Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Schlumberger übersiedelt Produktion ins Burgenland


02.00.0

Zugemailt von / gefunden bei: Schlumberger (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Der österreichische Sekt- und Spirituosenhersteller Schlumberger plant in den nächsten Jahren die Errichtung eines neuen, modernen Produktionsstandorts im Burgenland, der gänzlich den Anforderungen der Zukunft entsprechen soll. Damit sichert der Traditionsbetrieb, der in diesem Jahr sein 175-jähriges Jubiläum feiert, die heimische Sektproduktion langfristig ab. Die Firmenzentrale bleibt weiterhin in Wien, sämtliche Mitarbeiter der Produktion werden am neuen Standort übernommen.

In einem langwierigen Evaluierungsverfahren verschiedener Alternativen ist die Entscheidung auf ein Grundstück in der Gemeinde Müllendorf nahe der burgenländisch-niederösterreichischen Grenze gefallen. Das - von der für Betriebsansiedelungen im Bundesland Burgenland verantwortlichen Wirtschaft Burgenland GmbH - vorgelegte Offert bot letztendlich das beste Gesamtpaket mit den nötigen Flächenreserven und dem erforderlichen Wachstumspotential für die Zukunft.

Schlumberger CEO KR Eduard Kranebitter betont: "Es freut mich, dass nach einer langen und sehr intensiven Analysephase nun eine Entscheidung gefallen ist und für alle Parteien Klarheit herrscht. Der neue Standort in der Gemeinde Müllendorf im Burgenland bietet unserem Haus optimale Voraussetzungen für eine moderne Sektproduktionsstätte, die den wirtschaftlichen und logistischen Anforderungen der Zukunft entspricht."

"Die Standortwahl ist uns definitiv nicht leicht gefallen, da vor allem das Land Niederösterreich sowie die Gemeinde Bad Vöslau rund um deren Bürgermeister sehr bemüht waren, entsprechende Rahmenbedingungen für den Bau einer neuen Produktion in Niederösterreich zu ermöglichen. Auf dem bestehenden Areal des Ursprungsstandorts war das geplante Wachstum leider nicht mehr möglich und die alternativen Angebote haben aus verfahrenstechnischer und ökonomischer Sicht nicht entsprochen", so Kranebitter ergänzend.

Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl zu den Plänen des österreichischen Sektherstellers: "Es freut uns außerordentlich, dass sich Schlumberger für die Errichtung einer Produktionsanlage in Müllendorf entschieden hat. Damit heißen wir einen weiteren österreichischen Vorzeigebetrieb im Burgenland herzlich willkommen."

Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig:" Als zuständiger Resortleiter bin ich sehr stolz über die Ansiedlung eines derart renommierten Großunternehmens und sehe es als Bestätigung für den Wirtschaftsstandort Burgenland."

Am neuen Standort in Müllendorf investiert Schlumberger in den nächsten Jahren in den Bau einer modernen Produktionsanlage, die die entsprechenden Kapazitätsreserven für zukünftiges Wachstum bietet. Die Produktionsmitarbeiter werden am neuen Produktionsstandort übernommen, ein Shuttlebus für die tägliche An- und Rückreise ist geplant. Mit diesem wichtigen Schritt bekennt sich der heimische Betrieb langfristig zum Wirtschaftsstandort Österreich.

Der Unternehmensstandort in Wien bleibt auch weiterhin als Firmenzentrale bestehen. Zudem ist geplant, die Schlumberger Kellerwelten und ihre über 300 Jahre alten Gewölbe als Besucherzentrum und Markenerlebniswelt zusätzlich auszubauen. Sie sollen künftig noch stärker die Sekt- und Champagnergeschichte erzählen und Wien um ein touristisches Highlight reicher machen. Darüber hinaus ist beabsichtigt, mit der Gemeinde Wien an einem Nutzungskonzept für die restlichen Immobilien zu arbeiten.

Mit einer Übersiedelung der Produktion an den neuen Standort in Müllendorf ist frühestens in den Jahren 2019 und 2020 zu rechnen.

Bar, Sektgläser, Schlumberger © photeq/Martina Draper



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Marinomed
Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2U2W8
AT0000A2QS86
AT0000A2TVZ9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: SBO -1.47%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Strabag(1), Erste Group(1), Fabasoft(1), OMV(1), Verbund(1), FACC(1), SBO(1)
    BSN MA-Event RHI Magnesita
    Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -5.24%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: RBI(4), ams-Osram(2), Lenzing(2), OMV(1), VIG(1)
    BSN MA-Event Henkel
    Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: Amag -4.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Bawag(1), Verbund(1), ams-Osram(1), Telekom Austria(1), Kontron(1)
    BSN MA-Event CA Immo

    Featured Partner Video

    ABC Audio Business Chart Folge #97: Was falsches Market-Timing kosten kann (Josef Obergantschnig)

    Jeder Investor träumt davon, den Markt „timen“ zu können. Hast du dir aber schon einmal die Frage gestellt, wie viel es dich kosten kann, wenn du die besten Tage versäumst? Wenn du mehr darüber erf...

    Books josefchladek.com

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    Todd Hido
    House Hunting
    2019
    Nazraeli

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Inbox: Schlumberger übersiedelt Produktion ins Burgenland


    13.06.2017, 3923 Zeichen

    02.00.0

    Zugemailt von / gefunden bei: Schlumberger (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Der österreichische Sekt- und Spirituosenhersteller Schlumberger plant in den nächsten Jahren die Errichtung eines neuen, modernen Produktionsstandorts im Burgenland, der gänzlich den Anforderungen der Zukunft entsprechen soll. Damit sichert der Traditionsbetrieb, der in diesem Jahr sein 175-jähriges Jubiläum feiert, die heimische Sektproduktion langfristig ab. Die Firmenzentrale bleibt weiterhin in Wien, sämtliche Mitarbeiter der Produktion werden am neuen Standort übernommen.

    In einem langwierigen Evaluierungsverfahren verschiedener Alternativen ist die Entscheidung auf ein Grundstück in der Gemeinde Müllendorf nahe der burgenländisch-niederösterreichischen Grenze gefallen. Das - von der für Betriebsansiedelungen im Bundesland Burgenland verantwortlichen Wirtschaft Burgenland GmbH - vorgelegte Offert bot letztendlich das beste Gesamtpaket mit den nötigen Flächenreserven und dem erforderlichen Wachstumspotential für die Zukunft.

    Schlumberger CEO KR Eduard Kranebitter betont: "Es freut mich, dass nach einer langen und sehr intensiven Analysephase nun eine Entscheidung gefallen ist und für alle Parteien Klarheit herrscht. Der neue Standort in der Gemeinde Müllendorf im Burgenland bietet unserem Haus optimale Voraussetzungen für eine moderne Sektproduktionsstätte, die den wirtschaftlichen und logistischen Anforderungen der Zukunft entspricht."

    "Die Standortwahl ist uns definitiv nicht leicht gefallen, da vor allem das Land Niederösterreich sowie die Gemeinde Bad Vöslau rund um deren Bürgermeister sehr bemüht waren, entsprechende Rahmenbedingungen für den Bau einer neuen Produktion in Niederösterreich zu ermöglichen. Auf dem bestehenden Areal des Ursprungsstandorts war das geplante Wachstum leider nicht mehr möglich und die alternativen Angebote haben aus verfahrenstechnischer und ökonomischer Sicht nicht entsprochen", so Kranebitter ergänzend.

    Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl zu den Plänen des österreichischen Sektherstellers: "Es freut uns außerordentlich, dass sich Schlumberger für die Errichtung einer Produktionsanlage in Müllendorf entschieden hat. Damit heißen wir einen weiteren österreichischen Vorzeigebetrieb im Burgenland herzlich willkommen."

    Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig:" Als zuständiger Resortleiter bin ich sehr stolz über die Ansiedlung eines derart renommierten Großunternehmens und sehe es als Bestätigung für den Wirtschaftsstandort Burgenland."

    Am neuen Standort in Müllendorf investiert Schlumberger in den nächsten Jahren in den Bau einer modernen Produktionsanlage, die die entsprechenden Kapazitätsreserven für zukünftiges Wachstum bietet. Die Produktionsmitarbeiter werden am neuen Produktionsstandort übernommen, ein Shuttlebus für die tägliche An- und Rückreise ist geplant. Mit diesem wichtigen Schritt bekennt sich der heimische Betrieb langfristig zum Wirtschaftsstandort Österreich.

    Der Unternehmensstandort in Wien bleibt auch weiterhin als Firmenzentrale bestehen. Zudem ist geplant, die Schlumberger Kellerwelten und ihre über 300 Jahre alten Gewölbe als Besucherzentrum und Markenerlebniswelt zusätzlich auszubauen. Sie sollen künftig noch stärker die Sekt- und Champagnergeschichte erzählen und Wien um ein touristisches Highlight reicher machen. Darüber hinaus ist beabsichtigt, mit der Gemeinde Wien an einem Nutzungskonzept für die restlichen Immobilien zu arbeiten.

    Mit einer Übersiedelung der Produktion an den neuen Standort in Müllendorf ist frühestens in den Jahren 2019 und 2020 zu rechnen.

    Bar, Sektgläser, Schlumberger © photeq/Martina Draper





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsenradio Live-Blick, Di. 16.4.24: DAX und ATX verlieren im Frühgeschäft deutlich, Good News Beiersdorf und Gold bleibt stark




     

    Bildnachweis

    1. Bar, Sektgläser, Schlumberger , (© photeq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.


    Random Partner

    Marinomed
    Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Bar, Sektgläser, Schlumberger, (© photeq/Martina Draper)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2U2W8
    AT0000A2QS86
    AT0000A2TVZ9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: SBO -1.47%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Strabag(1), Erste Group(1), Fabasoft(1), OMV(1), Verbund(1), FACC(1), SBO(1)
      BSN MA-Event RHI Magnesita
      Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -5.24%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: RBI(4), ams-Osram(2), Lenzing(2), OMV(1), VIG(1)
      BSN MA-Event Henkel
      Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: Amag -4.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Bawag(1), Verbund(1), ams-Osram(1), Telekom Austria(1), Kontron(1)
      BSN MA-Event CA Immo

      Featured Partner Video

      ABC Audio Business Chart Folge #97: Was falsches Market-Timing kosten kann (Josef Obergantschnig)

      Jeder Investor träumt davon, den Markt „timen“ zu können. Hast du dir aber schon einmal die Frage gestellt, wie viel es dich kosten kann, wenn du die besten Tage versäumst? Wenn du mehr darüber erf...

      Books josefchladek.com

      Todd Hido
      House Hunting
      2019
      Nazraeli

      Dominic Turner
      False friends
      2023
      Self published

      Sergio Castañeira
      Limbo
      2023
      ediciones anómalas

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles