Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





JEOL: Das neue Kryo-Elektronenmikroskop CRYO ARM™ 300 II (JEM-3300) mit Kaltfeldemission kommt auf den Markt

25.01.2021

JEOL Ltd. (TOKYO: 6951) (Präsident und COO Izumi Oi) kündigt die Markteinführung eines neuen Kaltfeldemissions-Kryo-Elektronenmikroskops (Kryo-EM) an, des CRYO ARM™ 300 II (JEM-3300), das im Januar 2021 auf den Markt kommen soll. Dieses neue Kryo-EM wurde basierend auf dem folgenden Konzept entwickelt: „Schnell und einfach zu bedienen und kontrastreiche und hochauflösende Bilder erhalten“.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210125005306/de/

Cold Field Emission Cryo-Electron Microscope CRYO ARM(TM) 300 II (JEM-3300) (Photo: Business Wire)

Cold Field Emission Cryo-Electron Microscope CRYO ARM(TM) 300 II (JEM-3300) (Photo: Business Wire)

Hintergrund der Entwicklung

Die jüngste dramatische Verbesserung der Auflösung bei der Einzelpartikelanalyse (SPA) unter Verwendung von Kryo-EM hat dazu geführt, dass SPA eine wesentliche Methode für die Strukturanalyse von Proteinen ist. Um diesen Markt anzusprechen, hat JEOL 2017 das CRYO ARM™ 300 auf den Markt gebracht. Ausgestattet mit einer Kaltfeld-Emissionskanone (Cold FEG) für eine verbesserte Auflösung und einer Kryo-Stufe zum Laden mehrerer Proben hat das CRYO ARM™ 300 weiterhin die branchenweit beste Auflösung für SPA erzielt.

Der bisherige SPA-Workflow mit Kryo-EM erfordert jedoch mehrere Elektronenmikroskope, da die Workflows für das Probenscreening und die Bilddatenerfassung unabhängig voneinander sind. Dieses Problem führt zu hohen Betriebskosten für Kryo-EM-Benutzer. Da mehrere Mikroskope verwendet werden müssen, ist es unpraktisch, Kryo-Proben zwischen den Kryo-EMs zu übertragen. Daher haben Benutzer ein Kryo-EM angefordert, die den gesamten Workflow von der Probenprüfung bis zur Bilddatenerfassung ermöglicht. Darüber hinaus war eine Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit erforderlich, damit verschiedene Benutzer das Kryo-EM verwenden können, sodass jeder, vom Anfänger bis zum professionellen Benutzer, das Mikroskop reibungslos bedienen kann.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat JEOL ein neues Kryo-EM entwickelt, das CRYO ARM™ 300 II. Dieses Mikroskop erzielt eine große Verbesserung des Durchsatzes für eine qualitativ hochwertige Datenerfassung mit schneller und einfacher Bedienung im Vergleich zum vorherigen CRYO ARM™ 300.

Haupteigenschaften

1. Hochgeschwindigkeitsbildgebung durch optimale Elektronenstrahlsteuerung

2. Verbesserte Hardwarestabilität für eine qualitativ hochwertige Bildaufnahme

3. Höhere Bedienbarkeit durch Systemverbesserung

Jährliches Absatzziel

10 Einheiten/Jahr

Kaltfeldemissions-Kryo-Elektronenmikroskop CRYO ARM™ 300 II (JEM-3300)
https://www.jeol.co.jp/en/products/detail/JEM-3300.html

JEOL Ltd.
3-1-2, Musashino, Akishima, Tokio, 196-8558, Japan
Izumi Oi, Präsident und COO
(Börsenkürzel: 6951, Tokyo Stock Exchange First Section)
www.jeol.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, UBM, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Cleen Energy, Bawag, AMS, FACC, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Rosenbauer, Semperit, Oberbank AG Stamm, Wiener Privatbank, BKS Bank Stamm, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine, Daimler, Volkswagen Vz., Continental, Covestro, BASF, Münchener Rück, Allianz, BMW, Deutsche Telekom, RWE.


Random Partner

bankdirekt.at
Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner