Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





wikifolio whispers a.m. Vodafone, UnitedHealth, Goldman Sachs, Tesla, Deutsche Telekom, Fresenius, BayWa, Kontron, Hugo Boss und Südzucker

Magazine aktuell


#gabb aktuell



22.01.2024, 8270 Zeichen

Vodafone 
1.10%

Scheid (SPECIAL2): Der britische Telekomkonzern Vodafone und der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft haben eine weitreichende strategische Partnerschaft zu Anwendungen Künstlicher Intelligenz (KI) geschlossen. Im Rahmen der Kooperation, die eine Laufzeit von zehn Jahren hat, sollen Zukunftstechnologien wie das Internet der Dinge und Cloud-Services um KI-Funktionen erweitert werden. Vodafone will in den kommenden zehn Jahren 1,5 Mrd. Dollar in die Dienste investieren, die gemeinsam mit Microsoft entwickelt werden. Umgekehrt wird Microsoft die Festnetz- und Mobilfunkdienste von Vodafone nutzen. Die Vodafone-Aktie sollte auf die Watchlist. (22.01. 09:40)

>> mehr comments zu Vodafone: www.boerse-social.com/launch/aktie/vodafone

 

UnitedHealth 
-2.17%

Scheid (SPECIAL): Beim US-Krankenversicherer Unitedhealth stieg der Gewinn dank deutlich höherer Einnahmen im Versicherungsgeschäft und der Service-Sparte Optum um elf Prozent auf 22,4 Mrd. Dollar. Der Umsatz kam um 15 Prozent auf 371,6 Mrd. Dollar voran. Im neuen Jahr dürfte jedoch der verlustreiche Verkauf des Brasilien-Geschäfts am Ergebnis zehren. Für das Tagesgeschäft zeigte sich Konzernchef Andrew Witty dagegen optimistisch. Doch an der Börse kamen die gestiegenen Behandlungskosten schlecht an. Die Aktie reagierte mit einem empfindlichen Rücksetzer, wovon ein guter Teil aber schon wieder aufgeholt ist. Ich sehe die Aktie unverändert als interessante Langfristanlage. (22.01. 09:40)

>> mehr comments zu UnitedHealth: www.boerse-social.com/launch/aktie/unitedhealth_group

 

Goldman Sachs 
2.03%

Scheid (SPECIAL): Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat im Schlussquartal 2023 trotz unerwartet hoher Kosten überraschend viel Gewinn erzielt. Unter dem Strich fuhr das Geldinstitut einen Gewinn von 1,9 Mrd. Dollar. Das war gut die Hälfte mehr als ein Jahr zuvor und auch mehr, als Experten erwartet hatten. Während die Zinserträge um gut ein Drittel zurückgingen und auch das Investmentbanking sowie das Geschäft mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen weniger abwarfen, verdiente Goldman vor allem in der Vermögensverwaltung und mit dem Aktienhandel deutlich mehr. Angesichts der unsicheren Konjunkturaussichten ist die Aktie kein Kauf. (22.01. 09:40)

>> mehr comments zu Goldman Sachs: www.boerse-social.com/launch/aktie/goldman_sachs_group

 

Tesla 
1.18%

Scheid (SPECIAL2): Tesla reagiert auf die vermutete Nachfrageschwäche bei Elektroautos und Rabatte der Konkurrenz. Nach erneuten Preissenkungsrunde in China hat der E-Autobauer nun auch in vielen europäischen Ländern die Preise für sein Model Y gesenkt. Besonders stark fielen sie in Deutschland aus. Die teuerste Ausführung „Performance“ kostet statt rund 61000 nur noch knapp 56000 Euro. „Long Range“, das Modell mit der größten Reichweite, verbilligt sich von rund 55000 auf 50000 Euro. Damit nicht genug: Tesla muss zudem die Produktion in Grünheide bei Berlin für rund zwei Wochen weitgehend stoppen, angeblich wegen der Angriffe der Huthi-Rebellen auf Schiffe im Roten Meer und der damit verbundenen Lieferkettenprobleme. Aktie strikt meiden! (22.01. 09:39)

>> mehr comments zu Tesla: www.boerse-social.com/launch/aktie/tesla_motors_inc

 

Deutsche Telekom 
0.11%

Scheid (SPECIAL): Als einziges Telekomunternehmen der Welt hat es die Deutsche Telekom einer aktuellen Studie von Brand Finance Global 500 zufolge mit einem Markenwert von 73 Mrd. Dollar unter die global zehn wertvollsten Marken 2024 geschafft. Der Bonner Konzern, der damit gegenüber der letzten Erhebung um 17 Prozent zugelegt hat, ist als einziges europäisches Unternehmen unter den ersten zehn und zum ersten Mal die wertvollste Telekommunikationsmarke der Welt vor US-Riesen wie AT&T oder Verizon. Standardinvestment im DAX. (22.01. 09:39)

>> mehr comments zu Deutsche Telekom: www.boerse-social.com/launch/aktie/deutsche_telekom_ag

 

Fresenius 
0.93%

Scheid (SPECIAL): Die Aktie von Fresenius steht seit einigen Tagen unter Druck. Es belastet die Einschätzung der US-Investmentbank Morgan Stanley. Demnach haben die Analysten das Kursziel für die Fresenius-Aktie von 34 auf 33 Euro gesenkt und die Einstufung auf „Equal-weight“ belassen. Nach der bewertungsgetriebenen Erholung im vergangenen Jahr dürfte 2024 die Ergebnisentwicklung eine größere Rolle für die relativen Gewinner und Verlierer unter Europas Medizintechniktiteln spielen. Hingegen sehen die Experten der UBS Fresenius als Kauf mit einem Kursziel von 34 Euro. Der europäische Medizintechniksektor sei dem Leitindex Stoxx 600 in den vergangenen zwei Jahren um 30 Prozent hinterhergehinkt, hieß es zur Begründung in einer Branchenstudie. Doch die nachlassende Inflation spreche für höhere Margen in diesem Jahr. Bei Fresenius dürfte der bereinigte operative Gewinn (Ebit) 2024 um 13 Prozent steigen. (22.01. 09:39)

>> mehr comments zu Fresenius: www.boerse-social.com/launch/aktie/fresenius_ag

 

BayWa 
2.12%

Scheid (SPECIAL2): Eine gestrichene Kaufempfehlung von Kepler Cheuvreux hat die Baywa-Aktie belastet. Das Investmenthaus stufte die Aktien von „Buy“ auf „Hold“ ab. Die technische Verfassung der Baywa-Papiere hat sich damit deutlich verschlechtert, schließlich fiel die Notiz unter die 21- und 50-Tage-Linie zurück. Der jüngste Insiderverkauf durch Aufsichtsrat Klaus Josef Lutz für etwas mehr als eine halbe Million Euro sorgt auch nicht gerade für neues Vertrauen, wenngleich sich die Transaktion auf die ausstehende Anleihe des Unternehmens bezieht. Aufgrund der schwierigen charttechnischen Verfassung rate ich zur Vorsicht. (22.01. 09:38)

>> mehr comments zu BayWa: www.boerse-social.com/launch/aktie/baywa

 

Kontron 
-0.27%

Scheid (SPECIAL2): Die vorläufigen Zahlen von Kontron für das Geschäftsjahr 2023 indizieren ein starkes viertes Quartal und die Erfüllung aller Ziele – sowohl für den geplanten Umsatz 1,2 Mrd. Euro als auch für das Nettoergebnis von zuletzt 72 Mio. Euro. Die Vorhersage wurde 2023 bereits zwei Mal angehoben. Das Wachstum gegenüber dem Vorjahr würde also mindestens 28 Prozent betragen. Genaue Zahlen gibt es am 28. März mit Vorlage des Geschäftsberichts. Ein Ende des Aufwärtstrends ist bei dem IT-Haus nicht in Sicht. Kontron erwartet für 2024 einen deutlichen Anstieg des Nettogewinns auf mehr als 87 Mio. Euro. Das wäre ein Plus von 20 Prozent gegenüber der letzten Guidance. Der Umsatz soll auf mehr als 1,4 Mrd. Euro zunehmen. Der Titel bleibt einer meiner Favoriten im Nebenwertebereich. (22.01. 09:38)

>> mehr comments zu Kontron: www.boerse-social.com/launch/aktie/sant

 

Hugo Boss 
1.42%

Scheid (SPECIAL): Der Modehändler Hugo Boss hat sich 2023 von der mauen Konsumstimmung abgekoppelt. Auf Basis vorläufiger Zahlen legte der Umsatz im Schlussviertel währungsbereinigt um zehn Prozent auf 1,18 Mrd. Euro zu. Dieser Wert ist gleichbedeutend mit dem umsatzstärksten Quartal in der Unternehmensgeschichte. Sämtliche Marken, Regionen und Vertriebskanäle haben zum Wachstum beigetragen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte um 17 Prozent auf 121 Mio. Euro zu. Analysten hatten hier allerdings mit etwas mehr gerechnet. Im Gesamtjahr kletterten die Erlöse um 15 Prozent auf 4,2 Mrd. Euro, was ebenfalls einen Rekordwert darstellt. Das Ebit verbesserte sich um 22 Prozent auf 410 Mio. Euro. Hugo Boss hatte für 2023 zuletzt ein Umsatzwachstum von zwölf bis 15 Prozent auf 4,1 Mrd. bis 4,2 Mrd. Euro in Aussicht gestellt. Das Ebit sah der Modehändler um 20 bis 25 Prozent auf bis zu 420 Mio. Euro höher. Insbesondere die leichte Gewinnverfehlung stieß Börsianern sauer auf, es kam zu Gewinnmitnahmen. Auch wenn kurzfristig ein wenig Unsicherheit herrscht, langfristig bleibt die Aktie einer meiner Top Picks. (22.01. 09:37)

>> mehr comments zu Hugo Boss: www.boerse-social.com/launch/aktie/hugo_boss

 

Südzucker 
0.42%

Scheid (SPECIAL): Bei Südzucker legte der Umsatz dank des gut laufenden Zuckergeschäfts im dritten Geschäftsquartal um knapp neun Prozent auf 2,7 Mrd. Euro zu. Das operative Ergebnis kletterte um fast 22 Prozent auf 268 Mio. Euro. Südzucker hatte bereits in Aussicht gestellt, dass der Vorjahreswert von 220 Mio. Euro deutlich übertroffen werden dürfte. Dennoch kam die Aktie unter Druck – unter anderem, weil Analysten eine Gewinnerosion befürchten. Ich sehe aktuell keinen Handlungsbedarf. (22.01. 09:36)

>> mehr comments zu Südzucker: www.boerse-social.com/launch/aktie/suedzucker_ag

 




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #633: Heute April Verfall, Ex-Marinomed-Investor in Troubles und die Radio-Studios A, B, C und vielleicht D




 

Bildnachweis

1. Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.

Aktien auf dem Radar:Amag, Palfinger, SBO, Addiko Bank, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, EVN, EuroTeleSites AG, Pierer Mobility, Semperit, Bawag, Kostad, Wolford, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, ams-Osram, Agrana, CA Immo, Erste Group, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Covestro, Sartorius.


Random Partner

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QS86
AT0000A2VYD6
AT0000A39UT1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Österreichische Post 0.87%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.71%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Strabag(2), Wienerberger(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 6.87%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.6%
    BSN Vola-Event Addiko Bank
    Star der Stunde: Wienerberger 0.97%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.46%
    Star der Stunde: FACC 3.53%, Rutsch der Stunde: Andritz -0.26%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Mayr-Melnhof(1)
    Star der Stunde: RBI 0.93%, Rutsch der Stunde: FACC -2.86%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(2), Telekom Austria(1), EVN(1), Lenzing(1)

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S12/08: Robert Abend

    Robert Abend ist Vorstand der in Deutschland börsenotierten stock3 AG, seine Plattform stock3.com ist für einen Tagesgeschäft-affinen Börse-Fanboy wie mich die Heimat im DACH-Raum. Wir sprechen übe...

    Books josefchladek.com

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Sergio Castañeira
    Limbo
    2023
    ediciones anómalas

    wikifolio whispers a.m. Vodafone, UnitedHealth, Goldman Sachs, Tesla, Deutsche Telekom, Fresenius, BayWa, Kontron, Hugo Boss und Südzucker


    22.01.2024, 8270 Zeichen

    Vodafone 
    1.10%

    Scheid (SPECIAL2): Der britische Telekomkonzern Vodafone und der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft haben eine weitreichende strategische Partnerschaft zu Anwendungen Künstlicher Intelligenz (KI) geschlossen. Im Rahmen der Kooperation, die eine Laufzeit von zehn Jahren hat, sollen Zukunftstechnologien wie das Internet der Dinge und Cloud-Services um KI-Funktionen erweitert werden. Vodafone will in den kommenden zehn Jahren 1,5 Mrd. Dollar in die Dienste investieren, die gemeinsam mit Microsoft entwickelt werden. Umgekehrt wird Microsoft die Festnetz- und Mobilfunkdienste von Vodafone nutzen. Die Vodafone-Aktie sollte auf die Watchlist. (22.01. 09:40)

    >> mehr comments zu Vodafone: www.boerse-social.com/launch/aktie/vodafone

     

    UnitedHealth 
    -2.17%

    Scheid (SPECIAL): Beim US-Krankenversicherer Unitedhealth stieg der Gewinn dank deutlich höherer Einnahmen im Versicherungsgeschäft und der Service-Sparte Optum um elf Prozent auf 22,4 Mrd. Dollar. Der Umsatz kam um 15 Prozent auf 371,6 Mrd. Dollar voran. Im neuen Jahr dürfte jedoch der verlustreiche Verkauf des Brasilien-Geschäfts am Ergebnis zehren. Für das Tagesgeschäft zeigte sich Konzernchef Andrew Witty dagegen optimistisch. Doch an der Börse kamen die gestiegenen Behandlungskosten schlecht an. Die Aktie reagierte mit einem empfindlichen Rücksetzer, wovon ein guter Teil aber schon wieder aufgeholt ist. Ich sehe die Aktie unverändert als interessante Langfristanlage. (22.01. 09:40)

    >> mehr comments zu UnitedHealth: www.boerse-social.com/launch/aktie/unitedhealth_group

     

    Goldman Sachs 
    2.03%

    Scheid (SPECIAL): Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat im Schlussquartal 2023 trotz unerwartet hoher Kosten überraschend viel Gewinn erzielt. Unter dem Strich fuhr das Geldinstitut einen Gewinn von 1,9 Mrd. Dollar. Das war gut die Hälfte mehr als ein Jahr zuvor und auch mehr, als Experten erwartet hatten. Während die Zinserträge um gut ein Drittel zurückgingen und auch das Investmentbanking sowie das Geschäft mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen weniger abwarfen, verdiente Goldman vor allem in der Vermögensverwaltung und mit dem Aktienhandel deutlich mehr. Angesichts der unsicheren Konjunkturaussichten ist die Aktie kein Kauf. (22.01. 09:40)

    >> mehr comments zu Goldman Sachs: www.boerse-social.com/launch/aktie/goldman_sachs_group

     

    Tesla 
    1.18%

    Scheid (SPECIAL2): Tesla reagiert auf die vermutete Nachfrageschwäche bei Elektroautos und Rabatte der Konkurrenz. Nach erneuten Preissenkungsrunde in China hat der E-Autobauer nun auch in vielen europäischen Ländern die Preise für sein Model Y gesenkt. Besonders stark fielen sie in Deutschland aus. Die teuerste Ausführung „Performance“ kostet statt rund 61000 nur noch knapp 56000 Euro. „Long Range“, das Modell mit der größten Reichweite, verbilligt sich von rund 55000 auf 50000 Euro. Damit nicht genug: Tesla muss zudem die Produktion in Grünheide bei Berlin für rund zwei Wochen weitgehend stoppen, angeblich wegen der Angriffe der Huthi-Rebellen auf Schiffe im Roten Meer und der damit verbundenen Lieferkettenprobleme. Aktie strikt meiden! (22.01. 09:39)

    >> mehr comments zu Tesla: www.boerse-social.com/launch/aktie/tesla_motors_inc

     

    Deutsche Telekom 
    0.11%

    Scheid (SPECIAL): Als einziges Telekomunternehmen der Welt hat es die Deutsche Telekom einer aktuellen Studie von Brand Finance Global 500 zufolge mit einem Markenwert von 73 Mrd. Dollar unter die global zehn wertvollsten Marken 2024 geschafft. Der Bonner Konzern, der damit gegenüber der letzten Erhebung um 17 Prozent zugelegt hat, ist als einziges europäisches Unternehmen unter den ersten zehn und zum ersten Mal die wertvollste Telekommunikationsmarke der Welt vor US-Riesen wie AT&T oder Verizon. Standardinvestment im DAX. (22.01. 09:39)

    >> mehr comments zu Deutsche Telekom: www.boerse-social.com/launch/aktie/deutsche_telekom_ag

     

    Fresenius 
    0.93%

    Scheid (SPECIAL): Die Aktie von Fresenius steht seit einigen Tagen unter Druck. Es belastet die Einschätzung der US-Investmentbank Morgan Stanley. Demnach haben die Analysten das Kursziel für die Fresenius-Aktie von 34 auf 33 Euro gesenkt und die Einstufung auf „Equal-weight“ belassen. Nach der bewertungsgetriebenen Erholung im vergangenen Jahr dürfte 2024 die Ergebnisentwicklung eine größere Rolle für die relativen Gewinner und Verlierer unter Europas Medizintechniktiteln spielen. Hingegen sehen die Experten der UBS Fresenius als Kauf mit einem Kursziel von 34 Euro. Der europäische Medizintechniksektor sei dem Leitindex Stoxx 600 in den vergangenen zwei Jahren um 30 Prozent hinterhergehinkt, hieß es zur Begründung in einer Branchenstudie. Doch die nachlassende Inflation spreche für höhere Margen in diesem Jahr. Bei Fresenius dürfte der bereinigte operative Gewinn (Ebit) 2024 um 13 Prozent steigen. (22.01. 09:39)

    >> mehr comments zu Fresenius: www.boerse-social.com/launch/aktie/fresenius_ag

     

    BayWa 
    2.12%

    Scheid (SPECIAL2): Eine gestrichene Kaufempfehlung von Kepler Cheuvreux hat die Baywa-Aktie belastet. Das Investmenthaus stufte die Aktien von „Buy“ auf „Hold“ ab. Die technische Verfassung der Baywa-Papiere hat sich damit deutlich verschlechtert, schließlich fiel die Notiz unter die 21- und 50-Tage-Linie zurück. Der jüngste Insiderverkauf durch Aufsichtsrat Klaus Josef Lutz für etwas mehr als eine halbe Million Euro sorgt auch nicht gerade für neues Vertrauen, wenngleich sich die Transaktion auf die ausstehende Anleihe des Unternehmens bezieht. Aufgrund der schwierigen charttechnischen Verfassung rate ich zur Vorsicht. (22.01. 09:38)

    >> mehr comments zu BayWa: www.boerse-social.com/launch/aktie/baywa

     

    Kontron 
    -0.27%

    Scheid (SPECIAL2): Die vorläufigen Zahlen von Kontron für das Geschäftsjahr 2023 indizieren ein starkes viertes Quartal und die Erfüllung aller Ziele – sowohl für den geplanten Umsatz 1,2 Mrd. Euro als auch für das Nettoergebnis von zuletzt 72 Mio. Euro. Die Vorhersage wurde 2023 bereits zwei Mal angehoben. Das Wachstum gegenüber dem Vorjahr würde also mindestens 28 Prozent betragen. Genaue Zahlen gibt es am 28. März mit Vorlage des Geschäftsberichts. Ein Ende des Aufwärtstrends ist bei dem IT-Haus nicht in Sicht. Kontron erwartet für 2024 einen deutlichen Anstieg des Nettogewinns auf mehr als 87 Mio. Euro. Das wäre ein Plus von 20 Prozent gegenüber der letzten Guidance. Der Umsatz soll auf mehr als 1,4 Mrd. Euro zunehmen. Der Titel bleibt einer meiner Favoriten im Nebenwertebereich. (22.01. 09:38)

    >> mehr comments zu Kontron: www.boerse-social.com/launch/aktie/sant

     

    Hugo Boss 
    1.42%

    Scheid (SPECIAL): Der Modehändler Hugo Boss hat sich 2023 von der mauen Konsumstimmung abgekoppelt. Auf Basis vorläufiger Zahlen legte der Umsatz im Schlussviertel währungsbereinigt um zehn Prozent auf 1,18 Mrd. Euro zu. Dieser Wert ist gleichbedeutend mit dem umsatzstärksten Quartal in der Unternehmensgeschichte. Sämtliche Marken, Regionen und Vertriebskanäle haben zum Wachstum beigetragen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte um 17 Prozent auf 121 Mio. Euro zu. Analysten hatten hier allerdings mit etwas mehr gerechnet. Im Gesamtjahr kletterten die Erlöse um 15 Prozent auf 4,2 Mrd. Euro, was ebenfalls einen Rekordwert darstellt. Das Ebit verbesserte sich um 22 Prozent auf 410 Mio. Euro. Hugo Boss hatte für 2023 zuletzt ein Umsatzwachstum von zwölf bis 15 Prozent auf 4,1 Mrd. bis 4,2 Mrd. Euro in Aussicht gestellt. Das Ebit sah der Modehändler um 20 bis 25 Prozent auf bis zu 420 Mio. Euro höher. Insbesondere die leichte Gewinnverfehlung stieß Börsianern sauer auf, es kam zu Gewinnmitnahmen. Auch wenn kurzfristig ein wenig Unsicherheit herrscht, langfristig bleibt die Aktie einer meiner Top Picks. (22.01. 09:37)

    >> mehr comments zu Hugo Boss: www.boerse-social.com/launch/aktie/hugo_boss

     

    Südzucker 
    0.42%

    Scheid (SPECIAL): Bei Südzucker legte der Umsatz dank des gut laufenden Zuckergeschäfts im dritten Geschäftsquartal um knapp neun Prozent auf 2,7 Mrd. Euro zu. Das operative Ergebnis kletterte um fast 22 Prozent auf 268 Mio. Euro. Südzucker hatte bereits in Aussicht gestellt, dass der Vorjahreswert von 220 Mio. Euro deutlich übertroffen werden dürfte. Dennoch kam die Aktie unter Druck – unter anderem, weil Analysten eine Gewinnerosion befürchten. Ich sehe aktuell keinen Handlungsbedarf. (22.01. 09:36)

    >> mehr comments zu Südzucker: www.boerse-social.com/launch/aktie/suedzucker_ag

     




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #633: Heute April Verfall, Ex-Marinomed-Investor in Troubles und die Radio-Studios A, B, C und vielleicht D




     

    Bildnachweis

    1. Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.

    Aktien auf dem Radar:Amag, Palfinger, SBO, Addiko Bank, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, EVN, EuroTeleSites AG, Pierer Mobility, Semperit, Bawag, Kostad, Wolford, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, ams-Osram, Agrana, CA Immo, Erste Group, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Covestro, Sartorius.


    Random Partner

    Rosinger Group
    Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QS86
    AT0000A2VYD6
    AT0000A39UT1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Österreichische Post 0.87%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.71%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Strabag(2), Wienerberger(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 6.87%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.6%
      BSN Vola-Event Addiko Bank
      Star der Stunde: Wienerberger 0.97%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.46%
      Star der Stunde: FACC 3.53%, Rutsch der Stunde: Andritz -0.26%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Mayr-Melnhof(1)
      Star der Stunde: RBI 0.93%, Rutsch der Stunde: FACC -2.86%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(2), Telekom Austria(1), EVN(1), Lenzing(1)

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S12/08: Robert Abend

      Robert Abend ist Vorstand der in Deutschland börsenotierten stock3 AG, seine Plattform stock3.com ist für einen Tagesgeschäft-affinen Börse-Fanboy wie mich die Heimat im DACH-Raum. Wir sprechen übe...

      Books josefchladek.com

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void