Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Was die Börsen machen, sind blosse Fussnoten (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)

Bild: © https://depositphotos.com, Gesichtsmaske, Maske, Virus, Schutz - https://pixabay.com/de/photos/gesichtsmaske-virus-...äne%2C-4890115/

Hurra, die Sonne lacht und die dritte Woche der Corona-Sonderverordnungs-Heimarbeitssituation neigt sich bereits dem Ende zu. Die meisten haben bereits einen Einkauf mit Mundschutz hinter sich, niemand ist in Lachkrämpfe verfallen, vielen gelang es Toilette-Papier zu ergattern, ich konnte sogar Barilla No.5-Spaghetti erstehen (verrate aber nicht wo)... Ein Plauscherl mit dem Nachbarn über den Zaun hinweg war auch schon mehrfach drinnen, also alles halb so schlimm? Wohl kaum, wie sich immer mehr zeigt. Die Schwiegereltern hängen in Spanien fest und werden auch nicht mehr zurückgeholt, Nachbar links berichtet von verunsicherten Maturaklässlern bzw. deren panischen Eltern, Nachbar rechts vom blauen Brief den seine Frau bekam. Der alarmierende Bericht in der gestrigen Zeit-im-Bild (mehr als 500.000 Arbeitslose in Österreich!) hat es also bis in die Realität von Klein-Engersdorf geschafft. An den Märkten geraten Wirtschaftsdaten zu bloßer Statistik. Ob die Börsen gestern weitere 4 % abgelegt haben oder nur 2 %, ob in Ungarn die Wirtschaft kollabiert und die Währung drastisch abwertet, sind bloße Fußnoten. Die Nationalbank hat ohnehin eingegriffen, na dann... Ob in den USA 100.000 oder 300.000 Menschen am Virus sterben werden (von denen man erfährt...), sorgt für einen kurzen Gruselschauer. Dass sich der POTUS trotzdem brüstet, die Nation vor schlimmerem bewahrt zu haben, nicht einmal mehr das. Vom unsagbar kleingeistig-nationalistisch angehauchten Jammerbild, das die EU derzeit abgibt, ganz zu schweigen. Die Realität ist derzeit weit dramatischer, als es die Märkte vermuten ließen, lediglich in EUR/HUF - stieg rasant bis auf 370,00, ehe die Nationalbank Liquidität abzog - war gestern einiges geboten. Was soll's, Glück auf und Xundbleim!

Angesichts heftiger Vortagesverluste der Wall Street halten sich die asiatischen Börsen heute wacker. Ein einheitlicher Trend ist nicht erkennbar, die Indizes werden aber über ihren bisherigen Tagestiefs gehandelt. Sorge bereitet weiterhin die Situation in den USA, wo sich das Virus weiter auf dem Vormarsch befindet. Das Land verzeichnet die weltweit höchste Zahl an Infektionen. Der Gouverneur des Bundesstaates New York Andrew Cuomo sieht den Scheitelpunkt der Pandemie in den USA nicht vor Ende April. In Europa könne dieser dagegen bald erreicht sein, so Stimmen von Analysten.

Die US-Notenbank kommt der Bankenbranche angesichts des schwierigeren wirtschaftlichen Umfelds entgegen. Bei der Berechnung der Verschuldungsquote werde die Fed laut Mitteilung für ein Jahr Staatsanleihen und Einlagen außen vorlassen. Damit solle sichergestellt werden, dass die Banken während des Abschwungs infolge der Corona-Pandemie weiterhin Kredite an Verbraucher und Unternehmen vergeben. Große US-Banken müssen Kapital in Höhe von mindestens 3 % ihrer gesamten Assets halten, dazu gehören beispielsweise Kredite oder Immobilien. Mit der Mindestquote beschränken die Regulierer die Banken effektiv dabei, zu viele Kredite zu vergeben, ohne das jeweilige Kapitalniveau zu erhöhen.

Am Erdölmarkt ziehen die Preise heute kräftig an. US-Präsident Donald Trump plant ein Treffen mit Vertretern aus Saudi-Arabien und Russland zur Beendigung des Preiskrieges zwischen den beiden Kontrahenten. Trump rechnet mit einer Einigung. Trotz eines massiven Preisverfalls bei Rohöl hatte Saudi-Arabien jüngst die Förderung hochgefahren, weil eine Einigung mit Russland über Förderkürzungen gescheitert war.

 

(02.04.2020)

Disclaimer:
Dieses Dokument dient ausschließlich Informationszwecken und berücksichtigt nicht die besonderen Umstände des Empfängers bzw. Lesers. Es stellt keine Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von in diesem Dokument genannten Wertpapieren beabsichtigt und dienen nicht als Grundlage oder Teil eines Vertrages oder einer Verpflichtung irgendeiner Art. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die von dem Verfasser als zuverlässig und korrekt erachtet werden. Der Verfasser sowie die Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG übernehmen keine Garantie oder Gewährleistung im Hinblick auf Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck. Insbesondere behalten sich der Verfasser sowie die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG Satz- und Druckfehler sowie Irrtümer vor. Alle Meinungen oder Einschätzungen geben die aktuelle Einschätzung des Verfassers zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Meinungen spiegeln jene des Verfassers und nicht zwangsläufig auch die Meinungen der Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG wieder. Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist nicht dazu verpflichtet dieses Dokument zu aktualisieren, abzuändern oder zu ergänzen oder deren Empfänger bzw. Leser auf andere Weise zu informieren, wenn sich ein in diesem Dokument genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme oder Schätzung ändert oder unzutreffend wird. Die in der Vergangenheit gezeigte Kursentwicklung von Finanzinstrumenten erlaubt keine verlässliche Aussage über deren zukünftigen Verlauf. Eine Gewähr für den positiven Anlageertrag einer in diesem Dokument beschriebenen Einschätzung kann daher weder von dem Verfasser noch von der Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG übernommen werden.



 

Bildnachweis

1. Gesichtsmaske, Maske, Virus, Schutz - https://pixabay.com/de/photos/gesichtsmaske-virus-quarantäne%2C-4890115/ , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Andritz, Wienerberger, Bawag, Amag, Warimpex, Frequentis, RBI, VIG, ATX, ATX Prime, voestalpine, AMS, Erste Group, Kapsch TrafficCom, SBO, CA Immo, Österreichische Post, Semperit, UBM, Agrana, DO&CO, FACC, Immofinanz, OMV, Palfinger, Pierer Mobility AG, Polytec, Uniqa, EVN.


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Gesichtsmaske, Maske, Virus, Schutz - https://pixabay.com/de/photos/gesichtsmaske-virus-quarantäne%2C-4890115/, (© https://depositphotos.com)


 Latest Blogs

» BSN Spitout AUT: Telekom Austria geht ytd auf Nummer 2

» (Neuer) Fahrplan für Österreichische Meisterschaften im Herbst 2020 (Vie...

» Depot bei bankdirekt.at: Stärker, aber der Stay Low auf den DAX tut weh ...

» USA: Erfolg im Weltraum, plus… - u.a. mit Tesla, Nutanix, Pure Storage, ...

» Ort des Tages: SeneCura Pflegezentren Österreich (Leya Hempel)

» Insights von Wolftank, News zu Do&Co und Wolford, Research zu Fabasoft, ...

» EVN: Kommentierte Präsentation in der Austrian Visual Worldwide Roadshow...

» Neues Video Sporttagebuch: Drinks on Marko (Michael Knöppel. spotify)

» Neues Video Am Sportplatz #17: Das erste "Mental-Spezial" mit Sportpsych...

» Wie Staatsfonds Aktien mit der Buy-and-Hold-Methode kaufen und reich wer...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

SeneCura Pflegezentren Österreich
FCA Bank Wien
Plansee Österreich Headquarter




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Palfinger(1)
    Star der Stunde: DO&CO 3.37%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.52%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AMS(3), Strabag(1), Uniqa(1), Mayr-Melnhof(1)
    BSN Vola-Event DO&CO
    BSN Vola-Event Infineon
    BSN Vola-Event Bayer
    BSN Vola-Event Polytec
    BSN MA-Event Bayer
    BSN Vola-Event LINDE

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Deutscher Torjubel, österreichische Siegerehrungen

    Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 17. Mai 2020

    Was die Börsen machen, sind blosse Fussnoten (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)


    Hurra, die Sonne lacht und die dritte Woche der Corona-Sonderverordnungs-Heimarbeitssituation neigt sich bereits dem Ende zu. Die meisten haben bereits einen Einkauf mit Mundschutz hinter sich, niemand ist in Lachkrämpfe verfallen, vielen gelang es Toilette-Papier zu ergattern, ich konnte sogar Barilla No.5-Spaghetti erstehen (verrate aber nicht wo)... Ein Plauscherl mit dem Nachbarn über den Zaun hinweg war auch schon mehrfach drinnen, also alles halb so schlimm? Wohl kaum, wie sich immer mehr zeigt. Die Schwiegereltern hängen in Spanien fest und werden auch nicht mehr zurückgeholt, Nachbar links berichtet von verunsicherten Maturaklässlern bzw. deren panischen Eltern, Nachbar rechts vom blauen Brief den seine Frau bekam. Der alarmierende Bericht in der gestrigen Zeit-im-Bild (mehr als 500.000 Arbeitslose in Österreich!) hat es also bis in die Realität von Klein-Engersdorf geschafft. An den Märkten geraten Wirtschaftsdaten zu bloßer Statistik. Ob die Börsen gestern weitere 4 % abgelegt haben oder nur 2 %, ob in Ungarn die Wirtschaft kollabiert und die Währung drastisch abwertet, sind bloße Fußnoten. Die Nationalbank hat ohnehin eingegriffen, na dann... Ob in den USA 100.000 oder 300.000 Menschen am Virus sterben werden (von denen man erfährt...), sorgt für einen kurzen Gruselschauer. Dass sich der POTUS trotzdem brüstet, die Nation vor schlimmerem bewahrt zu haben, nicht einmal mehr das. Vom unsagbar kleingeistig-nationalistisch angehauchten Jammerbild, das die EU derzeit abgibt, ganz zu schweigen. Die Realität ist derzeit weit dramatischer, als es die Märkte vermuten ließen, lediglich in EUR/HUF - stieg rasant bis auf 370,00, ehe die Nationalbank Liquidität abzog - war gestern einiges geboten. Was soll's, Glück auf und Xundbleim!

    Angesichts heftiger Vortagesverluste der Wall Street halten sich die asiatischen Börsen heute wacker. Ein einheitlicher Trend ist nicht erkennbar, die Indizes werden aber über ihren bisherigen Tagestiefs gehandelt. Sorge bereitet weiterhin die Situation in den USA, wo sich das Virus weiter auf dem Vormarsch befindet. Das Land verzeichnet die weltweit höchste Zahl an Infektionen. Der Gouverneur des Bundesstaates New York Andrew Cuomo sieht den Scheitelpunkt der Pandemie in den USA nicht vor Ende April. In Europa könne dieser dagegen bald erreicht sein, so Stimmen von Analysten.

    Die US-Notenbank kommt der Bankenbranche angesichts des schwierigeren wirtschaftlichen Umfelds entgegen. Bei der Berechnung der Verschuldungsquote werde die Fed laut Mitteilung für ein Jahr Staatsanleihen und Einlagen außen vorlassen. Damit solle sichergestellt werden, dass die Banken während des Abschwungs infolge der Corona-Pandemie weiterhin Kredite an Verbraucher und Unternehmen vergeben. Große US-Banken müssen Kapital in Höhe von mindestens 3 % ihrer gesamten Assets halten, dazu gehören beispielsweise Kredite oder Immobilien. Mit der Mindestquote beschränken die Regulierer die Banken effektiv dabei, zu viele Kredite zu vergeben, ohne das jeweilige Kapitalniveau zu erhöhen.

    Am Erdölmarkt ziehen die Preise heute kräftig an. US-Präsident Donald Trump plant ein Treffen mit Vertretern aus Saudi-Arabien und Russland zur Beendigung des Preiskrieges zwischen den beiden Kontrahenten. Trump rechnet mit einer Einigung. Trotz eines massiven Preisverfalls bei Rohöl hatte Saudi-Arabien jüngst die Förderung hochgefahren, weil eine Einigung mit Russland über Förderkürzungen gescheitert war.

     

    (02.04.2020)

    Disclaimer:
    Dieses Dokument dient ausschließlich Informationszwecken und berücksichtigt nicht die besonderen Umstände des Empfängers bzw. Lesers. Es stellt keine Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von in diesem Dokument genannten Wertpapieren beabsichtigt und dienen nicht als Grundlage oder Teil eines Vertrages oder einer Verpflichtung irgendeiner Art. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die von dem Verfasser als zuverlässig und korrekt erachtet werden. Der Verfasser sowie die Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG übernehmen keine Garantie oder Gewährleistung im Hinblick auf Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck. Insbesondere behalten sich der Verfasser sowie die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG Satz- und Druckfehler sowie Irrtümer vor. Alle Meinungen oder Einschätzungen geben die aktuelle Einschätzung des Verfassers zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Meinungen spiegeln jene des Verfassers und nicht zwangsläufig auch die Meinungen der Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG wieder. Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist nicht dazu verpflichtet dieses Dokument zu aktualisieren, abzuändern oder zu ergänzen oder deren Empfänger bzw. Leser auf andere Weise zu informieren, wenn sich ein in diesem Dokument genannter Umstand oder eine darin enthaltene Stellungnahme oder Schätzung ändert oder unzutreffend wird. Die in der Vergangenheit gezeigte Kursentwicklung von Finanzinstrumenten erlaubt keine verlässliche Aussage über deren zukünftigen Verlauf. Eine Gewähr für den positiven Anlageertrag einer in diesem Dokument beschriebenen Einschätzung kann daher weder von dem Verfasser noch von der Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG übernommen werden.



     

    Bildnachweis

    1. Gesichtsmaske, Maske, Virus, Schutz - https://pixabay.com/de/photos/gesichtsmaske-virus-quarantäne%2C-4890115/ , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Andritz, Wienerberger, Bawag, Amag, Warimpex, Frequentis, RBI, VIG, ATX, ATX Prime, voestalpine, AMS, Erste Group, Kapsch TrafficCom, SBO, CA Immo, Österreichische Post, Semperit, UBM, Agrana, DO&CO, FACC, Immofinanz, OMV, Palfinger, Pierer Mobility AG, Polytec, Uniqa, EVN.


    Random Partner

    Vienna International Airport
    Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Gesichtsmaske, Maske, Virus, Schutz - https://pixabay.com/de/photos/gesichtsmaske-virus-quarantäne%2C-4890115/, (© https://depositphotos.com)


     Latest Blogs

    » BSN Spitout AUT: Telekom Austria geht ytd auf Nummer 2

    » (Neuer) Fahrplan für Österreichische Meisterschaften im Herbst 2020 (Vie...

    » Depot bei bankdirekt.at: Stärker, aber der Stay Low auf den DAX tut weh ...

    » USA: Erfolg im Weltraum, plus… - u.a. mit Tesla, Nutanix, Pure Storage, ...

    » Ort des Tages: SeneCura Pflegezentren Österreich (Leya Hempel)

    » Insights von Wolftank, News zu Do&Co und Wolford, Research zu Fabasoft, ...

    » EVN: Kommentierte Präsentation in der Austrian Visual Worldwide Roadshow...

    » Neues Video Sporttagebuch: Drinks on Marko (Michael Knöppel. spotify)

    » Neues Video Am Sportplatz #17: Das erste "Mental-Spezial" mit Sportpsych...

    » Wie Staatsfonds Aktien mit der Buy-and-Hold-Methode kaufen und reich wer...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    SeneCura Pflegezentren Österreich
    FCA Bank Wien
    Plansee Österreich Headquarter




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Palfinger(1)
      Star der Stunde: DO&CO 3.37%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.52%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AMS(3), Strabag(1), Uniqa(1), Mayr-Melnhof(1)
      BSN Vola-Event DO&CO
      BSN Vola-Event Infineon
      BSN Vola-Event Bayer
      BSN Vola-Event Polytec
      BSN MA-Event Bayer
      BSN Vola-Event LINDE

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Deutscher Torjubel, österreichische Siegerehrungen

      Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 17. Mai 2020