Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Mateschitz, Benko, Tim Hortons, Dermapharm, If you go away neu

25.10.2022, 10006 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Wiener Börse Plausch S3/31: Mateschitz Börse-fiktiv, Benko Börse-real, Valneva Covid-Update und Recherchegruppe
Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S3/31 trauere auch im um Didi Mateschitz, den wohl grössten österreichischen Unternehmer, der leider nie an der Börse war. Grosse deutsche Podcasts skizzieren sogar if/when, wie eine Red Bull Aktie performt hätte. Und das Ergebnis wäre gut. Stress an der Börse gab es rund um die Signa-Anleihen in der Vorwoche, das erste Mal seit ewig ein börslicher Zusammenhang mit einem politischen Vorfall (Stichwort. Rene Benko, Thomas Schmid). Im 13. Aktienturnier hat das Semifinale begonnen. Weiters habe ich ein Update zu Valneva und Covid und News zu Verbund, Amag, Kontron, Buwog, Post, FACC.
Höreridee greife ich auf: Wer in eine Recherche-Gruppe zum Wiener Börse Plausch kommen will, mailt die eigene Mailadresse an rudi@boersenradio.at oder an christian.drastil@boerse-social.com 
Erwähnt werden: SignaDev.Fin. 5,5%N.21-26/144A (DE000A3KS5S9)
Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im September ist die VAS AG https://www.vas.co.at , da werden wir im Monatsverlauf einiges bringen.
Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .
Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukt en unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podc ast/christian-drastil-wiener-börse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130.
Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:09:38), 24.10.



Marktbericht, Mo.24.10.22 - Günstiges Öl und Gas befeuern DAX
Einkaufsmanager skeptisch - Handelskrieg USA China?

Die Stimmung ist gut, zu Wochenbeginn. Der Schwung spürbar. Zum einen kommt er aus den USA und zum anderen von fallenden Gaspreisen. Doch Anleger sollten auf der Hut sein und bleiben: Ein drohender Handelskrieg zwischen USA und China könnte die Weltwirtschaft nach unten ziehen. Hören Sie hierzu unser Interview mit dem Marktstrategen und Portfoliomanager Adrian Roestel. Der DAX legte am Montag sportliche 1,6 % zu und schloss bei 12.931 Punkten. Beim MDAX das Plus 1,4 % und 23.242 Punkte. Auch in den USA ist die Stimmung zuversichtlich, Dow Jones und S&P 500 etwa ein Prozent im Plus. Rot gestreift die Aktie von Adidas. Mit viel Mühe hält sich der Wert über 100 Euro. Fast unglaublich, dass die Aktie vor einem Jahr noch bei über 330 Euro stand. Die gute Nachricht des Tages kommt von Atoss Software: Gute Zahlen bedeuten einen guten Sprung beim Aktienkurs.


Börsenradio to go Marktbericht (00:24:01), 24.10.



Aktien-Apokalypse in China und unmoralische Renditen
25.10. - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Laurin Meyer und Nando Sommerfeldt über Preis-Kapriolen bei Tesla, den Abschied des Dax-Schwergewichtes und darüber, was Ebay jetzt wieder so spannend macht.

 

Außerdem geht es um RWE, Eon, Alibaba, JD.com, Pindoudou, Tencent, Nio, BYD, Linde, Constellation Energy, Northrop Grumman, Hensoldt, Rheinmetall, Galaxy Entertainment, DraftKings, Altria, Philipp Morris, Etsy, Amazon, Shein, Southern Copper und Freeport-McMoRan.

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:18:16), 25.10.



“Tim Hortons - das Starbucks Kanadas” - China-Crash und Dermapharm mit Cannabis
Episode #478 vom 25.10.2022

Politik pusht die Börsen: Hedgefondsmanager wird britischer Premierminister und Zentralbanker wollen Zinsen stoppen. Politik crasht die Börsen: Xi Jinping zementiert seine Macht und Alibaba fühlt’s. Außerdem holt Binance das FBI und Tesla rabattiert in China.

 

Erst der BioNTech-Impfstoff, jetzt Cannabis. Dermapharm (WKN: A2GS5D) ist der Hype-Jäger der deutschen Börsen.

 

Das Starbucks Kanadas heißt Tim Hortons und bringt der Firma dahinter mehr Umsatz als Burger King. Die Firma dahinter? Restaurant Brands International (WKN: A12GMA)!

 

Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 25.10.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:10:39), 25.10.



Was Anleger von Dietrich Mateschitz Investmentstory lernen können

Mich hat Dietrich Mateschitzs Unternehmergeist immer beeindruckt, ebenso wie sein Geschick, ständig in den Medien zu sein - und nicht nur in seinen eigenen, ohne selbst Interviews geben, geschweige denn inserieren zu müssen. Zugegeben, auch ich habe nie ein Interview von Dietrich Mateschitz bekommen. So sehr ich mich darum bemüht habe.  Denn lernen kann man vom Pionier in Sachen Energy Drinks auch als Anleger jede Menge. Zum einen, man braucht beim Investieren einen globalen Blick über den Tellerand. Nicht nur in Europa gibt es innovative Menschen und Unternehmen, sondern wie in seinem Beispiel auch in Thailand. Der Thailänder – ich hoffe ich sprech ihn richtig aus - Charlem Yoovidhya hat den Energy Drink „Kraeting Daeng“ , auf englisch Red Bull erfunden, an dem Mateschitz die Lizenzrechte erwarb. Die Familie des bereits verstorbenen Erfinders besitzt alles in allem 51 Prozent an Red Bull, Zweitens: Man muss das Rad nicht neu erfinden, sondern vielleicht nur neu anstreichen:  Hier haben die kleinen Dosen, die Gastroschiene und vor allem die Werbung von Dietrich Matteschitz kapital gewirkt.

 

Drittens: Man muss an seine Investmentstory glauben, auch wenn der Erfolg nicht für jedermann gleich ersichtlich ist und das Produkt auch nicht den Geschmack von allen trifft. Viertens: Unternehmen haben meist dann Erfolg, wenn sie einen Großteil ihrer Gewinne wieder ins Unternehmen investieren – bei Redbull fließen die Gewinne primär in Werbung. Das hat auch immer schon bei Coca Cola so funktioniert. Deshalb muss man auch bei dividendenstarken Titel besonders darauf achten, dass die regelmäßigen Auszahlungen an die Aktionäre nicht allzu sehr an der Substanz des Unternehmens nagen und auch noch genügend Gewinne in neue Innovationen gesteckt werden. Fünftens und mit am wichtigsten: Man muss einen langen Atem beweisen. Auch hohe Gewinne bei Aktien kann man sich nicht von heute auf Morgen erwarten. Und sechstens: Diversifikation hat auch Mateschitz großgeschrieben und damit meine ich nicht die inzwischen vielzähligen Geschmacksvarianten seiner Energie-Brause. Mateschitz Erben übernehmen von ihm nicht nur Red Bull-Getränke, sondern auch unzählige Immobilien, einen Fußballverein, ein Medienhaus, Gastronomiebetriebe. Und das verflixte siebte Argument, warum man Dietrich Mateschitz Respekt zollen muss: Er hatte nicht immer gleich den return on investment vor Augen, sicherlich nicht bei seinen sportlichen Engagements. Schade nur, dass Red Bull nicht an der Börse notiert, noch nicht.

 

Wenn Euch diese Podcastfolge der Boersenminute gefallen hat, dann abonniert die BÖRSENMINUTE und die GELDMEISTERIN doch gratis auf Eurer Podcastplattform Eurer Wahl oder auf YouTube, um keine weitere Folge mehr zu verpassen. Damit unterstützt ihr mich automatisch beim Podcast-Ranking. Vielen Dank!

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung. Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung, sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin.

 

#Aktien #DietrichMatteschitz #EnergyDrink #RedBull #Fussballclubs #Yoovidhya # #Cloud #Polen #KraetingDaeng #Unternehmergeist #CocaCola  #podcast #investieren #börsenminute #Börse #Immobilien #FussballvereinLeibzig #Salzburg #Gastronomie #Thailand

 

Foto: Unsplash /douglas bagg


Die Börsenminute (00:03:20), 25.10.



Song #32: If you go away

Song #32 ist ein Test des Rodecasters als Aufnahmegerät für Musik. Christian intoniert eine Variation des Jacques Brel Klassikers "Ne me quitte pas“ in der englischen Variante „If you go away", angelehnt an die Terry-Jacks-Interpretation, die als Rückseite von „Seasons in the Sun“ erschienen ist. Anders als bei unseren sonstigen Musikmischungen wurden diesmal die Stimmeinstellungen für den Podcast übernommen. Ein Versuch. Im Nachklang hat Michi eine zweite Stimme addiert, so ist auch das wieder zu einer Drama Kings Nummer geworden.


Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:02:28), 25.10.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(25.10.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch, über Rafael Nadal, Nick Kyrgios und Sebastian Sorger




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, Rosgix, EVN, Frequentis, Telekom Austria, Rosenbauer, ams-Osram, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, RBI, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Wolford, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, SAP, Hannover Rück, E.ON .


Random Partner

stock3
Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» SportWoche Party 2024 in the Making, 20. Juni (Danke, Deutsche Bahn)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 19 Juni (der (Deutsche Bahn) Tragöd...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 18 Juni (der (Deutsche Bahn) Tragöd...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 17 Juni (der (Deutsche Bahn) Tragöd...

» SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch,...

» BSN Spitout Wiener Börse: Flughafen Wien geht über den MA100 und MA200

» Österreich-Depots: Weekend Bilanz (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 21.6.: Flughafen, Maculan, Lenzing (Börse Geschichte) (B...

» PIR-News: US-Assetmanager stocken bei CA Immo, Bawag und Wienerberger au...

» Wiener Börse Party #677: ATX zum Juni-Verfall deutlich schwächer, Immofi...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SUP4
AT0000A37NX2
AT0000A39UT1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1628

    Featured Partner Video

    Nach uns … das wasserdichte Erbe. Rechtsanwalt Alexander Bars: "Das Probesterben gehört zu jeder Beratung"

    V-Bank Vermögenstag: Verstehen Sie sich noch, oder haben Sie schon geerbt? Das Erbe will gut vorbereitet sein. 10 Tipps zum richtigen Vererben nach dem gängigen Erbrecht: Zunächst klärt der Berater...

    Books josefchladek.com

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published

    Shōji Ueda
    Brilliant Scenes: Shoji Ueda Photo Album
    1981
    Nippon Camera

    Ed van der Elsken
    Liebe in Saint Germain des Pres
    1956
    Rowohlt

    Sergio Castañeira
    Limbo
    2023
    ediciones anómalas

    Erik Hinz
    Twenty-one Years in One Second
    2015
    Peperoni Books


    25.10.2022, 10006 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    Wiener Börse Plausch S3/31: Mateschitz Börse-fiktiv, Benko Börse-real, Valneva Covid-Update und Recherchegruppe
    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S3/31 trauere auch im um Didi Mateschitz, den wohl grössten österreichischen Unternehmer, der leider nie an der Börse war. Grosse deutsche Podcasts skizzieren sogar if/when, wie eine Red Bull Aktie performt hätte. Und das Ergebnis wäre gut. Stress an der Börse gab es rund um die Signa-Anleihen in der Vorwoche, das erste Mal seit ewig ein börslicher Zusammenhang mit einem politischen Vorfall (Stichwort. Rene Benko, Thomas Schmid). Im 13. Aktienturnier hat das Semifinale begonnen. Weiters habe ich ein Update zu Valneva und Covid und News zu Verbund, Amag, Kontron, Buwog, Post, FACC.
    Höreridee greife ich auf: Wer in eine Recherche-Gruppe zum Wiener Börse Plausch kommen will, mailt die eigene Mailadresse an rudi@boersenradio.at oder an christian.drastil@boerse-social.com 
    Erwähnt werden: SignaDev.Fin. 5,5%N.21-26/144A (DE000A3KS5S9)
    Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im September ist die VAS AG https://www.vas.co.at , da werden wir im Monatsverlauf einiges bringen.
    Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .
    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukt en unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podc ast/christian-drastil-wiener-börse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130.
    Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:09:38), 24.10.



    Marktbericht, Mo.24.10.22 - Günstiges Öl und Gas befeuern DAX
    Einkaufsmanager skeptisch - Handelskrieg USA China?

    Die Stimmung ist gut, zu Wochenbeginn. Der Schwung spürbar. Zum einen kommt er aus den USA und zum anderen von fallenden Gaspreisen. Doch Anleger sollten auf der Hut sein und bleiben: Ein drohender Handelskrieg zwischen USA und China könnte die Weltwirtschaft nach unten ziehen. Hören Sie hierzu unser Interview mit dem Marktstrategen und Portfoliomanager Adrian Roestel. Der DAX legte am Montag sportliche 1,6 % zu und schloss bei 12.931 Punkten. Beim MDAX das Plus 1,4 % und 23.242 Punkte. Auch in den USA ist die Stimmung zuversichtlich, Dow Jones und S&P 500 etwa ein Prozent im Plus. Rot gestreift die Aktie von Adidas. Mit viel Mühe hält sich der Wert über 100 Euro. Fast unglaublich, dass die Aktie vor einem Jahr noch bei über 330 Euro stand. Die gute Nachricht des Tages kommt von Atoss Software: Gute Zahlen bedeuten einen guten Sprung beim Aktienkurs.


    Börsenradio to go Marktbericht (00:24:01), 24.10.



    Aktien-Apokalypse in China und unmoralische Renditen
    25.10. - Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Laurin Meyer und Nando Sommerfeldt über Preis-Kapriolen bei Tesla, den Abschied des Dax-Schwergewichtes und darüber, was Ebay jetzt wieder so spannend macht.

     

    Außerdem geht es um RWE, Eon, Alibaba, JD.com, Pindoudou, Tencent, Nio, BYD, Linde, Constellation Energy, Northrop Grumman, Hensoldt, Rheinmetall, Galaxy Entertainment, DraftKings, Altria, Philipp Morris, Etsy, Amazon, Shein, Southern Copper und Freeport-McMoRan.

     

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

     

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

     

    Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

     

    Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
    Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


    Alles auf Aktien (00:18:16), 25.10.



    “Tim Hortons - das Starbucks Kanadas” - China-Crash und Dermapharm mit Cannabis
    Episode #478 vom 25.10.2022

    Politik pusht die Börsen: Hedgefondsmanager wird britischer Premierminister und Zentralbanker wollen Zinsen stoppen. Politik crasht die Börsen: Xi Jinping zementiert seine Macht und Alibaba fühlt’s. Außerdem holt Binance das FBI und Tesla rabattiert in China.

     

    Erst der BioNTech-Impfstoff, jetzt Cannabis. Dermapharm (WKN: A2GS5D) ist der Hype-Jäger der deutschen Börsen.

     

    Das Starbucks Kanadas heißt Tim Hortons und bringt der Firma dahinter mehr Umsatz als Burger King. Die Firma dahinter? Restaurant Brands International (WKN: A12GMA)!

     

    Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 25.10.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:10:39), 25.10.



    Was Anleger von Dietrich Mateschitz Investmentstory lernen können

    Mich hat Dietrich Mateschitzs Unternehmergeist immer beeindruckt, ebenso wie sein Geschick, ständig in den Medien zu sein - und nicht nur in seinen eigenen, ohne selbst Interviews geben, geschweige denn inserieren zu müssen. Zugegeben, auch ich habe nie ein Interview von Dietrich Mateschitz bekommen. So sehr ich mich darum bemüht habe.  Denn lernen kann man vom Pionier in Sachen Energy Drinks auch als Anleger jede Menge. Zum einen, man braucht beim Investieren einen globalen Blick über den Tellerand. Nicht nur in Europa gibt es innovative Menschen und Unternehmen, sondern wie in seinem Beispiel auch in Thailand. Der Thailänder – ich hoffe ich sprech ihn richtig aus - Charlem Yoovidhya hat den Energy Drink „Kraeting Daeng“ , auf englisch Red Bull erfunden, an dem Mateschitz die Lizenzrechte erwarb. Die Familie des bereits verstorbenen Erfinders besitzt alles in allem 51 Prozent an Red Bull, Zweitens: Man muss das Rad nicht neu erfinden, sondern vielleicht nur neu anstreichen:  Hier haben die kleinen Dosen, die Gastroschiene und vor allem die Werbung von Dietrich Matteschitz kapital gewirkt.

     

    Drittens: Man muss an seine Investmentstory glauben, auch wenn der Erfolg nicht für jedermann gleich ersichtlich ist und das Produkt auch nicht den Geschmack von allen trifft. Viertens: Unternehmen haben meist dann Erfolg, wenn sie einen Großteil ihrer Gewinne wieder ins Unternehmen investieren – bei Redbull fließen die Gewinne primär in Werbung. Das hat auch immer schon bei Coca Cola so funktioniert. Deshalb muss man auch bei dividendenstarken Titel besonders darauf achten, dass die regelmäßigen Auszahlungen an die Aktionäre nicht allzu sehr an der Substanz des Unternehmens nagen und auch noch genügend Gewinne in neue Innovationen gesteckt werden. Fünftens und mit am wichtigsten: Man muss einen langen Atem beweisen. Auch hohe Gewinne bei Aktien kann man sich nicht von heute auf Morgen erwarten. Und sechstens: Diversifikation hat auch Mateschitz großgeschrieben und damit meine ich nicht die inzwischen vielzähligen Geschmacksvarianten seiner Energie-Brause. Mateschitz Erben übernehmen von ihm nicht nur Red Bull-Getränke, sondern auch unzählige Immobilien, einen Fußballverein, ein Medienhaus, Gastronomiebetriebe. Und das verflixte siebte Argument, warum man Dietrich Mateschitz Respekt zollen muss: Er hatte nicht immer gleich den return on investment vor Augen, sicherlich nicht bei seinen sportlichen Engagements. Schade nur, dass Red Bull nicht an der Börse notiert, noch nicht.

     

    Wenn Euch diese Podcastfolge der Boersenminute gefallen hat, dann abonniert die BÖRSENMINUTE und die GELDMEISTERIN doch gratis auf Eurer Podcastplattform Eurer Wahl oder auf YouTube, um keine weitere Folge mehr zu verpassen. Damit unterstützt ihr mich automatisch beim Podcast-Ranking. Vielen Dank!

     

    Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung. Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung, sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin.

     

    #Aktien #DietrichMatteschitz #EnergyDrink #RedBull #Fussballclubs #Yoovidhya # #Cloud #Polen #KraetingDaeng #Unternehmergeist #CocaCola  #podcast #investieren #börsenminute #Börse #Immobilien #FussballvereinLeibzig #Salzburg #Gastronomie #Thailand

     

    Foto: Unsplash /douglas bagg


    Die Börsenminute (00:03:20), 25.10.



    Song #32: If you go away

    Song #32 ist ein Test des Rodecasters als Aufnahmegerät für Musik. Christian intoniert eine Variation des Jacques Brel Klassikers "Ne me quitte pas“ in der englischen Variante „If you go away", angelehnt an die Terry-Jacks-Interpretation, die als Rückseite von „Seasons in the Sun“ erschienen ist. Anders als bei unseren sonstigen Musikmischungen wurden diesmal die Stimmeinstellungen für den Podcast übernommen. Ein Versuch. Im Nachklang hat Michi eine zweite Stimme addiert, so ist auch das wieder zu einer Drama Kings Nummer geworden.


    Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:02:28), 25.10.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (25.10.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch, über Rafael Nadal, Nick Kyrgios und Sebastian Sorger




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, Rosgix, EVN, Frequentis, Telekom Austria, Rosenbauer, ams-Osram, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, RBI, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Wolford, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, SAP, Hannover Rück, E.ON .


    Random Partner

    stock3
    Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 20. Juni (Danke, Deutsche Bahn)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 19 Juni (der (Deutsche Bahn) Tragöd...

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 18 Juni (der (Deutsche Bahn) Tragöd...

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 17 Juni (der (Deutsche Bahn) Tragöd...

    » SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch,...

    » BSN Spitout Wiener Börse: Flughafen Wien geht über den MA100 und MA200

    » Österreich-Depots: Weekend Bilanz (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 21.6.: Flughafen, Maculan, Lenzing (Börse Geschichte) (B...

    » PIR-News: US-Assetmanager stocken bei CA Immo, Bawag und Wienerberger au...

    » Wiener Börse Party #677: ATX zum Juni-Verfall deutlich schwächer, Immofi...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SUP4
    AT0000A37NX2
    AT0000A39UT1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1628

      Featured Partner Video

      Nach uns … das wasserdichte Erbe. Rechtsanwalt Alexander Bars: "Das Probesterben gehört zu jeder Beratung"

      V-Bank Vermögenstag: Verstehen Sie sich noch, oder haben Sie schon geerbt? Das Erbe will gut vorbereitet sein. 10 Tipps zum richtigen Vererben nach dem gängigen Erbrecht: Zunächst klärt der Berater...

      Books josefchladek.com

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Eron Rauch
      Heartland
      2023
      Self published

      Mimi Plumb
      Landfall
      2018
      TBW Books

      Martin Parr
      The Last Resort
      1986
      Promenade Press

      Eron Rauch
      The Eternal Garden
      2023
      Self published