnt werden:

Die Dezember-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von der Rosinger Group, die sich mit einem Angebot an Listing-Interessierte UnternehmerInnen richtet und einen Rekord im Rosgix feiern kann.

Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprod ukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


Der Podcast für junge Anleger jeden Alters (00:15:28), 15.12.



Marktbericht Mi. 15.12.2021 - Ruhe auf dem Parkett - Anleger warten auf Notenbanken
Ruhe auf dem Parkett - Anleger warten auf Notenbanken - Aktien als Inflationsschutz?

Stehblues war Dienstag - Mittwoch war - Stehblues. Am Tag der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed drehte sich so gut wie kein Rad. Vermutlich will sich von den großen Adressen niemand so kurz vor dem Jahresende noch die Performance zerhacken lassen. Auch die US-Börsen öffnen wenig verändert. (Schlusskurse Frankfurt: DAX +0,15 % bei 15.476 Punkten. MDAX +0,42 % bei 34.333 Punkten) Und wer kann schon hineinsehen in die Köpfe der Notenbanker. Daher wird man wieder jedes einzelne Wort auf die Goldwaage legen. Vor allem die Worte, die möglicherweise bewusst gar nicht ausgesprochen werden. Ein vorgezogenes Weichnachtgeschenk gibt es bei Daimler. Die Angestellten dort bekommen als Dankeschön für die gute Arbeit in einem herausfordernden Jahr eine fette Jahresprämie von bis zu 6.000 Euro. Unsere Experten haben den Mittwoch genutzt, das große Bild zu zeichnen von den Chancen und Risiken der nahen Zukunft. Charttechnik ist ebenso dabei wie erstaunliche Zahlenwerke aus Unternehmen.

Alle Interviews hören sie außerdem in voller Länge auf www.brn-ag.de und der Börsenradio APP.


Börsenradio to go Marktbericht (00:24:35), 15.12.



Christoph Boschan: "Wiener Börse im Konzert der Platzhirsche platziert" - Covid-Recovery im Licht des großen Eigenkapita
Christoph Boschan: "Wiener Börse im Konzert der Platzhirsche platziert" - Covid-Recovery im Licht des großen Eigenkapitalbedarfs

Ein Vierteljahrtausend Wiener Börse geht zu Ende. Es war ein gutes Jubiläumsjahr, wenn auch leider im Schatten der Pandemie. Trotzdem sagt Dr. Christoph Boschan, CEO der Wiener Börse: "Wir haben viel gefeiert." Vielleicht wenig wienerisch erscheint der Blick in die Zukunft. Wo liegt der Schwerpunkt im 251. Jahr? "Langfristiger Wertzuwachs. Breit angelegtes, beständiges, lebensbegleitendes Aktiensparen - da kann man gar nichts falsch machen." Zum ATX Total Return: 2021 mit rund 40 % + überkompensiert. "Ein Verharren auf hohem Niveau. Best performing Index in der entwickelten Kapitalmarktwelt." Die Wiener Börse sei im Konzert der traditionellen Platzhirsche im Anleihen-Listing platziert. Schöne Momentaufnahme, "aber die Realität eines Privatanlegers sollte doch immer die langfristige Anlage sein."


Wiener Börse Podcast (00:10:27), 15.12.



Bankaktien: So können Sie von steigenden Zinsen profitieren
Handelsblatt Today vom 15.12.2021

Die Aktien der meisten Banken haben sich 2021 prächtig entwickelt. So stehen die Chancen fürs kommende Jahr.

Bankaktien galten lange als unattraktiv und krisenanfällig, doch die Zahlen nach Ausbruch der Corona-Pandemie zeigen klar: Sie gehören zu den Gewinnern dieser Zeit. Auf Jahressicht stehen in den Aktienindizes der westlichen Welt Bankaktien auf den vorderen Plätzen. Die Deutsche Bank konnte beispielsweise um über 20 Prozent zulegen, die ING Groep um 60 Prozent und der Kurs der Goldman Sachs-Aktie steht sogar fast um zwei Drittel höher als zu Jahresbeginn. Woher kommt dieser Aufschwung? Und wird er im Jahr 2022 anhalten?

Michael Maisch, stellvertretender Leiter des Handelsblatt Finanzressorts, stellt die These auf, dass die Branche von den niedrigen Erwartungen sogar profitiert. Im Interview spricht er auch über die größten Herausforderungen im kommenden Jahr und warum er bei der Börsenbewertung in Europa mehr Potenzial sieht als in den USA. Könnte man mit einem Investment in Bankaktien sogar von steigenden Leitzinsen profitieren?


Hier geht's zu unserer Umfrage, damit wir unseren Podcast nach Ihren Wünschen und Vorstellungen weiterentwickeln können. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

https://www.surveymonkey.de/r/SCLKGYQ


Das exklusive Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt Today-Hörerinnen und Hörer: www.handelsblatt.com/mehrfinanzen

Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gerne per Email an today@handelsblatt.com.


Handelsblatt Today (00:22:17), 15.12.



Euphorische Börse trotz Zins-Gift und der Spider-Man-Hype
16.12.2021 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ berichten die Finanzjournalisten Nando Sommerfeldt und Holger Zschäpitz über miese Mode-Zahlen, neue Kursfantasie bei Disney und Sony und einen lukrativen Abschied bei Airbus. Außerdem geht es um Inditex, H&M, Baywa, Rivian, Boeing.

"Alles auf Aktien" ist der tägliche Börsen-Shot aus der WELT-Wirtschaftsredaktion. Die Wirtschafts- und Finanzjournalisten Holger Zschäpitz, Anja Ettel, Philipp Vetter, Daniel Eckert und Nando Sommerfeldt diskutieren im Wechsel über die wichtigsten News an den Märkten und das Finanzthema des Tages. Außerdem gibt es jeden Tag eine Inspiration, die das Leben leichter machen soll. In nur zehn Minuten geht es um alles, was man aktuell über Aktien, ETFs, Fonds und erfolgreiche Geldanlage wissen sollte. Für erfahrene Anleger und Neueinsteiger. Montag bis Freitag, ab 5 Uhr morgens.

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

Außerdem neu bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

+++Werbung+++

Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen. Hier geht's zur App: Scalable Broker App


Alles auf Aktien (00:15:48), 16.12.



“Toyota killt Tesla” - Sotheby’s versteigert Aktien und welche Blockchain ist die Beste?
Episode #261 vom 16.12.2021

Kauft nicht, sagt die Fed. Kauft alles, sagt Sotheby’s. Die Börsen sind irgendwo dazwischen und machen Roblox runter. Apropos runter: Wieso steht der Bitcoin nicht mehr bei 700 Milliarden und wann laufen endlich 6 Billionen Dollar pro Tag die Blockchain runter?

Toyota (WKN: 853510), der zweitgrößte Autobauer der Welt, macht jetzt Elektro und der winzige Landsmann Mazda (WKN: 854131) erstarrt bei Kampfpreisen.

Cardano, Ethereum, Solana - welche Blockchain ist die Beste? Wir haben die Antwort!

Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 16.12.2021, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:22), 16.12.



Fenster 16: Die langfristige Anlagestrategie

In den letzten Fenstern des Börsenminute-Adventkalenders ging es um die Werkzeuge der Geldanlage. Jetzt geht es noch um den Werkzeugkoffer und was der alles beinhalten sollte. Hier gefällt mir die Drei Topf-Anlagestrategie von Capital Bank-Vorstand Constantin Veyder-Malberg. Zuerst investiert man in den Sicherheitstopf. Dort sind die eigene Immobilie, etwas Festgeld, womöglich eine Ablebensversicherung, wertvoller Schmuck, Bilder und andere Sachwerte drin wie grundsolide Aktien oder Aktienfonds. Das sind zum Beispiel Dividendenaristokraten, sprich Unternehmen, die seit Jahren kontinuierlich Gewinne ausschütten und schon mehrere Börsenkrisen überlebt haben. Dazu zählen etwa Procter & Gamble, Coca-Cola, Nestlé oder BASF. Zu Beginn und gerade bei kleineren Vermögen ist es zwecks Risikostreuung auch hier zu empfehlen nicht in Einzelunternehmen, sondern in Anteile eines Dividenden-Fonds zu veranlagen, der wiederum in mehrere Dividendenkaiser investiert. Und sollten die Zinsen und damit die Erträge von Schuldverschreibungen 2023 oder 2024 attraktiver sein, dann gehören in den Sicherheitstopf auch wieder top geratete Staatsanleihen. Aktuell halte ich diese Wertpapiere für unattraktiv.

Mein zweiter Topf ist der Kapitaltopf. Hier investiere ich langfristig breit gestreut in Wertpapiere, die mir zumindest eine Rendite von vier Prozent pro Jahr, besser etwas mehr liefern, damit ich mir meinen Lebensstandard langfristig erhalten und somit weiterhin mit meinen Freunden mithalten kann. Habe ich dann noch Geld über, kann ich damit einen dritten Topf, den Fun-Topf füllen. Er enthält spekulativere Aktien oder andere Anlageklassen, mit denen ich viel gewinnen aber auch alles verlieren kann. Diesen Investments sollte ich dann auch schon deutlich mehr Aufmerksamkeit und Zeit widmen.  Wenn Du Dich hingegen um Deine Geldveranlagung so gut wie gar nicht kümmern, aber dennoch nicht zuschauen möchtest, wie die Inflation Deine Spareinlagen auffrisst, dann bieten die Banken und Broker inzwischen auch schon für bescheidenere Ersparnisse eine weitgehend standardisierte Vermögensverwaltung an. Mehr dazu in Folge 17 des Börsenminute-Adventkalender.

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernehmen die Autorin, Julia Kistner und die DADAT Bank keine Haftung.

Musik und Sound Rechte: https://www.geldmeisterin.com/index.php/bm-sound-musik-rechte/

#Aktien # #Staatsanleihen #Anlagestrategie #Anlegen #Vorsorge #Diversifizieren #Sicherheitstopf #Geldveranlagung #Wertpapiere #Vorsorge #Sparen #Zinsen #Vermögen #Zinseszinseffekt #Geldanlage #Dividendenstrategie #Dividenden


Die Börsenminute (00:02:52), 16.12.



#21 (PwC1) PwC Österreich GmbH - Taxonomie: "Neue Welt der Regulierung leben, ESG wird zum Must-Have!“
#21 (PwC1) PwC Österreich GmbH - Taxonomie: "Neue Welt der Regulierung leben, ESG wird zum Must-Have!“

Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast mit Andrea Sternisko und Hans Hartmann, Partner der PwC Österreich GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Ab dem 1. Januar 2022 kommt viel aus der EU-Garage direkt auf die Unternehmen zu. Stichwort: Taxonomie-Verordnung. Sternisko: "Es geht um die Neuausrichtung der Kapitalströme. Wir werden sehen, dass sich das Rating anpasst und man ggf. schlechter abschneidet." Hartmann erwartet Auswirkungen auch innerhalb der Branchen. Die alles entscheidende Frage werde sein: "Welches Unternehmen ist in der Lage, sich am progressivsten umzustellen?" - "Wir haben es jetzt schon mit regulatorischen Compliance-Übungen zu tun." Für 2022 gebe es aber dickere Bretter zu bohren. Hartmann: "Die Unternehmen sind gefordert - und teilweise auch überfordert. Es wartet eine neue Welt an Regulierungen." Und diese "Welt" müssten die Unternehmen leben - "es ist Zeit, dass Unternehmen ihrer ESG-Leistung den gleichen Stellenwert einräumen wie all ihren Unternehmens- und Finanzkennzahlen."


Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast (00:32:54), 16.12.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 

(16.12.2021)

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Song #25: A Gentle Conversation - No Diggity




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:Strabag, EVN, Rosenbauer, Warimpex, FACC, Polytec Group, voestalpine, UBM, CA Immo, OMV, VIG, Semperit, DO&CO, SW Umwelttechnik, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, Immofinanz, S Immo.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Etliche Gewinntages-Serien reissen

» Österreich-Depots: Weitere Dividenden da (Depotkommentar)

» Börsegeschichte 18.5.: Extremes zu SBO

» Reingehört bei Post (boersen radio.at)

» Reingehört bei Agrana (boersen radio.at)

» PIR-News: Andritz, Verbund, Post, Wiener Börse ... (Christine Petzwinkler)

» Stadt Wien verständigt bei ablaufenden Parkpickerln nun gerne mit Strafz...

» Börsen-Kurier: Riesen-Theater bei BTV-HV bzw. stehen Politik und B&...

» Nachlese: GB-Nachschub und heute 17 Uhr Zertifkate Speed Dating (Christi...

» Wiener Börse Plausch S2/30: AT&S, Strabag mit Zwischenmilestones, Abwand...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SUY6
AT0000A284P0
AT0000A2H9A6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AMS(1)
    BSN MA-Event VIG
    BSN MA-Event Immofinanz
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: AT&S(1), EVN(1), Verbund(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 3.21%, Rutsch der Stunde: SBO -1.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Verbund(1)
    Star der Stunde: Semperit 1.68%, Rutsch der Stunde: Agrana -1.17%
    Österreich-Depots: Weitere Dividenden da (Depotkommentar)
    Star der Stunde: voestalpine 0.66%, Rutsch der Stunde: Verbund -1.87%

    Featured Partner Video

    Quick Update

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. April 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23....


    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    Wiener Börse Plausch #35: Auflösung CA Immo-Frage, AT&S ytd und Malaysia, Peter Haidenek geht, Magnus Brunner

    Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in Wiener Börse Plausch #34 wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. Heute geht es um die Auflösung der CA Immo-Frage, AT&S ytd und Malaysia, einen Short zu Immofinanz und Österr. Post, Magnus Brunner besitzt keine Aktien, Peter Haidenek verlässt Polytec, Update Hallo Semperit und einen Weihnachtssong von Della Torre, Maxian und Matejka)

    _Erwähnt werden:

    Die Dezember-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von der Rosinger Group, die sich mit einem Angebot an Listing-Interessierte UnternehmerInnen richtet und einen Rekord im Rosgix feiern kann.

    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprod ukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters (00:15:28), 15.12.



    Marktbericht Mi. 15.12.2021 - Ruhe auf dem Parkett - Anleger warten auf Notenbanken
    Ruhe auf dem Parkett - Anleger warten auf Notenbanken - Aktien als Inflationsschutz?

    Stehblues war Dienstag - Mittwoch war - Stehblues. Am Tag der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed drehte sich so gut wie kein Rad. Vermutlich will sich von den großen Adressen niemand so kurz vor dem Jahresende noch die Performance zerhacken lassen. Auch die US-Börsen öffnen wenig verändert. (Schlusskurse Frankfurt: DAX +0,15 % bei 15.476 Punkten. MDAX +0,42 % bei 34.333 Punkten) Und wer kann schon hineinsehen in die Köpfe der Notenbanker. Daher wird man wieder jedes einzelne Wort auf die Goldwaage legen. Vor allem die Worte, die möglicherweise bewusst gar nicht ausgesprochen werden. Ein vorgezogenes Weichnachtgeschenk gibt es bei Daimler. Die Angestellten dort bekommen als Dankeschön für die gute Arbeit in einem herausfordernden Jahr eine fette Jahresprämie von bis zu 6.000 Euro. Unsere Experten haben den Mittwoch genutzt, das große Bild zu zeichnen von den Chancen und Risiken der nahen Zukunft. Charttechnik ist ebenso dabei wie erstaunliche Zahlenwerke aus Unternehmen.

    Alle Interviews hören sie außerdem in voller Länge auf www.brn-ag.de und der Börsenradio APP.


    Börsenradio to go Marktbericht (00:24:35), 15.12.



    Christoph Boschan: "Wiener Börse im Konzert der Platzhirsche platziert" - Covid-Recovery im Licht des großen Eigenkapita
    Christoph Boschan: "Wiener Börse im Konzert der Platzhirsche platziert" - Covid-Recovery im Licht des großen Eigenkapitalbedarfs

    Ein Vierteljahrtausend Wiener Börse geht zu Ende. Es war ein gutes Jubiläumsjahr, wenn auch leider im Schatten der Pandemie. Trotzdem sagt Dr. Christoph Boschan, CEO der Wiener Börse: "Wir haben viel gefeiert." Vielleicht wenig wienerisch erscheint der Blick in die Zukunft. Wo liegt der Schwerpunkt im 251. Jahr? "Langfristiger Wertzuwachs. Breit angelegtes, beständiges, lebensbegleitendes Aktiensparen - da kann man gar nichts falsch machen." Zum ATX Total Return: 2021 mit rund 40 % + überkompensiert. "Ein Verharren auf hohem Niveau. Best performing Index in der entwickelten Kapitalmarktwelt." Die Wiener Börse sei im Konzert der traditionellen Platzhirsche im Anleihen-Listing platziert. Schöne Momentaufnahme, "aber die Realität eines Privatanlegers sollte doch immer die langfristige Anlage sein."


    Wiener Börse Podcast (00:10:27), 15.12.



    Bankaktien: So können Sie von steigenden Zinsen profitieren
    Handelsblatt Today vom 15.12.2021

    Die Aktien der meisten Banken haben sich 2021 prächtig entwickelt. So stehen die Chancen fürs kommende Jahr.

    Bankaktien galten lange als unattraktiv und krisenanfällig, doch die Zahlen nach Ausbruch der Corona-Pandemie zeigen klar: Sie gehören zu den Gewinnern dieser Zeit. Auf Jahressicht stehen in den Aktienindizes der westlichen Welt Bankaktien auf den vorderen Plätzen. Die Deutsche Bank konnte beispielsweise um über 20 Prozent zulegen, die ING Groep um 60 Prozent und der Kurs der Goldman Sachs-Aktie steht sogar fast um zwei Drittel höher als zu Jahresbeginn. Woher kommt dieser Aufschwung? Und wird er im Jahr 2022 anhalten?

    Michael Maisch, stellvertretender Leiter des Handelsblatt Finanzressorts, stellt die These auf, dass die Branche von den niedrigen Erwartungen sogar profitiert. Im Interview spricht er auch über die größten Herausforderungen im kommenden Jahr und warum er bei der Börsenbewertung in Europa mehr Potenzial sieht als in den USA. Könnte man mit einem Investment in Bankaktien sogar von steigenden Leitzinsen profitieren?


    Hier geht's zu unserer Umfrage, damit wir unseren Podcast nach Ihren Wünschen und Vorstellungen weiterentwickeln können. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

    https://www.surveymonkey.de/r/SCLKGYQ


    Das exklusive Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt Today-Hörerinnen und Hörer: www.handelsblatt.com/mehrfinanzen

    Wenn Sie Anmerkungen, Fragen, Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gerne per Email an today@handelsblatt.com.


    Handelsblatt Today (00:22:17), 15.12.



    Euphorische Börse trotz Zins-Gift und der Spider-Man-Hype
    16.12.2021 - Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ berichten die Finanzjournalisten Nando Sommerfeldt und Holger Zschäpitz über miese Mode-Zahlen, neue Kursfantasie bei Disney und Sony und einen lukrativen Abschied bei Airbus. Außerdem geht es um Inditex, H&M, Baywa, Rivian, Boeing.

    "Alles auf Aktien" ist der tägliche Börsen-Shot aus der WELT-Wirtschaftsredaktion. Die Wirtschafts- und Finanzjournalisten Holger Zschäpitz, Anja Ettel, Philipp Vetter, Daniel Eckert und Nando Sommerfeldt diskutieren im Wechsel über die wichtigsten News an den Märkten und das Finanzthema des Tages. Außerdem gibt es jeden Tag eine Inspiration, die das Leben leichter machen soll. In nur zehn Minuten geht es um alles, was man aktuell über Aktien, ETFs, Fonds und erfolgreiche Geldanlage wissen sollte. Für erfahrene Anleger und Neueinsteiger. Montag bis Freitag, ab 5 Uhr morgens.

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

    Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

    Außerdem neu bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

    +++Werbung+++

    Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen. Hier geht's zur App: Scalable Broker App


    Alles auf Aktien (00:15:48), 16.12.



    “Toyota killt Tesla” - Sotheby’s versteigert Aktien und welche Blockchain ist die Beste?
    Episode #261 vom 16.12.2021

    Kauft nicht, sagt die Fed. Kauft alles, sagt Sotheby’s. Die Börsen sind irgendwo dazwischen und machen Roblox runter. Apropos runter: Wieso steht der Bitcoin nicht mehr bei 700 Milliarden und wann laufen endlich 6 Billionen Dollar pro Tag die Blockchain runter?

    Toyota (WKN: 853510), der zweitgrößte Autobauer der Welt, macht jetzt Elektro und der winzige Landsmann Mazda (WKN: 854131) erstarrt bei Kampfpreisen.

    Cardano, Ethereum, Solana - welche Blockchain ist die Beste? Wir haben die Antwort!

    Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 16.12.2021, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:22), 16.12.



    Fenster 16: Die langfristige Anlagestrategie

    In den letzten Fenstern des Börsenminute-Adventkalenders ging es um die Werkzeuge der Geldanlage. Jetzt geht es noch um den Werkzeugkoffer und was der alles beinhalten sollte. Hier gefällt mir die Drei Topf-Anlagestrategie von Capital Bank-Vorstand Constantin Veyder-Malberg. Zuerst investiert man in den Sicherheitstopf. Dort sind die eigene Immobilie, etwas Festgeld, womöglich eine Ablebensversicherung, wertvoller Schmuck, Bilder und andere Sachwerte drin wie grundsolide Aktien oder Aktienfonds. Das sind zum Beispiel Dividendenaristokraten, sprich Unternehmen, die seit Jahren kontinuierlich Gewinne ausschütten und schon mehrere Börsenkrisen überlebt haben. Dazu zählen etwa Procter & Gamble, Coca-Cola, Nestlé oder BASF. Zu Beginn und gerade bei kleineren Vermögen ist es zwecks Risikostreuung auch hier zu empfehlen nicht in Einzelunternehmen, sondern in Anteile eines Dividenden-Fonds zu veranlagen, der wiederum in mehrere Dividendenkaiser investiert. Und sollten die Zinsen und damit die Erträge von Schuldverschreibungen 2023 oder 2024 attraktiver sein, dann gehören in den Sicherheitstopf auch wieder top geratete Staatsanleihen. Aktuell halte ich diese Wertpapiere für unattraktiv.

    Mein zweiter Topf ist der Kapitaltopf. Hier investiere ich langfristig breit gestreut in Wertpapiere, die mir zumindest eine Rendite von vier Prozent pro Jahr, besser etwas mehr liefern, damit ich mir meinen Lebensstandard langfristig erhalten und somit weiterhin mit meinen Freunden mithalten kann. Habe ich dann noch Geld über, kann ich damit einen dritten Topf, den Fun-Topf füllen. Er enthält spekulativere Aktien oder andere Anlageklassen, mit denen ich viel gewinnen aber auch alles verlieren kann. Diesen Investments sollte ich dann auch schon deutlich mehr Aufmerksamkeit und Zeit widmen.  Wenn Du Dich hingegen um Deine Geldveranlagung so gut wie gar nicht kümmern, aber dennoch nicht zuschauen möchtest, wie die Inflation Deine Spareinlagen auffrisst, dann bieten die Banken und Broker inzwischen auch schon für bescheidenere Ersparnisse eine weitgehend standardisierte Vermögensverwaltung an. Mehr dazu in Folge 17 des Börsenminute-Adventkalender.

    Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernehmen die Autorin, Julia Kistner und die DADAT Bank keine Haftung.

    Musik und Sound Rechte: https://www.geldmeisterin.com/index.php/bm-sound-musik-rechte/

    #Aktien # #Staatsanleihen #Anlagestrategie #Anlegen #Vorsorge #Diversifizieren #Sicherheitstopf #Geldveranlagung #Wertpapiere #Vorsorge #Sparen #Zinsen #Vermögen #Zinseszinseffekt #Geldanlage #Dividendenstrategie #Dividenden


    Die Börsenminute (00:02:52), 16.12.



    #21 (PwC1) PwC Österreich GmbH - Taxonomie: "Neue Welt der Regulierung leben, ESG wird zum Must-Have!“
    #21 (PwC1) PwC Österreich GmbH - Taxonomie: "Neue Welt der Regulierung leben, ESG wird zum Must-Have!“

    Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast mit Andrea Sternisko und Hans Hartmann, Partner der PwC Österreich GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Ab dem 1. Januar 2022 kommt viel aus der EU-Garage direkt auf die Unternehmen zu. Stichwort: Taxonomie-Verordnung. Sternisko: "Es geht um die Neuausrichtung der Kapitalströme. Wir werden sehen, dass sich das Rating anpasst und man ggf. schlechter abschneidet." Hartmann erwartet Auswirkungen auch innerhalb der Branchen. Die alles entscheidende Frage werde sein: "Welches Unternehmen ist in der Lage, sich am progressivsten umzustellen?" - "Wir haben es jetzt schon mit regulatorischen Compliance-Übungen zu tun." Für 2022 gebe es aber dickere Bretter zu bohren. Hartmann: "Die Unternehmen sind gefordert - und teilweise auch überfordert. Es wartet eine neue Welt an Regulierungen." Und diese "Welt" müssten die Unternehmen leben - "es ist Zeit, dass Unternehmen ihrer ESG-Leistung den gleichen Stellenwert einräumen wie all ihren Unternehmens- und Finanzkennzahlen."


    Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast (00:32:54), 16.12.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 

    (16.12.2021)

    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Song #25: A Gentle Conversation - No Diggity




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:Strabag, EVN, Rosenbauer, Warimpex, FACC, Polytec Group, voestalpine, UBM, CA Immo, OMV, VIG, Semperit, DO&CO, SW Umwelttechnik, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, Immofinanz, S Immo.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Etliche Gewinntages-Serien reissen

    » Österreich-Depots: Weitere Dividenden da (Depotkommentar)

    » Börsegeschichte 18.5.: Extremes zu SBO

    » Reingehört bei Post (boersen radio.at)

    » Reingehört bei Agrana (boersen radio.at)

    » PIR-News: Andritz, Verbund, Post, Wiener Börse ... (Christine Petzwinkler)

    » Stadt Wien verständigt bei ablaufenden Parkpickerln nun gerne mit Strafz...

    » Börsen-Kurier: Riesen-Theater bei BTV-HV bzw. stehen Politik und B&...

    » Nachlese: GB-Nachschub und heute 17 Uhr Zertifkate Speed Dating (Christi...

    » Wiener Börse Plausch S2/30: AT&S, Strabag mit Zwischenmilestones, Abwand...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SUY6
    AT0000A284P0
    AT0000A2H9A6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AMS(1)
      BSN MA-Event VIG
      BSN MA-Event Immofinanz
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: AT&S(1), EVN(1), Verbund(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 3.21%, Rutsch der Stunde: SBO -1.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Verbund(1)
      Star der Stunde: Semperit 1.68%, Rutsch der Stunde: Agrana -1.17%
      Österreich-Depots: Weitere Dividenden da (Depotkommentar)
      Star der Stunde: voestalpine 0.66%, Rutsch der Stunde: Verbund -1.87%

      Featured Partner Video

      Quick Update

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. April 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23....