Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Personensuche Julian Jäger (Flughafen Wien, Board Member) - 237 Treffer

22.08.2021

21st Austria weekly - Mayr-Melnhof, Uniqa, Vienna Airport, Semperit, SBO (19/08/2021)

[pic1] Mayr-Melnhof: The cartonboard company Mayr-Melnhof Group continued to record high capacity utilization in both divisions in the 2nd quarter of 2021 with good demand for cartonboard and cartonboard packaging. 1st half-year sales of the MM Group were thus slightly above the previous year's level. However, as expected, this was offset by a significant weight on results owing to the ongoing massive cost inflation for raw materials, energy and logistics. The Group's consolidated sales increased slightly from Euro 1,266.5 mn to Euro 1,289.6 mn. At Euro 92.1 mn, operating profit was 24.8 % or Euro 30.4 mn lower than in the previous year (1st half of 2020: Euro 122.5 mn). This decline is mainly due to the rapid increase in costs in the cartonboard business, which can only be passed on with a time lag. For the acquisitions of Kwidzyn and Kotkamills, the positive contribution from the current result will be offset by one-off expenses this year due to the capitalization of high order backlogs and inventory ...


19.08.2021

News des Tages: Mayr-Melnhof, Uniqa, Flughafen Wien, FACC, VIG, Research zu DO & CO, VI...

Mayr-Melnhof hat heute Halbjahreszahlen vorgelegt, die vor allem von den hohen Inputkosten (Energie, Chemikalien, Altpapier ...) beeinflusst waren. Laut CEO Peter Oswald können die gestiegenen Preise ab dem 3. Quartal, wenn es die Verträge mit den Kunden zulassen, weitergegeben werden. Er geht davon aus, dass sich die Margen dann im kommenden Jahr erholen werden. Die jüngsten Akquisitionen der Werke Kwidzyn in Polen und Kotkamills in Finnland würden eine Transformation einleiten und für Innovationen und Wachstum in den nächsten Jahren sorgen. Die positiven Effekte werde man ab 2022 sehen, erste Details zu den Auswirkungen könnte es schon im Gesamtjahres-Report geben. Der zusätzliche Umsatz aus den beiden zugekauften Werke liegt bei etwa 1 Mrd. Euro. Weitere Akquisitionen werden nicht ausgeschlossen, im Falle werde es sich allerdings eher um kleinere Zukäufe im Packaging-Segment handeln. Die Zahlen zum Halbjahr: Die konsolidierten Umsatzerlöse stiegen von 1.266,5 Mio. Euro auf 1.289,6 Mio. Euro. Mit 92,1 Mio. ...


19.08.2021

Flughafen Wien: Hoffnung für den Sommer und die nächsten Monate

Der Flughafen Wien hat im 1. Halbjahr Umsatzerlöse von 128,6 Mio. Euro zu Buche stehen (-34,3 Prozent). Das EBITDA verschlechterte sich um 48,4 Prozent auf 25,2 Mio. Euro und das EBIT auf minus 40,3 Mio. Euro. Das Nettoergebnis vor Minderheiten ging im 1. Halbjahr auf minus 32,5 Mio. Euro zurück. Von Jänner bis Juni 2021 verzeichnete die Flughafen-Wien-Gruppe inklusive der Auslandsbeteiligungen Malta Airport und Flughafen Kosice einen Passagierrückgang von 61,1 Prozent auf insgesamt 2.393.631 Passagiere gegenüber dem Vorjahr. Am Standort Wien ging die Zahl der Passagiere um 61,4 Prozent auf 1.966.593 Reisende gegenüber dem Vorjahr zurück. Die Zahl der Flugbewegungen sank von Jänner bis Juni 2021 um 44,5 Prozent auf 29.455 Starts und Landungen. Die durchschnittliche Auslastung ging von 63,9 Prozent auf 52,8 Prozent zurück. Das Frachtaufkommen hingegen verzeichnete ein Plus von 16,1 Prozent auf 125.150 Tonnen. Für Gesamtjahr 2021 werden Passagierzahlen in der Gruppe von lediglich 12-13 Mio. Reisenden erwartet, ...


19.08.2021

Flughafen Wien AG / Nach sehr schwierigem ersten Halbjahr deutlicher Passagieranstieg i...

[pic1]Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. Quartalsbericht Wien-Flughafen - Flughafen Wien AG: Nach sehr schwierigem ersten Halbjahr deutlicher Passagieranstieg im Juli 2021 - Zunehmend reiselustige Österreicher genießen wieder verstärkt den Sommerurlaub * Erneuerte Guidance: Für Gesamtjahr 2021 werden Passagierzahlen in der FWAG- Gruppe von lediglich 12-13 Mio. Reisende erwartet, aber trotzdem ein positives Periodenergebnis von plus EUR 4 Mio. Liquidität gesichert, Nettoverschuldung geht wieder zurück * Flughafen-Wien-Gruppe im H1/2021 mit 61,1% weniger Passagieren und einem Umsatzrückgang von 34,3%, EBITDA beträgt EUR 25,2 Mio., Nettoergebnis liegt bei minus EUR 32,5 Mio. * Juli 2021 mit stärkstem Passagieraufkommen seit Pandemie-Beginn: 1,5 Mio. Reisende am Standort Flughafen Wien sind nahezu Verdreifachung gegenüber Krisenmonat Juli 2020, aber immer noch 53,4% weniger Fluggäste gegenüber Vorkrisenniveau Juli 2019 - Frachtaufkommen mit 22.444 Tonnen ...


19.08.2021

Flughafen Wien AG/Substantial Rise in Passenger Volume in July 2021 Following Very Diff...

[pic1]Corporate news transmitted by euro adhoc with the aim of a Europe-wide distribution. The issuer is responsible for the content of this announcement. Quarterly Report Vienna Airport - Flughafen Wien AG: Substantial Rise in Passenger Volume in July 2021 Following Very Difficult First Half-Year - Increasingly Avid Austrian Travellers Are More Frequently Enjoying Summer Vacations Again * Revised guidance: Passenger volume in the Flughafen Wien Group of only 12-13 million in the entire year 2021; nevertheless, a positive net profit of EUR 4 million is expected - sufficient liquidity, reduction in net debt * 61.1% fewer passengers handled by the Flughafen Wien Group in H1/2021, revenue decline of 34.3%, EBITDA of EUR 25.2 million, net profit for the period of minus EUR 32.5 million * July 2021: highest passenger volume since the outbreak of the pandemic: 1.5 million passengers at Vienna Airport, close to a threefold increase compared to the crisis month of July 2020, but still 53.4% lower than pre-crisis ...


13.07.2021

Messages, Juli 2021

Josef Manner u. Comp. AG: Neuer Manner Shop am Flughafen, v.l. Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien und Mag. Andreas Kutil, CEO Manner; Credit: Flughafen Wien



13.07.2021

Neuer Manner Shop am Flughafen

Wien (OTS) - Passagiere aus aller Welt haben ab sofort noch mehr Möglichkeiten das süße Wien auf Ihre Reisen mitzunehmen, denn Manner eröffnet am Flughafen Wien-Schwechat ein zweites rosa Manner-Geschäft. Das Süßwaren-Traditionshaus expandiert somit das Shop-Konzept und nutzt mit der Eröffnung im Sommer die Reise-Zeit, um Touristen und Reisenden süße Mitbringsel anzubieten. Der neue Shop liegt am hoch frequentierten Terminal 3, F-Gate und bietet alles, was das süße Herz begehrt. Auf rund 50m² werden Passagieren in gewohnter Form das beliebte Sortiment, sowohl im Süßwaren- als auch Merchandising-Bereich, aus dem Haus Manner – der Marken Manner, Casali, Napoli, Victor Schmidt und Ildefonso - angeboten. Neu und exklusiv am Flughafen: Kunden können sich vor Ort eine Geschenkschleife individuell bedrucken und damit ihr beliebtes Mitbringsel veredeln. „Der Shop am Flughafen wird von Touristen aus dem In- und Ausland sehr gut angenommen. Mit dem neuen Shop wollen wir noch mehr Passagieren die Möglichkeit bieten, ...


20.05.2021

Flughafen Wien AG / COVID-19-Krise belastet Luftfahrt weiter massiv: Flughafen-Wien-Gru...

[pic1]Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. EBITDA sinkt um 95,9%, bleibt mit € 2,4 Mio. aber positiv, Nettoergebnis liegt bei minus € 25,0 Mio. Quartalsbericht Wien-Flughafen - COVID-19-Krise belastet Luftfahrt weiter massiv: Flughafen- Wien-Gruppe im Q1/2021 mit 88,7% weniger Passagieren und einem Umsatzrückgang von 64,4%, EBITDA sinkt um 95,9%, bleibt mit EUR 2,4 Mio. aber positiv, Nettoergebnis liegt bei minus EUR 25,0 Mio. * Passagierrückgang setzt sich im April 2021 fort: Minus 90,9% in der Flughafen- Wien-Gruppe (minus 90,2% am Standort Wien) gegenüber dem Vorkrisenniveau (April 2019) * Verlängerung der Kurzarbeit für am stärksten von der COVID-19-Krise betroffene Branchen wie Luftfahrt und Tourismus unbedingt notwendig, um Kündigungswelle zu vermeiden * Jetzt buchen, günstig fliegen: Reisen wird im Sommer wieder möglich sein - wer geimpft, negativ getestet oder immun ist, wird reisen dürfen - Flughafen Wien begrüßt weitreichende Aufhebung der ...


20.05.2021

Covid-19 Crisis Continues to Massively Burden the Aviation Sector: Flughafen Wien Group...

[pic1]Corporate news transmitted by euro adhoc with the aim of a Europe-wide distribution. The issuer is responsible for the content of this announcement. EBITDA Down 95.9% but Still Positive at € 2.4 Million, Net Q1/2021 Earnings of Minus € 25.0 Million Quarterly Report Vienna Airport - Covid-19 Crisis Continues to Massively Burden the Aviation Sector: Flughafen Wien Group Handles 88.7% Fewer Passengers, Revenue Decline of 64.4%, EBITDA Down 95.9% but Still Positive at EUR 2.4 Million, Net Q1/2021 Earnings of Minus EUR 25.0 Million * Drop in passenger volumes continues in April 2021: Decline of 90.9% in the Flughafen Wien Group (90.2% at Vienna Airport) compared to the pre-crisis level of April 2019 * Extension of short-time work is absolutely necessary for the most impacted sectors such as aviation and tourism to avoid large scale layoffs * Book now and fly at favourable rates: travelling will once again be possible in the summer months - whoever is vaccinated, immune or has negative test results will be ...


14.04.2021

Ist Tirols Tourismus am Scheideweg?

Wien/Tirol (OTS) - Der Rekord von knapp 50 Millionen Gäste-Nächtigungen im Jahr 2019 wäre wahrscheinlich ein Jahr später erneut gebrochen worden. Tirols Tourismus befand sich seit Jahren auf einem steilen Wachstumsweg nach oben. Doch ein Virus hat diesem Weg plötzlich ein jähes Ende gesetzt. Wie geht es nun weiter? Kann Tirol, das wie kaum ein anderes Bundesland in Österreich eine derart große Wertschöpfung aus dem Tourismus zieht, wieder zum alten „business as usual“ zurückkehren? Oder braucht es einen grundlegenden Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit, weniger Wachstum und neuen Urlaubsangeboten? Fragen, auf die der Businessclub Club Tirol beim jüngsten virtuellen Clubabend unter dem zugespitzten Titel „Tiroler Tourismus am Scheideweg?“ mit einer hochkarätig besetzen Diskussionsrunde nach Antworten gesucht hat. Am „Zoom-Podium“: Hubert Siller, Fachhochschul-Professor und langjähriger Leiter des Departments Tourismus- und Freizeitwirtschaft am Management Center Innsbruck (MCI), Thomas Reisenzahn, ...



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr