Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: KTM mit positiven Wachstums-Aussichten


KTM Industries
Akt. Indikation:  54.00 / 55.50
Uhrzeit:  18:32:51
Veränderung zu letztem SK:  -0.45%
Letzter SK:  55.00 ( 0.00%)

29.01.2018

Zugemailt von / gefunden bei: KTM (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die KTM Industries-Gruppe erzielte gemäß vorläufigem Ergebnis im Geschäftsjahr 2017 einen Rekordumsatz von EUR 1.533,4 Mio. (+14%). Das entspricht einer Steigerung von EUR 190,4 Mio.
Das vorläufige EBIT erreichte EUR 132,5 Mio. (+8%) nach EUR 122,3 Mio. im Vorjahr. Das vorläufige Ergebnis vor Steuern erhöhte sich von EUR 108,9 Mio. auf EUR 117,0 Mio.

Mit 238.334 verkauften KTM und Husqvarna Motorrädern im Geschäftsjahr 2017 hat die KTM AG ihre Stellung als größter europäischer Motorradhersteller weiter ausgebaut. Der Absatz wurde um mehr als 17% gegenüber dem Vorjahr gesteigert.

Hohe Investitionen an den österreichischen Standorten
Im vergangenen Jahr wurden für den weiteren Wachstumskurs rund EUR 92 Mio. in Produktentwicklung (inkl. Werkzeuge und Maschinen) investiert. Den Schwerpunkt bei den Investitionen in Betriebsanlagen und Infrastruktur bildete das neue High Performance Antriebswerk und die Investition in die additive Fertigung bei der Pankl in Kapfenberg sowie die Erweiterung der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei KTM in Mattighofen.

Das gesamte Investitionsprogramm in Höhe von EUR 179,6 Mio. wurde aus dem eigenen Cash Flow finanziert und die KTM Industries Gruppe erwirtschaftete einen positiven Free Cash Flow von ca. EUR 5,8 Mio.

Mitarbeiter: 5.887 / + 818 Mitarbeiter, davon + 652 in Österreich
Im Geschäftsjahr 2017 konnten durch das Wachstum der Gruppe weitere 818 Mitarbeiter eingestellt werden, davon 652 in Österreich. Zum 31.12.2017 beschäftigte die Gruppe 5.887 Mitarbeiter, davon 4.568 in Österreich.

Um das weitere Wachstum der KTM Industries-Gruppe abzusichern und Synergiepotenziale zu realisieren wurde die WP-Gruppe als wichtigster Zulieferant der Motorradproduktion in Mattighofen voll in die KTM AG integriert.

Die Pankl Racing Systems Gruppe konnte ihren Umsatz um 5% auf EUR 195,4 Mio. steigern und erzielte ein EBIT von EUR 11,9 Mio. Das Geschäftsjahr der Pankl war in erster Linie von der erfolgreichen Inbetriebnahme des modernen Spezialgetriebewerks in Kapfenberg geprägt, die bisher größte Investition der Firmengeschichte.
Im Jänner 2018 wurde ein Delisting der Pankl-Aktien von der Wiener Börse durch die KTM Industries initiiert und ein Übernahmeangebot an die Aktionäre der Pankl Racing Systems AG wird gestellt.

Positiver Ausblick für 2018 und Anpassung der Guidance
Die KTM Industries-Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2018 weiterhin auf organisches Wachstum in ihren Kernbereichen. Mit der Markteinführung der ersten Straßenmotorräder bei Husqvarna (Vitpilen und Svartpilen) und der KTM Twin-Zylinder Modelle (790 Duke) erwartet das Management eine Fortsetzung des Wachstumskurses und geht in seiner Einschätzung für 2018 von einer positiven Geschäftsentwicklung aus.

Bis zum Geschäftsjahr 2022 hat sich die KTM Industries AG einen jährlichen Absatz von 400.000 Motorrädern zum Ziel gesetzt.

 

Guidance 2018 (neu) 2021 (neu) 2021 (alt)
Umsatzwachstum 9 - 11% 9 - 11% CAGR 2018-21 7 - 9% CAGR 2018-21
Anzahl verkaufte Motorräder 1) - > 360,000 Einheiten > 300,000 Einheiten
EBIT-Marge 8 - 10% 8 - 10% 8 - 10%
Investitionen / Umsatz 8 - 10% 8 - 10% 9 - 11%
Nettoverschuldung / EBITDA 1,6 - 1,7x < 1,3 x < 1,5 x
ROIC - 10 - 12% 9 - 11%
Dividendenpolitik Stabiles und konservatives Ausschüttungsniveau Stabiles und konservatives Ausschüttungsniveau Stabiles und konservatives Ausschüttungsniveau

1) Inklusiv den abgesetzten Einheiten durch Bajaj Auto Ltd.

 

Company im Artikel

KTM Industries

 
Mitglied in der BSN Peer-Group OÖ10 Members
Show latest Report (20.01.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der KTM Industries-Aktien sorgen die Oddo Seydler Bank AG als Specialist sowie der Market Maker ICF BANK AG. Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Matthias Walkner: Messe Tulln GmbH: bike-austria Tulln – 3. bis 5. Februar 2017 (C) KTM © Aussender


Aktien auf dem Radar:Semperit, FACC, DO&CO, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Österreichische Post, Erste Group, AT&S, Athos Immobilien, Addiko Bank, Andritz, Wienerberger, Strabag, Rosenbauer, OMV, AMS, Cleen Energy, startup300, Verbund, SW Umwelttechnik, S Immo.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event S Immo
    BSN MA-Event S Immo
    #gabb #725

    Featured Partner Video

    Christoph Boschan eröffnet die GEWINN Messe 2020 auf der Geld-Bühne

    Nach der Eröffnung der GEWINN Messe 2020 auf der Geld-Bühne steht Wiener Börse Vorstand Boschan dem GEWINN Team (Chefredakteur Robert Wiedersich und stv Chefredakteur Martin Maier) u...

    Inbox: KTM mit positiven Wachstums-Aussichten


    29.01.2018

    29.01.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: KTM (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die KTM Industries-Gruppe erzielte gemäß vorläufigem Ergebnis im Geschäftsjahr 2017 einen Rekordumsatz von EUR 1.533,4 Mio. (+14%). Das entspricht einer Steigerung von EUR 190,4 Mio.
    Das vorläufige EBIT erreichte EUR 132,5 Mio. (+8%) nach EUR 122,3 Mio. im Vorjahr. Das vorläufige Ergebnis vor Steuern erhöhte sich von EUR 108,9 Mio. auf EUR 117,0 Mio.

    Mit 238.334 verkauften KTM und Husqvarna Motorrädern im Geschäftsjahr 2017 hat die KTM AG ihre Stellung als größter europäischer Motorradhersteller weiter ausgebaut. Der Absatz wurde um mehr als 17% gegenüber dem Vorjahr gesteigert.

    Hohe Investitionen an den österreichischen Standorten
    Im vergangenen Jahr wurden für den weiteren Wachstumskurs rund EUR 92 Mio. in Produktentwicklung (inkl. Werkzeuge und Maschinen) investiert. Den Schwerpunkt bei den Investitionen in Betriebsanlagen und Infrastruktur bildete das neue High Performance Antriebswerk und die Investition in die additive Fertigung bei der Pankl in Kapfenberg sowie die Erweiterung der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei KTM in Mattighofen.

    Das gesamte Investitionsprogramm in Höhe von EUR 179,6 Mio. wurde aus dem eigenen Cash Flow finanziert und die KTM Industries Gruppe erwirtschaftete einen positiven Free Cash Flow von ca. EUR 5,8 Mio.

    Mitarbeiter: 5.887 / + 818 Mitarbeiter, davon + 652 in Österreich
    Im Geschäftsjahr 2017 konnten durch das Wachstum der Gruppe weitere 818 Mitarbeiter eingestellt werden, davon 652 in Österreich. Zum 31.12.2017 beschäftigte die Gruppe 5.887 Mitarbeiter, davon 4.568 in Österreich.

    Um das weitere Wachstum der KTM Industries-Gruppe abzusichern und Synergiepotenziale zu realisieren wurde die WP-Gruppe als wichtigster Zulieferant der Motorradproduktion in Mattighofen voll in die KTM AG integriert.

    Die Pankl Racing Systems Gruppe konnte ihren Umsatz um 5% auf EUR 195,4 Mio. steigern und erzielte ein EBIT von EUR 11,9 Mio. Das Geschäftsjahr der Pankl war in erster Linie von der erfolgreichen Inbetriebnahme des modernen Spezialgetriebewerks in Kapfenberg geprägt, die bisher größte Investition der Firmengeschichte.
    Im Jänner 2018 wurde ein Delisting der Pankl-Aktien von der Wiener Börse durch die KTM Industries initiiert und ein Übernahmeangebot an die Aktionäre der Pankl Racing Systems AG wird gestellt.

    Positiver Ausblick für 2018 und Anpassung der Guidance
    Die KTM Industries-Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2018 weiterhin auf organisches Wachstum in ihren Kernbereichen. Mit der Markteinführung der ersten Straßenmotorräder bei Husqvarna (Vitpilen und Svartpilen) und der KTM Twin-Zylinder Modelle (790 Duke) erwartet das Management eine Fortsetzung des Wachstumskurses und geht in seiner Einschätzung für 2018 von einer positiven Geschäftsentwicklung aus.

    Bis zum Geschäftsjahr 2022 hat sich die KTM Industries AG einen jährlichen Absatz von 400.000 Motorrädern zum Ziel gesetzt.

     

    Guidance 2018 (neu) 2021 (neu) 2021 (alt)
    Umsatzwachstum 9 - 11% 9 - 11% CAGR 2018-21 7 - 9% CAGR 2018-21
    Anzahl verkaufte Motorräder 1) - > 360,000 Einheiten > 300,000 Einheiten
    EBIT-Marge 8 - 10% 8 - 10% 8 - 10%
    Investitionen / Umsatz 8 - 10% 8 - 10% 9 - 11%
    Nettoverschuldung / EBITDA 1,6 - 1,7x < 1,3 x < 1,5 x
    ROIC - 10 - 12% 9 - 11%
    Dividendenpolitik Stabiles und konservatives Ausschüttungsniveau Stabiles und konservatives Ausschüttungsniveau Stabiles und konservatives Ausschüttungsniveau

    1) Inklusiv den abgesetzten Einheiten durch Bajaj Auto Ltd.

     

    Company im Artikel

    KTM Industries

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group OÖ10 Members
    Show latest Report (20.01.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der KTM Industries-Aktien sorgen die Oddo Seydler Bank AG als Specialist sowie der Market Maker ICF BANK AG. Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Matthias Walkner: Messe Tulln GmbH: bike-austria Tulln – 3. bis 5. Februar 2017 (C) KTM © Aussender






    KTM Industries
    Akt. Indikation:  54.00 / 55.50
    Uhrzeit:  18:32:51
    Veränderung zu letztem SK:  -0.45%
    Letzter SK:  55.00 ( 0.00%)



     

    Bildnachweis

    1. Matthias Walkner: Messe Tulln GmbH: bike-austria Tulln – 3. bis 5. Februar 2017 (C) KTM , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, FACC, DO&CO, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Österreichische Post, Erste Group, AT&S, Athos Immobilien, Addiko Bank, Andritz, Wienerberger, Strabag, Rosenbauer, OMV, AMS, Cleen Energy, startup300, Verbund, SW Umwelttechnik, S Immo.


    Random Partner

    DGWA
    Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

    >> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Matthias Walkner: Messe Tulln GmbH: bike-austria Tulln – 3. bis 5. Februar 2017 (C) KTM, (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event S Immo
      BSN MA-Event S Immo
      #gabb #725

      Featured Partner Video

      Christoph Boschan eröffnet die GEWINN Messe 2020 auf der Geld-Bühne

      Nach der Eröffnung der GEWINN Messe 2020 auf der Geld-Bühne steht Wiener Börse Vorstand Boschan dem GEWINN Team (Chefredakteur Robert Wiedersich und stv Chefredakteur Martin Maier) u...