Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



17.02.2024, 7232 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: HSBC Holdings 4,43% vor Commerzbank 4,09%, Deutsche Bank 3,29%, JP Morgan Chase 2,3%, RBI 2,1%, BNP Paribas 1,76%, Societe Generale 1,13%, Credit Suisse 0,86%, UBS 0,82%, Erste Group 0,33%, Goldman Sachs 0,05%, American Express 0,04%, Oberbank AG Stamm 0%, Banco Santander -0,05%, Aareal Bank -0,15% und Sberbank -67,53%.

In der Monatssicht ist vorne: American Express 17,46% vor HSBC Holdings 7,13% , Credit Suisse 6,8% , JP Morgan Chase 6,57% , Erste Group 1,06% , Goldman Sachs 1,05% , Deutsche Bank 0,89% , RBI 0,61% , Aareal Bank 0,3% , Oberbank AG Stamm 0,29% , Commerzbank -0,55% , Banco Santander -1,13% , UBS -3,43% , Societe Generale -5,15% , BNP Paribas -10,49% und Sberbank -64,45% . Weitere Highlights: HSBC Holdings ist nun 5 Tage im Plus (4,43% Zuwachs von 7,18 auf 7,5), ebenso UBS 3 Tage im Plus (1,49% Zuwachs von 24,12 auf 24,48), BNP Paribas 3 Tage im Plus (1,02% Zuwachs von 53,83 auf 54,38), American Express 3 Tage im Plus (1,38% Zuwachs von 209,67 auf 212,56), Societe Generale 3 Tage im Plus (1,85% Zuwachs von 21,61 auf 22), Banco Santander 3 Tage im Plus (0,3% Zuwachs von 3,66 auf 3,67).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs American Express 13,46% (Vorjahr: 26,8 Prozent) im Plus. Dahinter Oberbank AG Stamm 7,76% (Vorjahr: -37,17 Prozent) und RBI 6,86% (Vorjahr: 21,63 Prozent). Sberbank -72,73% (Vorjahr: 15,5 Prozent) im Minus. Dahinter Credit Suisse -70,44% (Vorjahr: -68,85 Prozent) und BNP Paribas -13,12% (Vorjahr: 17,54 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: RBI 31,86%, American Express 26,92% und JP Morgan Chase 18,03%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Sberbank -73,96%, Credit Suisse -69,39% und Oberbank AG Stamm -14,04%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:30 Uhr die Oberbank AG Stamm-Aktie am besten: 2,31% Plus. Dahinter UBS mit +0,56% , HSBC Holdings mit +0,33% , Aareal Bank mit +0,23% , Goldman Sachs mit +0,2% , JP Morgan Chase mit +0,03% , Credit Suisse mit +0,02% , Erste Group mit -0,01% , BNP Paribas mit -0,17% , RBI mit -0,33% , American Express mit -0,33% , Societe Generale mit -0,42% , Deutsche Bank mit -0,46% , Banco Santander mit -0,59% , Commerzbank mit -0,69% und Sberbank mit -28% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist -8,51% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

1. Bau & Baustoffe: 8% Show latest Report (10.02.2024)
2. Deutsche Nebenwerte: 5,27% Show latest Report (10.02.2024)
3. Versicherer: 4,16% Show latest Report (10.02.2024)
4. MSCI World Biggest 10: 3,65% Show latest Report (10.02.2024)
5. Computer, Software & Internet : 3,41% Show latest Report (10.02.2024)
6. Aluminium: 3,37%
7. Global Innovation 1000: 2,31% Show latest Report (10.02.2024)
8. IT, Elektronik, 3D: 2,25% Show latest Report (10.02.2024)
9. Immobilien: 1,94% Show latest Report (10.02.2024)
10. Zykliker Österreich: 1,83% Show latest Report (10.02.2024)
11. Auto, Motor und Zulieferer: 0,73% Show latest Report (17.02.2024)
12. Ölindustrie: 0,43% Show latest Report (10.02.2024)
13. Sport: -1,35% Show latest Report (10.02.2024)
14. Telekom: -1,47% Show latest Report (10.02.2024)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -2,21% Show latest Report (10.02.2024)
16. Konsumgüter: -2,27% Show latest Report (10.02.2024)
17. Gaming: -2,76% Show latest Report (10.02.2024)
18. Post: -4,1% Show latest Report (10.02.2024)
19. Licht und Beleuchtung: -4,61% Show latest Report (10.02.2024)
20. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -5,53% Show latest Report (10.02.2024)
21. Runplugged Running Stocks: -7,25%
22. Rohstoffaktien: -7,58% Show latest Report (10.02.2024)
23. Luftfahrt & Reise: -7,76% Show latest Report (10.02.2024)
24. Banken: -8,51% Show latest Report (10.02.2024)
25. Stahl: -10,85% Show latest Report (10.02.2024)
26. Energie: -16,27% Show latest Report (10.02.2024)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

JustusMarx
zu UBSN (13.02.)

Die UBS Group hat das wikifolio verlassen müssen.

Scheid
zu UBSN (12.02.)

Die UBS-Aktie hat nach starkem Lauf zuletzt wieder etwas an Boden verloren. Grund: Das Jahr 2023 endete im Schlussquartal mit einem Verlust. Auch deshalb setzt die Bank nun noch stärker den Rotstift an. Die Kosten sollen bis 2026 um etwa 13 Mrd. Dollar sinken. Die Großwetterlage stimmt: Die Aktionäre sollen von dem 2023er-Rekordgewinn profitieren: Die Bank schlägt eine deutliche Erhöhung der Dividende vor und will den Rückkauf eigener Aktien in diesem Jahr wieder aufnehmen. Die Aktie hat noch viel Potenzial.

AAAASSETS
zu AEC1 (11.02.)

American Express hat zur Veröffentlichen des SEC Anschlussberichts mit gleichzeitger Dividendenzahlung beim Aktienkurs tatsächlich nochmal nachlegen können. Die Zahlen darin sind keine Überraschung - dieses Business ist einzigartig! 21 % Umsatzwachstum bei nur leicht niedrigerer Nettomarge ist ein Wort. Dazu kommt ein Aktienrückkauf von rund 20 Mio Titeln. Lediglich die hohen Finanzverbindlichkeiten bei gleichzeitig sehr hohen liquiden Mitteln sorgen in der Hochzinsphase für hohe Zinsbelastungen. Durch die vergangene Kurssteigerung konnten einige AmEx Anteile im Portfolio gewinnbringend abgestoßen werden. Bei einem künftigen Kursrückgang wird AmEx durch Zukäufe ohne Zweifel wieder ein höheres Gewicht im Portfolio erlangen. Fazit: American Express stellt eine wichtige Position im Portfolio dar, welche nicht geringer werden sollte. Bei jüngster Kursentwicklung stellte sich lediglich die Gelegenheit Gewinne zu realisieren.

TeamObermatt
zu CBK (16.02.)

Vor ein paar Wochen habe ich die Commerzbank in das Europe Value nach Obermatt wikifolio aufgenommen. Die jüngst publizierten Ergebnisse stimmen optimistisch.  https://www.obermatt.com/de/sammlung/einsichten/2024-02-15-umstrukturiert-und-mit-guten-ergebnissen-commerzbank.html




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #635: ATX stark, viele Kooperationen, Gold fällt deutlich und Peter Heinrich macht auf Didi Hallervorden




 

Bildnachweis

1. BSN Group Banken Performancevergleich YTD, Stand: 17.02.2024

2. Bank Austria, Bawag, Erste, Raiffeisen - Die Kommunikationsagentur „The Skills Group“ und das Marktforschungsinstitut „meinungsraum.at“ haben erstmals eine Studie zur Reputation österreichischer Unternehmen durchgeführt ...   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Addiko Bank, Wienerberger, Flughafen Wien, S Immo, DO&CO, EVN, Erste Group, Semperit, Pierer Mobility, UBM, Cleen Energy, Frequentis, Gurktaler AG Stamm, Mayr-Melnhof, RBI, Warimpex, Zumtobel, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG.


Random Partner

Mayr-Melnhof Gruppe
Die Mayr-Melnhof Gruppe ist Europas größter Karton- und Faltschachtelproduzent. Das Unternehmen konzentriert sich konsequent auf seine Kernkompetenz, die Produktion und Verarbeitung von Karton zu Verpackungen für Konsumgüter des täglichen Bedarfes. Damit wird ein langfristig attraktives und ausgewogenes Geschäft mit überschaubarer Zyklizität verfolgt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2C5J0
AT0000A2WCB4
AT0000A39G83
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Palfinger(1)
    BSN Vola-Event SAP
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.75%, Rutsch der Stunde: Porr -0.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Palfinger(1), Lenzing(1), Strabag(1)
    BSN Vola-Event Zumtobel
    Star der Stunde: Zumtobel 2.17%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -0.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(2)
    BSN MA-Event Zumtobel
    Star der Stunde: RHI Magnesita 1.01%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -3.32%

    Featured Partner Video

    SportWoche Podcast #105: Lisa Reichkendler, mit ihrem Food Marketing und Peast Performance ev. zu einem Sportgeschichte-Riegel

    Lisa Reichkendler ist Food Marketerin und wir hatten in meiner Wifi Wien Podcastserie eine Aufnahme gemacht, die von den Zugriffen her durch die Decke gegangen ist. Zudem hatten wir bei diesem Term...

    Books josefchladek.com

    Kristina Syrchikova
    The Burial Dress
    2022
    Self published

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    HSBC Holdings und Commerzbank vs. Sberbank und Aareal Bank – kommentierter KW 7 Peer Group Watch Banken


    17.02.2024, 7232 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: HSBC Holdings 4,43% vor Commerzbank 4,09%, Deutsche Bank 3,29%, JP Morgan Chase 2,3%, RBI 2,1%, BNP Paribas 1,76%, Societe Generale 1,13%, Credit Suisse 0,86%, UBS 0,82%, Erste Group 0,33%, Goldman Sachs 0,05%, American Express 0,04%, Oberbank AG Stamm 0%, Banco Santander -0,05%, Aareal Bank -0,15% und Sberbank -67,53%.

    In der Monatssicht ist vorne: American Express 17,46% vor HSBC Holdings 7,13% , Credit Suisse 6,8% , JP Morgan Chase 6,57% , Erste Group 1,06% , Goldman Sachs 1,05% , Deutsche Bank 0,89% , RBI 0,61% , Aareal Bank 0,3% , Oberbank AG Stamm 0,29% , Commerzbank -0,55% , Banco Santander -1,13% , UBS -3,43% , Societe Generale -5,15% , BNP Paribas -10,49% und Sberbank -64,45% . Weitere Highlights: HSBC Holdings ist nun 5 Tage im Plus (4,43% Zuwachs von 7,18 auf 7,5), ebenso UBS 3 Tage im Plus (1,49% Zuwachs von 24,12 auf 24,48), BNP Paribas 3 Tage im Plus (1,02% Zuwachs von 53,83 auf 54,38), American Express 3 Tage im Plus (1,38% Zuwachs von 209,67 auf 212,56), Societe Generale 3 Tage im Plus (1,85% Zuwachs von 21,61 auf 22), Banco Santander 3 Tage im Plus (0,3% Zuwachs von 3,66 auf 3,67).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs American Express 13,46% (Vorjahr: 26,8 Prozent) im Plus. Dahinter Oberbank AG Stamm 7,76% (Vorjahr: -37,17 Prozent) und RBI 6,86% (Vorjahr: 21,63 Prozent). Sberbank -72,73% (Vorjahr: 15,5 Prozent) im Minus. Dahinter Credit Suisse -70,44% (Vorjahr: -68,85 Prozent) und BNP Paribas -13,12% (Vorjahr: 17,54 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: RBI 31,86%, American Express 26,92% und JP Morgan Chase 18,03%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Sberbank -73,96%, Credit Suisse -69,39% und Oberbank AG Stamm -14,04%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:30 Uhr die Oberbank AG Stamm-Aktie am besten: 2,31% Plus. Dahinter UBS mit +0,56% , HSBC Holdings mit +0,33% , Aareal Bank mit +0,23% , Goldman Sachs mit +0,2% , JP Morgan Chase mit +0,03% , Credit Suisse mit +0,02% , Erste Group mit -0,01% , BNP Paribas mit -0,17% , RBI mit -0,33% , American Express mit -0,33% , Societe Generale mit -0,42% , Deutsche Bank mit -0,46% , Banco Santander mit -0,59% , Commerzbank mit -0,69% und Sberbank mit -28% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist -8,51% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

    1. Bau & Baustoffe: 8% Show latest Report (10.02.2024)
    2. Deutsche Nebenwerte: 5,27% Show latest Report (10.02.2024)
    3. Versicherer: 4,16% Show latest Report (10.02.2024)
    4. MSCI World Biggest 10: 3,65% Show latest Report (10.02.2024)
    5. Computer, Software & Internet : 3,41% Show latest Report (10.02.2024)
    6. Aluminium: 3,37%
    7. Global Innovation 1000: 2,31% Show latest Report (10.02.2024)
    8. IT, Elektronik, 3D: 2,25% Show latest Report (10.02.2024)
    9. Immobilien: 1,94% Show latest Report (10.02.2024)
    10. Zykliker Österreich: 1,83% Show latest Report (10.02.2024)
    11. Auto, Motor und Zulieferer: 0,73% Show latest Report (17.02.2024)
    12. Ölindustrie: 0,43% Show latest Report (10.02.2024)
    13. Sport: -1,35% Show latest Report (10.02.2024)
    14. Telekom: -1,47% Show latest Report (10.02.2024)
    15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -2,21% Show latest Report (10.02.2024)
    16. Konsumgüter: -2,27% Show latest Report (10.02.2024)
    17. Gaming: -2,76% Show latest Report (10.02.2024)
    18. Post: -4,1% Show latest Report (10.02.2024)
    19. Licht und Beleuchtung: -4,61% Show latest Report (10.02.2024)
    20. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -5,53% Show latest Report (10.02.2024)
    21. Runplugged Running Stocks: -7,25%
    22. Rohstoffaktien: -7,58% Show latest Report (10.02.2024)
    23. Luftfahrt & Reise: -7,76% Show latest Report (10.02.2024)
    24. Banken: -8,51% Show latest Report (10.02.2024)
    25. Stahl: -10,85% Show latest Report (10.02.2024)
    26. Energie: -16,27% Show latest Report (10.02.2024)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    JustusMarx
    zu UBSN (13.02.)

    Die UBS Group hat das wikifolio verlassen müssen.

    Scheid
    zu UBSN (12.02.)

    Die UBS-Aktie hat nach starkem Lauf zuletzt wieder etwas an Boden verloren. Grund: Das Jahr 2023 endete im Schlussquartal mit einem Verlust. Auch deshalb setzt die Bank nun noch stärker den Rotstift an. Die Kosten sollen bis 2026 um etwa 13 Mrd. Dollar sinken. Die Großwetterlage stimmt: Die Aktionäre sollen von dem 2023er-Rekordgewinn profitieren: Die Bank schlägt eine deutliche Erhöhung der Dividende vor und will den Rückkauf eigener Aktien in diesem Jahr wieder aufnehmen. Die Aktie hat noch viel Potenzial.

    AAAASSETS
    zu AEC1 (11.02.)

    American Express hat zur Veröffentlichen des SEC Anschlussberichts mit gleichzeitger Dividendenzahlung beim Aktienkurs tatsächlich nochmal nachlegen können. Die Zahlen darin sind keine Überraschung - dieses Business ist einzigartig! 21 % Umsatzwachstum bei nur leicht niedrigerer Nettomarge ist ein Wort. Dazu kommt ein Aktienrückkauf von rund 20 Mio Titeln. Lediglich die hohen Finanzverbindlichkeiten bei gleichzeitig sehr hohen liquiden Mitteln sorgen in der Hochzinsphase für hohe Zinsbelastungen. Durch die vergangene Kurssteigerung konnten einige AmEx Anteile im Portfolio gewinnbringend abgestoßen werden. Bei einem künftigen Kursrückgang wird AmEx durch Zukäufe ohne Zweifel wieder ein höheres Gewicht im Portfolio erlangen. Fazit: American Express stellt eine wichtige Position im Portfolio dar, welche nicht geringer werden sollte. Bei jüngster Kursentwicklung stellte sich lediglich die Gelegenheit Gewinne zu realisieren.

    TeamObermatt
    zu CBK (16.02.)

    Vor ein paar Wochen habe ich die Commerzbank in das Europe Value nach Obermatt wikifolio aufgenommen. Die jüngst publizierten Ergebnisse stimmen optimistisch.  https://www.obermatt.com/de/sammlung/einsichten/2024-02-15-umstrukturiert-und-mit-guten-ergebnissen-commerzbank.html




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #635: ATX stark, viele Kooperationen, Gold fällt deutlich und Peter Heinrich macht auf Didi Hallervorden




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Banken Performancevergleich YTD, Stand: 17.02.2024

    2. Bank Austria, Bawag, Erste, Raiffeisen - Die Kommunikationsagentur „The Skills Group“ und das Marktforschungsinstitut „meinungsraum.at“ haben erstmals eine Studie zur Reputation österreichischer Unternehmen durchgeführt ...   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Addiko Bank, Wienerberger, Flughafen Wien, S Immo, DO&CO, EVN, Erste Group, Semperit, Pierer Mobility, UBM, Cleen Energy, Frequentis, Gurktaler AG Stamm, Mayr-Melnhof, RBI, Warimpex, Zumtobel, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG.


    Random Partner

    Mayr-Melnhof Gruppe
    Die Mayr-Melnhof Gruppe ist Europas größter Karton- und Faltschachtelproduzent. Das Unternehmen konzentriert sich konsequent auf seine Kernkompetenz, die Produktion und Verarbeitung von Karton zu Verpackungen für Konsumgüter des täglichen Bedarfes. Damit wird ein langfristig attraktives und ausgewogenes Geschäft mit überschaubarer Zyklizität verfolgt.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2C5J0
    AT0000A2WCB4
    AT0000A39G83
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Palfinger(1)
      BSN Vola-Event SAP
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.75%, Rutsch der Stunde: Porr -0.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Palfinger(1), Lenzing(1), Strabag(1)
      BSN Vola-Event Zumtobel
      Star der Stunde: Zumtobel 2.17%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -0.38%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(2)
      BSN MA-Event Zumtobel
      Star der Stunde: RHI Magnesita 1.01%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -3.32%

      Featured Partner Video

      SportWoche Podcast #105: Lisa Reichkendler, mit ihrem Food Marketing und Peast Performance ev. zu einem Sportgeschichte-Riegel

      Lisa Reichkendler ist Food Marketerin und wir hatten in meiner Wifi Wien Podcastserie eine Aufnahme gemacht, die von den Zugriffen her durch die Decke gegangen ist. Zudem hatten wir bei diesem Term...

      Books josefchladek.com

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Ed van der Elsken
      Liebe in Saint Germain des Pres
      1956
      Rowohlt

      Kazumi Kurigami
      操上 和美
      2002
      Switch Publishing Co Ltd

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas