Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





News zu Semperit, ams, Andritz, dazu Research zu Frquentis, OMV, SBO, voestalpine, Verbund, S&T, RHI Magnesita, Addiko (Christine Petzwinkler)

Die Semperit Gruppe hat Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 bekanntgegeben. Das EBITDA stieg von 46,4 Mio. Euro in 2018 auf 67,8 Mio. Euro in 2019. Das EBIT liegt bei –16,5 Mio. Euro (2018: –47,7 Mio. Euro), das Ergebnis nach Steuern bei -44,9 Mio. Euro (2018: -80,4 Mio. Euro). Die Semperit-Gruppe verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatzrückgang von 4,3 Prozent auf 840,6 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr. Dabei verbuchte der Sektor Industrie einen Umsatzrückgang von 3,5% auf 547,2 Mio. Euro, dem ein Umsatzrückgang im Sektor Medizin von 5,8% auf 293,3 Mio. Euro gegenübersteht. Die ordentliche Hauptversammlung soll auf 22.7.2020 verschoben werden, wie das Unternehmen mitteilt. Im Ausblick heißt es mitunter: Semperit erwartet ein Jahr, das von größeren Herausforderungen gekennzeichnet sein wird. Dies wird sich infolge der weltweiten wirtschaftlichen Herausforderungen in niedrigeren Ergebnissen widerspiegeln. Aufgrund der hohen Unsicherheit in Bezug auf die kurzfristige wirtschaftliche Entwicklung, insbesondere im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Coronavirus (SARS CoV-2) wird die Semperit-Gruppe frühestens im Rahmen der Veröffentlichung der Ergebnisse für Q1 2020 Schätzungen für die erwartete Umsatz- und Profitabilitätsentwicklung geben können.
Die Analysten der Baader Bank stufen die Aktie weiter mit Buy und Kursziel 20,0 Euro ein. Das Semperit-Management hat bekanntlich den Prozess zur Veräußerung von Sempermed eingeleitet. Sempermed steht für rund 35 Prozent des Gesamtumsatzes (Durchschnitt der letzten 7 Quartale). Für die Analysten könnte es ein guter Zeitpunkt sein, da die Nachfrage nach Handschuhen aufgrund der weit verbreiteten Coronavirus-Infektion steigt. Die großen malaysischen Peers seien einige der wenigen Unternehmen mit einer positiven Performance gegenüber dem Vorjahr, betonen die Unternehmen. Die Analysten sehen daher eine gewisse Chance für Semperit, mindestens den aktuellen Buchwert von Sempermed zu erreichen, den sie mit ca. 70 Mio. Euro berechnen.
Semperit ( Akt. Indikation:  7,80 /8,12, 11,80%)

Der internationale Technologiekonzern Andritz erhielt von BCNonwovens, Spanien, einen Auftrag zur Lieferung einer neXline spunlace Linie als schlüsselfertiges Projekt, um den wachsenden Bedarf weltweit zu decken. Die Inbetriebnahme der Linie ist für 2021 geplant.
Andritz ( Akt. Indikation:  25,70 /27,54, 5,30%)

ams bestätigt, das Öffentliche Angebot im 2. Quartal 2020 zu vollziehen. Die einzige verbleibende Bedingung zum Abschluss würde den Erhalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen betreffen, wie es heißt. In der Zwischenzeit habe ams seine direkte Beteiligung an Osram auf 23,4 Prozent erhöht. Diese Erhöhung wurde aus bestehenden liquiden Mitteln finanziert. "Wir sind auf Basis unserer fortlaufenden Interaktion mit Osram zur Vorbereitung der Post-Merger-Integration mehr denn je von der offensichtlichen strategischen Logik und dem Wertschaffungspotenzial aus dem Zusammenschluss von ams und Osram überzeugt," sagt Alexander Everke, CEO von ams. "Diese Logik bleibt von der aktuellen, durch Covid-19 bedingten Situation an Kapital- sowie Endmärkten unberührt. Wir erhalten weiter positive Rückmeldungen von unseren Aktionären hinsichtlich dieser strategischen Logik sowie der Kapitalerhöhung." Das Unternehmen hat erneut seine finanziellen Erwartungen für das 1. Quartal 2020
AMS ( Akt. Indikation:  8,80 /8,90, 1,64%)

Die Analysten der BankM stufen die Frequentis-Aktie weiterhin mit Buy ein, nehmen aber die Schätzung für den fairen Wert der Aktie von 25,78 Euro auf 22,52 Euro zurück. Frequentis AG dürfte von der Covid-19-Krise deutlich geringer betroffen sein, als die erste Kursreaktion impliziert, meinen die Analysten. Das Unternehmen blickt laut Analysten auf einen guten Start in das Jahr 2020 zurück, denn die Kunden der Frequentis seien nicht etwa Fluggesellschaften und Flughafenbetreiber, die jüngst Sparprogramme ausriefen, sondern Behörden (wie z.B. die Flugsicherung), betonen die Experten. Das Unternehmen sei operativ breiter aufgestellt als bei 9/11 und würde gegenwärtig zunehmende Ausschreibungen von Blaulichtbehörden (Rettungsdienste, Polizei) und aus der militärischen Luftfahrt erleben, wie es in dem Research-Bericht heißt. Derzeit würden keine Lieferkettenschwierigkeiten bestehen, dies könnte jedoch - wie in anderen Branchen auch - noch auftreten. Zudem könnten Reiserestriktionen zu Verzögerungen in der Umsatzlegung führen, so die BankM-Experten.
Frequentis ( Akt. Indikation:  15,00 /15,55, 13,40%)

Einige Research-Updates zu heimischen Aktien gibt es von Oddo BHF: Die Analysten bestätigen für Verbund die Reduce-Empfehlung und nehmen das Kursziel von 45,0 auf 26,9 Euro zurück. Des weiteren bestätigen die Oddo BHF-Analysten die Neutral-Empfehlung für voestalpine und reduzieren das Kursziel von 21,0 auf 14,0 Euro. Bei SBO bleiben die Oddo-Experten auf Kaufen, reduzieren das Kursziel aber von 55,0 auf 50,0 Euro. Hauck & Aufhäuser bleibt bei S&T auf "Kaufen" mit tieferem Kursziel von 28,0 Euro (davor 30,0 Euro). Jefferies bestätigt für A1 Telekom Austria das Buy-Rating, aber auch hier gibt es ein tieferes Kursziel, und zwar 7,0 Euro (vs. 8,5 Euro). RBC Capital bestätigt für RHI Magnesita die Outperform-Empfehlung - das Kursziel wandert von 3800 auf 3500 Pence. Keefe, Bruyette & Woods stuft Addiko Bank neu mit der Empfehlung "Outperform" ein, das Kursziel liegt bei 33,0 Euro. Exane BNP Paribas bestätigt Verbund mit "Underperform" und reduziert das Kursziel von 43,0 auf 29,0 Euro. Vontobel bleibt bei ams auf "Kaufen" und reduziert das Kursziel von 47,3 auf 45,0 CHF. Kepler Cheuvreux stuft OMV von "Hold" auf "Buy" hoch, reduziert das Kursziel aber von 49,0 auf 37,0 Euro.
Verbund ( Akt. Indikation:  33,60 /34,50, 8,30%)
SBO ( Akt. Indikation:  22,05 /23,05, 12,19%)
RHI Magnesita ( Akt. Indikation:  17,99 /18,77, 4,43%)
Telekom Austria ( Akt. Indikation:  5,54 /5,66, 3,70%)
OMV ( Akt. Indikation:  24,48 /24,60, 29,36%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 20.03.)

(20.03.2020)



AMS
Akt. Indikation:  15.12 / 15.33
Uhrzeit:  19:18:26
Veränderung zu letztem SK:  1.30%
Letzter SK:  15.03 ( 0.20%)

Andritz
Akt. Indikation:  34.72 / 34.92
Uhrzeit:  19:21:37
Veränderung zu letztem SK:  -0.29%
Letzter SK:  34.92 ( 0.06%)

Frequentis
Akt. Indikation:  17.55 / 17.97
Uhrzeit:  19:09:28
Veränderung zu letztem SK:  -0.75%
Letzter SK:  17.89 ( 2.24%)

OMV
Akt. Indikation:  31.90 / 32.22
Uhrzeit:  19:22:18
Veränderung zu letztem SK:  -0.25%
Letzter SK:  32.14 ( -0.56%)

RHI Magnesita
Akt. Indikation:  31.40 / 31.64
Uhrzeit:  19:22:25
Veränderung zu letztem SK:  0.06%
Letzter SK:  31.50 ( 5.00%)

SBO
Akt. Indikation:  29.15 / 29.40
Uhrzeit:  19:21:28
Veränderung zu letztem SK:  -0.26%
Letzter SK:  29.35 ( 2.09%)

Semperit
Akt. Indikation:  11.54 / 11.62
Uhrzeit:  19:16:55
Veränderung zu letztem SK:  -0.34%
Letzter SK:  11.62 ( 0.52%)

Telekom Austria
Akt. Indikation:  6.53 / 6.57
Uhrzeit:  19:07:48
Veränderung zu letztem SK:  -0.15%
Letzter SK:  6.56 ( 0.15%)

Verbund
Akt. Indikation:  41.30 / 41.68
Uhrzeit:  19:22:25
Veränderung zu letztem SK:  0.02%
Letzter SK:  41.48 ( 0.00%)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Andritz, Wienerberger, Erste Group, Amag, Warimpex, S Immo, RBI, VIG, Kapsch TrafficCom, SBO, ATX, ATX Prime, voestalpine, Fabasoft, AMS, Immofinanz, Zumtobel, Agrana, CA Immo, Josef Manner & Comp. AG, Polytec, startup300, Wolford.


Random Partner

PwC Österreich
PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


mind the #gabb


 Latest Blogs

» Dem Regen entkommen (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» BSN Spitout AUT: RHI, voestalpine, RBI und Wolford zurück über ihren MA100

» Ort des Tages: FCA Bank Wien

» News von der Wiener Börse, Andritz, Wolftank, Fabasoft, S Immo, dazu Res...

» Alois Wögerbauers Fondsjournal in der Austrian Visual Worldwide Roadshow...

» Coole Jobs bei Börsenotierten: Wienerberger, Strabag, Palfinger (Leya He...

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

» Neues Video 20. Corona Online Workout für Läufer (Core, Stabi, Abs)(Andr...

» Neues Video Sporttagebuch: Zwei Teams in Linz, niemand im Ernst-Happel-S...

» Bernd Ackerl läutet die Opening Bell für Donnerstag #chooseoptimism


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

FCA Bank Wien
Rosinger Group - Standort Schwanenstadt
Nidec Österreich Headquarter




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Telekom Austria(1), Mayr-Melnhof(1)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 4.9%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.29%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Wienerberger(1), Rosenbauer(1), voestalpine(1), AMS(1), Fabasoft(1)
    BSN Vola-Event Kapsch TrafficCom
    Star der Stunde: Erste Group 1.76%, Rutsch der Stunde: Agrana -2.37%
    Star der Stunde: RBI 1.98%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.28%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(3), S&T(1), Erste Group(1), SBO(1), Fabasoft(1)
    michaelstadling zu Uniqa
    Star der Stunde: FACC 1.31%, Rutsch der Stunde: OMV -2.05%

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Deutscher Torjubel, österreichische Siegerehrungen

    Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 17. Mai 2020

    News zu Semperit, ams, Andritz, dazu Research zu Frquentis, OMV, SBO, voestalpine, Verbund, S&T, RHI Magnesita, Addiko (Christine Petzwinkler)


    Die Semperit Gruppe hat Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 bekanntgegeben. Das EBITDA stieg von 46,4 Mio. Euro in 2018 auf 67,8 Mio. Euro in 2019. Das EBIT liegt bei –16,5 Mio. Euro (2018: –47,7 Mio. Euro), das Ergebnis nach Steuern bei -44,9 Mio. Euro (2018: -80,4 Mio. Euro). Die Semperit-Gruppe verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatzrückgang von 4,3 Prozent auf 840,6 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr. Dabei verbuchte der Sektor Industrie einen Umsatzrückgang von 3,5% auf 547,2 Mio. Euro, dem ein Umsatzrückgang im Sektor Medizin von 5,8% auf 293,3 Mio. Euro gegenübersteht. Die ordentliche Hauptversammlung soll auf 22.7.2020 verschoben werden, wie das Unternehmen mitteilt. Im Ausblick heißt es mitunter: Semperit erwartet ein Jahr, das von größeren Herausforderungen gekennzeichnet sein wird. Dies wird sich infolge der weltweiten wirtschaftlichen Herausforderungen in niedrigeren Ergebnissen widerspiegeln. Aufgrund der hohen Unsicherheit in Bezug auf die kurzfristige wirtschaftliche Entwicklung, insbesondere im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Coronavirus (SARS CoV-2) wird die Semperit-Gruppe frühestens im Rahmen der Veröffentlichung der Ergebnisse für Q1 2020 Schätzungen für die erwartete Umsatz- und Profitabilitätsentwicklung geben können.
    Die Analysten der Baader Bank stufen die Aktie weiter mit Buy und Kursziel 20,0 Euro ein. Das Semperit-Management hat bekanntlich den Prozess zur Veräußerung von Sempermed eingeleitet. Sempermed steht für rund 35 Prozent des Gesamtumsatzes (Durchschnitt der letzten 7 Quartale). Für die Analysten könnte es ein guter Zeitpunkt sein, da die Nachfrage nach Handschuhen aufgrund der weit verbreiteten Coronavirus-Infektion steigt. Die großen malaysischen Peers seien einige der wenigen Unternehmen mit einer positiven Performance gegenüber dem Vorjahr, betonen die Unternehmen. Die Analysten sehen daher eine gewisse Chance für Semperit, mindestens den aktuellen Buchwert von Sempermed zu erreichen, den sie mit ca. 70 Mio. Euro berechnen.
    Semperit ( Akt. Indikation:  7,80 /8,12, 11,80%)

    Der internationale Technologiekonzern Andritz erhielt von BCNonwovens, Spanien, einen Auftrag zur Lieferung einer neXline spunlace Linie als schlüsselfertiges Projekt, um den wachsenden Bedarf weltweit zu decken. Die Inbetriebnahme der Linie ist für 2021 geplant.
    Andritz ( Akt. Indikation:  25,70 /27,54, 5,30%)

    ams bestätigt, das Öffentliche Angebot im 2. Quartal 2020 zu vollziehen. Die einzige verbleibende Bedingung zum Abschluss würde den Erhalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen betreffen, wie es heißt. In der Zwischenzeit habe ams seine direkte Beteiligung an Osram auf 23,4 Prozent erhöht. Diese Erhöhung wurde aus bestehenden liquiden Mitteln finanziert. "Wir sind auf Basis unserer fortlaufenden Interaktion mit Osram zur Vorbereitung der Post-Merger-Integration mehr denn je von der offensichtlichen strategischen Logik und dem Wertschaffungspotenzial aus dem Zusammenschluss von ams und Osram überzeugt," sagt Alexander Everke, CEO von ams. "Diese Logik bleibt von der aktuellen, durch Covid-19 bedingten Situation an Kapital- sowie Endmärkten unberührt. Wir erhalten weiter positive Rückmeldungen von unseren Aktionären hinsichtlich dieser strategischen Logik sowie der Kapitalerhöhung." Das Unternehmen hat erneut seine finanziellen Erwartungen für das 1. Quartal 2020
    AMS ( Akt. Indikation:  8,80 /8,90, 1,64%)

    Die Analysten der BankM stufen die Frequentis-Aktie weiterhin mit Buy ein, nehmen aber die Schätzung für den fairen Wert der Aktie von 25,78 Euro auf 22,52 Euro zurück. Frequentis AG dürfte von der Covid-19-Krise deutlich geringer betroffen sein, als die erste Kursreaktion impliziert, meinen die Analysten. Das Unternehmen blickt laut Analysten auf einen guten Start in das Jahr 2020 zurück, denn die Kunden der Frequentis seien nicht etwa Fluggesellschaften und Flughafenbetreiber, die jüngst Sparprogramme ausriefen, sondern Behörden (wie z.B. die Flugsicherung), betonen die Experten. Das Unternehmen sei operativ breiter aufgestellt als bei 9/11 und würde gegenwärtig zunehmende Ausschreibungen von Blaulichtbehörden (Rettungsdienste, Polizei) und aus der militärischen Luftfahrt erleben, wie es in dem Research-Bericht heißt. Derzeit würden keine Lieferkettenschwierigkeiten bestehen, dies könnte jedoch - wie in anderen Branchen auch - noch auftreten. Zudem könnten Reiserestriktionen zu Verzögerungen in der Umsatzlegung führen, so die BankM-Experten.
    Frequentis ( Akt. Indikation:  15,00 /15,55, 13,40%)

    Einige Research-Updates zu heimischen Aktien gibt es von Oddo BHF: Die Analysten bestätigen für Verbund die Reduce-Empfehlung und nehmen das Kursziel von 45,0 auf 26,9 Euro zurück. Des weiteren bestätigen die Oddo BHF-Analysten die Neutral-Empfehlung für voestalpine und reduzieren das Kursziel von 21,0 auf 14,0 Euro. Bei SBO bleiben die Oddo-Experten auf Kaufen, reduzieren das Kursziel aber von 55,0 auf 50,0 Euro. Hauck & Aufhäuser bleibt bei S&T auf "Kaufen" mit tieferem Kursziel von 28,0 Euro (davor 30,0 Euro). Jefferies bestätigt für A1 Telekom Austria das Buy-Rating, aber auch hier gibt es ein tieferes Kursziel, und zwar 7,0 Euro (vs. 8,5 Euro). RBC Capital bestätigt für RHI Magnesita die Outperform-Empfehlung - das Kursziel wandert von 3800 auf 3500 Pence. Keefe, Bruyette & Woods stuft Addiko Bank neu mit der Empfehlung "Outperform" ein, das Kursziel liegt bei 33,0 Euro. Exane BNP Paribas bestätigt Verbund mit "Underperform" und reduziert das Kursziel von 43,0 auf 29,0 Euro. Vontobel bleibt bei ams auf "Kaufen" und reduziert das Kursziel von 47,3 auf 45,0 CHF. Kepler Cheuvreux stuft OMV von "Hold" auf "Buy" hoch, reduziert das Kursziel aber von 49,0 auf 37,0 Euro.
    Verbund ( Akt. Indikation:  33,60 /34,50, 8,30%)
    SBO ( Akt. Indikation:  22,05 /23,05, 12,19%)
    RHI Magnesita ( Akt. Indikation:  17,99 /18,77, 4,43%)
    Telekom Austria ( Akt. Indikation:  5,54 /5,66, 3,70%)
    OMV ( Akt. Indikation:  24,48 /24,60, 29,36%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 20.03.)

    (20.03.2020)



    AMS
    Akt. Indikation:  15.12 / 15.33
    Uhrzeit:  19:18:26
    Veränderung zu letztem SK:  1.30%
    Letzter SK:  15.03 ( 0.20%)

    Andritz
    Akt. Indikation:  34.72 / 34.92
    Uhrzeit:  19:21:37
    Veränderung zu letztem SK:  -0.29%
    Letzter SK:  34.92 ( 0.06%)

    Frequentis
    Akt. Indikation:  17.55 / 17.97
    Uhrzeit:  19:09:28
    Veränderung zu letztem SK:  -0.75%
    Letzter SK:  17.89 ( 2.24%)

    OMV
    Akt. Indikation:  31.90 / 32.22
    Uhrzeit:  19:22:18
    Veränderung zu letztem SK:  -0.25%
    Letzter SK:  32.14 ( -0.56%)

    RHI Magnesita
    Akt. Indikation:  31.40 / 31.64
    Uhrzeit:  19:22:25
    Veränderung zu letztem SK:  0.06%
    Letzter SK:  31.50 ( 5.00%)

    SBO
    Akt. Indikation:  29.15 / 29.40
    Uhrzeit:  19:21:28
    Veränderung zu letztem SK:  -0.26%
    Letzter SK:  29.35 ( 2.09%)

    Semperit
    Akt. Indikation:  11.54 / 11.62
    Uhrzeit:  19:16:55
    Veränderung zu letztem SK:  -0.34%
    Letzter SK:  11.62 ( 0.52%)

    Telekom Austria
    Akt. Indikation:  6.53 / 6.57
    Uhrzeit:  19:07:48
    Veränderung zu letztem SK:  -0.15%
    Letzter SK:  6.56 ( 0.15%)

    Verbund
    Akt. Indikation:  41.30 / 41.68
    Uhrzeit:  19:22:25
    Veränderung zu letztem SK:  0.02%
    Letzter SK:  41.48 ( 0.00%)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Andritz, Wienerberger, Erste Group, Amag, Warimpex, S Immo, RBI, VIG, Kapsch TrafficCom, SBO, ATX, ATX Prime, voestalpine, Fabasoft, AMS, Immofinanz, Zumtobel, Agrana, CA Immo, Josef Manner & Comp. AG, Polytec, startup300, Wolford.


    Random Partner

    PwC Österreich
    PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    mind the #gabb


     Latest Blogs

    » Dem Regen entkommen (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » BSN Spitout AUT: RHI, voestalpine, RBI und Wolford zurück über ihren MA100

    » Ort des Tages: FCA Bank Wien

    » News von der Wiener Börse, Andritz, Wolftank, Fabasoft, S Immo, dazu Res...

    » Alois Wögerbauers Fondsjournal in der Austrian Visual Worldwide Roadshow...

    » Coole Jobs bei Börsenotierten: Wienerberger, Strabag, Palfinger (Leya He...

    » Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

    » Neues Video 20. Corona Online Workout für Läufer (Core, Stabi, Abs)(Andr...

    » Neues Video Sporttagebuch: Zwei Teams in Linz, niemand im Ernst-Happel-S...

    » Bernd Ackerl läutet die Opening Bell für Donnerstag #chooseoptimism


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    FCA Bank Wien
    Rosinger Group - Standort Schwanenstadt
    Nidec Österreich Headquarter




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Telekom Austria(1), Mayr-Melnhof(1)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 4.9%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.29%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Wienerberger(1), Rosenbauer(1), voestalpine(1), AMS(1), Fabasoft(1)
      BSN Vola-Event Kapsch TrafficCom
      Star der Stunde: Erste Group 1.76%, Rutsch der Stunde: Agrana -2.37%
      Star der Stunde: RBI 1.98%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.28%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(3), S&T(1), Erste Group(1), SBO(1), Fabasoft(1)
      michaelstadling zu Uniqa
      Star der Stunde: FACC 1.31%, Rutsch der Stunde: OMV -2.05%

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Deutscher Torjubel, österreichische Siegerehrungen

      Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 17. Mai 2020