Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Family Offices bei Private Equity aktiver als je zuvor


12.12.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Montana Capital Partners (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von...

... Eine gemeinsame Studie von Private Equity International und Montana Capital Partners zeigt auf, dass mehr als 90 Prozent der befragten Family Offices ihre Private Equity Allokation konstant halten oder sogar erhöhen möchten.Private Equity International und Montana Capital Partners führten die jährliche Studie im September 2017 zum fünften Mal durch, um das Investorenverhalten von Family Offices und Stiftungen bezüglich ihrer Anlagestrategie und um ihr Interesse an Private Equity zu untersuchen. Die vollständige Studie "Vote of Confidence" ist unter diesem Linkerhältlich.Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Family Offices und Stiftungen in dieser Anlageklasse aktiver sind als je zuvor. 80 Prozent der Befragten investieren über 10 Prozent ihres Portfolios in Private Equity und fast ein Drittel investiert mehr als 20%. Im Jahr 2018 werden 95 Prozent der Befragten ihre Allokation beibehalten oder weiter erhöhen - ein starkes Signal, welches die Attraktivität von Private Equity gegenüber anderen Anlageklassen untermauert. Stiftungen und Family Offices sind von Regulierungsvorschiften weniger betroffen, was es ihnen erlaubt, grössere Private Equity Allokationen tätigen, und höhere Zielrenditen anzustreben.Investitionen in Fonds mit einem Fokus auf KMUs bleiben weiterhin die bevorzugte Strategie, mit einem Anstieg von 58 Prozent im Jahr 2016 auf 70 Prozent in diesem Jahr. Immobilien- und Infrastrukturinvestments haben dagegen an Popularität verloren.Mehr als 70 Prozent der Befragten sind im Sekundärmarkt aktiv, der höchste Wert seit der Durchführung der ersten Studie. In den nächsten 12 Monaten werden insbesondere Secondary Direct Transaktionen, Liquiditätslösungen unter Federführung von GPs sowie kleinere und komplexe Secondary Transaktionen von Investoren als erfolgsversprechend eingeschätzt, während Akquisitionen von grossen Fondsportfolios weniger attraktiv erscheinen. Faktoren wie die attraktive Preisgestaltung im aktuellen Marktumfeld, langfristige Strategien und Management Performance waren die am häufigsten genannten Gründe für aktives Portfoliomanagement durch Secondaries. Es überrascht daher nicht, dass beinahe drei Viertel der Befragten davon ausgeht, dass das Transaktionsvolumen im Sekundärmarkt in den nächsten 12 Monaten weiter ansteigen wird.Ein Rekordanteil der Befragten sorgt sich, dass sich GPs aufgrund des kontinuierlich tiefen Zinsniveaus bei zu hohen Bewertungen in Unternehmen einkaufen. Weiterhin fürchten 42% der Befragten, dass ein wirtschaftlicher Abschwung zu tieferem EBITDA Wachstum führt.Über die Auswirkungen des Brexit-Votums machen sich inzwischen weit weniger der Befragten Sorgen als im Vorjahr, als das Abstimmungsergebnis noch aktueller war. Lediglich 13 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass protektionistische Massnahmen, insbesondere in den USA, erhebliche Auswirkungen auf die Portfoliogestaltung haben.Dennoch überlegen sich 59 Prozent der vom Brexit betroffenen Investoren, Investments mit Brexit-Bezug vorübergehend zu vermeiden. Sorgen um die Auswirkungen protektionistischer Politik, insbesondere in den USA, haben 67% der Befragten.Dr. Marco Wulff, Partner bei Montana Capital Partners, kommentierte: «Unsere Studie zeigt, wie zuversichtlich erfahrene institutionelle Investoren wie Family Offices und Stiftungen bezüglich Private Equity als Grundbaustein ihres Investmentportfolios sind».«Wir sind insbesondere erfreut zu sehen, dass sich die Relevanz von Secondaries weiter erhöht hat, sowohl aus der Investmentperspektive als auch als Mittel, um Liquidität zu generieren,» fügt Dr. Christian Diller, Partner bei Montana Capital Partners, hinzu.Toby Mitchenall, leitender Redakteur bei Private Equity International, kommentierte: "Family Offices basieren oft auf einem staken Unternehmergeist, der auch sehr vorteilhaft für den Bereich Private Equity ist. Als Investoren sind sie gerne bereit, konzentrierte und illiquide Investitionen einzugehen. Aus diesem Grund gewinnen sie in Private Equity zunehmend an Bedeutung, sowohl als Investoren in Fonds als auch als Direktinvestoren. " Ziel, Geld, Wachstum, Reich, reicher, zulegen, Zulage, Münze, Münzen (Bild: Pixabay/PublicDomainPictures https://pixabay.com/de/leistung-bar-geschäft-diagramm-18134/ ) 8990 family_offices_bei_private_equity_aktiver_als_je_zuvor

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich


Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, S Immo, Amag, Flughafen Wien, Polytec Group, Frequentis, Rosenbauer, Lenzing, VIG, Rosgix, CA Immo, EVN, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, SBO, Semperit, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, RBI, Strabag, Uniqa, Wienerberger.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Captrace
Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2S9Y3
AT0000A2YNS1
AT0000A2SUY6


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Flughafen Wien(1), AT&S(1), SBO(1), AMS(1), Kontron(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Porr(1), Semperit(1)
    BSN Vola-Event Infineon
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Frequentis(1), OMV(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Warimpex 1.38%, Rutsch der Stunde: Telekom Austria -1.91%
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.09%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.9%
    Star der Stunde: Warimpex 2.58%, Rutsch der Stunde: OMV -0.83%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Palfinger(1)

    Featured Partner Video

    Immer am aktuellsten Stand der Technik: Vermessungstechniker bei STRABAG.

    Reinhard Wagner trägt als Vermessungstechniker in den Bereichen Hochbau, Ingenieurbau und Verkehrswegebau viel Verantwortung. Er führt Lage- und Höhenvermessungen auf der Baustelle d...

    Books josefchladek.com

    Trine Søndergaard
    Now That You Are Mine
    2003
    Steidl

    Mimi Plumb
    The Golden City
    2021
    Stanley / Barker

    Will Anderson
    Death In A Good District
    2015
    Yewtree Press

    Curran Hatleberg
    River's Dream
    2022
    TBW Books

    Taiyo Onorato / Nico Krebs
    Continental Drift
    2017
    Edition Patrick Frey

    Inbox: Family Offices bei Private Equity aktiver als je zuvor


    12.12.2017, 4650 Zeichen

    12.12.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Montana Capital Partners (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von...

    ... Eine gemeinsame Studie von Private Equity International und Montana Capital Partners zeigt auf, dass mehr als 90 Prozent der befragten Family Offices ihre Private Equity Allokation konstant halten oder sogar erhöhen möchten.Private Equity International und Montana Capital Partners führten die jährliche Studie im September 2017 zum fünften Mal durch, um das Investorenverhalten von Family Offices und Stiftungen bezüglich ihrer Anlagestrategie und um ihr Interesse an Private Equity zu untersuchen. Die vollständige Studie "Vote of Confidence" ist unter diesem Linkerhältlich.Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Family Offices und Stiftungen in dieser Anlageklasse aktiver sind als je zuvor. 80 Prozent der Befragten investieren über 10 Prozent ihres Portfolios in Private Equity und fast ein Drittel investiert mehr als 20%. Im Jahr 2018 werden 95 Prozent der Befragten ihre Allokation beibehalten oder weiter erhöhen - ein starkes Signal, welches die Attraktivität von Private Equity gegenüber anderen Anlageklassen untermauert. Stiftungen und Family Offices sind von Regulierungsvorschiften weniger betroffen, was es ihnen erlaubt, grössere Private Equity Allokationen tätigen, und höhere Zielrenditen anzustreben.Investitionen in Fonds mit einem Fokus auf KMUs bleiben weiterhin die bevorzugte Strategie, mit einem Anstieg von 58 Prozent im Jahr 2016 auf 70 Prozent in diesem Jahr. Immobilien- und Infrastrukturinvestments haben dagegen an Popularität verloren.Mehr als 70 Prozent der Befragten sind im Sekundärmarkt aktiv, der höchste Wert seit der Durchführung der ersten Studie. In den nächsten 12 Monaten werden insbesondere Secondary Direct Transaktionen, Liquiditätslösungen unter Federführung von GPs sowie kleinere und komplexe Secondary Transaktionen von Investoren als erfolgsversprechend eingeschätzt, während Akquisitionen von grossen Fondsportfolios weniger attraktiv erscheinen. Faktoren wie die attraktive Preisgestaltung im aktuellen Marktumfeld, langfristige Strategien und Management Performance waren die am häufigsten genannten Gründe für aktives Portfoliomanagement durch Secondaries. Es überrascht daher nicht, dass beinahe drei Viertel der Befragten davon ausgeht, dass das Transaktionsvolumen im Sekundärmarkt in den nächsten 12 Monaten weiter ansteigen wird.Ein Rekordanteil der Befragten sorgt sich, dass sich GPs aufgrund des kontinuierlich tiefen Zinsniveaus bei zu hohen Bewertungen in Unternehmen einkaufen. Weiterhin fürchten 42% der Befragten, dass ein wirtschaftlicher Abschwung zu tieferem EBITDA Wachstum führt.Über die Auswirkungen des Brexit-Votums machen sich inzwischen weit weniger der Befragten Sorgen als im Vorjahr, als das Abstimmungsergebnis noch aktueller war. Lediglich 13 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass protektionistische Massnahmen, insbesondere in den USA, erhebliche Auswirkungen auf die Portfoliogestaltung haben.Dennoch überlegen sich 59 Prozent der vom Brexit betroffenen Investoren, Investments mit Brexit-Bezug vorübergehend zu vermeiden. Sorgen um die Auswirkungen protektionistischer Politik, insbesondere in den USA, haben 67% der Befragten.Dr. Marco Wulff, Partner bei Montana Capital Partners, kommentierte: «Unsere Studie zeigt, wie zuversichtlich erfahrene institutionelle Investoren wie Family Offices und Stiftungen bezüglich Private Equity als Grundbaustein ihres Investmentportfolios sind».«Wir sind insbesondere erfreut zu sehen, dass sich die Relevanz von Secondaries weiter erhöht hat, sowohl aus der Investmentperspektive als auch als Mittel, um Liquidität zu generieren,» fügt Dr. Christian Diller, Partner bei Montana Capital Partners, hinzu.Toby Mitchenall, leitender Redakteur bei Private Equity International, kommentierte: "Family Offices basieren oft auf einem staken Unternehmergeist, der auch sehr vorteilhaft für den Bereich Private Equity ist. Als Investoren sind sie gerne bereit, konzentrierte und illiquide Investitionen einzugehen. Aus diesem Grund gewinnen sie in Private Equity zunehmend an Bedeutung, sowohl als Investoren in Fonds als auch als Direktinvestoren. " Ziel, Geld, Wachstum, Reich, reicher, zulegen, Zulage, Münze, Münzen (Bild: Pixabay/PublicDomainPictures https://pixabay.com/de/leistung-bar-geschäft-diagramm-18134/ ) 8990 family_offices_bei_private_equity_aktiver_als_je_zuvor

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S3/57: Rosinger gefällt FESE-Jury, Kontron einem Investor und heute Abend erste Number One Entscheidungen




     

    Bildnachweis

    1. Ziel, Geld, Wachstum, Reich, reicher, zulegen, Zulage, Münze, Münzen (Bild: Pixabay/PublicDomainPictures https://pixabay.com/de/leistung-bar-geschäft-diagramm-18134/ )   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, S Immo, Amag, Flughafen Wien, Polytec Group, Frequentis, Rosenbauer, Lenzing, VIG, Rosgix, CA Immo, EVN, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, SBO, Semperit, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, RBI, Strabag, Uniqa, Wienerberger.


    Random Partner

    Captrace
    Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Ziel, Geld, Wachstum, Reich, reicher, zulegen, Zulage, Münze, Münzen (Bild: Pixabay/PublicDomainPictures https://pixabay.com/de/leistung-bar-geschäft-diagramm-18134/ )


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2S9Y3
    AT0000A2YNS1
    AT0000A2SUY6


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Flughafen Wien(1), AT&S(1), SBO(1), AMS(1), Kontron(1), OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Porr(1), Semperit(1)
      BSN Vola-Event Infineon
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Frequentis(1), OMV(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: Warimpex 1.38%, Rutsch der Stunde: Telekom Austria -1.91%
      Star der Stunde: Telekom Austria 1.09%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.9%
      Star der Stunde: Warimpex 2.58%, Rutsch der Stunde: OMV -0.83%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Palfinger(1)

      Featured Partner Video

      Immer am aktuellsten Stand der Technik: Vermessungstechniker bei STRABAG.

      Reinhard Wagner trägt als Vermessungstechniker in den Bereichen Hochbau, Ingenieurbau und Verkehrswegebau viel Verantwortung. Er führt Lage- und Höhenvermessungen auf der Baustelle d...

      Books josefchladek.com

      Michael Vahrenwald
      The People's Trust
      2021
      Kominek

      Jean-Philippe Charbonnier
      Chemins de la vie
      1957
      Editions du Cap

      Christian Kasners
      Woodward
      2022
      Self published

      Momo Okabe
      Bible
      2014
      Session Press

      Robert Frank
      The Americans (Chinese Edition
      2008
      Steidl