Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: voestalpine: Erste Group sieht 2018 fällige Anleihe als neutral


voestalpine
Akt. Indikation:  21.72 / 21.86
Uhrzeit:  22:37:27
Veränderung zu letztem SK:  0.88%
Letzter SK:  21.60 ( -0.78%)

11.06.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem aktuellen Corporate Credit Monitor Austria der Erste Group

voestalpine konnte im GJ 2017/18 (1.4-31.3) ein All-Time-High beim Umsatz und in allen Ergebniskategorien verzeichnen und somit das Vor-Lehman-Niveau übertreffen. Dazu führten eine starke Konjunkturentwicklung, umfassende Internationalisierungsstrategie sowie konsequentes Innovations-, Effizienz- und Kostenmanagement. Europa, China, Indien und überwiegend auch Nordamerika und Brasilien wiesen eine hohe Wachstumsdynamik auf. Der Umsatz stieg um 14,2% J/J auf EUR 12,9 Mrd. Das EBITDA erhöhte sich auf ca. EUR 2 Mrd. (+26,8% J/J). Die EBIT- und EBITDA-Marge verbesserten sich auf 9,1% (Vj: 7,3%) bzw. auf 15,2% (Vj: 13,6%). Der freie Cashflow (op. CF - inv. CF - Dividenden) drehte seit GJ 2013/14 wieder in den positiven Bereich (GJ 2017/18: EUR 110,6 Mio.). Am 5. Juni wurde bekannt, dass Dr. Wolfgang Eder, Vorsitzender des Vorstandes, zur Hauptversammlung 2019 aus dem Vorstand der voestalpine AG ausscheidet. Der Aufsichtsrat bestelltte DI Herbert Eibensteiner als Nachfolger.

Kommentar zum Kreditprofil

Die Kreditkennzahlen verzeichneten im GJ 2017/18 eine Verbesserung. Die Nettoverschuldung (Finanzschulden - liquide Mittel) lag Ende März 2018 bei rund EUR 3,4 Mrd. oder um 6% niedriger als im März 2017. Das Gearing sank dementsprechend auf 51,8% (März 2017: 59,3%). Die Entschuldungsdauer (1,7x) sowie die Zinsdeckung (auf EBITDA- und EBIT-Basis: 10,7x bzw. 6,5x) verbesserten sich ebenfalls. Unserer Meinung nach sind die guten Ergebnisse sowie die Verbesserung des Finanzprofils bereits in den niedrigeren Spreads der 2021 und 2024 fälligen Anleihen gegenüber der Vergleichtsgruppe eingepreist: Wir sehen diese weiterhin als überbewertet und die im Oktober 2018 fällige Anleihe als neutral (Restlaufzeit < 1J).

Generell zeigt sich das Management für das Gesamtjahr 2018/19 optimsitisch, deutete aber auf wirtschaftliche Unsicherheiten hin. Der kurzfristige Ausblick für das 1HJ bleibt positiv, was auf der derzeitigen Auftragslage beruht. Unter der Annahme, dass die negativen Effekte der Hochofen- Großreparatur (Standort Linz, Österreich) durch positive Effekte aus dem konjunkturellen Nachziehen einzelner Branchen (Eisenbahn-Infrastruktur, Öl- und Gassektor) überwiegend kompensiert werden können und sich die Auswirkungen internationaler handelspolitischer Maßnahmen in Grenzen halten, geht das Management beim Umsatz und EBITDA vom etwa gleichen Niveaus wie im Vorjahr aus.

voestalpine tätigt seit Jahren kontinuierlich steigende Dividendenzahlungen. Laut Management wird im GJ 2018/19 die erstmalige Anwendung von IFRS 16 ab 1.1.2019 (Operating-Leasing wird analog zu Finance-Leasing erfasst) zwangsweise zu einer Erhöhung der Nettoverschuldung um ca. EUR 400 Mio. führen.

Company im Artikel

voestalpine

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Stahl
Show latest Report (09.06.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der voestalpine-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Raiffeisen Centrobank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Kurstafel im Erste Group-Headquarter, Kurse, Trading, Index, Indizes, ATX, Bild: beigestellt © Aussendung



Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, UBM, FACC, SBO, Zumtobel, DO&CO, Immofinanz, Lenzing, S Immo, Porr, Rosgix, Agrana, AT&S, Palfinger, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, AMS, Josef Manner & Comp. AG, Rath AG.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(2), AMS(1), Kapsch TrafficCom(1)
    BSN Vola-Event Delivery Hero
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.88%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.68%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(1), DO&CO(1)
    Star der Stunde: Semperit 1.03%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Agrana(1), S&T(1), OMV(1), AMS(1), Verbund(1), Österreichische Post(1)
    Star der Stunde: OMV 0.7%, Rutsch der Stunde: Palfinger -1.9%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Verbund(1), FACC(1), RBI(1), Erste Group(1), Lenzing(1), OMV(1)

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Wer ist Bachmann?

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16. September 2020

    Inbox: voestalpine: Erste Group sieht 2018 fällige Anleihe als neutral


    11.06.2018

    11.06.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem aktuellen Corporate Credit Monitor Austria der Erste Group

    voestalpine konnte im GJ 2017/18 (1.4-31.3) ein All-Time-High beim Umsatz und in allen Ergebniskategorien verzeichnen und somit das Vor-Lehman-Niveau übertreffen. Dazu führten eine starke Konjunkturentwicklung, umfassende Internationalisierungsstrategie sowie konsequentes Innovations-, Effizienz- und Kostenmanagement. Europa, China, Indien und überwiegend auch Nordamerika und Brasilien wiesen eine hohe Wachstumsdynamik auf. Der Umsatz stieg um 14,2% J/J auf EUR 12,9 Mrd. Das EBITDA erhöhte sich auf ca. EUR 2 Mrd. (+26,8% J/J). Die EBIT- und EBITDA-Marge verbesserten sich auf 9,1% (Vj: 7,3%) bzw. auf 15,2% (Vj: 13,6%). Der freie Cashflow (op. CF - inv. CF - Dividenden) drehte seit GJ 2013/14 wieder in den positiven Bereich (GJ 2017/18: EUR 110,6 Mio.). Am 5. Juni wurde bekannt, dass Dr. Wolfgang Eder, Vorsitzender des Vorstandes, zur Hauptversammlung 2019 aus dem Vorstand der voestalpine AG ausscheidet. Der Aufsichtsrat bestelltte DI Herbert Eibensteiner als Nachfolger.

    Kommentar zum Kreditprofil

    Die Kreditkennzahlen verzeichneten im GJ 2017/18 eine Verbesserung. Die Nettoverschuldung (Finanzschulden - liquide Mittel) lag Ende März 2018 bei rund EUR 3,4 Mrd. oder um 6% niedriger als im März 2017. Das Gearing sank dementsprechend auf 51,8% (März 2017: 59,3%). Die Entschuldungsdauer (1,7x) sowie die Zinsdeckung (auf EBITDA- und EBIT-Basis: 10,7x bzw. 6,5x) verbesserten sich ebenfalls. Unserer Meinung nach sind die guten Ergebnisse sowie die Verbesserung des Finanzprofils bereits in den niedrigeren Spreads der 2021 und 2024 fälligen Anleihen gegenüber der Vergleichtsgruppe eingepreist: Wir sehen diese weiterhin als überbewertet und die im Oktober 2018 fällige Anleihe als neutral (Restlaufzeit < 1J).

    Generell zeigt sich das Management für das Gesamtjahr 2018/19 optimsitisch, deutete aber auf wirtschaftliche Unsicherheiten hin. Der kurzfristige Ausblick für das 1HJ bleibt positiv, was auf der derzeitigen Auftragslage beruht. Unter der Annahme, dass die negativen Effekte der Hochofen- Großreparatur (Standort Linz, Österreich) durch positive Effekte aus dem konjunkturellen Nachziehen einzelner Branchen (Eisenbahn-Infrastruktur, Öl- und Gassektor) überwiegend kompensiert werden können und sich die Auswirkungen internationaler handelspolitischer Maßnahmen in Grenzen halten, geht das Management beim Umsatz und EBITDA vom etwa gleichen Niveaus wie im Vorjahr aus.

    voestalpine tätigt seit Jahren kontinuierlich steigende Dividendenzahlungen. Laut Management wird im GJ 2018/19 die erstmalige Anwendung von IFRS 16 ab 1.1.2019 (Operating-Leasing wird analog zu Finance-Leasing erfasst) zwangsweise zu einer Erhöhung der Nettoverschuldung um ca. EUR 400 Mio. führen.

    Company im Artikel

    voestalpine

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Stahl
    Show latest Report (09.06.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der voestalpine-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Raiffeisen Centrobank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Kurstafel im Erste Group-Headquarter, Kurse, Trading, Index, Indizes, ATX, Bild: beigestellt © Aussendung







    voestalpine
    Akt. Indikation:  21.72 / 21.86
    Uhrzeit:  22:37:27
    Veränderung zu letztem SK:  0.88%
    Letzter SK:  21.60 ( -0.78%)



     

    Bildnachweis

    1. Kurstafel im Erste Group-Headquarter, Kurse, Trading, Index, Indizes, ATX, Bild: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, UBM, FACC, SBO, Zumtobel, DO&CO, Immofinanz, Lenzing, S Immo, Porr, Rosgix, Agrana, AT&S, Palfinger, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, AMS, Josef Manner & Comp. AG, Rath AG.


    Random Partner

    Fabasoft
    Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Kurstafel im Erste Group-Headquarter, Kurse, Trading, Index, Indizes, ATX, Bild: beigestellt, (© Aussendung)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(2), AMS(1), Kapsch TrafficCom(1)
      BSN Vola-Event Delivery Hero
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.88%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.68%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(1), DO&CO(1)
      Star der Stunde: Semperit 1.03%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Agrana(1), S&T(1), OMV(1), AMS(1), Verbund(1), Österreichische Post(1)
      Star der Stunde: OMV 0.7%, Rutsch der Stunde: Palfinger -1.9%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Verbund(1), FACC(1), RBI(1), Erste Group(1), Lenzing(1), OMV(1)

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Wer ist Bachmann?

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16. September 2020