Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







30.03.2020

METRO AG Stamm 
-5.26%

Quantum01 (AH2448TO): Bei Metro gibt es Insiderkäufe. Also, wenn die Dividende auch nur annähernd durchgehalten wird, ist die Aktie sehr attraktiv ... (30.03. 10:31)

>> mehr comments zu METRO AG Stamm: www.boerse-social.com/launch/aktie/metro_ag_stamm

Wirecard 
-1.74%

MavTrade (FMEUR100): Secunet hat heute seinen Geschäftsbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht. Der Umsatz konnte um 39 % gesteigert werden. Dies liegt vor allem am Rollout des Secunet-Konnektors im Gesundheitsbereich. Hier konnten im Geschäftsbereich Business Sector die Erlöse von 16,1 Mio. € auf 57,1 Mio. € gesteigert werden. Aber auch der Geschäftsbereich Public Sector wächst weiter. Hier konnten die erlöse um 15 % auf 169,8 Mio € gesteigert werden. Damit wurde der Anteil am Gesamtumsatz von 90 % im Vorjahr auf 75 % reduziert und damit die Abhängigkeit von diesem Geschätsbereich etwas abgemildert. Das EBIT stieg um 23 % auf 33,2 Mio. € an und der Jahresüberschuss um 25 % auf 22,2 Mio. €. Das Ergebnis pro Aktie stieg um 24 % auf 3,44 €. Der Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit stieg ebenfalls stark an auf 31,2 Mio. €. Weiterhin bleibt das Unternehmen schuldenfrei. Der Auftragsbestand liegt auf einem ähnlichen Niveau wie dem Vorjahr.  Die Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie können bislang nicht vollständig abgeschätzt werden. Der Vorstand rechnet vorerst mit einem Umsatz und Ergebnis leicht unter dem des Vorjahres. Secunet hat nun seit 6 Jahren in Folge Rekordergebnisse erzielt. Diese immer wieder zu übertreffen wird von Jahr zu Jahr schwerer. Im Jahr 2019 hat der Sonderzyklus für die Gesundheitskonnektoren enorm geholfen. Zwar werden in 2020 auch weiter Apotheken und Krankenhäuser mit einem eigens hierfür entwickelten und zugelassenen Konnektor beliefert. Die Umsätze und Ergebnisse des Vorjahres in diesem Bereich dürften sie allerdings nicht erreichen. Daher wäre es für secunet schon ein sehr gutes Ergebnis diese Prognose zu erfüllen.  Die mittelfristigen Folgen des Coronavirus sind für secunet nicht eindeutig abschätbar nach dem bisherigen Stand. Einerseits könnten sie von einer neu einsetzenden Digitalisierungswelle profitieren, sofern Unternehmen und Behörden die Vorteil von Remote-Arbeitsplätzen und Videokonferenzen etc. erkennen, andererseits ist secunet auch weiter abhängig von den Haushalten der Regierungen. Diese geben aktuell sehr vile Geld zur Rettung der Wirtschaft aus. Ob dieses Geld dann an anderen Enden wieder eingespart werden muss bleibt anzuwarten. Hier an der Digitalisierung und der Sicherheit zu sparen wäre allerdings meiner Meinung nach der Falsche Ansatz. Die langfristigen Aussichten bleiben für secunet weiter gut.  Der heutige Kurssturz dürfte aufgrund der Aussetzung der Sonderdividende erfolgen. Ich finde dies jedoch richtig. Keiner kann zum aktuellen Zeitpunkt die Folgen dieser Krise abschätzen. Daher sollte die Liquidität aktuell lieber im Unternehmen verbleiben als ausgeschüttet zu werden.  (30.03. 10:26)

>> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

Microsoft 
-1.39%

thomschn (TS011187): Neue Woche neuer Trade. Diesmal wandert Microsoft ins Depot. Ich gehe davon aus, dass sich der Software-Hersteller nach der Krise schnell erholen wird. Zudem hat der Konzern mit der Microsoft-Team Software ein attraktives Angebot im Portfolio, für den Trend hin zum Home-Office, den ich, wie auch schon beim Trade der Cisco Aktie beschrieben, für zunehmend halte. Aktuelle Dividenden-Rendite: 1,20% AAQS-Score: 10/10 Ausschüttungen im März, Juni, September und Dezember   Somit haben wir nun jeden Monat eine Dividendeneinnahme. Nun wird diese sukzessive durch weitere Zukäufe erhöht.   (30.03. 10:15)

ProSiebenSat1 
-2.10%

GFC (MGTDE): Technisches Analyse - Sell (30.03. 09:09)

>> mehr comments zu ProSiebenSat1: www.boerse-social.com/launch/aktie/prosiebensat1

Medigene 
-2.45%

GFC (MGTDE): Technisches Analyse - Sell (30.03. 09:08)

>> mehr comments zu Medigene: www.boerse-social.com/launch/aktie/medigene

United Internet 
2.74%

finelabels (FLB1899): HSBC senkt das Kursziel für meinen Depotwert United Internet von €35 auf €28. Hold. (30.03. 08:00)

>> mehr comments zu United Internet: www.boerse-social.com/launch/aktie/united_internet

ProSiebenSat1 
-2.10%

Haussi (VALSEL): Der bisherige Vorstandsvorsitzende Max Conze scheidet mit sofortiger Wirkung aus dem Medienkonzern aus, Finanzvorstand Rainer Beaujean übernimmt das Amt des Vorstandssprechers. Das operative Geschäft soll zukünftig wieder stärker auf den Unterhaltungssektor im deutschsprachigen Raum ausgerichtet werden, der Fokus soll auf Live- und lokoalen Formaten liegen. Über die Streaming-Plattform Joyn soll zudem die Reichweite ausgebaut werden. Teile des NuCom E-Commerce-Geschäfts sollen hingegen veräußert werden! (30.03. 04:53)

>> mehr comments zu ProSiebenSat1: www.boerse-social.com/launch/aktie/prosiebensat1

ProSiebenSat1 
-2.10%

Haussi (HAUVAL): Der bisherige Vorstandsvorsitzende Max Conze scheidet mit sofortiger Wirkung aus dem Medienkonzern aus, Finanzvorstand Rainer Beaujean übernimmt das Amt des Vorstandssprechers. Das operative Geschäft soll zukünftig wieder stärker auf den Unterhaltungssektor im deutschsprachigen Raum ausgerichtet werden, der Fokus soll auf Live- und lokoalen Formaten liegen. Über die Streaming-Plattform Joyn soll zudem die Reichweite ausgebaut werden. Teile des NuCom E-Commerce-Geschäfts sollen hingegen veräußert werden! (30.03. 04:53)

>> mehr comments zu ProSiebenSat1: www.boerse-social.com/launch/aktie/prosiebensat1

ProSiebenSat1 
-2.10%

Haussi (DYVAMIX): Der bisherige Vorstandsvorsitzende Max Conze scheidet mit sofortiger Wirkung aus dem Medienkonzern aus, Finanzvorstand Rainer Beaujean übernimmt das Amt des Vorstandssprechers. Das operative Geschäft soll zukünftig wieder stärker auf den Unterhaltungssektor im deutschsprachigen Raum ausgerichtet werden, der Fokus soll auf Live- und lokoalen Formaten liegen. Über die Streaming-Plattform Joyn soll zudem die Reichweite ausgebaut werden. Teile des NuCom E-Commerce-Geschäfts sollen hingegen veräußert werden! (30.03. 04:52)

>> mehr comments zu ProSiebenSat1: www.boerse-social.com/launch/aktie/prosiebensat1

HelloFresh 
6.96%

trade2win (TZ222222): Eine relative große Position mit einem Depotanteil von ca. 12% habe ich bei der Aktie von HELLOFRESH aufgebaut. HELLOFRESH ist einer der führenden Anbieter von Essen-Lieferungen. Die Firma mit Sitz in Berlin ist nicht nur in Deutschland Marktführer, sondern den größten Teil der Umsätze erzielt man in Nordamerika. Im Jahr 2019 lieferte man an ca. 3 Millionen Kunden mehr als 280 Millionen Essen aus. Der Umsatz in Q4 2019 betrug 511,8 Millionen, was einem Anstieg von +39,1% im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht. Das EBITDA (adjusted) lag in Q4 bei 38,6 Millionen, was einer Marge von 7,5% entspricht. Das Unternehmen befindet sich auf einem profitablem Wachstumspfad. Insbesondere die Zuwächse in den USA waren hervorragend. Für 2020 rechnet man mit einem Wachstum von 22-27%, was meiner Meinung nach deutlich zu konservativ ist. Die Essensbestellung dürften aufgrund der aktuellen "Corona-Situation" durch die Decke gehen. Selbst in Deutschland, wo die meisten den Lebensmittellieferdiensten bisher negativ gegenüber standen, findet ein Umdenken statt. Viele Leute sind froh, wenn Sie frische Lebensmittel vor die Haustüre geliefert bekommen und sich nicht mehr in einem Supermarkt drängen müssen. Ich gehe davon aus, dass HELLOFRESH dieses Jahr sowohl in Deutschland als auch in den USA enormes Umsatzwachstum erzielen kann. (29.03. 11:18)

>> mehr comments zu HelloFresh: www.boerse-social.com/launch/aktie/hellofresh



 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof, Addiko Bank, Kapsch TrafficCom, Zumtobel, Porr, Andritz, Semperit, RBI, Wienerberger, Athos Immobilien, BKS Bank Stamm, Erste Group, EVN, OMV, SBO, UBM, voestalpine, AT&S.


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner