Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Immofinanz-CEO: „Die neue Immofinanz ist sehr gut für weiteres Wachstum aufgestellt"


Buwog
Akt. Indikation:  30.50 / 30.50
Uhrzeit:  22:38:28
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  30.50 ( 0.00%)

CA Immo
Akt. Indikation:  23.50 / 23.70
Uhrzeit:  22:53:44
Veränderung zu letztem SK:  0.21%
Letzter SK:  23.55 ( 0.86%)

Immofinanz
Akt. Indikation:  11.54 / 11.58
Uhrzeit:  22:59:49
Veränderung zu letztem SK:  0.52%
Letzter SK:  11.50 ( -0.52%)

S Immo
Akt. Indikation:  12.68 / 12.74
Uhrzeit:  22:46:44
Veränderung zu letztem SK:  0.24%
Letzter SK:  12.68 ( 0.96%)

29.05.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Immofinanz (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Immofinanz hat Zahlen für das 1. Quartal 2018 vorgelegt. Das operative Ergebnis konnte auf 35,5 Mio. Euro verdoppelt werden (Q1 2017: 17,8 Mio.).  Die Ergebnisanteile aus nach der Equity-Methode bilanzierten Beteiligungen belaufen sich auf 8,9 Mio. Euro, nachdem diese im Vorjahr vor allem von Bewertungseffekten bei CA Immo und Buwog stark positiv beeinflusst waren (Q1 2017: EUR 134,1 Mio.). Insgesamt liegt das Finanzergebnis somit bei 4,5 Mio. Euro (Q1 2017: 93,0 Mio.). Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) liegt bei 27,2 Mio.Euro  (Q1 2017: 107,0 Mio.). Auf die Ertragssteuern entfallen  -22,9 Mio. Euro (Q1 2017: EUR -5,3 Mio.). Diese sind v.a. durch die Auflösung der Aviso Zeta sowie den Ansatz latenter Steuern für einen möglichen Verkauf der Beteiligung an der CA Immo beeinflusst. Das Konzernergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen beträgt 4,3 Mio. Euro (Q1 2017: 101,7 Mio. Euro). Das gesamte Konzernergebnis (inklusive nachträglichem Effekt aus dem Logistikverkauf) beläuft sich auf 1,0 Mio. (Q1 2017: EUR 80,7 Mio.). CEO Oliver Schumy: „Die in der zurückliegenden Restrukturierungsphase gesetzten Maßnahmen greifen und wir sehen nun die erwartete Verbesserung unserer Kennzahlen. Dank einer deutlich erhöhten Portfolio-Effizienz konnten wir die Immobilienaufwendungen im Jahresvergleich um rund 4,3 Mio. Euro oder 21% senken. Unser Finanzierungsaufwand hat sich aufgrund der umfangreichen Refinanzierungsmaßnahmen im Vorjahr um knapp 39% oder mehr als 10 Mio. Euro verringert“. Er Ergänzt: „Die ‚neue‘ Immofinanz ist somit sehr gut für weiteres Wachstum aufgestellt.“ 

Die Mieterlöse konnten um 3,3% auf 59,0 Mio. Euro gesteigert werden. Beim Ergebnis aus Asset Management zeigt sich – infolge deutlicher Einsparungen bei den Immobilienaufwendungen – ein Plus von 14,1% auf  45,0 Mio. Euro. Sowohl das Ergebnis aus Immobilienverkäufen als auch das Ergebnis aus Immobilienentwicklung drehten klar ins Positive: Das Ergebnis aus Immobilienverkäufen verbesserte sich auf 3,5 Mio. Euro (-6,0 Mio. Euro) und das Ergebnis aus Immobilienentwicklung auf 1,8 Mio. Euro ( -5,8 Mio.). 

Der Finanzierungsaufwand beträgt -16,4 Mio. Euro (Q1 2017: -26,7 Mio.). Die Neubewertung von Immobilienvermögen beläuft sich auf EUR -3,7 Mio. (Q1 2017: EUR -3,6 Mio.). 

Der nachhaltige FFO 1 vor Steuern (exklusive Ergebnis aus Immobilienverkäufen und Immobilienentwicklung) hat sich auf EUR 29,1 Mio. (davon EUR 7,6 Mio. wirtschaftlicher Anteil am FFO 1 der CA Immo) rund verdreifacht (Q1 2017: EUR 9,7 Mio.). Der FFO 2 vor Steuern  (inklusive Ergebnis aus Immobilienverkäufen) beträgt EUR 32,7 Mio. (Q1 2017: EUR 3,7 Mio.).

Der EPRA NAV je Aktie hat sich auf EUR 2,88 (31. Dezember 2017: EUR 2,86) verbessert.  Der EPRA Triple Net Asset Value je Aktie beträgt EUR 2,87 (31. Dezember 2017: EUR 2,84).

Ausblick

Im April 2018 wurde ein strukturiertes Bieterverfahren für einen Paketverkauf der rund 26%-Beteiligung an der CA Immobilien Anlagen AG gestartet. Ein Abschluss des ergebnisoffenen Verfahrens wird im Laufe des Sommers erwartet.

Für den Erwerb der 29,1%-Beteiligung an der S Immo AG werden aktuell die kartellrechtlichen Bewilligungen in mehreren Ländern eingeholt. Mit einem Abschluss der Transaktion wird ebenfalls im Laufe des Sommers gerechnet.

Der Ausblick, wonach der FFO 1 im Geschäftsjahr 2019 exklusive wirtschaftlichem Anteil an der CA Immo bei mehr als EUR 100 Mio. zu liegen kommen soll, wird bestätigt. Für das laufende Geschäftsjahr 2018 ist zudem die Erhöhung der Dividende auf 8 Cents (EUR 0,08) je Aktie geplant.

 

Companies im Artikel

Buwog

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
Show latest Report (26.05.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Buwog -Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Raiffeisen Centrobank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



CA Immo

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
Show latest Report (26.05.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der CA Immo-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Immofinanz

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
Show latest Report (26.05.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Immofinanz-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A. und Tower Research Capital, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



S Immo

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
Show latest Report (26.05.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der S Immo-Aktien sorgen die Baader Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG und Tower Research Capital, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Oliver Schumy, CEO Immofinanz - (Fotocredit: Michaela Mejta für photaq.com)


Aktien auf dem Radar:Semperit, Lenzing, Bawag, Addiko Bank, FACC, Agrana, Amag, Immofinanz, AT&S, Palfinger, Porr, SBO, Strabag, Warimpex.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: OMV(1), Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Porr(1), S Immo(1), Immofinanz(1), Rosenbauer(1), voestalpine(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(2), Frequentis(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Frequentis(3)
    Star der Stunde: Strabag 2.74%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.18%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(3), Frequentis(2), AMS(1), Rosenbauer(1), Warimpex(1), Petro Welt Technologies(1), S&T(1)
    Star der Stunde: DO&CO 2.75%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.09%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(4), S&T(2), Porr(1), SBO(1), Fabasoft(1), Österreichische Post(1)
    BSN Vola-Event Porr

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Corona-Europacup-Woche

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20. Oktober 2020

    Inbox: Immofinanz-CEO: „Die neue Immofinanz ist sehr gut für weiteres Wachstum aufgestellt"


    29.05.2018

    29.05.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Immofinanz (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die Immofinanz hat Zahlen für das 1. Quartal 2018 vorgelegt. Das operative Ergebnis konnte auf 35,5 Mio. Euro verdoppelt werden (Q1 2017: 17,8 Mio.).  Die Ergebnisanteile aus nach der Equity-Methode bilanzierten Beteiligungen belaufen sich auf 8,9 Mio. Euro, nachdem diese im Vorjahr vor allem von Bewertungseffekten bei CA Immo und Buwog stark positiv beeinflusst waren (Q1 2017: EUR 134,1 Mio.). Insgesamt liegt das Finanzergebnis somit bei 4,5 Mio. Euro (Q1 2017: 93,0 Mio.). Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) liegt bei 27,2 Mio.Euro  (Q1 2017: 107,0 Mio.). Auf die Ertragssteuern entfallen  -22,9 Mio. Euro (Q1 2017: EUR -5,3 Mio.). Diese sind v.a. durch die Auflösung der Aviso Zeta sowie den Ansatz latenter Steuern für einen möglichen Verkauf der Beteiligung an der CA Immo beeinflusst. Das Konzernergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen beträgt 4,3 Mio. Euro (Q1 2017: 101,7 Mio. Euro). Das gesamte Konzernergebnis (inklusive nachträglichem Effekt aus dem Logistikverkauf) beläuft sich auf 1,0 Mio. (Q1 2017: EUR 80,7 Mio.). CEO Oliver Schumy: „Die in der zurückliegenden Restrukturierungsphase gesetzten Maßnahmen greifen und wir sehen nun die erwartete Verbesserung unserer Kennzahlen. Dank einer deutlich erhöhten Portfolio-Effizienz konnten wir die Immobilienaufwendungen im Jahresvergleich um rund 4,3 Mio. Euro oder 21% senken. Unser Finanzierungsaufwand hat sich aufgrund der umfangreichen Refinanzierungsmaßnahmen im Vorjahr um knapp 39% oder mehr als 10 Mio. Euro verringert“. Er Ergänzt: „Die ‚neue‘ Immofinanz ist somit sehr gut für weiteres Wachstum aufgestellt.“ 

    Die Mieterlöse konnten um 3,3% auf 59,0 Mio. Euro gesteigert werden. Beim Ergebnis aus Asset Management zeigt sich – infolge deutlicher Einsparungen bei den Immobilienaufwendungen – ein Plus von 14,1% auf  45,0 Mio. Euro. Sowohl das Ergebnis aus Immobilienverkäufen als auch das Ergebnis aus Immobilienentwicklung drehten klar ins Positive: Das Ergebnis aus Immobilienverkäufen verbesserte sich auf 3,5 Mio. Euro (-6,0 Mio. Euro) und das Ergebnis aus Immobilienentwicklung auf 1,8 Mio. Euro ( -5,8 Mio.). 

    Der Finanzierungsaufwand beträgt -16,4 Mio. Euro (Q1 2017: -26,7 Mio.). Die Neubewertung von Immobilienvermögen beläuft sich auf EUR -3,7 Mio. (Q1 2017: EUR -3,6 Mio.). 

    Der nachhaltige FFO 1 vor Steuern (exklusive Ergebnis aus Immobilienverkäufen und Immobilienentwicklung) hat sich auf EUR 29,1 Mio. (davon EUR 7,6 Mio. wirtschaftlicher Anteil am FFO 1 der CA Immo) rund verdreifacht (Q1 2017: EUR 9,7 Mio.). Der FFO 2 vor Steuern  (inklusive Ergebnis aus Immobilienverkäufen) beträgt EUR 32,7 Mio. (Q1 2017: EUR 3,7 Mio.).

    Der EPRA NAV je Aktie hat sich auf EUR 2,88 (31. Dezember 2017: EUR 2,86) verbessert.  Der EPRA Triple Net Asset Value je Aktie beträgt EUR 2,87 (31. Dezember 2017: EUR 2,84).

    Ausblick

    Im April 2018 wurde ein strukturiertes Bieterverfahren für einen Paketverkauf der rund 26%-Beteiligung an der CA Immobilien Anlagen AG gestartet. Ein Abschluss des ergebnisoffenen Verfahrens wird im Laufe des Sommers erwartet.

    Für den Erwerb der 29,1%-Beteiligung an der S Immo AG werden aktuell die kartellrechtlichen Bewilligungen in mehreren Ländern eingeholt. Mit einem Abschluss der Transaktion wird ebenfalls im Laufe des Sommers gerechnet.

    Der Ausblick, wonach der FFO 1 im Geschäftsjahr 2019 exklusive wirtschaftlichem Anteil an der CA Immo bei mehr als EUR 100 Mio. zu liegen kommen soll, wird bestätigt. Für das laufende Geschäftsjahr 2018 ist zudem die Erhöhung der Dividende auf 8 Cents (EUR 0,08) je Aktie geplant.

     

    Companies im Artikel

    Buwog

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
    Show latest Report (26.05.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Buwog -Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Raiffeisen Centrobank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    CA Immo

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
    Show latest Report (26.05.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der CA Immo-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Immofinanz

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
    Show latest Report (26.05.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Immofinanz-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A. und Tower Research Capital, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    S Immo

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
    Show latest Report (26.05.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der S Immo-Aktien sorgen die Baader Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG und Tower Research Capital, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Oliver Schumy, CEO Immofinanz - (Fotocredit: Michaela Mejta für photaq.com)






    Buwog
    Akt. Indikation:  30.50 / 30.50
    Uhrzeit:  22:38:28
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  30.50 ( 0.00%)

    CA Immo
    Akt. Indikation:  23.50 / 23.70
    Uhrzeit:  22:53:44
    Veränderung zu letztem SK:  0.21%
    Letzter SK:  23.55 ( 0.86%)

    Immofinanz
    Akt. Indikation:  11.54 / 11.58
    Uhrzeit:  22:59:49
    Veränderung zu letztem SK:  0.52%
    Letzter SK:  11.50 ( -0.52%)

    S Immo
    Akt. Indikation:  12.68 / 12.74
    Uhrzeit:  22:46:44
    Veränderung zu letztem SK:  0.24%
    Letzter SK:  12.68 ( 0.96%)



     

    Bildnachweis

    1. Oliver Schumy, CEO Immofinanz - (Fotocredit: Michaela Mejta für photaq.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Lenzing, Bawag, Addiko Bank, FACC, Agrana, Amag, Immofinanz, AT&S, Palfinger, Porr, SBO, Strabag, Warimpex.


    Random Partner

    EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
    Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

    >> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Oliver Schumy, CEO Immofinanz - (Fotocredit: Michaela Mejta für photaq.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: OMV(1), Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Porr(1), S Immo(1), Immofinanz(1), Rosenbauer(1), voestalpine(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(2), Frequentis(1), OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Frequentis(3)
      Star der Stunde: Strabag 2.74%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.18%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(3), Frequentis(2), AMS(1), Rosenbauer(1), Warimpex(1), Petro Welt Technologies(1), S&T(1)
      Star der Stunde: DO&CO 2.75%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.09%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(4), S&T(2), Porr(1), SBO(1), Fabasoft(1), Österreichische Post(1)
      BSN Vola-Event Porr

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Corona-Europacup-Woche

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20. Oktober 2020