Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Frequentis-CEO Haslacher: "M&A ist für uns eine strategische Säule"

Magazine aktuell


#gabb aktuell



05.05.2022, 2684 Zeichen

"Wir gehen motiviert in das Jahr 2022", so Frequentis -CEO Norbert Haslacher bei einer virtuellen Investoren-Konferenz. Zwar gebe ist mit dem Russland/Ukraine-Krieg, der hohen Inflation aber nach wie vor auch der Pandemie einige Risikofaktoren. "Wir haben die letzten Jahre aber bewiesen, dass wir krisenresistent sind", gibt sich Haslacher optimistisch. Derzeit liegt der Fokus mitunter auch auf der Integration der jüngsten Akquisitionen. "Wir müssen dafür sorgen, dass die zugekauften Unternehmen in den Vertrieb integriert werden, sodass Frequentis auch in den neuen Bereichen bei Ausschreibungen berücksichtigt wird", so der CEO.

Frequentis ist integrierter Anbieter, der viele sicherheitskritische Lösungen aus einer Hand anbieten kann, was laut Haslacher "einzigartig" ist. Es gebe Unternehmen, die als Konkurrenten in einzelnen Bereichen agieren, aber kaum eines habe so ein umfassendes Angebot wie Frequentis. Deshalb ist es für Haslacher wichtig, sich mit den zugekauften Firmen vor allem "Potenzial und Strategie" einzukaufen, wie er betont. Seit dem Börsengang hat Frequentis bekanntermaßen bereits einige Akquisitionen getätigt, zuletzt etwa die italienische Regola mit einem Umsatz von 5 Mio. Euro. Generell würde man seit dem Börsengang noch mehr Teaser von M&A-Beratern bekommen, so Haslacher, der diesen Umstand durchaus willkommen heißt. "M&A ist für uns eine strategische Säule". Gekauft wird aber nicht zu jedem Preis, sondern man geht hier eher konservativ vor. "Für uns ist es wichtiger, einen überproportionalen Mehrwert zu schaffen", so Haslacher. Die kürzlich erworbenen L3 Harris-Einheiten sollen heuer schon einen Umsatz von 30 Mio. Euro beisteuern.

Investitionsthemen sind für Haslacher derzeit zum einen Drohnen. "Drohnen werden in Zukunft eine wesentlichere Rolle spielen als kommerzielle Flugzeuge", so seine Meinung. "Deshalb muss man sicherstellen, dass es in diesem Bereich einen geregelten Luftraum gibt". Weiters haben für Haslacher die Bereiche "Remote Tower" und "Mission Critical Software" eine große Bedeutung.

Hinsichtlich potenzielles Wachstum sieht Haslacher mittelfristig in den Märkten Nordamerika, Australien, Asien aber in zehn bis 15 Jahren auch Afrika vielversprechende Möglichkeiten. "Das Thema Mobilität wird in Emerging Markets immer wichtiger", meint er. Auch die Ankündigung von Deutschland, die militärischen Investitionen stark zu erhöhen sind naturgemäß interessant für Frequentis. "Man wird sehen, ob die Ankündigung in tatsächliche Ausschreibungen münden", so der CEO. Grundsätzlcih würde Frequentis bei Ausschreibungen so mit 5 bis zehn weiteren Unternehmen konkurrieren, die Win Ratio liegt laut Haslacher bei etwa 40 Prozent.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast S1/12: Plausch mit Alexandra Baldessarini über Hundesport und Sport mit Hunden




Frequentis
Akt. Indikation:  29.30 / 29.90
Uhrzeit:  13:00:07
Veränderung zu letztem SK:  0.68%
Letzter SK:  29.40 ( -4.55%)



 

Bildnachweis

1. Polnische Streitkräfte vertrauen bei Modernisierung des Luftverteidigungszentrums weiterhin auf Frequentis, Credit: Frequentis , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, AT&S, voestalpine, Warimpex, Addiko Bank, Immofinanz, Semperit, UBM, BTV AG, Bawag, Frequentis, Kostad, Lenzing, Mayr-Melnhof, OMV, Porr, Polytec Group, Rosenbauer, Wolford, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, S Immo, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Deutsche Boerse, Siemens Healthineers, Bayer, Daimler.


Random Partner

Wolftank-Adisa
Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Sanierung und Überwachungen von (Groß–)Tankanlagen und Umweltschutz-Dienstleistungen bei verseuchten Böden und Einrichtungen.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Polnische Streitkräfte vertrauen bei Modernisierung des Luftverteidigungszentrums weiterhin auf Frequentis, Credit: Frequentis, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TJR1
AT0000A2VDC2
AT0000A28S90
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Symrise
    BSN Vola-Event Deutsche Bank
    BSN Vola-Event Merck KGaA
    BSN Vola-Event Siemens Healthineers
    BSN Vola-Event Sartorius
    #gabb #1122

    Featured Partner Video

    Trainingsschuh mit Platte? - Salomon Phantasm im Profitest

    ► Zu meinen Trainingsplänen in Buchform: https://bit.ly/397SekU ► Zu den WEMOVE Runningstores: https://www.wemove.at/ ► Fußballer VS Läuferin: https://youtu.be/FAGTRo2bUiw ► Tipps für deine 10km B...

    Frequentis-CEO Haslacher: "M&A ist für uns eine strategische Säule"


    05.05.2022, 2684 Zeichen

    "Wir gehen motiviert in das Jahr 2022", so Frequentis -CEO Norbert Haslacher bei einer virtuellen Investoren-Konferenz. Zwar gebe ist mit dem Russland/Ukraine-Krieg, der hohen Inflation aber nach wie vor auch der Pandemie einige Risikofaktoren. "Wir haben die letzten Jahre aber bewiesen, dass wir krisenresistent sind", gibt sich Haslacher optimistisch. Derzeit liegt der Fokus mitunter auch auf der Integration der jüngsten Akquisitionen. "Wir müssen dafür sorgen, dass die zugekauften Unternehmen in den Vertrieb integriert werden, sodass Frequentis auch in den neuen Bereichen bei Ausschreibungen berücksichtigt wird", so der CEO.

    Frequentis ist integrierter Anbieter, der viele sicherheitskritische Lösungen aus einer Hand anbieten kann, was laut Haslacher "einzigartig" ist. Es gebe Unternehmen, die als Konkurrenten in einzelnen Bereichen agieren, aber kaum eines habe so ein umfassendes Angebot wie Frequentis. Deshalb ist es für Haslacher wichtig, sich mit den zugekauften Firmen vor allem "Potenzial und Strategie" einzukaufen, wie er betont. Seit dem Börsengang hat Frequentis bekanntermaßen bereits einige Akquisitionen getätigt, zuletzt etwa die italienische Regola mit einem Umsatz von 5 Mio. Euro. Generell würde man seit dem Börsengang noch mehr Teaser von M&A-Beratern bekommen, so Haslacher, der diesen Umstand durchaus willkommen heißt. "M&A ist für uns eine strategische Säule". Gekauft wird aber nicht zu jedem Preis, sondern man geht hier eher konservativ vor. "Für uns ist es wichtiger, einen überproportionalen Mehrwert zu schaffen", so Haslacher. Die kürzlich erworbenen L3 Harris-Einheiten sollen heuer schon einen Umsatz von 30 Mio. Euro beisteuern.

    Investitionsthemen sind für Haslacher derzeit zum einen Drohnen. "Drohnen werden in Zukunft eine wesentlichere Rolle spielen als kommerzielle Flugzeuge", so seine Meinung. "Deshalb muss man sicherstellen, dass es in diesem Bereich einen geregelten Luftraum gibt". Weiters haben für Haslacher die Bereiche "Remote Tower" und "Mission Critical Software" eine große Bedeutung.

    Hinsichtlich potenzielles Wachstum sieht Haslacher mittelfristig in den Märkten Nordamerika, Australien, Asien aber in zehn bis 15 Jahren auch Afrika vielversprechende Möglichkeiten. "Das Thema Mobilität wird in Emerging Markets immer wichtiger", meint er. Auch die Ankündigung von Deutschland, die militärischen Investitionen stark zu erhöhen sind naturgemäß interessant für Frequentis. "Man wird sehen, ob die Ankündigung in tatsächliche Ausschreibungen münden", so der CEO. Grundsätzlcih würde Frequentis bei Ausschreibungen so mit 5 bis zehn weiteren Unternehmen konkurrieren, die Win Ratio liegt laut Haslacher bei etwa 40 Prozent.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast S1/12: Plausch mit Alexandra Baldessarini über Hundesport und Sport mit Hunden




    Frequentis
    Akt. Indikation:  29.30 / 29.90
    Uhrzeit:  13:00:07
    Veränderung zu letztem SK:  0.68%
    Letzter SK:  29.40 ( -4.55%)



     

    Bildnachweis

    1. Polnische Streitkräfte vertrauen bei Modernisierung des Luftverteidigungszentrums weiterhin auf Frequentis, Credit: Frequentis , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, AT&S, voestalpine, Warimpex, Addiko Bank, Immofinanz, Semperit, UBM, BTV AG, Bawag, Frequentis, Kostad, Lenzing, Mayr-Melnhof, OMV, Porr, Polytec Group, Rosenbauer, Wolford, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, S Immo, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Deutsche Boerse, Siemens Healthineers, Bayer, Daimler.


    Random Partner

    Wolftank-Adisa
    Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Sanierung und Überwachungen von (Groß–)Tankanlagen und Umweltschutz-Dienstleistungen bei verseuchten Böden und Einrichtungen.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Polnische Streitkräfte vertrauen bei Modernisierung des Luftverteidigungszentrums weiterhin auf Frequentis, Credit: Frequentis, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2TJR1
    AT0000A2VDC2
    AT0000A28S90
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Symrise
      BSN Vola-Event Deutsche Bank
      BSN Vola-Event Merck KGaA
      BSN Vola-Event Siemens Healthineers
      BSN Vola-Event Sartorius
      #gabb #1122

      Featured Partner Video

      Trainingsschuh mit Platte? - Salomon Phantasm im Profitest

      ► Zu meinen Trainingsplänen in Buchform: https://bit.ly/397SekU ► Zu den WEMOVE Runningstores: https://www.wemove.at/ ► Fußballer VS Läuferin: https://youtu.be/FAGTRo2bUiw ► Tipps für deine 10km B...