Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Zahlen von UBM, News von Flughafen, CA Immo, Marinomed, Strabag, Uniqa, OeKB, Wiener Börse, Research zu Frequentis (Christine Petzwinkler)

11.04.2024, 7112 Zeichen

Wie bereits seitens des Unternehmens angekündigt, drücken Projekt- und Immobilien-Bewertungen auf das Ergebnis und sorgen für ein negatives Vorsteuer-Ergebnis für 2023 in Höhe von -39,4 Mio. Euro (2022: +31,5 Mio. Euro). Das Konzernergebnis wird mit -46,0 Mio. Euro ausgewiesen (2022: +27,1 Mio. Euro). Die Neubewertungen belaufen sich auf -70 Mio. Euro. Der Hauptversammlung wird vorgeschlagen, für 2023 keine Dividende auszuschütten (für 2022: 1,10 Euro je Aktie). Auch der Bonus an Vorstand und Mitarbeitende entfällt, wie aus dem Geschäftsbericht hervorgeht. "Das Jahr 2023 wird zweifellos als "annus horribilis" in die Geschichte der Immobilienbranche eingehen. Trotzdem beweist die UBM Resilienz und relative Stärke," meint CEO Thomas G. Winkler. Zum 31.12.2023 verfügt UBM über liquide Mittel in Höhe von 151,5 Mio. Euro (2022: 322,9 Mio. Euro) und eine Eigenkapitalquote von 30,3 Prozent (2022: 34,5 Prozent). Dabei wurde im vierten Quartal 2023 die ausstehende Anleihe UBM 2018-2023 in Höhe von 91,05 Mio. Euro zur Gänze aus eigenen Cash-Reserven zurückgeführt. Bis November 2025 sind keine weiteren Anleiherückzahlungen fällig. "Wir sind und bleiben ein verlässlicher Anleihen-Emittent, inbesondere für ESG- und grünorientierte Investoren", sagt Patric Thate, CFO der UBM Development AG. UBM entwickelt derzeit mehr als 300.000 m2 in Holzbauweise, etwas mehr als die Hälfte in der Assetklasse Light Industrial & Büro, die andere Hälfte im Wohnbau. "Nur mit einem hohen Grad an Standardisierung und Modularisierung wird es in Zukunft möglich sein, wettbewerbsfähig zu bleiben", betont das Unternehmen, das aufgrund der volatilen und schwer einschätzbaren Marktentwicklung bis auf Weiteres auf eine Guidance für das Geschäftsjahr 2024 verzichtet.
UBM ( Akt. Indikation:  18,65 /19,20, 1,75%)

Marinomed erweitert das Carragelose-Portfolio durch neue Produkteinführungen in Österreich und Mexiko. Marinomeds österreichischer Vertriebspartner Sigmapharm hat kürzlich unter dem Markennamen Coldamaris Allergie ein neues Nasenspray zur Behandlung der Symptome von durch Gräserpollen verursachtem Heuschnupfen auf den Markt gebracht, welches sowohl der Vorbeugung als auch der Linderung von Allergiesymptomen wie trockener, laufender oder verstopfter Nase, Juckreiz und Niesen dient. Auch in Mexiko ist nun unter dem Markennamen Barlo® ein Carragelose Nasenspray erhältlich. "Da es sich bei Mexiko um den zweitgrößten Pharmamarkt in Lateinamerika handelt, ist mit dieser Markteinführung ein erhebliches Umsatzpotenzial verbunden", heißt es seitens Marinomed. CEO Andreas Grassauer: „Wir sind auf dem besten Weg, mit neuen und bestehenden Partnern weitere geografische Lücken in Europa, dem Nahen Osten und Lateinamerika zu schließen und neue Indikationen ins Visier zu nehmen. Das macht uns unabhängiger von der Erkältungssaison, ermöglicht ganzjährige Umsätze und lässt neue Wachstumschancen erwarten." Er ergänzt: „Neben diesen Entwicklungen schreitet auch die Markteinführung der Carragelose Augentropfen und die Einreichung der Zulassung mit Procter & Gamble in den USA gut voran," informiert Grassauer.
Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  19,80 /20,00, 0,00%)

Im März 2024 stieg das Passagieraufkommen der Flughafen Wien Gruppe (Wien, Kosice, Malta) gegenüber der Vorjahresperiode um 11,8 Prozent auf 2.875.104 Reisende. Am Standort Wien erhöhte sich das Passagieraufkommen um 7,6 Prozent auf 2.206.619 Reisende - und das trotz der Auswirkungen der Streiks bei Austrian Airlines Ende März, wie das Unternehmen herausstreicht.
Flughafen Wien ( Akt. Indikation:  49,70 /50,60, -1,67%)

CA Immo hat in den Bürogebäuden Belmundo und LaVista in Düsseldorf zwei Mietverträge über insgesamt rd. 7.400 m2 Bürofläche verlängert. Mieter sind die Indeed Deutschland GmbH, ein Unternehmen der Personaldienstleistungsbranche, und die niederländische Leasing- und Finanzierungsgesellschaft De Lage Landen Leasing GmbH. Die Gebäude sind fast vollständig vermietet, teilt die CA Immo mit.
CA Immo ( Akt. Indikation:  30,74 /31,06, -0,13%)

Unter der Marke "Mavie" fasst die Uniqa seit einigen Jahren alle Gesundheitsbereiche abseits der Versicherungen zusammen und will diesen Bereich in den nächsten Jahren noch weiter ausbauen. „In den nächsten Jahren werden 245 Mio. Euro in unsere Privatspitäler, in unser eigenes Ärztenetzwerk, in Telemedizin, aber auch in betriebliche Vorsorge und 24-Stunden-Pflege für zu Hause investiert“, erläutert Vorstand Kurt Svoboda. Bei der Marke Mavie stehen, wie erwähnt, Dienstleistungen und Produkte abseits der klassischen Versicherung im Fokus. Das Portfolio ist breit und reicht von Zuhausetests für Blut oder Mikrobiom, über psychosoziale Coachings für Mitarbeitende von Unternehmenskunden bis hin zur 24-Stunden-Betreuung zu Hause.
Uniqa ( Akt. Indikation:  8,01 /8,17, 0,50%)

Strabag und Equans haben das Bieterverfahren für die Sanierung der Haupt- und Landesstelle Wien der Pensionsversicherung (PV) für sich entscheiden können. Nachdem kürzlich offiziell das Baufeld übergeben wurde, starten demnächst die Bauarbeiten, die Fertigstellung ist für 2027 geplant. Grund für die notwendige Sanierung sind Alterserscheinungen, wie etwa undichte Decken und Probleme mit der Wärmedämmung. Dabei wird die gesamte Haustechnik auf den neuesten Stand gebracht und das Gebäude thermisch saniert. Besonderes Augenmerk liegt auf einer ökologisch nachhaltigen Energieversorgung, teilt die Strabag mit.
Strabag ( Akt. Indikation:  37,90 /39,15, 0,46%)

Research: Oddo BHF erhöht die Empfehlung für Frequentis von Neutral auf Outperform und das Kursziel von 31,0 auf 33,0 Euro.
Frequentis ( Akt. Indikation:  26,80 /27,20, -1,46%)

Die Kathrein Privatbank setzt auf das von der Wiener Börse entwickelte Reporting Service TTR® II. Die standardisierte technische Lösung unterstützt Finanzmarktteilnehmer bei der regulationskonformen und effizienten Veröffentlichung von Over-the-Counter (OTC)-Geschäften bzw. dem Reporting von Orders und Quotes für Wertpapierfirmen. „Wir schätzen die Zusammenarbeit mit der Wiener Börse sehr, nicht zuletzt wegen der Rechtssicherheit und des hervorragenden Services durch den Helpdesk. TTR® II ermöglicht es uns nicht nur, den regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden, sondern auch die Effizienz unserer Prozesse zu steigern“, erklärt Wilhelm Celeda, CEO der Kathrein Privatbank AG.

Die Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) konnte im Geschäftsjahr 2023 einen Vorsteuer-Gewinn in Höhe von 64,0 Mio. Euro verbuchen - das entspricht einem Plus von 10 Prozent zum Jahr davor. Aufgrund von versicherungsmathematischen Verlusten im Zusammenhang mit langfristigen Personalrückstellungen reduzierte sich das Gesamtergebnis auf 54,8 Mio. Euro (2022: 68,5 Mio. Euro). Der Zinsüberschuss war mit 123,7 Mio. Euro höher als im Vorjahr (109,8 Mio. Euro), das Provisionsergebnis konnte mit 43,2 Mio. nahezu gehalten werden (2022: 43,7 Mio. Euro). Für 2024 geht die OeKB Gruppe von einer guten Ertragsentwicklung im operativen Bereich aus, wie es heißt.

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 11.04.)


(11.04.2024)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #676: ATX rauf, auch die KESt braucht dringend eine Renaturierungs-Aktion, nicht anzuhören, was Politik redet




CA Immo
Akt. Indikation:  29.08 / 29.48
Uhrzeit:  20:01:28
Veränderung zu letztem SK:  -0.07%
Letzter SK:  29.30 ( 0.69%)

Flughafen Wien
Akt. Indikation:  48.70 / 49.20
Uhrzeit:  20:00:27
Veränderung zu letztem SK:  -0.10%
Letzter SK:  49.00 ( 0.00%)

Frequentis
Akt. Indikation:  29.20 / 29.90
Uhrzeit:  20:00:19
Veränderung zu letztem SK:  -1.17%
Letzter SK:  29.90 ( 1.36%)

Marinomed Biotech
Akt. Indikation:  12.60 / 13.25
Uhrzeit:  19:59:16
Veränderung zu letztem SK:  -1.34%
Letzter SK:  13.10 ( 0.00%)

Strabag
Akt. Indikation:  40.25 / 40.70
Uhrzeit:  19:59:47
Veränderung zu letztem SK:  0.19%
Letzter SK:  40.40 ( 1.13%)

UBM
Akt. Indikation:  21.60 / 22.10
Uhrzeit:  20:01:04
Veränderung zu letztem SK:  -1.13%
Letzter SK:  22.10 ( 0.91%)

Uniqa
Akt. Indikation:  7.70 / 7.72
Uhrzeit:  19:59:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.52%
Letzter SK:  7.75 ( 0.78%)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Pierer Mobility, Immofinanz, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Amag, RHI Magnesita, DO&CO, ATX, ATX Prime, ATX TR, Erste Group, Uniqa, RBI, UBM, Rosgix, EVN, voestalpine, Porr, Andritz, Frauenthal, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Wolford, FACC, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG, Wienerberger.


Random Partner

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: DO&CO macht in der ytd-Performance Ränge gut

» Österreich-Depots. Pierer Mobility Position verdoppelt (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 20.6.: Porr, VA Tech, RBI, Wienerberger, Verbund (Börse ...

» PIR-News: Research zu Strabag und Agrana, Aktiendeals bei Addiko (Christ...

» Nachlese: Marlene Engelhorn, Barbara Blaha, Beate Meinl-Reisinger, Leono...

» Wiener Börse Party #676: ATX rauf, auch die KESt braucht dringend eine R...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Palfinger, Strabag und AT&S gesucht, DAX...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Nvidia, Deutsche Bahn, Deutsche Euroshop

» Börsenradio Live-Blick 20/6: DAX, ATX und Gold fester, Sartorius und Pal...

» ATX-Trends: KapschTrafficCom, FACC, AT&S, Strabag ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2WCB4
AT0000A3CT72
AT0000A2SST0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.02%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Agrana(2), Kontron(1), Telekom Austria(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.37%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.94%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: RBI(2), Porr(1), ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Immofinanz 0.95%, Rutsch der Stunde: FACC -0.44%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(1), Lenzing(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 0.81%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.39%

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mi.19.6.24: DAX schwach, aber über 18.000, Infineon schwach, Deutsche Bahn zum Glück nicht DAX

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Regina Anzenberger
    Imperfections
    2024
    AnzenbergerEdition

    Kristina Syrchikova
    The Burial Dress
    2022
    Self published

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void


    11.04.2024, 7112 Zeichen

    Wie bereits seitens des Unternehmens angekündigt, drücken Projekt- und Immobilien-Bewertungen auf das Ergebnis und sorgen für ein negatives Vorsteuer-Ergebnis für 2023 in Höhe von -39,4 Mio. Euro (2022: +31,5 Mio. Euro). Das Konzernergebnis wird mit -46,0 Mio. Euro ausgewiesen (2022: +27,1 Mio. Euro). Die Neubewertungen belaufen sich auf -70 Mio. Euro. Der Hauptversammlung wird vorgeschlagen, für 2023 keine Dividende auszuschütten (für 2022: 1,10 Euro je Aktie). Auch der Bonus an Vorstand und Mitarbeitende entfällt, wie aus dem Geschäftsbericht hervorgeht. "Das Jahr 2023 wird zweifellos als "annus horribilis" in die Geschichte der Immobilienbranche eingehen. Trotzdem beweist die UBM Resilienz und relative Stärke," meint CEO Thomas G. Winkler. Zum 31.12.2023 verfügt UBM über liquide Mittel in Höhe von 151,5 Mio. Euro (2022: 322,9 Mio. Euro) und eine Eigenkapitalquote von 30,3 Prozent (2022: 34,5 Prozent). Dabei wurde im vierten Quartal 2023 die ausstehende Anleihe UBM 2018-2023 in Höhe von 91,05 Mio. Euro zur Gänze aus eigenen Cash-Reserven zurückgeführt. Bis November 2025 sind keine weiteren Anleiherückzahlungen fällig. "Wir sind und bleiben ein verlässlicher Anleihen-Emittent, inbesondere für ESG- und grünorientierte Investoren", sagt Patric Thate, CFO der UBM Development AG. UBM entwickelt derzeit mehr als 300.000 m2 in Holzbauweise, etwas mehr als die Hälfte in der Assetklasse Light Industrial & Büro, die andere Hälfte im Wohnbau. "Nur mit einem hohen Grad an Standardisierung und Modularisierung wird es in Zukunft möglich sein, wettbewerbsfähig zu bleiben", betont das Unternehmen, das aufgrund der volatilen und schwer einschätzbaren Marktentwicklung bis auf Weiteres auf eine Guidance für das Geschäftsjahr 2024 verzichtet.
    UBM ( Akt. Indikation:  18,65 /19,20, 1,75%)

    Marinomed erweitert das Carragelose-Portfolio durch neue Produkteinführungen in Österreich und Mexiko. Marinomeds österreichischer Vertriebspartner Sigmapharm hat kürzlich unter dem Markennamen Coldamaris Allergie ein neues Nasenspray zur Behandlung der Symptome von durch Gräserpollen verursachtem Heuschnupfen auf den Markt gebracht, welches sowohl der Vorbeugung als auch der Linderung von Allergiesymptomen wie trockener, laufender oder verstopfter Nase, Juckreiz und Niesen dient. Auch in Mexiko ist nun unter dem Markennamen Barlo® ein Carragelose Nasenspray erhältlich. "Da es sich bei Mexiko um den zweitgrößten Pharmamarkt in Lateinamerika handelt, ist mit dieser Markteinführung ein erhebliches Umsatzpotenzial verbunden", heißt es seitens Marinomed. CEO Andreas Grassauer: „Wir sind auf dem besten Weg, mit neuen und bestehenden Partnern weitere geografische Lücken in Europa, dem Nahen Osten und Lateinamerika zu schließen und neue Indikationen ins Visier zu nehmen. Das macht uns unabhängiger von der Erkältungssaison, ermöglicht ganzjährige Umsätze und lässt neue Wachstumschancen erwarten." Er ergänzt: „Neben diesen Entwicklungen schreitet auch die Markteinführung der Carragelose Augentropfen und die Einreichung der Zulassung mit Procter & Gamble in den USA gut voran," informiert Grassauer.
    Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  19,80 /20,00, 0,00%)

    Im März 2024 stieg das Passagieraufkommen der Flughafen Wien Gruppe (Wien, Kosice, Malta) gegenüber der Vorjahresperiode um 11,8 Prozent auf 2.875.104 Reisende. Am Standort Wien erhöhte sich das Passagieraufkommen um 7,6 Prozent auf 2.206.619 Reisende - und das trotz der Auswirkungen der Streiks bei Austrian Airlines Ende März, wie das Unternehmen herausstreicht.
    Flughafen Wien ( Akt. Indikation:  49,70 /50,60, -1,67%)

    CA Immo hat in den Bürogebäuden Belmundo und LaVista in Düsseldorf zwei Mietverträge über insgesamt rd. 7.400 m2 Bürofläche verlängert. Mieter sind die Indeed Deutschland GmbH, ein Unternehmen der Personaldienstleistungsbranche, und die niederländische Leasing- und Finanzierungsgesellschaft De Lage Landen Leasing GmbH. Die Gebäude sind fast vollständig vermietet, teilt die CA Immo mit.
    CA Immo ( Akt. Indikation:  30,74 /31,06, -0,13%)

    Unter der Marke "Mavie" fasst die Uniqa seit einigen Jahren alle Gesundheitsbereiche abseits der Versicherungen zusammen und will diesen Bereich in den nächsten Jahren noch weiter ausbauen. „In den nächsten Jahren werden 245 Mio. Euro in unsere Privatspitäler, in unser eigenes Ärztenetzwerk, in Telemedizin, aber auch in betriebliche Vorsorge und 24-Stunden-Pflege für zu Hause investiert“, erläutert Vorstand Kurt Svoboda. Bei der Marke Mavie stehen, wie erwähnt, Dienstleistungen und Produkte abseits der klassischen Versicherung im Fokus. Das Portfolio ist breit und reicht von Zuhausetests für Blut oder Mikrobiom, über psychosoziale Coachings für Mitarbeitende von Unternehmenskunden bis hin zur 24-Stunden-Betreuung zu Hause.
    Uniqa ( Akt. Indikation:  8,01 /8,17, 0,50%)

    Strabag und Equans haben das Bieterverfahren für die Sanierung der Haupt- und Landesstelle Wien der Pensionsversicherung (PV) für sich entscheiden können. Nachdem kürzlich offiziell das Baufeld übergeben wurde, starten demnächst die Bauarbeiten, die Fertigstellung ist für 2027 geplant. Grund für die notwendige Sanierung sind Alterserscheinungen, wie etwa undichte Decken und Probleme mit der Wärmedämmung. Dabei wird die gesamte Haustechnik auf den neuesten Stand gebracht und das Gebäude thermisch saniert. Besonderes Augenmerk liegt auf einer ökologisch nachhaltigen Energieversorgung, teilt die Strabag mit.
    Strabag ( Akt. Indikation:  37,90 /39,15, 0,46%)

    Research: Oddo BHF erhöht die Empfehlung für Frequentis von Neutral auf Outperform und das Kursziel von 31,0 auf 33,0 Euro.
    Frequentis ( Akt. Indikation:  26,80 /27,20, -1,46%)

    Die Kathrein Privatbank setzt auf das von der Wiener Börse entwickelte Reporting Service TTR® II. Die standardisierte technische Lösung unterstützt Finanzmarktteilnehmer bei der regulationskonformen und effizienten Veröffentlichung von Over-the-Counter (OTC)-Geschäften bzw. dem Reporting von Orders und Quotes für Wertpapierfirmen. „Wir schätzen die Zusammenarbeit mit der Wiener Börse sehr, nicht zuletzt wegen der Rechtssicherheit und des hervorragenden Services durch den Helpdesk. TTR® II ermöglicht es uns nicht nur, den regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden, sondern auch die Effizienz unserer Prozesse zu steigern“, erklärt Wilhelm Celeda, CEO der Kathrein Privatbank AG.

    Die Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) konnte im Geschäftsjahr 2023 einen Vorsteuer-Gewinn in Höhe von 64,0 Mio. Euro verbuchen - das entspricht einem Plus von 10 Prozent zum Jahr davor. Aufgrund von versicherungsmathematischen Verlusten im Zusammenhang mit langfristigen Personalrückstellungen reduzierte sich das Gesamtergebnis auf 54,8 Mio. Euro (2022: 68,5 Mio. Euro). Der Zinsüberschuss war mit 123,7 Mio. Euro höher als im Vorjahr (109,8 Mio. Euro), das Provisionsergebnis konnte mit 43,2 Mio. nahezu gehalten werden (2022: 43,7 Mio. Euro). Für 2024 geht die OeKB Gruppe von einer guten Ertragsentwicklung im operativen Bereich aus, wie es heißt.

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 11.04.)


    (11.04.2024)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #676: ATX rauf, auch die KESt braucht dringend eine Renaturierungs-Aktion, nicht anzuhören, was Politik redet




    CA Immo
    Akt. Indikation:  29.08 / 29.48
    Uhrzeit:  20:01:28
    Veränderung zu letztem SK:  -0.07%
    Letzter SK:  29.30 ( 0.69%)

    Flughafen Wien
    Akt. Indikation:  48.70 / 49.20
    Uhrzeit:  20:00:27
    Veränderung zu letztem SK:  -0.10%
    Letzter SK:  49.00 ( 0.00%)

    Frequentis
    Akt. Indikation:  29.20 / 29.90
    Uhrzeit:  20:00:19
    Veränderung zu letztem SK:  -1.17%
    Letzter SK:  29.90 ( 1.36%)

    Marinomed Biotech
    Akt. Indikation:  12.60 / 13.25
    Uhrzeit:  19:59:16
    Veränderung zu letztem SK:  -1.34%
    Letzter SK:  13.10 ( 0.00%)

    Strabag
    Akt. Indikation:  40.25 / 40.70
    Uhrzeit:  19:59:47
    Veränderung zu letztem SK:  0.19%
    Letzter SK:  40.40 ( 1.13%)

    UBM
    Akt. Indikation:  21.60 / 22.10
    Uhrzeit:  20:01:04
    Veränderung zu letztem SK:  -1.13%
    Letzter SK:  22.10 ( 0.91%)

    Uniqa
    Akt. Indikation:  7.70 / 7.72
    Uhrzeit:  19:59:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.52%
    Letzter SK:  7.75 ( 0.78%)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Pierer Mobility, Immofinanz, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Amag, RHI Magnesita, DO&CO, ATX, ATX Prime, ATX TR, Erste Group, Uniqa, RBI, UBM, Rosgix, EVN, voestalpine, Porr, Andritz, Frauenthal, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Wolford, FACC, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    KTM
    Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: DO&CO macht in der ytd-Performance Ränge gut

    » Österreich-Depots. Pierer Mobility Position verdoppelt (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 20.6.: Porr, VA Tech, RBI, Wienerberger, Verbund (Börse ...

    » PIR-News: Research zu Strabag und Agrana, Aktiendeals bei Addiko (Christ...

    » Nachlese: Marlene Engelhorn, Barbara Blaha, Beate Meinl-Reisinger, Leono...

    » Wiener Börse Party #676: ATX rauf, auch die KESt braucht dringend eine R...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: Palfinger, Strabag und AT&S gesucht, DAX...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Nvidia, Deutsche Bahn, Deutsche Euroshop

    » Börsenradio Live-Blick 20/6: DAX, ATX und Gold fester, Sartorius und Pal...

    » ATX-Trends: KapschTrafficCom, FACC, AT&S, Strabag ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2WCB4
    AT0000A3CT72
    AT0000A2SST0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.02%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Agrana(2), Kontron(1), Telekom Austria(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.37%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.94%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: RBI(2), Porr(1), ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Immofinanz 0.95%, Rutsch der Stunde: FACC -0.44%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(1), Lenzing(1)
      Star der Stunde: Zumtobel 0.81%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.39%

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mi.19.6.24: DAX schwach, aber über 18.000, Infineon schwach, Deutsche Bahn zum Glück nicht DAX

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Mikael Siirilä
      Here, In Absence
      2024
      IIKKI

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH