Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Analysten erwarten Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktindex

Magazine aktuell


#gabb aktuell



12.06.2021

Aus dem Equity weekly der Erste Group: "Der globale Aktienmarktindex legte in der letzten Woche in EUR um +0,2% zu. Der S&P 500 notierte in EUR wenig verändert (+0,1%). Der Stoxx 600 stieg um +0,4%, der Nikkei notierte unverändert. Der globale Schwellenländerindex fiel in EUR um -0,3%.

Die Energiepreise stiegen im Wochenverlauf an. Erdöl der Sorte Brent notierte um +2,2% höher. Der Preisanstieg seit Jahresbeginn beträgt +40%. Der am Donnerstag berichtete Anstieg der US-Konsumentenpreise auf 5% (j/j) fiel höher aus als vom Konsensus erwartet worden war. Die Reaktion des Goldpreises darauf war moderat positiv. Der Preisrückgang der Vortage wurde rasch ausgeglichen. Der Goldpreis legte im Wochenvergleich in EUR um +0,2% zu, der Silberpreis stieg in EUR um +0,6%.

Die Renditen von US-Staatsanleihen sind in den letzten Wochen weiter gesunken. Sie fielen auf 1,43%. Die Realverzinsung erreichte in den letzten Tagen das niedrigste Niveau seit vielen Jahren. Das ist grundsätzlich ein sehr positives Umfeld für Gold. Es gibt einen negativen Zusammenhang zwischen der Goldpreisentwicklung und der Entwicklung der Realverzinsung. Da die Opportunitätskosten für das Halten von Gold weggefallen sind, erhält der Preis von diesem Faktor einen wichtigen Auftrieb.

Staatsanleihen sind derzeit keine attraktive Alternative zu Gold. Aktien hingegen schon. Das Gewinnwachstum der globalen Unternehmen fällt nämlich heuer besonders stark aus. Die Konsensus-Erwartung für 2021 ist ein Anstieg der Gewinne um +37,4%. Die Umsätze der Firmen sollten heuer um +13,6% ansteigen. Die Prognosen für 2022 sind ebenfalls positiv.

Das für das kommende Jahr erwartete Gewinnwachstum beträgt +10% und das prognostiziere Umsatzwachstum +6,4%. Bei diesen positiven mittelfristigen Aussichten für Aktien erscheint es wahrscheinlich, dass Investoren weiterhin verstärkt in Aktien investieren werden. Der Goldpreis sollte daher trotz des positiven Umfelds einer stark negativen Realverzinsung in den kommenden Monaten nur moderat ansteigen.

Ausblick: Wir erwarten in der kommenden Woche eine Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktindex. Der Gesundheitssektor dürfte eine relative Stärke zum Gesamtmarkt aufweisen. Der Goldpreis sollte im aktuellen Umfeld negativer realer Zinsen leicht zulegen."




 

Bildnachweis

1. Trading, Software, Chart, Kerzen - https://de.depositphotos.com/37927579/stock-photo-forex-cha... -   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Bawag, Frequentis, Erste Group, Kapsch TrafficCom, CA Immo, Mayr-Melnhof, Strabag, Wienerberger, UBM, Rosgix, Österreichische Post, Andritz, Linz Textil Holding, OMV, RBI, Verbund, Rath AG, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, EVN, Fresenius Medical Care.


Random Partner

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Trading, Software, Chart, Kerzen - https://de.depositphotos.com/37927579/stock-photo-forex-charts.html


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RA44
AT0000A2C0L7
AT0000A278G1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.51%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.12%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: EVN(2), Zumtobel(1), S Immo(1), SBO(1), VIG(1), Erste Group(1), Semperit(1), AMS(1), Uniqa(1), Bawag(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Frequentis 1.17%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.85%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Strabag(1), Semperit(1), Polytec Group(1), Telekom Austria(1), Verbund(1), CA Immo(1), FACC(1), UBM(1), S Immo(1)
    Star der Stunde: Andritz 2.6%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.99%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(4), Verbund(2), Strabag(2), Polytec Group(1), Fabasoft(1), Österreichische Post(1), Bawag(1)
    BSN MA-Event Fresenius Medical Care
    BSN MA-Event Fresenius Medical Care
    Star der Stunde: Flughafen Wien 2.86%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.96%

    Featured Partner Video

    Flüchtling im Sportstudio

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 26. Juli 2021

    Analysten erwarten Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktindex


    12.06.2021

    Aus dem Equity weekly der Erste Group: "Der globale Aktienmarktindex legte in der letzten Woche in EUR um +0,2% zu. Der S&P 500 notierte in EUR wenig verändert (+0,1%). Der Stoxx 600 stieg um +0,4%, der Nikkei notierte unverändert. Der globale Schwellenländerindex fiel in EUR um -0,3%.

    Die Energiepreise stiegen im Wochenverlauf an. Erdöl der Sorte Brent notierte um +2,2% höher. Der Preisanstieg seit Jahresbeginn beträgt +40%. Der am Donnerstag berichtete Anstieg der US-Konsumentenpreise auf 5% (j/j) fiel höher aus als vom Konsensus erwartet worden war. Die Reaktion des Goldpreises darauf war moderat positiv. Der Preisrückgang der Vortage wurde rasch ausgeglichen. Der Goldpreis legte im Wochenvergleich in EUR um +0,2% zu, der Silberpreis stieg in EUR um +0,6%.

    Die Renditen von US-Staatsanleihen sind in den letzten Wochen weiter gesunken. Sie fielen auf 1,43%. Die Realverzinsung erreichte in den letzten Tagen das niedrigste Niveau seit vielen Jahren. Das ist grundsätzlich ein sehr positives Umfeld für Gold. Es gibt einen negativen Zusammenhang zwischen der Goldpreisentwicklung und der Entwicklung der Realverzinsung. Da die Opportunitätskosten für das Halten von Gold weggefallen sind, erhält der Preis von diesem Faktor einen wichtigen Auftrieb.

    Staatsanleihen sind derzeit keine attraktive Alternative zu Gold. Aktien hingegen schon. Das Gewinnwachstum der globalen Unternehmen fällt nämlich heuer besonders stark aus. Die Konsensus-Erwartung für 2021 ist ein Anstieg der Gewinne um +37,4%. Die Umsätze der Firmen sollten heuer um +13,6% ansteigen. Die Prognosen für 2022 sind ebenfalls positiv.

    Das für das kommende Jahr erwartete Gewinnwachstum beträgt +10% und das prognostiziere Umsatzwachstum +6,4%. Bei diesen positiven mittelfristigen Aussichten für Aktien erscheint es wahrscheinlich, dass Investoren weiterhin verstärkt in Aktien investieren werden. Der Goldpreis sollte daher trotz des positiven Umfelds einer stark negativen Realverzinsung in den kommenden Monaten nur moderat ansteigen.

    Ausblick: Wir erwarten in der kommenden Woche eine Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktindex. Der Gesundheitssektor dürfte eine relative Stärke zum Gesamtmarkt aufweisen. Der Goldpreis sollte im aktuellen Umfeld negativer realer Zinsen leicht zulegen."




     

    Bildnachweis

    1. Trading, Software, Chart, Kerzen - https://de.depositphotos.com/37927579/stock-photo-forex-cha... -   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Bawag, Frequentis, Erste Group, Kapsch TrafficCom, CA Immo, Mayr-Melnhof, Strabag, Wienerberger, UBM, Rosgix, Österreichische Post, Andritz, Linz Textil Holding, OMV, RBI, Verbund, Rath AG, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, EVN, Fresenius Medical Care.


    Random Partner

    Rosinger Group
    Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Trading, Software, Chart, Kerzen - https://de.depositphotos.com/37927579/stock-photo-forex-charts.html


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2RA44
    AT0000A2C0L7
    AT0000A278G1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.51%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.12%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: EVN(2), Zumtobel(1), S Immo(1), SBO(1), VIG(1), Erste Group(1), Semperit(1), AMS(1), Uniqa(1), Bawag(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: Frequentis 1.17%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.85%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Strabag(1), Semperit(1), Polytec Group(1), Telekom Austria(1), Verbund(1), CA Immo(1), FACC(1), UBM(1), S Immo(1)
      Star der Stunde: Andritz 2.6%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.99%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(4), Verbund(2), Strabag(2), Polytec Group(1), Fabasoft(1), Österreichische Post(1), Bawag(1)
      BSN MA-Event Fresenius Medical Care
      BSN MA-Event Fresenius Medical Care
      Star der Stunde: Flughafen Wien 2.86%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.96%

      Featured Partner Video

      Flüchtling im Sportstudio

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 26. Juli 2021