Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





News zu Marinomed, VIG, Andritz, FACC, Pierer Mobility, Wienerberger, Cleen Energy, Mayr-Melnhof, Research zu Knaus Tabbert ... (Christine Petzwinkler)

21.11.2023, 5778 Zeichen

Die Marinomed Biotech AG verzeichnete in den ersten drei Quartalen 2023 Umsätze in Höhe von 7,2 Mio. Euro (Q1-Q3 2022: 7,1 Mio. Euro). Die Erlöse seien überwiegend mit den Carragelose-Produkten erzielt worden, so Marinomed. Gestiegene Personalkosten, höhere F&E-Aufwendungen sowie geringere Forschungszuschüsse spiegeln sich im Betriebsergebnis von -4,4 Mio. Euro wider (Q1-Q3 2022: -3,8 Mio. Euro). Das Periodenergebnis liegt nach drei Quartalen bei -5,6 Mio. Euro, nach -5,8 Mio. Euro in der Vergleichsperiode. Das Unternehmen erwartet kurzfristig eine Abschwächung des Carragelose-Geschäfts, da die Lager der Kunden gefüllt sind. CEO Andreas Grassauer: „Da wir jedoch jetzt schon eine starke Erkältungswelle erleben, rechnen wir für die nächste Saison mit einer Erholung der Nachfrage bei Carragelose“. Positiv auf die Umsatzsituation im nächsten Jahr sollten sich die für das 1. Halbjahr 2024 geplanten Markteinführungen von Allergieblocker und Augentropfen sowie die laufenden Lizenzverhandlungen auswirken. In einer Telefon-Konferenz gab sich das Unternehmen bezüglich Auslizensierungen und Partnerschaften zuversichtlich. Die Kommerzialisierung von Budesolv und Tacrosolv sowie der Vertriebs-Ausbau des Carragelose-Geschäfts stehen im Fokus des Marinomed-Teams. Ausgebaut werden soll das Vertriebsnetz etwa in Amerika, Asien, Osteuropa und im Nahen Osten. Das Unternehmen informierte zudem, dass sich P&G in den USA auch die Rechte für den Allergiespray gesichert habe. Details (bezüglich etwaiger Zahlungen) könne man nicht nennen. Derzeit werden bei Marinomed auch mehrere finanzielle Maßnahmen geprüft. Insbesondere geht es laut CFO Pascal Schnidt dabei um die Umstrukturierung des EIB-Darlehens, aber auch um strategisches Eigenkapital, Fremdkapital oder Wandelanleihen sowie einen möglichen Verkauf von Vermögenswerten. Er meint: "Trotz des schwierigen Umfelds bleiben wir optimistisch, dass wir unser Ziel, profitabel zu werden, im Jahr 2024 erreichen werden."
Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  37,00 /38,00, -3,60%)

Die Vienna Insurance Group (VIG) hat einen Kaufvertrag zum Erwerb von 35 Prozent der ungarischen Holdinggesellschaft VIG Magyarország Befektetesi Zrt. unterzeichnet, die derzeit von der ungarischen Staatsholding Corvinus gehalten werden. Nach Abschluss der Transaktion erhöht sich der Anteil der VIG an der Holding von 55 auf 90 Prozent, Corvinus bleibt mit 10 Prozent beteiligt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
VIG ( Akt. Indikation:  25,95 /26,05, -0,19%)

Die Tiroler Wasserkraft AG (TIWAG) erneuert zwei Statoren im Pumpspeicherkraftwerk Kühtai 1 und beauftragte Andritz mit der Demontage der beiden noch im Betrieb befindlichen Statoren sowie der Inbetriebnahme der Anlage nach Installation der beiden neugefertigten Statoren, wie Andritz mitteilt.
Andritz ( Akt. Indikation:  49,04 /49,18, -0,51%)

Der Wirtschafts-Wettbewerb „Austria’s Leading Companies“ (ALC) feiert sein 25-jähriges Bestehen. Am Montag traf sich die Wirtschaftselite Österreichs im Rahmen der großen Abschluss-Gala in der Wiener Hofburg, um die Top-Unternehmen Österreichs zu küren. Unter den Preisträgern sind auch einige heimische börsenotierten Unternehmen. So gewann die OMV etwa den 1. Platz in der Kategorie Großbetriebe mit einem Jahresumsatz 2022 von mehr als 50 Mio. Euro. FACC AG konnte die Kategorie Cybersecurity für sich entscheiden, die Pierer Mobility AG gewann in der Kategorie Forschung & Entwicklung und Wienerberger AG in der Kategorie Nachhaltigkeit.
OMV ( Akt. Indikation:  40,17 /40,22, -1,75%)
FACC ( Akt. Indikation:  5,91 /6,00, -0,42%)
Pierer Mobility ( Akt. Indikation:  59,00 /59,40, 0,00%)
Wienerberger ( Akt. Indikation:  25,56 /25,58, 1,63%)

Cleen Energy passt erneut den Ausblick nach unten an, und zwar von bisher 18 Mio. Euro auf nunmehr 12 Mio. Euro. Die Begründung: "Aufgrund des enormen Fokuses, den das Management den laufenden Sanierungsmaßnahmen widmen muss, und einigen Projektverschiebungen in das Geschäftsjahr 2024.". Die EBIT-Erwartung eines Verlustes im niedrigen einstelligen Millionenbereich bleibt unverändert aufrecht. Wie das Unternehmen weiters mitteilt, habe ein Aktionär 417.702 Stück eigene Aktien an das Unternehmen unentgeltlich übertragen. Gleichzeitig wird veröffentlicht, dass der ehemalige Vorstand Lukas Scherzenlehner nunmehr einen Anteil in Höhe von 8,51 Prozent an Cleen Energy hält. Davor waren es 19,55 Prozent.
Cleen Energy ( Akt. Indikation:  0,00 /0,00, -100,00%)

Mayr-Melnhof reduziert das geplante mehrjährige Investitionsprojekt bei MM Kwidzyn, das im April 2023 mit einem Volumen von rund 660 Mio. Euro angekündigt wurde. Das Volumen wird "um mehr als die Hälfte" gekürzt, so das Unternehmen auf Anfrage. Hintergrund der nun angekündigten Reduktion seien nicht wettbewerbsfähige Holzpreise des polnischen Staatsforste Monopols und die deutlich reduzierte Marktnachfrage bei Papier- und Kartonprodukten, so das Unternehmen. MM Kwidzyn wird stattdessen die Investitionen darauf konzentrieren, den Anteil an erneuerbaren Energien von derzeit 69 Prozent noch weiter zu erhöhen. Auch eine Schließung bzw. Restrukturierung der kleinen Papiermaschine (PM 3) für Verpackungskraftpapiere steht im Raum. Davon betroffen wären laut Mayr-Melnhof etwa 110 Beschäftigte.
Mayr-Melnhof ( Akt. Indikation:  117,40 /118,00, -0,25%)

Research: Hauck Aufhäuser hat Knaus Tabbert von "Buy" auf "Hold" herabgestuft und das Kursziel von 60 auf 41 Euro gesenkt. Kepler Cheuvreux bestätigt das Buy für SBO und reduziert das Kursziel von 90,0 auf 85,0 Euro.
Knaus Tabbert ( Akt. Indikation:  40,90 /41,15, -4,48%)
SBO ( Akt. Indikation:  43,25 /43,45, -5,35%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 21.11.)


(21.11.2023)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople




Andritz
Akt. Indikation:  59.10 / 59.50
Uhrzeit:  19:38:26
Veränderung zu letztem SK:  0.17%
Letzter SK:  59.20 ( 0.34%)

FACC
Akt. Indikation:  5.94 / 6.04
Uhrzeit:  19:24:22
Veränderung zu letztem SK:  -0.17%
Letzter SK:  6.00 ( -1.48%)

Knaus Tabbert
Akt. Indikation:  40.80 / 41.45
Uhrzeit:  19:37:10
Veränderung zu letztem SK:  -2.43%
Letzter SK:  42.15 ( 1.44%)

Marinomed Biotech
Akt. Indikation:  22.40 / 23.20
Uhrzeit:  19:36:16
Veränderung zu letztem SK:  0.44%
Letzter SK:  22.70 ( -0.44%)

Mayr-Melnhof
Akt. Indikation:  115.60 / 116.80
Uhrzeit:  19:37:18
Veränderung zu letztem SK:  0.17%
Letzter SK:  116.00 ( -1.69%)

OMV
Akt. Indikation:  40.78 / 40.91
Uhrzeit:  19:38:31
Veränderung zu letztem SK:  0.16%
Letzter SK:  40.78 ( -0.07%)

Pierer Mobility
Akt. Indikation:  48.10 / 48.90
Uhrzeit:  19:37:23
Veränderung zu letztem SK:  -0.61%
Letzter SK:  48.80 ( 2.09%)

SBO
Akt. Indikation:  40.90 / 41.60
Uhrzeit:  19:38:00
Veränderung zu letztem SK:  -0.36%
Letzter SK:  41.40 ( -1.43%)

VIG
Akt. Indikation:  27.05 / 27.15
Uhrzeit:  19:38:26
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  27.10 ( 1.12%)

Wienerberger
Akt. Indikation:  31.86 / 32.02
Uhrzeit:  19:37:25
Veränderung zu letztem SK:  0.06%
Letzter SK:  31.92 ( -0.81%)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Frequentis, Semperit, RHI Magnesita, Amag, Pierer Mobility, Immofinanz, Rosgix, Österreichische Post, RBI, S Immo, Rosenbauer, ams-Osram, Heid AG, Porr, UBM, Wolford, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und mehr als 25.000 Mitarbeitern in 30 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople

» BSN Spitout Wiener Börse: RBI überholt in der year-to-date-Wertung Do&Co...

» Österreich-Depots: Etwas fester in die Woche (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 4.3.: Marinomed, Warimpex, S Immo (Börse Geschichte) (Bö...

» News: Börsekandidat für Wien outet sich, Handelsumsätze, Valneva bei Inv...

» Nachlese: Gold&Co, Traders Place Tournament, wikifolio (Christian Drastil)

» Wiener Börse Party #601: ATX auf 25 Titel aufstocken bitte, sonst gehen ...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Kapsch, Agrana und Pierer Mobility ges...

» Börsenradio Live-Blick 4/3: Party bei Gold & Co, DAX leicht fester, MTU,...

» Börse-Inputs auf Spotify zu Apple, Glorreiche Sieben, wikifolio, ÖNB, Nv...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2U5T7
AT0000A36XA1
AT0000A2APC0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(2)
    Star der Stunde: Polytec Group 0.96%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.21%
    Star der Stunde: Frequentis 0.8%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: ams-Osram(1), Erste Group(1), EVN(1)
    Star der Stunde: Bawag 0.7%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Österreichische Post 0.25%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1), Strabag(1)
    Star der Stunde: DO&CO 1.03%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mo, 4.3.24: DAX nur leicht high, MTU, VW und SAP gesucht, Party gibt es heute vor allem bei Gold

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist der Podcast, der ...

    Books josefchladek.com

    Maria Sturm
    You Don't Look Native to Me
    2023
    Void

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag


    21.11.2023, 5778 Zeichen

    Die Marinomed Biotech AG verzeichnete in den ersten drei Quartalen 2023 Umsätze in Höhe von 7,2 Mio. Euro (Q1-Q3 2022: 7,1 Mio. Euro). Die Erlöse seien überwiegend mit den Carragelose-Produkten erzielt worden, so Marinomed. Gestiegene Personalkosten, höhere F&E-Aufwendungen sowie geringere Forschungszuschüsse spiegeln sich im Betriebsergebnis von -4,4 Mio. Euro wider (Q1-Q3 2022: -3,8 Mio. Euro). Das Periodenergebnis liegt nach drei Quartalen bei -5,6 Mio. Euro, nach -5,8 Mio. Euro in der Vergleichsperiode. Das Unternehmen erwartet kurzfristig eine Abschwächung des Carragelose-Geschäfts, da die Lager der Kunden gefüllt sind. CEO Andreas Grassauer: „Da wir jedoch jetzt schon eine starke Erkältungswelle erleben, rechnen wir für die nächste Saison mit einer Erholung der Nachfrage bei Carragelose“. Positiv auf die Umsatzsituation im nächsten Jahr sollten sich die für das 1. Halbjahr 2024 geplanten Markteinführungen von Allergieblocker und Augentropfen sowie die laufenden Lizenzverhandlungen auswirken. In einer Telefon-Konferenz gab sich das Unternehmen bezüglich Auslizensierungen und Partnerschaften zuversichtlich. Die Kommerzialisierung von Budesolv und Tacrosolv sowie der Vertriebs-Ausbau des Carragelose-Geschäfts stehen im Fokus des Marinomed-Teams. Ausgebaut werden soll das Vertriebsnetz etwa in Amerika, Asien, Osteuropa und im Nahen Osten. Das Unternehmen informierte zudem, dass sich P&G in den USA auch die Rechte für den Allergiespray gesichert habe. Details (bezüglich etwaiger Zahlungen) könne man nicht nennen. Derzeit werden bei Marinomed auch mehrere finanzielle Maßnahmen geprüft. Insbesondere geht es laut CFO Pascal Schnidt dabei um die Umstrukturierung des EIB-Darlehens, aber auch um strategisches Eigenkapital, Fremdkapital oder Wandelanleihen sowie einen möglichen Verkauf von Vermögenswerten. Er meint: "Trotz des schwierigen Umfelds bleiben wir optimistisch, dass wir unser Ziel, profitabel zu werden, im Jahr 2024 erreichen werden."
    Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  37,00 /38,00, -3,60%)

    Die Vienna Insurance Group (VIG) hat einen Kaufvertrag zum Erwerb von 35 Prozent der ungarischen Holdinggesellschaft VIG Magyarország Befektetesi Zrt. unterzeichnet, die derzeit von der ungarischen Staatsholding Corvinus gehalten werden. Nach Abschluss der Transaktion erhöht sich der Anteil der VIG an der Holding von 55 auf 90 Prozent, Corvinus bleibt mit 10 Prozent beteiligt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
    VIG ( Akt. Indikation:  25,95 /26,05, -0,19%)

    Die Tiroler Wasserkraft AG (TIWAG) erneuert zwei Statoren im Pumpspeicherkraftwerk Kühtai 1 und beauftragte Andritz mit der Demontage der beiden noch im Betrieb befindlichen Statoren sowie der Inbetriebnahme der Anlage nach Installation der beiden neugefertigten Statoren, wie Andritz mitteilt.
    Andritz ( Akt. Indikation:  49,04 /49,18, -0,51%)

    Der Wirtschafts-Wettbewerb „Austria’s Leading Companies“ (ALC) feiert sein 25-jähriges Bestehen. Am Montag traf sich die Wirtschaftselite Österreichs im Rahmen der großen Abschluss-Gala in der Wiener Hofburg, um die Top-Unternehmen Österreichs zu küren. Unter den Preisträgern sind auch einige heimische börsenotierten Unternehmen. So gewann die OMV etwa den 1. Platz in der Kategorie Großbetriebe mit einem Jahresumsatz 2022 von mehr als 50 Mio. Euro. FACC AG konnte die Kategorie Cybersecurity für sich entscheiden, die Pierer Mobility AG gewann in der Kategorie Forschung & Entwicklung und Wienerberger AG in der Kategorie Nachhaltigkeit.
    OMV ( Akt. Indikation:  40,17 /40,22, -1,75%)
    FACC ( Akt. Indikation:  5,91 /6,00, -0,42%)
    Pierer Mobility ( Akt. Indikation:  59,00 /59,40, 0,00%)
    Wienerberger ( Akt. Indikation:  25,56 /25,58, 1,63%)

    Cleen Energy passt erneut den Ausblick nach unten an, und zwar von bisher 18 Mio. Euro auf nunmehr 12 Mio. Euro. Die Begründung: "Aufgrund des enormen Fokuses, den das Management den laufenden Sanierungsmaßnahmen widmen muss, und einigen Projektverschiebungen in das Geschäftsjahr 2024.". Die EBIT-Erwartung eines Verlustes im niedrigen einstelligen Millionenbereich bleibt unverändert aufrecht. Wie das Unternehmen weiters mitteilt, habe ein Aktionär 417.702 Stück eigene Aktien an das Unternehmen unentgeltlich übertragen. Gleichzeitig wird veröffentlicht, dass der ehemalige Vorstand Lukas Scherzenlehner nunmehr einen Anteil in Höhe von 8,51 Prozent an Cleen Energy hält. Davor waren es 19,55 Prozent.
    Cleen Energy ( Akt. Indikation:  0,00 /0,00, -100,00%)

    Mayr-Melnhof reduziert das geplante mehrjährige Investitionsprojekt bei MM Kwidzyn, das im April 2023 mit einem Volumen von rund 660 Mio. Euro angekündigt wurde. Das Volumen wird "um mehr als die Hälfte" gekürzt, so das Unternehmen auf Anfrage. Hintergrund der nun angekündigten Reduktion seien nicht wettbewerbsfähige Holzpreise des polnischen Staatsforste Monopols und die deutlich reduzierte Marktnachfrage bei Papier- und Kartonprodukten, so das Unternehmen. MM Kwidzyn wird stattdessen die Investitionen darauf konzentrieren, den Anteil an erneuerbaren Energien von derzeit 69 Prozent noch weiter zu erhöhen. Auch eine Schließung bzw. Restrukturierung der kleinen Papiermaschine (PM 3) für Verpackungskraftpapiere steht im Raum. Davon betroffen wären laut Mayr-Melnhof etwa 110 Beschäftigte.
    Mayr-Melnhof ( Akt. Indikation:  117,40 /118,00, -0,25%)

    Research: Hauck Aufhäuser hat Knaus Tabbert von "Buy" auf "Hold" herabgestuft und das Kursziel von 60 auf 41 Euro gesenkt. Kepler Cheuvreux bestätigt das Buy für SBO und reduziert das Kursziel von 90,0 auf 85,0 Euro.
    Knaus Tabbert ( Akt. Indikation:  40,90 /41,15, -4,48%)
    SBO ( Akt. Indikation:  43,25 /43,45, -5,35%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 21.11.)


    (21.11.2023)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople




    Andritz
    Akt. Indikation:  59.10 / 59.50
    Uhrzeit:  19:38:26
    Veränderung zu letztem SK:  0.17%
    Letzter SK:  59.20 ( 0.34%)

    FACC
    Akt. Indikation:  5.94 / 6.04
    Uhrzeit:  19:24:22
    Veränderung zu letztem SK:  -0.17%
    Letzter SK:  6.00 ( -1.48%)

    Knaus Tabbert
    Akt. Indikation:  40.80 / 41.45
    Uhrzeit:  19:37:10
    Veränderung zu letztem SK:  -2.43%
    Letzter SK:  42.15 ( 1.44%)

    Marinomed Biotech
    Akt. Indikation:  22.40 / 23.20
    Uhrzeit:  19:36:16
    Veränderung zu letztem SK:  0.44%
    Letzter SK:  22.70 ( -0.44%)

    Mayr-Melnhof
    Akt. Indikation:  115.60 / 116.80
    Uhrzeit:  19:37:18
    Veränderung zu letztem SK:  0.17%
    Letzter SK:  116.00 ( -1.69%)

    OMV
    Akt. Indikation:  40.78 / 40.91
    Uhrzeit:  19:38:31
    Veränderung zu letztem SK:  0.16%
    Letzter SK:  40.78 ( -0.07%)

    Pierer Mobility
    Akt. Indikation:  48.10 / 48.90
    Uhrzeit:  19:37:23
    Veränderung zu letztem SK:  -0.61%
    Letzter SK:  48.80 ( 2.09%)

    SBO
    Akt. Indikation:  40.90 / 41.60
    Uhrzeit:  19:38:00
    Veränderung zu letztem SK:  -0.36%
    Letzter SK:  41.40 ( -1.43%)

    VIG
    Akt. Indikation:  27.05 / 27.15
    Uhrzeit:  19:38:26
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  27.10 ( 1.12%)

    Wienerberger
    Akt. Indikation:  31.86 / 32.02
    Uhrzeit:  19:37:25
    Veränderung zu letztem SK:  0.06%
    Letzter SK:  31.92 ( -0.81%)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Frequentis, Semperit, RHI Magnesita, Amag, Pierer Mobility, Immofinanz, Rosgix, Österreichische Post, RBI, S Immo, Rosenbauer, ams-Osram, Heid AG, Porr, UBM, Wolford, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    VIG
    Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und mehr als 25.000 Mitarbeitern in 30 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople

    » BSN Spitout Wiener Börse: RBI überholt in der year-to-date-Wertung Do&Co...

    » Österreich-Depots: Etwas fester in die Woche (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 4.3.: Marinomed, Warimpex, S Immo (Börse Geschichte) (Bö...

    » News: Börsekandidat für Wien outet sich, Handelsumsätze, Valneva bei Inv...

    » Nachlese: Gold&Co, Traders Place Tournament, wikifolio (Christian Drastil)

    » Wiener Börse Party #601: ATX auf 25 Titel aufstocken bitte, sonst gehen ...

    » Wiener Börse zu Mittag schwächer: Kapsch, Agrana und Pierer Mobility ges...

    » Börsenradio Live-Blick 4/3: Party bei Gold & Co, DAX leicht fester, MTU,...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu Apple, Glorreiche Sieben, wikifolio, ÖNB, Nv...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2U5T7
    AT0000A36XA1
    AT0000A2APC0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(2)
      Star der Stunde: Polytec Group 0.96%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.21%
      Star der Stunde: Frequentis 0.8%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: ams-Osram(1), Erste Group(1), EVN(1)
      Star der Stunde: Bawag 0.7%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Österreichische Post 0.25%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1), Strabag(1)
      Star der Stunde: DO&CO 1.03%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mo, 4.3.24: DAX nur leicht high, MTU, VW und SAP gesucht, Party gibt es heute vor allem bei Gold

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist der Podcast, der ...

      Books josefchladek.com

      Kurama
      erotiCANA
      2023
      in)(between gallery

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Daido Moriyama
      Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
      1994
      Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

      Andreas H. Bitesnich
      dots on paper
      2023
      teNeues Verlag GmbH

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas