Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





News zu Andritz, Knaus Tabbert, froots, Research zu Wienerberger, Marinomed, Palfinger (Christine Petzwinkler)

20.09.2023, 5630 Zeichen

Der Salzgitter-Konzern hat bei Andritz eine Produktionsanlage für grünen Wasserstoff bestellt. Auf dem Gelände der Salzgitter Flachstahl GmbH wird Andritz eine 100-MW-Elektrolyseanlage errichten, die ab 2026 rund 9.000 Tonnen grünen Wasserstoff pro Jahr erzeugen wird. Der grüne Wasserstoff soll wiederum für die Produktion von grünem Stahl genutzt werden. Andritz-Vorstand Domenico Iacovelli: “Unsere umfassende Erfahrung im Großanlagenbau gibt uns eine solide Basis für die Umsetzung dieses innovativen Projekts in Zusammenarbeit mit unserem Partner HydrogenPro, dessen Druck-Elektrolyse-Stacks für große industrielle Anwendungen sehr gut geeignet sind."
Andritz ( Akt. Indikation:  48,02 /48,08, 1,03%)

Der Reisemobil-Hersteller Knaus-Tabbert hat die Prognose für den Konzernumsatz konkretisiert und erwartet nunmehr für das Geschäftsjahr 2023 einen Konzernumsatz zwischen 1,35 Mrd. Euro und 1,45 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,05 Mrd. Euro). Die Konkretisierung der Umsatzprognose basiert laut dem Unternehmen auf der anhaltenden Stabilisierung der Lieferketten und der damit einhergehenden besseren Planbarkeit. Bislang kündigte das Unternehmen im Ausblick an, von einem starken Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr vor Preissteigerungseffekten auszugehen. Die Prognose der bereinigten EBITDA Marge für 2023 wird angehoben und zwar auf 8,5 bis 9,0 Prozent (zuvor zwischen 7,5 und 8,5 Prozent). Gegenüber der bisherigen Planung sieht der Vorstand nun eine deutlich niedrigere Kostensteigerung im Materialeinkauf.
Knaus Tabbert ( Akt. Indikation:  55,60 /56,10, 7,40%)

Das Wealthtech-Startup froots und der Versicherer HDI Leben bringen ein gemeinsames Angebot auf den Markt, welches die Zielgruppe der Selbständigen adressiert. Ziel ist es, eine Vorsorgemaßnahme zu bieten, um die finanzielle Sicherheit zu stärken und die Lebensqualität im Ruhestand zu verbessern und darüber hinaus Steuern zu sparen. Das gemeinsame Angebot von froots und HDI Leben besteht aus dem froots Multi Asset §14 Fonds in Kombination mit einer fondsgebundenen Lebensversicherung von HDI Leben. Bei §14 Fonds handelt es sich um konservativ veranlagte Fonds, welche Selbständige steuerbegünstigt erwerben können, wenn ihr Gewinn 30.000 Euro übersteigt. Die Mindesthaltedauer beträgt vier Jahre. "Nach Ablauf der Mindesthaltedauer ist eine unkomplizierte Vermögensumschichtung aus froots §14 Fonds in eine fondsgebundene Lebensversicherung möglich. Das bietet Steuervorteile auf beiden Seiten: Durch die steuerbegünstigte Investition in den §14 Fonds können Selbstständige den Gewinn vor Steuern senken und Einkommenssteuer auf den investierten Gewinnfreibetrag sparen. In weiterer Folge sind die Erträge aus der fondsgebundenen Lebensversicherung KESt-befreit", verdeutlicht HDI Leben-Leiter Michael Miskarik. Eine bei Integral in Auftrag gegebene Studie zeigt ein enormes Potenzial aber auch Wissenslücken in der Zielgruppe auf. Die Studie habe gezeigt, dass die steuerlichen Vorteile von §14 Fonds derzeit von weniger als einem Fünftel der Selbstständigen, konkret 18 Prozent, genutzt werden. "Nur rund ein Fünftel weiß genau, wie viel Geld bis zum geplanten Pensionsantritt gespart werden muss, um den Lebensstandard halten zu können", so froots-Gründer David Mayer-Heinisch, dessen Anliegen es ist, so vielen Menschen wie möglich dabei zu helfen, langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dieser Philosophie bleibt man auch mit dem neuen Produkt treu. "Unser kombiniertes Angebot hat das Ziel, dass Selbständige ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen und vorsorgen. Die Studie bestätigt, wie wichtig es für Selbstständige ist, finanzielle Eigenvorsorge zu betreiben, da sie nur eingeschränkte Möglichkeiten haben, über das Unternehmen für die eigene Pension vorzusorgen", so der froots-Gründer. Das neue Angebot startet im Oktober. Der Fonds selbst hat ein Startvolumen von 5 Mio. Euro, laut Mayer-Heinisch soll das Volumen des §14 Mischfonds in den nächsten Jahren im dreistelligen Millionen-Betrag liegen. Die Rendite wird über der langfristigen Inflation erwartet, zurückgerechnet hätte der Fonds in den vergangenen Jahren eine Performance von 3,4 Prozent p.a. erreicht. "Der froots Multi Asset §14 kombiniert Flexibilität und Diversifikation, um die Chancen der globalen Finanzmärkte optimal zu nutzen", so Mayer-Heinisch. Die Kosten für den ETF basierten Mischfonds liegen bei 1,5 Prozent. Beim Vertrieb des partnerschaftlichen Angebots von HDI Leben und froots setzt man auf ein neues, digitales Tool von HDI Leben, bei dem Vermittler u.a. schnell und einfach Freibeträge und Steuerersparnisse berechnen können. "Wir schaffen für alle selbstständigen Unternehmer:innen einen einfachen barrierefreien Zugang zu steuerbegünstigten § 14-Veranlagungen. In Kombination mit einer Rentenversicherung wird daraus ein attraktives Altersvorsorge-Paket", fasst Miskarik zusammen.

