Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Manz: Zu teuer? (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

Bild: © finanzmarktfoto.at/Martina Draper, Manz

Autor:
Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

29.05.2017, 2333 Zeichen

Bei Manz (WKN: A0JQ5U / ISIN: DE000A0JQ5U3) ist eine Frist abgelaufen: Und zwar hat der Großaktionär „Shanghai Electric Germany Holding GmbH“ eine bis zum 24. Mai 2017 laufende Option auf Abschluss einer Stimmbindungsvereinbarung verfallen lassen.

Option auf was? Das hat es damit auf sich, so wie ich es verstanden habe:

  • Laut Manz ist besagte chinesische Firma „Shanghai Electric“ bzw. deren deutsche Tochter mit einem Anteil von 19,67% der Manz-Aktien ein sogenannter „Anker-Aktionär“.
  • Hauptaktionär von Manz ist allerdings der Gründer und Vorstandsvorsitzende Dieter Manz, der 24,66% hält.
  • Laut Angaben des Unternehmens waren die Chinesen im Mai 2016 im Rahmen einer Kapitalerhöhung bei Manz eingestiegen.
  • Damals erhielten sie die Option auf eine Stimmbindungsvereinbarung, die ihnen die Stimmrechte aus den Aktien von Dieter Manz zugerechnet hätte.

Dann hätten sie aber so wie ich es verstehe auch den Manz-Aktionären ein Pflichtangebot zur Übernahme der Aktien machen müssen.

Manz-Chart: finanztreff.de

Manz: Vorerst bleibt die Aktionärsstruktur wie sie war

Das war dem chinesischen „Anker-Aktionär“ wohl zu teuer – oder sie sind skeptisch im Hinblick auf die operative Lage bei Manz. Wer weiß das schon. Dieter Manz jedenfalls zeigt sich optimistisch: Man habe „Shanghai Electric“ als strategischen Partner, gleichzeitig liege der Streubesitz-Anteil bei den Manz-Aktien mit über 50%, was einen liquiden Handel ermögliche. Und das China-Geschäft ist offensichtlich ausbaufähig – erst diesen Monat erhielt Manz von dort einen Auftrag im Volumen „von knapp 20 Mio. Euro“, für Anlagen zur Display-Produktion. Klingt soweit ganz gut, und das erste Quartal 2017 hatte auch einen Turnaround gezeigt (schwarze Zahlen – ein Jahr zuvor wurden noch Verluste geschrieben).

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Grabsteinspruch: Oberst Nikolaus Tarabas, ein Gast auf dieser Erde.“

Ein Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

 


(29.05.2017)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC Audio Business Chart #101: Die verborgene 13-Billionen-Welt der Private Markets (Josef Obergantschnig)




Manz
Akt. Indikation:  7.84 / 8.18
Uhrzeit:  22:58:55
Veränderung zu letztem SK:  0.88%
Letzter SK:  7.94 ( -0.75%)



 

Bildnachweis

1. Manz , (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Warimpex
Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Oberbank zurück über dem MA200

» Österreich-Depots: Stabil (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 22.4.: Mayr-Melnhof, S Immo, CA Immo (Börse Geschichte) ...

» Strabag kauft zu, US-Auftrag für Kapsch TrafficCom, Auszeichnungen für A...

» Nachlese: Societe Generale, Lisa Reichkendler, Yvonne Heil (Christian Dr...

» Wiener Börse Party #634: AT&S gesucht, Airbus mag Amag, MMK jubiliert un...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: AT&S, Porr, VIG gesucht, DAX-Blick SAP, ...

» Börsenradio Live-Blick 22/4: DAX startet stark, Gewinne bröckeln aber, B...

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 19. April (Trauer)

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Nvidia, Societe Generale, Murray Gunn, ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2C5F8
AT0000A2U2W8
AT0000A2VYD6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Mayr-Melnhof
    #gabb #1585

    Featured Partner Video

    Auf den Hintern gesetzt

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 21. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 21....

    Books josefchladek.com

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void


    29.05.2017, 2333 Zeichen

    Bei Manz (WKN: A0JQ5U / ISIN: DE000A0JQ5U3) ist eine Frist abgelaufen: Und zwar hat der Großaktionär „Shanghai Electric Germany Holding GmbH“ eine bis zum 24. Mai 2017 laufende Option auf Abschluss einer Stimmbindungsvereinbarung verfallen lassen.

    Option auf was? Das hat es damit auf sich, so wie ich es verstanden habe:

    • Laut Manz ist besagte chinesische Firma „Shanghai Electric“ bzw. deren deutsche Tochter mit einem Anteil von 19,67% der Manz-Aktien ein sogenannter „Anker-Aktionär“.
    • Hauptaktionär von Manz ist allerdings der Gründer und Vorstandsvorsitzende Dieter Manz, der 24,66% hält.
    • Laut Angaben des Unternehmens waren die Chinesen im Mai 2016 im Rahmen einer Kapitalerhöhung bei Manz eingestiegen.
    • Damals erhielten sie die Option auf eine Stimmbindungsvereinbarung, die ihnen die Stimmrechte aus den Aktien von Dieter Manz zugerechnet hätte.

    Dann hätten sie aber so wie ich es verstehe auch den Manz-Aktionären ein Pflichtangebot zur Übernahme der Aktien machen müssen.

    Manz-Chart: finanztreff.de

    Manz: Vorerst bleibt die Aktionärsstruktur wie sie war

    Das war dem chinesischen „Anker-Aktionär“ wohl zu teuer – oder sie sind skeptisch im Hinblick auf die operative Lage bei Manz. Wer weiß das schon. Dieter Manz jedenfalls zeigt sich optimistisch: Man habe „Shanghai Electric“ als strategischen Partner, gleichzeitig liege der Streubesitz-Anteil bei den Manz-Aktien mit über 50%, was einen liquiden Handel ermögliche. Und das China-Geschäft ist offensichtlich ausbaufähig – erst diesen Monat erhielt Manz von dort einen Auftrag im Volumen „von knapp 20 Mio. Euro“, für Anlagen zur Display-Produktion. Klingt soweit ganz gut, und das erste Quartal 2017 hatte auch einen Turnaround gezeigt (schwarze Zahlen – ein Jahr zuvor wurden noch Verluste geschrieben).

    Und hier noch das Zitat zum Tag:

    „Grabsteinspruch: Oberst Nikolaus Tarabas, ein Gast auf dieser Erde.“

    Ein Beitrag von Michael Vaupel

    Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
    Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

     


    (29.05.2017)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    ABC Audio Business Chart #101: Die verborgene 13-Billionen-Welt der Private Markets (Josef Obergantschnig)




    Manz
    Akt. Indikation:  7.84 / 8.18
    Uhrzeit:  22:58:55
    Veränderung zu letztem SK:  0.88%
    Letzter SK:  7.94 ( -0.75%)



     

    Bildnachweis

    1. Manz , (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Warimpex
    Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Oberbank zurück über dem MA200

    » Österreich-Depots: Stabil (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 22.4.: Mayr-Melnhof, S Immo, CA Immo (Börse Geschichte) ...

    » Strabag kauft zu, US-Auftrag für Kapsch TrafficCom, Auszeichnungen für A...

    » Nachlese: Societe Generale, Lisa Reichkendler, Yvonne Heil (Christian Dr...

    » Wiener Börse Party #634: AT&S gesucht, Airbus mag Amag, MMK jubiliert un...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: AT&S, Porr, VIG gesucht, DAX-Blick SAP, ...

    » Börsenradio Live-Blick 22/4: DAX startet stark, Gewinne bröckeln aber, B...

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 19. April (Trauer)

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Nvidia, Societe Generale, Murray Gunn, ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2C5F8
    AT0000A2U2W8
    AT0000A2VYD6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Mayr-Melnhof
      #gabb #1585

      Featured Partner Video

      Auf den Hintern gesetzt

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 21. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 21....

      Books josefchladek.com

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop