Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





FPÖ – Kassegger zu Russland-Gas: „Schwarz-grüne Regierung gefährdet Österreichs Versorgungs- und Standortsicherheit“

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



20.04.2024, 2229 Zeichen

Wien (OTS) - „Diese schwarz-grüne Regierung gefährdet mit ihrem permanenten Streit und ihrer völligen Planlosigkeit Österreichs Versorgungs- und Standortsicherheit. Österreich ist nämlich zu 70 bis 90 Prozent noch immer von russischem Gas abhängig, ein Wegfall dieser Mengen würde unsere Versorgungssicherheit gefährden und durch eine geringere Liquidität jedenfalls einen massiven Preisschock am Gasmarkt und in weiterer Folge auch am Strommarkt auslösen – das sollten die beiden Regierungsparteien wohl wissen“, so heute FPÖ-Energiesprecher NAbg. Axel Kassegger zur aktuellen Diskussion zwischen ÖVP und Grünen um den Entwurf für einen Ausstieg aus dem Russland-Gas.
„Schwarz-Grün hat es zwei Jahre lang verabsäumt, Rahmenbedingungen für den Gastransport von West nach Ost zu schaffen und jahrelang wurde substanzielle Verfahrensbeschleunigung gerade für Energiewendeprojekte blockiert. Wenig glaubwürdig ist wieder einmal die ÖVP, die jahrelang diese utopistische und inflationstreibende Politik der Grünen mit abgenickt und auf nationaler Ebene mitgetragen hat. Auf europäischer Ebene ist diese Politik ‚ohnehin Kind des Geistes der ÖVP Parteifreundin Ursula von der Leyen‘“, so der FPÖ-Energiesprecher, der betonte, dass die Priorität gerade in Zeiten der hausgemachten hohen Inflation und Teuerung auf die Versorgung der Industrie und der privaten Haushalte liegen müsse. „Die schwarz-grüne Regierung muss endlich im Sinne Österreichs handeln. Dazu braucht es aber ein Ende der unseligen Sanktionen und das Erschließen heimischer Gasvorkommen. Darüber hinaus müssen die heimischen Energieversorger, die im überwiegenden Eigentum der öffentlichen Hand stehen, zu einer endkundenfreundlichen Preisgestaltung und nicht einer solchen, die die Boni der Manager in die Höhe treiben und die Kassen des Finanzministers füllen, bewegt werden“, erklärte Kassegger.
„Unser Land braucht endlich eine Energiepolitik, die mit Vernunft und Hausverstand einzig die Interessen der eigenen Bevölkerung und des Wirtschaftsstandorts verfolgt. So muss das Verteufeln fossiler Energieträger, die hysterische Klimapolitik und die damit verbundene schon lange andauernde Belastungswelle, die die Österreicher sehr hart trifft, rasch beendet werden“, forderte Kassegger.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #110: Bob Anthony, Profiboxer aus Linz mit Titelambitionen




 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

Wolftank-Adisa
Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Sanierung und Überwachungen von (Groß–)Tankanlagen und Umweltschutz-Dienstleistungen bei verseuchten Böden und Einrichtungen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A37NX2
AT0000A2QS86
AT0000A2VYD6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Frequentis
    BSN MA-Event Frequentis
    #gabb #1608

    Featured Partner Video

    St. Pauli versus 88

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. Mai 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. M...

    Books josefchladek.com

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles

    Regina Anzenberger
    Imperfections
    2024
    AnzenbergerEdition

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    Eron Rauch
    The Eternal Garden
    2023
    Self published

    Mikael Siirilä
    Here, In Absence
    2024
    IIKKI

    FPÖ – Kassegger zu Russland-Gas: „Schwarz-grüne Regierung gefährdet Österreichs Versorgungs- und Standortsicherheit“


    20.04.2024, 2229 Zeichen

    Wien (OTS) - „Diese schwarz-grüne Regierung gefährdet mit ihrem permanenten Streit und ihrer völligen Planlosigkeit Österreichs Versorgungs- und Standortsicherheit. Österreich ist nämlich zu 70 bis 90 Prozent noch immer von russischem Gas abhängig, ein Wegfall dieser Mengen würde unsere Versorgungssicherheit gefährden und durch eine geringere Liquidität jedenfalls einen massiven Preisschock am Gasmarkt und in weiterer Folge auch am Strommarkt auslösen – das sollten die beiden Regierungsparteien wohl wissen“, so heute FPÖ-Energiesprecher NAbg. Axel Kassegger zur aktuellen Diskussion zwischen ÖVP und Grünen um den Entwurf für einen Ausstieg aus dem Russland-Gas.
    „Schwarz-Grün hat es zwei Jahre lang verabsäumt, Rahmenbedingungen für den Gastransport von West nach Ost zu schaffen und jahrelang wurde substanzielle Verfahrensbeschleunigung gerade für Energiewendeprojekte blockiert. Wenig glaubwürdig ist wieder einmal die ÖVP, die jahrelang diese utopistische und inflationstreibende Politik der Grünen mit abgenickt und auf nationaler Ebene mitgetragen hat. Auf europäischer Ebene ist diese Politik ‚ohnehin Kind des Geistes der ÖVP Parteifreundin Ursula von der Leyen‘“, so der FPÖ-Energiesprecher, der betonte, dass die Priorität gerade in Zeiten der hausgemachten hohen Inflation und Teuerung auf die Versorgung der Industrie und der privaten Haushalte liegen müsse. „Die schwarz-grüne Regierung muss endlich im Sinne Österreichs handeln. Dazu braucht es aber ein Ende der unseligen Sanktionen und das Erschließen heimischer Gasvorkommen. Darüber hinaus müssen die heimischen Energieversorger, die im überwiegenden Eigentum der öffentlichen Hand stehen, zu einer endkundenfreundlichen Preisgestaltung und nicht einer solchen, die die Boni der Manager in die Höhe treiben und die Kassen des Finanzministers füllen, bewegt werden“, erklärte Kassegger.
    „Unser Land braucht endlich eine Energiepolitik, die mit Vernunft und Hausverstand einzig die Interessen der eigenen Bevölkerung und des Wirtschaftsstandorts verfolgt. So muss das Verteufeln fossiler Energieträger, die hysterische Klimapolitik und die damit verbundene schon lange andauernde Belastungswelle, die die Österreicher sehr hart trifft, rasch beendet werden“, forderte Kassegger.

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast #110: Bob Anthony, Profiboxer aus Linz mit Titelambitionen




     

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


    Random Partner

    Wolftank-Adisa
    Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Sanierung und Überwachungen von (Groß–)Tankanlagen und Umweltschutz-Dienstleistungen bei verseuchten Böden und Einrichtungen.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A37NX2
    AT0000A2QS86
    AT0000A2VYD6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Frequentis
      BSN MA-Event Frequentis
      #gabb #1608

      Featured Partner Video

      St. Pauli versus 88

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. Mai 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. M...

      Books josefchladek.com

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
      27000 Kilometer im Auto durch die USA
      1953
      Conzett & Huber