Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Biogen, Erste Group, Manz, Jim Rogers, Magnus Brunner, Andrea Pelinka Kinz

23.12.2022, 19372 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Investoren-Legende Jim Rogers: „Schlimmster Bärenmarkt der Börsengeschichte"

Der nächste Bärenmarkt wird der Schlimmste in der Börsengeschichte prophezeit Investoren-Legende Jim Rogers im Gespräch mit der GELDMEISTERIN. Denn weltweit sind die Staaten so hoch verschuldet wie noch nie. Siekönnen deshalb nicht mehr wie bisher gegensteuern. Der „Entdecker“ der Wiener Börse spricht über seine momentane Kapitalmarktabstinenz, über die aktuelle Blasen an den Anleihen-, Aktien- und Immobilienmärkten und warum künftig mehr Kapital nach China als in die USA fließt. Jim Rogers ist weiterhin in Uran und Kohle investiert, weil die Welt in den nächsten Jahren noch mehr davon brauche und weil er der Ansicht ist, das Alternativenergien noch nicht wirtschaftlich genug sind. Und weil die Zeiten schlechter werden, wird jeder Gold und Silber kaufen und in den Dollar flüchten. Langfristig schwört er auf Rohstoffe, sagt Canabis eine große Zukunft voraus. Reich werde man nur wenn man sich auf Investments fokussiert, nicht durch diversifizieren - sagt er. Die alte Börsenregel Nummer eins sei: Nur in das zu investieren, was man auch versteht.  Am besten ihr hört Euch den reiselustigen 81-jährige Promi-Investor aus Baltimore selbst an. Jim Rogers, der mit seiner Familie in Singapur lebt, legte 1969 gemeinsam mit George Soros den legendären Quantum Hedgefonds auf und wurde sehr reich damit. Der GELDMEISTERIN verrät er, wie er aktuell sein Vermögen ins Trockene bringt oder auch antizyklisch in Usbekistan investiert.

 

Viel Hörvergnügen wünscht Podcast-Host Julia Kistner

 

Und wenn Euch diese Folge der GELDMEISTERIN gefallen hat würde ich mich freuen, wenn Ihr sie auf einer Podcastplattform Eurer Wahl, auf YouTube oder Spotify liken oder kommentieren, bzw. den Podcast gratis abonnieren würdet. Damit würdet ihr meine Reichweite unterstützen. Vielen herzlichen Dank dafür! Die GELDMEISTERIN hat auch eine eigene Facebook- und LinkedIn-Gruppe. 

 

Rechtlicher Hinweis: Das sind keinesfalls Empfehlungen, sondern nur meine persönlichen Gedanken. Die Autorin übernimmt keinerlei Haftung die daraus erwächst, dass man entsprechend Ihrer Medienbeiträge Investments tätigt.

 

Musik- & Soundrechte: https://www.geldmeisterin.com/index.php/musik-und-soundrechte/

 

#Anlegen #Anleihen #Immobilien #JimRogers #Soros #QuantumFund #Investment #Aktien #Dolar #Kapitalmärkte #Staatsschulden #Portfolio #GELDMEISTERIN  #Renditen #investieren #Risiko #Bärenmarkt #Investoren-Legende #Blase #bubble #Immobilien #China #Usbekistan #Canabis #Rohstoffe #Gold #Silber #USA #Uran #Kohle #Alternativenergie

 

Foto: Jk


---
Send in a voice message: https://anchor.fm/geldmeisterin/message
Geldmeisterin (00:41:32), 22.12.



Volltreffer: Die Gewinner im Krisenjahr 2022

Morgen ist Weihnachten, deshalb gibt es nur noch gute Nachrichten und die gab´s sogar im Krisenjahr 2022 vereinzelt an den Kapitalmärkten, natürlich mehr in den USA als in Europa. Hier die 10-Top-Performer aus den US-Chart, yeah: Ganz vorne liegt der Pharmakonzern Merck (ISIN: US58933Y1055) mit einer Year-To-Date-Performance von sage und schreibe 56 Prozent. Zusammen mit Moderna haben sie einen Impfstoff gegen Krebs entwickelt und haben offenbar große Fortschritte in Phase 2b gemacht. Auch wurde erfolgreich der Krebsspezialist Imago übernommen. Doch Vorsicht, es gibt zwei Merck-Aktien am Parkett. Die deutsche Merck KAG (ISIN: DE0006599905) hat  seit Jahresbeginn knapp 20 Prozent verloren!

 

Auf Platz zwei ist der Ölmulti Chevron mit plus 55 Prozent. Ok, nicht ganz so schwierig bei den stark gestiegenen Energiepreisen und der starken Nachfrage nach guten Dividendenzahler. Die Dividendenrendite von Chevron liegt bei 3,6 Prozent. Ölkonzerne sind trotzdem nicht meine erste Wahl. Mit plus 34,5 Prozent am Stockerl ist der Landmaschinen-Produzent John Deere, eine meiner Lieblingsaktien in meinem persönlichen Langzeitportfolio,  gefolgt vom New Yorker Versicherungsunternehmen Traveler mit plus 28 Prozent, dem Biotech-Titel Amgen (+26 Prozent) und dem Baumaschinenriesen Caterpillar, die seit Jahresbeginn mehr als 22 Prozent im Plus ist. Froh bin ich auch, dass ich Coca-Cola im Depot habe. Nicht nur, weil sie brave Dividendenzahler sind, sondern weil die Aktie heuer auch noch 15 Prozent stieg. Nicht erwartet hätte ich, dass IBM um über zehn Prozent zulegen konnte. Eine echte Leistung heuer für einen Tech-Titel. Dazu verhalf ihr die Tochter Red Hat und  die Cloudsoftware. Spannend ist die IBM-Kooperation mit Bosch beim Quantencomputing, das klimafreundlichere Antriebe ermöglichen soll. Seinen Kurs mit 13 Prozent heuer auch noch zweistellig steigern konnte United Health Corporation, ein US-amerikanisches Gesundheits- und Versicherungsunternehmen und mit 11 Prozent der Platzhirsch in den US-Top Ten-Charts, der Pharmazie- und Konsumgütergigant Johnson&Johnson. 

 

Das ganze natürlich ohne Gewähr, dass sich das Ranking inzwischen nicht schon wieder geändert hat.  Mit Gewähr ist hingegen, dass die unermüdliche Investment-Bewegung GELDMEISTERIN  und ihr Ableger Börsenminute auch nicht über die Weihnachtsfeiertage Pause macht. Ich hoffe wir hören uns am Sonntag, wenn uns Investmentbanker und Weinliebhaber Bernd May verrät ob die Reben auch Renditen abwerfen, oder ob man Wein besser einfach nur genießt. Ich hoffe wir hören uns am ersten Weihnachtsfeiertag. Euer Podcast-Host Julia Kistner

 

Wenn Euch diese Podcastfolge der Boersenminute gefallen hat, dann abonniert die BÖRSENMINUTE und die GELDMEISTERIN doch gratis auf Eurer Podcastplattform Eurer Wahl oder auf YouTube, um keine weitere Folge mehr zu verpassen. Damit unterstützt ihr mich automatisch beim Podcast-Ranking. Vielen Dank! Auch gibt es eine LinkedIn- und Facebook-Gruppe GELDMEISTERIN, in die ich Euch sehr gerne einlade.

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung. Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung, sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin.

 

#Börse  #Krisenjahr #Anleger #Zinsen #Gewinner #USA #investieren #Europa #podcast #börsenminute  #Vermögen #Dollar  #BerndMay #JPMorgan #Johnson&Johnson #Merck #Chevron #CocaCola #UnitedHealthCorporation #cloudsoftware #IBM #RedHat #Amgen #Biotech #Traveler #Caterpillar #JohnDear #Bosch #YTD #Performance #Dividende

 

Foto: Unsplash/rafif hamhadsuma


Die Börsenminute (00:03:36), 23.12.



Folge 16: Q&A-Weihnachtsspecial - Teil 1

Die nächsten beiden Folgen des „Finance Friday“ sind etwas anders als gewohnt – in den beiden Weihnachtsfolgen beantworten Finanzminister Magnus Brunner und Staatssekretär Florian Tursky Fragen, die von unserem Publikum auf unseren Social Media-Kanäle gestellt wurden. Heute sprechen die beiden über die Einführung einer temporären windfall profit-tax, also einer sogenannten Zufallsgewinn-Steuer, das digitale Herzensprojekt des Staatssekretärs, darüber wie sie die Weihnachtsfeiertage verbringen und wie es um den (Weihnachts-)Frieden in der Koalition steht. Viel Spaß beim Hören & frohe Weihnachten!

 

Für Neuigkeiten aus dem Finanzressort und Einblicke in den Arbeitsalltag des Finanzministers folge den Social Media-Kanälen von Magnus Brunner oder der Facebook-Seite des Finanzministeriums:

 


Finance Friday (00:16:20), 23.12.



Börsepeople im Podcast S4/05: Andrea Pelinka-Kinz
Andrea Pelinka-Kinz ist Spokeswoman der Raiffeisen Bank International, die zuletzt die Integration der lange Jahre solo erfolgreichen Raiffeisen Centrobank zu kommunizieren hatte. Nicht nur darüber sprechen wir, sondern auch über PR für Raiffeisen-Töchter, die Funktion "Head of Media Channel Management" sowie einen Corporate Newsroom. Optimistin Andrea ist einfach ein perfekter Gast für die letzte Folge vor Weihnachten. Frohe Weihnachten!
https://www.rbinternational.com/de/startseite.html
About: Die Serie Börsepeople findet im Rahmen von http://www.christian-drastil.com/podcast statt. Es handelt sich dabei um typische Personality- und Werdegang-Gespräche. Die Season 4 umfasst unter dem Motto „23 Börsepeople“ erstmals statt 23 bisher 22 Podcast-Talks, weil der Grossteil 2023 gesendet wird., Presenter der Season 4 ist wieder die Management-Factory. Welcher der meistgehörte Börsepeople Podcast ist, sieht man unter http://www.audio-cd.at/people. Nach den ersten drei Seasons führte
Thomas Tschol und gewann dafür einen Number One Award für 2022. Der Zwischenstand des laufenden Rankings ist tagesaktuell um 12 Uhr aktualisiert.
Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-borse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130 .
Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:20:36), 23.12.



Die beste Aktie für den Gabentisch und das große Chip-Beben
23.12. - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Anja Ettel und Daniel Eckert über das Gesetz der Serie im Börsenjahr 2023, die beste Aktie für den Gabentisch und das Chip-Beben und seine Folgen.

 

Außerdem geht es um Micron Technology, AMD, Nvidia, Intel, Infineon, Biogen, Eisai, Applied Materials, LVMH, Berkshire Hathaway, Apple, Bank of America, Chevron, American Express, Kraft Heinz, Occidental Petroleum, Moody’s, Taiwan Semiconductor, BYD, Tesla, AMC, Hornbach Holding, Hornbach und Vanguar S&P 500 (WKN: A2PFN2).

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:21:21), 23.12.



“So ging Rendite in 2022” - Die Winner, Loser und Hidden-Gems des Jahres
Episode #521 vom 23.12.2022

Ein weiteres Jahr OHNE AKTIEN WIRD SCHWER ist fast vorbei und wir setzen zum alljährlichen Recap an. Wer sind die Loser, wer sind die Winner und wo liegen die Hidden-Gems vergraben?

 

Wer Milliarden ins Nichts investiert, Anleger verliert, kurz vor der Insolvenz steht oder voller Scams ist, wird zum Loser: Meta (WKN: A1JWVX), Unity (WKN: A2QCFX), Lloyd Fonds (WKN: A12UP2), Carvana (WKN: A2DPW1) und Krypto.

 

Wer Aktionäre bezahlt, an Alzheimer forscht, Pflanzen düngt oder Betrügern den Rücken kehrt, wird zum Winner: Autozone (WKN: 881531), Eli Lilly (WKN: 858560), K+S (WKN: KSAG88) und Luckin Coffee (WKN: A2PJ6S).

 

Wenn die Software-Aktien abschmieren, sind auf einmal
Druckluftkompressoren, Lagermitarbeiter, Spezialschläuche und polnische Dorfläden die Hidden-Gems: Atlas Copco (WKN: 920784), Symbotic (WKN: A3DK1X), Masterflex (WKN: 549293) und Dino Polska (WKN: A2DPXC).

 

Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 23.12.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:15:56), 23.12.



Marktbericht Weihnachts- und Jahresendausgabe - Weihnachtsrallye ist ausgefallen - Fazit 2022
Marktbericht Weihnachts- und Jahresendausgabe - Weihnachtsrallye ist ausgefallen - Fazit 2022

Die Weihnachts- und Jahresendausgabe des Börsenradio-Marktberichts. Hören Sie diesmal Jochen Stanzl, Chefmarktanalyst von CMC Markets mit der Lehre aus 2022: Man darf sich nicht von seiner Angst bei der Geldanlage überwältigen lassen, Vermögensverwalter Mojmir Hlinka von Agfif International aus Zürich zu seiner Strategie mit der Nobelpreis-ausgezeichneten Prospect Theorie, M.M. Warburg Chefvolkswirt Carsten Klude zum Ukrainekrieg und den Prognosen für 2023, Dr. Jennifer Pernau von der Agora Strategy Group im Gespräch mit Wolfgang Juds im Credo Podcast zu den Perspektiven im Ukrainekrieg, zu den Quartalszahlen Q3 von Hornbach CFO Karin Dohm, Fondsberater Thomas Timmermann mit der Argumentation: Geldpolitik steuert die Währung, die Währung steuert die Aktien und Metzler Chefvolkswirt Edgar Walk mit der Frage für 2023: Wird die Inflation wieder nach oben überraschen, oder vielleicht sogar stärker fallen als erwartet? Das Jahr ist zwar noch nicht vorbei, aber es ist schon so gut Weihnachten und die Weihnachtsrallye ist im Prinzip ausgefallen. Das ist spätestens mit dem Donnerstag klar. Die schwache Wall Street machte auch in Europa die letzte Hoffnung zunichte. Der DAX beendete den Donnerstag vor Weihnachten mit -1,3 % und 13.914 Punkten und damit auch unter der eben erst zurückeroberten Marke von 14.000 Punkten. Der ATX in Wien gab -0,1 % ab auf 3.1117 Punkte, der ATX TR auf 6.578 Punkte. Grund sind ausgerechnet gute Konjunkturdaten. Der US-Arbeitsmarkt zeigte sich stark, das US-BIP stieg in Q3 um 3,2 % und damit mehr als von Experten erwartet. All das dämpft die Hoffnung auf baldige Änderungen der restriktiven Notenbankpolitik. Von Weihnachtsruhe ist also nichts zu sehen. Genau in die verabschieden wir vom Börsenradio uns mit unserem Marktbericht hiermit aber. Der nächste Marktbericht kommt am 9. Januar, davor hören Sie börsentäglich Interviews und Analysen auf https://www.brn-ag.de/ oder in der Börsenradio App.

 

Sie hören Ausschnitte aus Börsenradiointerviews. Die vollständige Version der Interviews finden auf https://www.brn-ag.de/ oder in der Börsenradio App.


Börsenradio to go Marktbericht (00:24:15), 23.12.



Gab es im Börsejahr 2022 auch Gewinner?
Der Finanzpodcast von KURIER und kronehit

Generell hat das ablaufende Jahr Anlegern Verluste beschert. Doch es gibt auch Indizes und Aktien, die sich behaupten konnten. Rüdiger und Robert schauen sich an, welche das waren. Weitere Themen sind u.a. die geplante Reform der Wertpapiersteuer sowie die möglichen Folgen der jüngsten Zinserhöhungen.
Erwähnte Titel: OMV, Semperit, Lenzing, Tesla, Do&Co, Strabag, Andritz, RBI, Verbund, Schoeller Bleckmann

 

Alle Folgen finden Sie auch auf KURIER.at und kronehit.at.

 

Weitere Podcasts finden Sie unter KURIER.at/podcasts


Ziemlich gut veranlagt (00:33:58), 23.12.



Wiener Börse Plausch S3/73: Erste Group wow, Julia Kistner macht bei Jim Rogers Verbund-Sales und Greenfield vs. Brownfield
Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S3/73 geht es um die starke Erste Group Bilanz, um News zu Banken-Puffer, (bulligem) Aktien-Ausblick, Palfinger, Valneva, Uniqa und Agrana. UBM erklärt "greenfield vs. brownfield" und Julia Kistner versucht, Jim Rogers Verbund-Aktien zu verkaufen (köstlich).
Julia Kistner will Jim Rogers Verbund-Aktien verkaufen.
https://audio-cd.at/page/playlist/2991 
View from the Top. Sunrise mit Christoph Rainer
https://audio-cd.at/page/playlist/3004 
Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E  . Co-Presenter im Dezember ist firesys https://firesys.de , da werden wir im Monatsverlauf einiges bringen. Siehe auch Podcast mit firesys GF Diana Kaufhold: https://audio-cd.at/page/podcast/3448/ ,
Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.audio-cd.at/page/podcast/2734   . 
Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukt en unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-borse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130.
Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:09:15), 23.12.



Höreraktie Manz, Empfehlung für 7C und Amazon
Hot Bets Episode 423 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über die Aktien von Manz, 7C und Amazon. Für mehr Details, hört doch mal rein!

 

Manz, DE000A0JQ5U3
7C Solarparken, DE000A11QW68
Amazon, US0231351067

 

WICHTIG:
Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

 

Werbung:
Die heutige Sendung wird unterstützt von Finanzen.net Zero

 

Wenn Ihr uns Feedback zur Sendung geben wollt, einfach eine Email an hotbets@finanzen.net senden.


Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:06:30), 23.12.



Rückblick 2022: War tatsächlich alles so schlecht in Österreich? (Franz Schellhorn)

Von einer Krise in die nächste. Kaum ist Corona vorbei, stehen wir vor dem nächsten Problem: Hohe Preise, wohin man sieht. 2022 war ein turbulentes und krisenreiches Jahr in Österreich. Die enorme Inflation und die instabile Weltwirtschaftslage bekamen wir vielfältig zu spüren. Und trotzdem ist dieses Jahr die Wirtschaftsleistung in Österreich stärker gestiegen als gedacht. Also kann ja nicht alles schlecht gewesen sein, oder?

Die Nice & Naughty List der Agenda Austria zeigt, was sich im Jahr 2022 in Österreich positiv verändert hat und was eher ein Fail war. Der Direktor der Agenda Austria, Franz Schellhorn, zeigt auf, wo die Probleme in der österreichischen Wirtschaft liegen und was für eine bessere Zukunft getan werden sollte. 

In welchem Bereich Schellhorn eine eindeutige Herausforderung für das kommende Jahr sieht: „Das Pensionssystem muss sich ändern, damit die jungen Generationen ein System vorfinden, das sie bezahlen können. Das heißt, wir müssen einfach länger arbeiten. Nicht nur um den Arbeitskräftemangel zu entschärfen, sondern auch um das Pensionssystem stabil zu halten.“

Zur Person: Dr. Franz Schellhorn leitet seit Februar 2013 den in Wien ansässigen Think Tank Agenda Austria. Er studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien. Vor seinem Studium absolvierte er eine Bankausbildung bei der Creditanstalt, kehrte aber nach der Hochschule nicht in die Finanzwirtschaft zurück, sondern heuerte bei der Tageszeitung „Die Presse“ an, für die er 15 Jahre lange arbeiten sollte. Von 2004 bis 2013 leitete Franz Schellhorn das Wirtschaftsressort der „Presse“, ab dem Jahr 2011 fungierte er zudem als Mitglied der Chefredaktion. Während seiner Tätigkeit bei der „Presse“ schloss Franz Schellhorn im Jahr 2004 sein Doktoratsstudium ab.


Eine Frage noch ... Ein Podcast der Agenda Austria (00:11:34), 23.12.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(23.12.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S4/31: WP-KESt-Befreiung nach Behaltefrist ist tot, die Begründung der Grünen tut weh




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Bawag, Kapsch TrafficCom, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Zumtobel, FACC, Andritz, DO&CO, Agrana, Lenzing, OMV, RBI, Mayr-Melnhof, Palfinger, Österreichische Post, AMS, AT&S, CA Immo, Erste Group, Linz Textil Holding, Polytec Group, SBO, Semperit, SW Umwelttechnik, UBM, Verbund, Oberbank AG Stamm.


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: AT&S gibt die Rote Laterne 2023 ab

» Österreich-Depots: Erste Teilverkäufe bei der unlängst gekauften Bawag-P...

» Börsegeschichte 30.3.: Extremes zu Erste Group

» Zahlen von S Immo und Porr, News zu Addiko, Kostad, UBM, Valneva, Resear...

» Nachlese: Bawag, AT&S, SBO gut erwischt (Christian Drastil)

» Wiener Börse Plausch S4/31: WP-KESt-Befreiung nach Behaltefrist ist tot,...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: AT&S, Erste Group und Andritz gesucht, I...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Nvidia, Intel, Manz, VBV, Mega Bildungs...

» ATX-Trends: FACC, Polytec, AT&S, RBI, Erste Group, Bawag ...

» BSN Spitout Wiener Börse: Bawag nach davor 5 Tagen im Minus deutlich fes...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A308J0
AT0000A2QMV3
AT0000A325Q9


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Kontron(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: RBI(1), Uniqa(1)
    BSN MA-Event Immofinanz
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(3)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Andritz(1)
    Star der Stunde: Immofinanz 1.18%, Rutsch der Stunde: S Immo -1.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(1), SBO(1), Lenzing(1)
    BSN Vola-Event Zalando
    Star der Stunde: RBI 1.33%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.51%

    Featured Partner Video

    ABC Audio Business Chart #34: Bank-Run Kandidaten (Josef Obergantschnig)

    Der Zusammenbruch der Silicon Valley Bank hat die Börsen im 1.Quartal 2023 in eine Schockstarre versetzt und auch die schweizerische Institution Credit Suisse mit in den Abgrund gerissen. Der Antei...

    Books josefchladek.com

    Saul Leiter
    Early Black and White
    2014
    Steidl

    Grasso’s Machinefabrieken NV
    100 jaar Grasso / 100 années Grasso / 100 Jahre Grasso
    1958
    Grasso’s Machinefabrieken NV

    Baldwin Lee
    Baldwin Lee
    2023
    Hunters Point Press

    Julieta Averbuj
    El juego de la madalena
    2022
    Fuego Books

    Gunter Rambow
    Das sind eben alles Bilder der Strasse. Die Fotoaktion als sozialer Eingriff
    1979
    Syndikat


    23.12.2022, 19372 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    Investoren-Legende Jim Rogers: „Schlimmster Bärenmarkt der Börsengeschichte"

    Der nächste Bärenmarkt wird der Schlimmste in der Börsengeschichte prophezeit Investoren-Legende Jim Rogers im Gespräch mit der GELDMEISTERIN. Denn weltweit sind die Staaten so hoch verschuldet wie noch nie. Siekönnen deshalb nicht mehr wie bisher gegensteuern. Der „Entdecker“ der Wiener Börse spricht über seine momentane Kapitalmarktabstinenz, über die aktuelle Blasen an den Anleihen-, Aktien- und Immobilienmärkten und warum künftig mehr Kapital nach China als in die USA fließt. Jim Rogers ist weiterhin in Uran und Kohle investiert, weil die Welt in den nächsten Jahren noch mehr davon brauche und weil er der Ansicht ist, das Alternativenergien noch nicht wirtschaftlich genug sind. Und weil die Zeiten schlechter werden, wird jeder Gold und Silber kaufen und in den Dollar flüchten. Langfristig schwört er auf Rohstoffe, sagt Canabis eine große Zukunft voraus. Reich werde man nur wenn man sich auf Investments fokussiert, nicht durch diversifizieren - sagt er. Die alte Börsenregel Nummer eins sei: Nur in das zu investieren, was man auch versteht.  Am besten ihr hört Euch den reiselustigen 81-jährige Promi-Investor aus Baltimore selbst an. Jim Rogers, der mit seiner Familie in Singapur lebt, legte 1969 gemeinsam mit George Soros den legendären Quantum Hedgefonds auf und wurde sehr reich damit. Der GELDMEISTERIN verrät er, wie er aktuell sein Vermögen ins Trockene bringt oder auch antizyklisch in Usbekistan investiert.

     

    Viel Hörvergnügen wünscht Podcast-Host Julia Kistner

     

    Und wenn Euch diese Folge der GELDMEISTERIN gefallen hat würde ich mich freuen, wenn Ihr sie auf einer Podcastplattform Eurer Wahl, auf YouTube oder Spotify liken oder kommentieren, bzw. den Podcast gratis abonnieren würdet. Damit würdet ihr meine Reichweite unterstützen. Vielen herzlichen Dank dafür! Die GELDMEISTERIN hat auch eine eigene Facebook- und LinkedIn-Gruppe. 

     

    Rechtlicher Hinweis: Das sind keinesfalls Empfehlungen, sondern nur meine persönlichen Gedanken. Die Autorin übernimmt keinerlei Haftung die daraus erwächst, dass man entsprechend Ihrer Medienbeiträge Investments tätigt.

     

    Musik- & Soundrechte: https://www.geldmeisterin.com/index.php/musik-und-soundrechte/

     

    #Anlegen #Anleihen #Immobilien #JimRogers #Soros #QuantumFund #Investment #Aktien #Dolar #Kapitalmärkte #Staatsschulden #Portfolio #GELDMEISTERIN  #Renditen #investieren #Risiko #Bärenmarkt #Investoren-Legende #Blase #bubble #Immobilien #China #Usbekistan #Canabis #Rohstoffe #Gold #Silber #USA #Uran #Kohle #Alternativenergie

     

    Foto: Jk


    ---
    Send in a voice message: https://anchor.fm/geldmeisterin/message
    Geldmeisterin (00:41:32), 22.12.



    Volltreffer: Die Gewinner im Krisenjahr 2022

    Morgen ist Weihnachten, deshalb gibt es nur noch gute Nachrichten und die gab´s sogar im Krisenjahr 2022 vereinzelt an den Kapitalmärkten, natürlich mehr in den USA als in Europa. Hier die 10-Top-Performer aus den US-Chart, yeah: Ganz vorne liegt der Pharmakonzern Merck (ISIN: US58933Y1055) mit einer Year-To-Date-Performance von sage und schreibe 56 Prozent. Zusammen mit Moderna haben sie einen Impfstoff gegen Krebs entwickelt und haben offenbar große Fortschritte in Phase 2b gemacht. Auch wurde erfolgreich der Krebsspezialist Imago übernommen. Doch Vorsicht, es gibt zwei Merck-Aktien am Parkett. Die deutsche Merck KAG (ISIN: DE0006599905) hat  seit Jahresbeginn knapp 20 Prozent verloren!

     

    Auf Platz zwei ist der Ölmulti Chevron mit plus 55 Prozent. Ok, nicht ganz so schwierig bei den stark gestiegenen Energiepreisen und der starken Nachfrage nach guten Dividendenzahler. Die Dividendenrendite von Chevron liegt bei 3,6 Prozent. Ölkonzerne sind trotzdem nicht meine erste Wahl. Mit plus 34,5 Prozent am Stockerl ist der Landmaschinen-Produzent John Deere, eine meiner Lieblingsaktien in meinem persönlichen Langzeitportfolio,  gefolgt vom New Yorker Versicherungsunternehmen Traveler mit plus 28 Prozent, dem Biotech-Titel Amgen (+26 Prozent) und dem Baumaschinenriesen Caterpillar, die seit Jahresbeginn mehr als 22 Prozent im Plus ist. Froh bin ich auch, dass ich Coca-Cola im Depot habe. Nicht nur, weil sie brave Dividendenzahler sind, sondern weil die Aktie heuer auch noch 15 Prozent stieg. Nicht erwartet hätte ich, dass IBM um über zehn Prozent zulegen konnte. Eine echte Leistung heuer für einen Tech-Titel. Dazu verhalf ihr die Tochter Red Hat und  die Cloudsoftware. Spannend ist die IBM-Kooperation mit Bosch beim Quantencomputing, das klimafreundlichere Antriebe ermöglichen soll. Seinen Kurs mit 13 Prozent heuer auch noch zweistellig steigern konnte United Health Corporation, ein US-amerikanisches Gesundheits- und Versicherungsunternehmen und mit 11 Prozent der Platzhirsch in den US-Top Ten-Charts, der Pharmazie- und Konsumgütergigant Johnson&Johnson. 

     

    Das ganze natürlich ohne Gewähr, dass sich das Ranking inzwischen nicht schon wieder geändert hat.  Mit Gewähr ist hingegen, dass die unermüdliche Investment-Bewegung GELDMEISTERIN  und ihr Ableger Börsenminute auch nicht über die Weihnachtsfeiertage Pause macht. Ich hoffe wir hören uns am Sonntag, wenn uns Investmentbanker und Weinliebhaber Bernd May verrät ob die Reben auch Renditen abwerfen, oder ob man Wein besser einfach nur genießt. Ich hoffe wir hören uns am ersten Weihnachtsfeiertag. Euer Podcast-Host Julia Kistner

     

    Wenn Euch diese Podcastfolge der Boersenminute gefallen hat, dann abonniert die BÖRSENMINUTE und die GELDMEISTERIN doch gratis auf Eurer Podcastplattform Eurer Wahl oder auf YouTube, um keine weitere Folge mehr zu verpassen. Damit unterstützt ihr mich automatisch beim Podcast-Ranking. Vielen Dank! Auch gibt es eine LinkedIn- und Facebook-Gruppe GELDMEISTERIN, in die ich Euch sehr gerne einlade.

     

    Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung. Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung, sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin.

     

    #Börse  #Krisenjahr #Anleger #Zinsen #Gewinner #USA #investieren #Europa #podcast #börsenminute  #Vermögen #Dollar  #BerndMay #JPMorgan #Johnson&Johnson #Merck #Chevron #CocaCola #UnitedHealthCorporation #cloudsoftware #IBM #RedHat #Amgen #Biotech #Traveler #Caterpillar #JohnDear #Bosch #YTD #Performance #Dividende

     

    Foto: Unsplash/rafif hamhadsuma


    Die Börsenminute (00:03:36), 23.12.



    Folge 16: Q&A-Weihnachtsspecial - Teil 1

    Die nächsten beiden Folgen des „Finance Friday“ sind etwas anders als gewohnt – in den beiden Weihnachtsfolgen beantworten Finanzminister Magnus Brunner und Staatssekretär Florian Tursky Fragen, die von unserem Publikum auf unseren Social Media-Kanäle gestellt wurden. Heute sprechen die beiden über die Einführung einer temporären windfall profit-tax, also einer sogenannten Zufallsgewinn-Steuer, das digitale Herzensprojekt des Staatssekretärs, darüber wie sie die Weihnachtsfeiertage verbringen und wie es um den (Weihnachts-)Frieden in der Koalition steht. Viel Spaß beim Hören & frohe Weihnachten!

     

    Für Neuigkeiten aus dem Finanzressort und Einblicke in den Arbeitsalltag des Finanzministers folge den Social Media-Kanälen von Magnus Brunner oder der Facebook-Seite des Finanzministeriums:

     


    Finance Friday (00:16:20), 23.12.



    Börsepeople im Podcast S4/05: Andrea Pelinka-Kinz
    Andrea Pelinka-Kinz ist Spokeswoman der Raiffeisen Bank International, die zuletzt die Integration der lange Jahre solo erfolgreichen Raiffeisen Centrobank zu kommunizieren hatte. Nicht nur darüber sprechen wir, sondern auch über PR für Raiffeisen-Töchter, die Funktion "Head of Media Channel Management" sowie einen Corporate Newsroom. Optimistin Andrea ist einfach ein perfekter Gast für die letzte Folge vor Weihnachten. Frohe Weihnachten!
    https://www.rbinternational.com/de/startseite.html
    About: Die Serie Börsepeople findet im Rahmen von http://www.christian-drastil.com/podcast statt. Es handelt sich dabei um typische Personality- und Werdegang-Gespräche. Die Season 4 umfasst unter dem Motto „23 Börsepeople“ erstmals statt 23 bisher 22 Podcast-Talks, weil der Grossteil 2023 gesendet wird., Presenter der Season 4 ist wieder die Management-Factory. Welcher der meistgehörte Börsepeople Podcast ist, sieht man unter http://www.audio-cd.at/people. Nach den ersten drei Seasons führte
    Thomas Tschol und gewann dafür einen Number One Award für 2022. Der Zwischenstand des laufenden Rankings ist tagesaktuell um 12 Uhr aktualisiert.
    Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-borse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130 .
    Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:20:36), 23.12.



    Die beste Aktie für den Gabentisch und das große Chip-Beben
    23.12. - Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Anja Ettel und Daniel Eckert über das Gesetz der Serie im Börsenjahr 2023, die beste Aktie für den Gabentisch und das Chip-Beben und seine Folgen.

     

    Außerdem geht es um Micron Technology, AMD, Nvidia, Intel, Infineon, Biogen, Eisai, Applied Materials, LVMH, Berkshire Hathaway, Apple, Bank of America, Chevron, American Express, Kraft Heinz, Occidental Petroleum, Moody’s, Taiwan Semiconductor, BYD, Tesla, AMC, Hornbach Holding, Hornbach und Vanguar S&P 500 (WKN: A2PFN2).

     

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

     

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

     

    Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

     

    Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
    Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


    Alles auf Aktien (00:21:21), 23.12.



    “So ging Rendite in 2022” - Die Winner, Loser und Hidden-Gems des Jahres
    Episode #521 vom 23.12.2022

    Ein weiteres Jahr OHNE AKTIEN WIRD SCHWER ist fast vorbei und wir setzen zum alljährlichen Recap an. Wer sind die Loser, wer sind die Winner und wo liegen die Hidden-Gems vergraben?

     

    Wer Milliarden ins Nichts investiert, Anleger verliert, kurz vor der Insolvenz steht oder voller Scams ist, wird zum Loser: Meta (WKN: A1JWVX), Unity (WKN: A2QCFX), Lloyd Fonds (WKN: A12UP2), Carvana (WKN: A2DPW1) und Krypto.

     

    Wer Aktionäre bezahlt, an Alzheimer forscht, Pflanzen düngt oder Betrügern den Rücken kehrt, wird zum Winner: Autozone (WKN: 881531), Eli Lilly (WKN: 858560), K+S (WKN: KSAG88) und Luckin Coffee (WKN: A2PJ6S).

     

    Wenn die Software-Aktien abschmieren, sind auf einmal
    Druckluftkompressoren, Lagermitarbeiter, Spezialschläuche und polnische Dorfläden die Hidden-Gems: Atlas Copco (WKN: 920784), Symbotic (WKN: A3DK1X), Masterflex (WKN: 549293) und Dino Polska (WKN: A2DPXC).

     

    Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 23.12.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:15:56), 23.12.



    Marktbericht Weihnachts- und Jahresendausgabe - Weihnachtsrallye ist ausgefallen - Fazit 2022
    Marktbericht Weihnachts- und Jahresendausgabe - Weihnachtsrallye ist ausgefallen - Fazit 2022

    Die Weihnachts- und Jahresendausgabe des Börsenradio-Marktberichts. Hören Sie diesmal Jochen Stanzl, Chefmarktanalyst von CMC Markets mit der Lehre aus 2022: Man darf sich nicht von seiner Angst bei der Geldanlage überwältigen lassen, Vermögensverwalter Mojmir Hlinka von Agfif International aus Zürich zu seiner Strategie mit der Nobelpreis-ausgezeichneten Prospect Theorie, M.M. Warburg Chefvolkswirt Carsten Klude zum Ukrainekrieg und den Prognosen für 2023, Dr. Jennifer Pernau von der Agora Strategy Group im Gespräch mit Wolfgang Juds im Credo Podcast zu den Perspektiven im Ukrainekrieg, zu den Quartalszahlen Q3 von Hornbach CFO Karin Dohm, Fondsberater Thomas Timmermann mit der Argumentation: Geldpolitik steuert die Währung, die Währung steuert die Aktien und Metzler Chefvolkswirt Edgar Walk mit der Frage für 2023: Wird die Inflation wieder nach oben überraschen, oder vielleicht sogar stärker fallen als erwartet? Das Jahr ist zwar noch nicht vorbei, aber es ist schon so gut Weihnachten und die Weihnachtsrallye ist im Prinzip ausgefallen. Das ist spätestens mit dem Donnerstag klar. Die schwache Wall Street machte auch in Europa die letzte Hoffnung zunichte. Der DAX beendete den Donnerstag vor Weihnachten mit -1,3 % und 13.914 Punkten und damit auch unter der eben erst zurückeroberten Marke von 14.000 Punkten. Der ATX in Wien gab -0,1 % ab auf 3.1117 Punkte, der ATX TR auf 6.578 Punkte. Grund sind ausgerechnet gute Konjunkturdaten. Der US-Arbeitsmarkt zeigte sich stark, das US-BIP stieg in Q3 um 3,2 % und damit mehr als von Experten erwartet. All das dämpft die Hoffnung auf baldige Änderungen der restriktiven Notenbankpolitik. Von Weihnachtsruhe ist also nichts zu sehen. Genau in die verabschieden wir vom Börsenradio uns mit unserem Marktbericht hiermit aber. Der nächste Marktbericht kommt am 9. Januar, davor hören Sie börsentäglich Interviews und Analysen auf https://www.brn-ag.de/ oder in der Börsenradio App.

     

    Sie hören Ausschnitte aus Börsenradiointerviews. Die vollständige Version der Interviews finden auf https://www.brn-ag.de/ oder in der Börsenradio App.


    Börsenradio to go Marktbericht (00:24:15), 23.12.



    Gab es im Börsejahr 2022 auch Gewinner?
    Der Finanzpodcast von KURIER und kronehit

    Generell hat das ablaufende Jahr Anlegern Verluste beschert. Doch es gibt auch Indizes und Aktien, die sich behaupten konnten. Rüdiger und Robert schauen sich an, welche das waren. Weitere Themen sind u.a. die geplante Reform der Wertpapiersteuer sowie die möglichen Folgen der jüngsten Zinserhöhungen.
    Erwähnte Titel: OMV, Semperit, Lenzing, Tesla, Do&Co, Strabag, Andritz, RBI, Verbund, Schoeller Bleckmann

     

    Alle Folgen finden Sie auch auf KURIER.at und kronehit.at.

     

    Weitere Podcasts finden Sie unter KURIER.at/podcasts


    Ziemlich gut veranlagt (00:33:58), 23.12.



    Wiener Börse Plausch S3/73: Erste Group wow, Julia Kistner macht bei Jim Rogers Verbund-Sales und Greenfield vs. Brownfield
    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S3/73 geht es um die starke Erste Group Bilanz, um News zu Banken-Puffer, (bulligem) Aktien-Ausblick, Palfinger, Valneva, Uniqa und Agrana. UBM erklärt "greenfield vs. brownfield" und Julia Kistner versucht, Jim Rogers Verbund-Aktien zu verkaufen (köstlich).
    Julia Kistner will Jim Rogers Verbund-Aktien verkaufen.
    https://audio-cd.at/page/playlist/2991 
    View from the Top. Sunrise mit Christoph Rainer
    https://audio-cd.at/page/playlist/3004 
    Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E  . Co-Presenter im Dezember ist firesys https://firesys.de , da werden wir im Monatsverlauf einiges bringen. Siehe auch Podcast mit firesys GF Diana Kaufhold: https://audio-cd.at/page/podcast/3448/ ,
    Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.audio-cd.at/page/podcast/2734   . 
    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukt en unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-borse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130.
    Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:09:15), 23.12.



    Höreraktie Manz, Empfehlung für 7C und Amazon
    Hot Bets Episode 423 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

    Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über die Aktien von Manz, 7C und Amazon. Für mehr Details, hört doch mal rein!

     

    Manz, DE000A0JQ5U3
    7C Solarparken, DE000A11QW68
    Amazon, US0231351067

     

    WICHTIG:
    Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

     

    Werbung:
    Die heutige Sendung wird unterstützt von Finanzen.net Zero

     

    Wenn Ihr uns Feedback zur Sendung geben wollt, einfach eine Email an hotbets@finanzen.net senden.


    Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:06:30), 23.12.



    Rückblick 2022: War tatsächlich alles so schlecht in Österreich? (Franz Schellhorn)

    Von einer Krise in die nächste. Kaum ist Corona vorbei, stehen wir vor dem nächsten Problem: Hohe Preise, wohin man sieht. 2022 war ein turbulentes und krisenreiches Jahr in Österreich. Die enorme Inflation und die instabile Weltwirtschaftslage bekamen wir vielfältig zu spüren. Und trotzdem ist dieses Jahr die Wirtschaftsleistung in Österreich stärker gestiegen als gedacht. Also kann ja nicht alles schlecht gewesen sein, oder?

    Die Nice & Naughty List der Agenda Austria zeigt, was sich im Jahr 2022 in Österreich positiv verändert hat und was eher ein Fail war. Der Direktor der Agenda Austria, Franz Schellhorn, zeigt auf, wo die Probleme in der österreichischen Wirtschaft liegen und was für eine bessere Zukunft getan werden sollte. 

    In welchem Bereich Schellhorn eine eindeutige Herausforderung für das kommende Jahr sieht: „Das Pensionssystem muss sich ändern, damit die jungen Generationen ein System vorfinden, das sie bezahlen können. Das heißt, wir müssen einfach länger arbeiten. Nicht nur um den Arbeitskräftemangel zu entschärfen, sondern auch um das Pensionssystem stabil zu halten.“

    Zur Person: Dr. Franz Schellhorn leitet seit Februar 2013 den in Wien ansässigen Think Tank Agenda Austria. Er studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien. Vor seinem Studium absolvierte er eine Bankausbildung bei der Creditanstalt, kehrte aber nach der Hochschule nicht in die Finanzwirtschaft zurück, sondern heuerte bei der Tageszeitung „Die Presse“ an, für die er 15 Jahre lange arbeiten sollte. Von 2004 bis 2013 leitete Franz Schellhorn das Wirtschaftsressort der „Presse“, ab dem Jahr 2011 fungierte er zudem als Mitglied der Chefredaktion. Während seiner Tätigkeit bei der „Presse“ schloss Franz Schellhorn im Jahr 2004 sein Doktoratsstudium ab.


    Eine Frage noch ... Ein Podcast der Agenda Austria (00:11:34), 23.12.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (23.12.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S4/31: WP-KESt-Befreiung nach Behaltefrist ist tot, die Begründung der Grünen tut weh




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Bawag, Kapsch TrafficCom, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Zumtobel, FACC, Andritz, DO&CO, Agrana, Lenzing, OMV, RBI, Mayr-Melnhof, Palfinger, Österreichische Post, AMS, AT&S, CA Immo, Erste Group, Linz Textil Holding, Polytec Group, SBO, Semperit, SW Umwelttechnik, UBM, Verbund, Oberbank AG Stamm.


    Random Partner

    Vienna International Airport
    Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: AT&S gibt die Rote Laterne 2023 ab

    » Österreich-Depots: Erste Teilverkäufe bei der unlängst gekauften Bawag-P...

    » Börsegeschichte 30.3.: Extremes zu Erste Group

    » Zahlen von S Immo und Porr, News zu Addiko, Kostad, UBM, Valneva, Resear...

    » Nachlese: Bawag, AT&S, SBO gut erwischt (Christian Drastil)

    » Wiener Börse Plausch S4/31: WP-KESt-Befreiung nach Behaltefrist ist tot,...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: AT&S, Erste Group und Andritz gesucht, I...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Nvidia, Intel, Manz, VBV, Mega Bildungs...

    » ATX-Trends: FACC, Polytec, AT&S, RBI, Erste Group, Bawag ...

    » BSN Spitout Wiener Börse: Bawag nach davor 5 Tagen im Minus deutlich fes...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A308J0
    AT0000A2QMV3
    AT0000A325Q9


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Kontron(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: RBI(1), Uniqa(1)
      BSN MA-Event Immofinanz
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(3)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Andritz(1)
      Star der Stunde: Immofinanz 1.18%, Rutsch der Stunde: S Immo -1.06%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(1), SBO(1), Lenzing(1)
      BSN Vola-Event Zalando
      Star der Stunde: RBI 1.33%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.51%

      Featured Partner Video

      ABC Audio Business Chart #34: Bank-Run Kandidaten (Josef Obergantschnig)

      Der Zusammenbruch der Silicon Valley Bank hat die Börsen im 1.Quartal 2023 in eine Schockstarre versetzt und auch die schweizerische Institution Credit Suisse mit in den Abgrund gerissen. Der Antei...

      Books josefchladek.com

      Saul Leiter
      Early Black and White
      2014
      Steidl

      Beate & Heinz Rose
      Paare
      1972
      Langewiesche-Brandt

      Matjaž Rušt, Katja Goljat, Jessica Auer
      Skriðusögur (The Landslide Stories)
      2022
      Ströndin Studio

      Masahisa Fukase
      Yugi (Homo Ludence) (深瀬 昌久 遊戯 映像の現代4)
      1971
      Chuo-koron-sha

      Mauro Fiorito
      The night face up
      2022
      89Books