Research: Die Erste Group bestätigte die Kauf-Empfehlung für die Aktien des Biotech-Unternehmens Marinomed und passt das Kursziel von 57,6 auf 55,5 Euro an.
Kepler Cheuvreux reduziert das Anlage-Rating für Palfinger von Kaufen auf Halten und nimmt das Kursziel von 35,0 auf 25,0 Euro zurück.
On Field Investment Research bestätigt Wienerberger mit Neutral und reduziert das Kursziel von 34,0 auf 28,0 Euro.
Jefferies hat die Einstufung für Knaus Tabbert auf "Buy" mit einem Kursziel von 68,0 Euro belassen.
Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  40,20 /41,00, -0,98%)
Palfinger ( Akt. Indikation:  23,00 /23,40, 0,43%)
Wienerberger ( Akt. Indikation:  24,44 /24,48, 0,82%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 20.09.)


(20.09.2023)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #110: Bob Anthony, Profiboxer aus Linz mit Titelambitionen




Andritz
Akt. Indikation:  55.35 / 55.80
Uhrzeit:  22:59:52
Veränderung zu letztem SK:  0.68%
Letzter SK:  55.20 ( -0.72%)

Knaus Tabbert
Akt. Indikation:  45.05 / 45.55
Uhrzeit:  22:58:04
Veränderung zu letztem SK:  1.00%
Letzter SK:  44.85 ( 1.01%)

Marinomed Biotech
Akt. Indikation:  14.10 / 14.75
Uhrzeit:  22:58:03
Veränderung zu letztem SK:  -1.54%
Letzter SK:  14.65 ( -0.34%)

Palfinger
Akt. Indikation:  23.80 / 24.15
Uhrzeit:  22:59:18
Veränderung zu letztem SK:  -0.31%
Letzter SK:  24.05 ( -0.21%)

Wienerberger
Akt. Indikation:  35.24 / 35.38
Uhrzeit:  22:58:03
Veränderung zu letztem SK:  -0.03%
Letzter SK:  35.32 ( 0.57%)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

Polytec
Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Österreich-Depots: Weekend Bilanz (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 24. Mai: Willi Hemetsberger, FACC, Semperit (Börse Gesch...

» PIR-News: Zahlen von Uniqa, FACC bester Arbeitgeber in OÖ, Research zu R...

» Nachlese: ATX vs. DAX nach 100 Tagen; Bundesschätze, Christian Eichlehne...

» Wiener Börse Party #657: Heute Minus, aber Top-Bilanz nach 100 Handelsta...

» Börsenradio Live-Blick 24/5: DAX schwächelt; Siemens Energy, Rheinmetall...

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 24. Mai (Austria Tabak / JTI)

» Börsepeople im Podcast S12/23: Christian Eichlehner

» SportWoche Party 2024 in the Making, 14. Mai (Kalter Krieg am Eis)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 13. Mai (Pogacar)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYD6
AT0000A39UT1
AT0000A37NX2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1608

    Featured Partner Video

    Konferenz und Conference (Finals)

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20. Mai 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20. M...

    Books josefchladek.com

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    Eron Rauch
    The Eternal Garden
    2023
    Self published

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Regina Anzenberger
    Imperfections
    2024
    AnzenbergerEdition

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published


    20.09.2023, 5630 Zeichen

    Der Salzgitter-Konzern hat bei Andritz eine Produktionsanlage für grünen Wasserstoff bestellt. Auf dem Gelände der Salzgitter Flachstahl GmbH wird Andritz eine 100-MW-Elektrolyseanlage errichten, die ab 2026 rund 9.000 Tonnen grünen Wasserstoff pro Jahr erzeugen wird. Der grüne Wasserstoff soll wiederum für die Produktion von grünem Stahl genutzt werden. Andritz-Vorstand Domenico Iacovelli: “Unsere umfassende Erfahrung im Großanlagenbau gibt uns eine solide Basis für die Umsetzung dieses innovativen Projekts in Zusammenarbeit mit unserem Partner HydrogenPro, dessen Druck-Elektrolyse-Stacks für große industrielle Anwendungen sehr gut geeignet sind."
    Andritz ( Akt. Indikation:  48,02 /48,08, 1,03%)

    Der Reisemobil-Hersteller Knaus-Tabbert hat die Prognose für den Konzernumsatz konkretisiert und erwartet nunmehr für das Geschäftsjahr 2023 einen Konzernumsatz zwischen 1,35 Mrd. Euro und 1,45 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,05 Mrd. Euro). Die Konkretisierung der Umsatzprognose basiert laut dem Unternehmen auf der anhaltenden Stabilisierung der Lieferketten und der damit einhergehenden besseren Planbarkeit. Bislang kündigte das Unternehmen im Ausblick an, von einem starken Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr vor Preissteigerungseffekten auszugehen. Die Prognose der bereinigten EBITDA Marge für 2023 wird angehoben und zwar auf 8,5 bis 9,0 Prozent (zuvor zwischen 7,5 und 8,5 Prozent). Gegenüber der bisherigen Planung sieht der Vorstand nun eine deutlich niedrigere Kostensteigerung im Materialeinkauf.
    Knaus Tabbert ( Akt. Indikation:  55,60 /56,10, 7,40%)

    Das Wealthtech-Startup froots und der Versicherer HDI Leben bringen ein gemeinsames Angebot auf den Markt, welches die Zielgruppe der Selbständigen adressiert. Ziel ist es, eine Vorsorgemaßnahme zu bieten, um die finanzielle Sicherheit zu stärken und die Lebensqualität im Ruhestand zu verbessern und darüber hinaus Steuern zu sparen. Das gemeinsame Angebot von froots und HDI Leben besteht aus dem froots Multi Asset §14 Fonds in Kombination mit einer fondsgebundenen Lebensversicherung von HDI Leben. Bei §14 Fonds handelt es sich um konservativ veranlagte Fonds, welche Selbständige steuerbegünstigt erwerben können, wenn ihr Gewinn 30.000 Euro übersteigt. Die Mindesthaltedauer beträgt vier Jahre. "Nach Ablauf der Mindesthaltedauer ist eine unkomplizierte Vermögensumschichtung aus froots §14 Fonds in eine fondsgebundene Lebensversicherung möglich. Das bietet Steuervorteile auf beiden Seiten: Durch die steuerbegünstigte Investition in den §14 Fonds können Selbstständige den Gewinn vor Steuern senken und Einkommenssteuer auf den investierten Gewinnfreibetrag sparen. In weiterer Folge sind die Erträge aus der fondsgebundenen Lebensversicherung KESt-befreit", verdeutlicht HDI Leben-Leiter Michael Miskarik. Eine bei Integral in Auftrag gegebene Studie zeigt ein enormes Potenzial aber auch Wissenslücken in der Zielgruppe auf. Die Studie habe gezeigt, dass die steuerlichen Vorteile von §14 Fonds derzeit von weniger als einem Fünftel der Selbstständigen, konkret 18 Prozent, genutzt werden. "Nur rund ein Fünftel weiß genau, wie viel Geld bis zum geplanten Pensionsantritt gespart werden muss, um den Lebensstandard halten zu können", so froots-Gründer David Mayer-Heinisch, dessen Anliegen es ist, so vielen Menschen wie möglich dabei zu helfen, langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dieser Philosophie bleibt man auch mit dem neuen Produkt treu. "Unser kombiniertes Angebot hat das Ziel, dass Selbständige ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen und vorsorgen. Die Studie bestätigt, wie wichtig es für Selbstständige ist, finanzielle Eigenvorsorge zu betreiben, da sie nur eingeschränkte Möglichkeiten haben, über das Unternehmen für die eigene Pension vorzusorgen", so der froots-Gründer. Das neue Angebot startet im Oktober. Der Fonds selbst hat ein Startvolumen von 5 Mio. Euro, laut Mayer-Heinisch soll das Volumen des §14 Mischfonds in den nächsten Jahren im dreistelligen Millionen-Betrag liegen. Die Rendite wird über der langfristigen Inflation erwartet, zurückgerechnet hätte der Fonds in den vergangenen Jahren eine Performance von 3,4 Prozent p.a. erreicht. "Der froots Multi Asset §14 kombiniert Flexibilität und Diversifikation, um die Chancen der globalen Finanzmärkte optimal zu nutzen", so Mayer-Heinisch. Die Kosten für den ETF basierten Mischfonds liegen bei 1,5 Prozent. Beim Vertrieb des partnerschaftlichen Angebots von HDI Leben und froots setzt man auf ein neues, digitales Tool von HDI Leben, bei dem Vermittler u.a. schnell und einfach Freibeträge und Steuerersparnisse berechnen können. "Wir schaffen für alle selbstständigen Unternehmer:innen einen einfachen barrierefreien Zugang zu steuerbegünstigten § 14-Veranlagungen. In Kombination mit einer Rentenversicherung wird daraus ein attraktives Altersvorsorge-Paket", fasst Miskarik zusammen.

    Research: Die Erste Group bestätigte die Kauf-Empfehlung für die Aktien des Biotech-Unternehmens Marinomed und passt das Kursziel von 57,6 auf 55,5 Euro an.
    Kepler Cheuvreux reduziert das Anlage-Rating für Palfinger von Kaufen auf Halten und nimmt das Kursziel von 35,0 auf 25,0 Euro zurück.
    On Field Investment Research bestätigt Wienerberger mit Neutral und reduziert das Kursziel von 34,0 auf 28,0 Euro.
    Jefferies hat die Einstufung für Knaus Tabbert auf "Buy" mit einem Kursziel von 68,0 Euro belassen.
    Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  40,20 /41,00, -0,98%)
    Palfinger ( Akt. Indikation:  23,00 /23,40, 0,43%)
    Wienerberger ( Akt. Indikation:  24,44 /24,48, 0,82%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 20.09.)


    (20.09.2023)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast #110: Bob Anthony, Profiboxer aus Linz mit Titelambitionen




    Andritz
    Akt. Indikation:  55.35 / 55.80
    Uhrzeit:  22:59:52
    Veränderung zu letztem SK:  0.68%
    Letzter SK:  55.20 ( -0.72%)

    Knaus Tabbert
    Akt. Indikation:  45.05 / 45.55
    Uhrzeit:  22:58:04
    Veränderung zu letztem SK:  1.00%
    Letzter SK:  44.85 ( 1.01%)

    Marinomed Biotech
    Akt. Indikation:  14.10 / 14.75
    Uhrzeit:  22:58:03
    Veränderung zu letztem SK:  -1.54%
    Letzter SK:  14.65 ( -0.34%)

    Palfinger
    Akt. Indikation:  23.80 / 24.15
    Uhrzeit:  22:59:18
    Veränderung zu letztem SK:  -0.31%
    Letzter SK:  24.05 ( -0.21%)

    Wienerberger
    Akt. Indikation:  35.24 / 35.38
    Uhrzeit:  22:58:03
    Veränderung zu letztem SK:  -0.03%
    Letzter SK:  35.32 ( 0.57%)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


    Random Partner

    Polytec
    Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Österreich-Depots: Weekend Bilanz (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 24. Mai: Willi Hemetsberger, FACC, Semperit (Börse Gesch...

    » PIR-News: Zahlen von Uniqa, FACC bester Arbeitgeber in OÖ, Research zu R...

    » Nachlese: ATX vs. DAX nach 100 Tagen; Bundesschätze, Christian Eichlehne...

    » Wiener Börse Party #657: Heute Minus, aber Top-Bilanz nach 100 Handelsta...

    » Börsenradio Live-Blick 24/5: DAX schwächelt; Siemens Energy, Rheinmetall...

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 24. Mai (Austria Tabak / JTI)

    » Börsepeople im Podcast S12/23: Christian Eichlehner

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 14. Mai (Kalter Krieg am Eis)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 13. Mai (Pogacar)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYD6
    AT0000A39UT1
    AT0000A37NX2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1608

      Featured Partner Video

      Konferenz und Conference (Finals)

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20. Mai 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20. M...

      Books josefchladek.com

      Erik Hinz
      Twenty-one Years in One Second
      2015
      Peperoni Books

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Kazumi Kurigami
      操上 和美
      2002
      Switch Publishing Co Ltd

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void