Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Personensuche Alois Wögerbauer - 437 Treffer

01.10.2021

PIR-News: Wögerbauer zuversichtlich für Austro-Aktien, Immofinanz-Aktionär unterstützt ...

Im aktuellen Fondsjournal der 3 Banken Generali KAG stellt Geschäftsführer Alois Wögerbauer seine zehn Gedanken für das 4. Quartal vor. Unter anderem auch seine Einschätzung für die Wiener Börse: "Österreich sollte weiter gut laufen. Dass der Markt 2021 bereits etwa 30 Prozent im Plus ist, sagt wenig aus. Vieles ist eine Gegenreaktion zum schwachen Jahr 2020". Weiters meint er: "Dass viele Unternehmen das Gefühl haben, dass sie mehr verkaufen könnten, wenn sie mehr Kapazitäten hätten, wird regional und auch global einen Investitionszyklus auslösen. Mittelfristig wird sich die Erkenntnis durchsetzen, dass die Digitalisierung am Beginn und nicht am Ende steht. Wachstumsaktien werden langfristig auch profitieren". Insgesamt geht er davon aus, dass das Thema Inflation noch einmal intensiv an die Finanzmärkte zurückkehren wird und man steigende Schwankungen am Aktienmarkt sehen wird: "Unsere Gedanken kreisen über der Frage, wann wir zukaufen und nicht über der Frage, ob wir verkaufen". Immofinanz-Kernaktionär ...


01.10.2021

Alois Wögerbauer: "Österreich sollte weiter gut laufen"

Im aktuellen Fondsjournal der 3 Banken Generali KAG stellt Geschäftsführer Alois Wögerbauer seine zehn Gedanken für das 4. Quartal vor. Unter anderem auch seine Einschätzung für die Wiener Börse: "Österreich sollte weiter gut laufen. Dass der Markt 2021 bereits etwa 30 Prozent im Plus ist, sagt wenig aus. Vieles ist eine Gegenreaktion zum schwachen Jahr 2020". Weiters meint er: "Dass viele Unternehmen das Gefühl haben, dass sie mehr verkaufen könnten, wenn sie mehr Kapazitäten hätten, wird regional und auch global einen Investitionszyklus auslösen. Mittelfristig wird sich die Erkenntnis durchsetzen, dass die Digitalisierung am Beginn und nicht am Ende steht. Wachstumsaktien werden langfristig auch profitieren". Insgesamt geht er davon aus, dass das Thema Inflation noch einmal intensiv an die Finanzmärkte zurückkehren wird und man steigende Schwankungen am Aktienmarkt sehen wird: "Unsere Gedanken kreisen über der Frage, wann wir zukaufen und nicht über der Frage, ob wir verkaufen".


26.09.2021

Börse-Inputs auf Spotify zur auf St. Nimmerlein verschoben Zinswende (Alois Wögerbauer,...

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com : Zinswende? Verschoben auf St. Nimmerlein In welchem Börsenzyklus befinden wir uns gerade? Wie kann man sich vor Inflation schützen? Wann sind Aktien teuer? Was sollte ein Vorsorgeportfolio unbedingt enthalten? Kommt die Zinswende nie? Frage über Fragen und noch mehr Fragen, die wir an Alois Wögerbauer, Geschäftsführer der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.H gestellt haben. Wie auch immer man sein Vorsorge-Portfolio zusammenstellt, mit Einzelaktien, gemanagten Fonds oder Exchange Traded Funds, die einem Index folgen. Wichtig ist, dass man seinen langfristigen Investmentplan immer im Hinterkopf hat und sich weniger an die tagesaktuelle Verfassung der Kapitalmärkte orientiert. Viel Hörvergnügen wünschen die GELDMEISTERIN und Julia Kistner Und hier geht es zur Börsenminute: https://anchor.fm/boersenminute Rechtlicher Hinweis: Das sind keinesfalls Empfehlungen, sondern nur meine persönlichen Gedanken. Die Autorin übernimmt ...


18.09.2021

Semtech Corporation und Compeq Manufacturing vs. AT&S und Apple – kommentierter KW 37 P...

[pic1] In der Wochensicht ist vorne: Semtech Corporation 4,75% vor Compeq Manufacturing 3,75%, Intel 2,68%, Ibiden Co.Ltd 2,06%, Shinko Electric Industries -0,66%, Unimicron Technology Corp -0,86%, TTM Technologies, Inc. -1,32%, Qualcomm Incorporated -2,25%, Apple -3,43% und AT&S -5,54%. In der Monatssicht ist vorne: Semtech Corporation 20,46% vor Shinko Electric Industries 14,5% , Ibiden Co.Ltd 14,29% , Compeq Manufacturing 6,33% , Intel 2,54% , AT&S 2,29% , Apple -1,54% , Unimicron Technology Corp -2,81% , TTM Technologies, Inc. -4,48% und Qualcomm Incorporated -6,57% . Weitere Highlights: TTM Technologies, Inc. ist nun 3 Tage im Minus (1,32% Verlust von 13,61 auf 13,43), ebenso Unimicron Technology Corp 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3). Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Shinko Electric Industries 65,75% (Vorjahr: 72,38 Prozent) im Plus. Dahinter Compeq Manufacturing 51,13% (Vorjahr: -29,95 Prozent) und Unimicron Technology Corp 39,52% (Vorjahr: -12,68 Prozent). Qualcomm Incorporated ...


18.09.2021

startup300 und Oberbank AG Stamm vs. bet-at-home.com und FACC – kommentierter KW 37 Pee...

[pic1] In der Wochensicht ist vorne: startup300 2,42% vor Oberbank AG Stamm 0%, Amag -0,27%, Lenzing -0,39%, Polytec Group -0,56%, Pierer Mobility -1,28%, Fabasoft -1,96%, voestalpine -4,62%, Rosenbauer -7,33%, FACC -7,6% und bet-at-home.com -10,63%. In der Monatssicht ist vorne: FACC 12,5% vor Pierer Mobility 2,25% , Oberbank AG Stamm 0% , Polytec Group -1,67% , Amag -2,34% , startup300 -3,43% , Rosenbauer -7,33% , Lenzing -8,05% , voestalpine -11,71% , bet-at-home.com -13,69% und Fabasoft -14,63% . Weitere Highlights: FACC ist nun 6 Tage im Minus (11,76% Verlust von 10,2 auf 9), ebenso Rosenbauer 3 Tage im Minus (5,56% Verlust von 52,2 auf 49,3). Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Rosenbauer 35,81% (Vorjahr: -9,7 Prozent) im Plus. Dahinter Amag 25,75% (Vorjahr: -1,97 Prozent) und Lenzing 24,15% (Vorjahr: 0 Prozent). Fabasoft -25,53% (Vorjahr: 74,44 Prozent) im Minus. Dahinter bet-at-home.com -24,8% (Vorjahr: -39,79 Prozent) und startup300 -3,43% (Vorjahr: -37,05 Prozent). Am weitesten über dem MA200: ...


18.09.2021

Flughafen Wien und Ryanair vs. Thomas Cook Group und Kuoni – kommentierter KW 37 Peer G...

[pic1] In der Wochensicht ist vorne: Flughafen Wien 6,95% vor Ryanair 6,31%, Boeing -0,27%, Airbus Group -0,28%, Lockheed Martin -1,42%, Fraport -1,45%, Lufthansa -1,65%, Air Berlin -4,35%, TUI AG -5,4%, FACC -7,6%, Kuoni -8,04% und Thomas Cook Group -99,89%. In der Monatssicht ist vorne: FACC 12,5% vor Flughafen Wien 11,73% , Ryanair 3,3% , Airbus Group 0,23% , Air Berlin 0% , Fraport -4,44% , Lockheed Martin -5,7% , Boeing -6,85% , Kuoni -8,28% , Lufthansa -10,39% , TUI AG -12,02% und Thomas Cook Group -99,93% . Weitere Highlights: FACC ist nun 6 Tage im Minus (11,76% Verlust von 10,2 auf 9), ebenso Thomas Cook Group 3 Tage im Minus (99,89% Verlust von 4,5 auf 0,01). Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Airbus Group 25,9% (Vorjahr: -29,81 Prozent) im Plus. Dahinter Air Berlin 22,22% (Vorjahr: 157,14 Prozent) und Fraport 7,29% (Vorjahr: -34,86 Prozent). TUI AG -35,5% (Vorjahr: -54,51 Prozent) im Minus. Dahinter Lufthansa -26,02% (Vorjahr: -34,1 Prozent) und Lockheed Martin -3,94% (Vorjahr: -9,63 Prozent ...


18.09.2021

Strabag und Porr vs. Wienerberger und Bilfinger – kommentierter KW 37 Peer Group Watch ...

[pic1] In der Wochensicht ist vorne: Strabag 5,52% vor Porr 0,35%, Saint Gobain 0,16%, Hochtief -0,4%, HeidelbergCement -2,02%, Bilfinger -2,33% und Wienerberger -8,24%. In der Monatssicht ist vorne: Strabag 7,45% vor Porr 6,64% , Bilfinger 2,73% , Hochtief -1,42% , Saint Gobain -4,57% , HeidelbergCement -10,19% und Wienerberger -12,43% . Weitere Highlights: Wienerberger ist nun 4 Tage im Minus (8,79% Verlust von 33,22 auf 30,3), ebenso Hochtief 3 Tage im Minus (1,51% Verlust von 70,4 auf 69,34), Bilfinger 3 Tage im Minus (1,15% Verlust von 29,64 auf 29,3). Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Saint Gobain 61,53% (Vorjahr: 4,15 Prozent) im Plus. Dahinter Strabag 44,46% (Vorjahr: -8,23 Prozent) und Porr 34,42% (Vorjahr: -16,45 Prozent). Hochtief -12,83% (Vorjahr: -30,04 Prozent) im Minus. Dahinter HeidelbergCement 11,14% (Vorjahr: -5,76 Prozent) und Bilfinger 13,3% (Vorjahr: -25,22 Prozent). Am weitesten über dem MA200: Strabag 22,17%, Saint Gobain 19,28% und Porr 10,76%. Am deutlichsten unter dem MA 200: ...


17.09.2021

Wiener Börse: ATX TR am Freitag 1,23 Prozent schwächer, Tagessieger Lenzing drehte bei 100

[pic1]Der ATX TR verlor am Freitag -1,23% auf 7225,19 Punkte. Year-to-date liegt der ATX TR nun 32,18% im Plus. Es gab bisher 116 Gewinntage und 66 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 1,78%, vom Low ist man 32,18% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2021 ist der Montag mit 0,37%, der schwächste ist der Freitag mit -0,01%. Die ATX TR-Stundenentwicklung vom Freitag: In der Eröffnungsstunde bis 8 Uhr um 0 fester auf 7315,02 Punkte, dann 7359,02 (9 Uhr), 7347,86 (10 Uhr), 7278 (11 Uhr), 7291,31 (12 Uhr), 7276,59 (13 Uhr), 7299,4 (14 Uhr), 7257,63 (15 Uhr) und schliesslich der Schluss bei -0,58 Prozent mit 7215,35 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von -1,23%, der 168. beste von 182 Handelstagen bezogen auf die Performance. Siehe auch https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfdrastil1. Das ist der 15. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr. Tagesgewinner war am Freitag Lenzing mit 1,78% auf 102,80 (127% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -0,39%) vor DO&CO mit 1,08% auf 65,70 (142% Vol.; ...


17.09.2021

Wiener Börse Nebenwerte-Blick: Cleen Energy macht nach techbold-Deal weitere 22 Prozent...

[pic1] Tagesgewinner war am Freitag Cleen Energy mit 21,95% auf 10,00 (371% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 33,33%) vor Flughafen Wien mit 4,35% auf 30,00 (311% Vol.; 1W 6,95%) und Strabag mit 4,05% auf 41,10 (274% Vol.; 1W 5,52%). Die Tagesverlierer: Zumtobel mit -4,56% auf 9,00 (67% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -5,26%), RHI Magnesita mit -3,41% auf 39,60 (157% Vol.; 1W -6,60%), Rosenbauer mit -3,33% auf 49,30 (169% Vol.; 1W -7,33%) Die aktuell längste Serie: Cleen Energy mit 5 Tagen Plus in Folge (Performance: 33.33%) - die längste Serie dieses Jahr: Semperit 10 Tage (Performance: 40.15%). Siehe auch https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfdrastil1. Die höchsten Tagesumsätze hatten Strabag (4,37 Mio.), Telekom Austria (3,74) und Flughafen Wien (2,12). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2021er-Tagesschnitt gab es bei Cleen Energy (371%), Flughafen Wien (311%) und Strabag (274%). Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Cleen Energy mit 49,25%, die beste ytd ist Cleen Energy mit 270 ...


17.09.2021

PIR-News zu Strabag, AT&S, Wiener Privatbank, Cleen Energy, Research zu Andritz, FACC u...

Auftrag für Strabag: Im Auftrag der thyssenkrupp Marine Systems GmbH realisiert die Strabag-Tochter Ed. Züblin AG auf dem Werft-Gelände eine neue Schiffbauhalle mit integriertem siebengeschossigen Büro-Kopfbau. Das Auftragsvolumen bewegt sich in einem höheren zweistelligen Mio.-Euro-Bereich. Der Neubau soll innerhalb von gut zwei Jahren fertiggestellt sein und Ende Juni 2023 schlüsselfertig übergeben werden. Mit dem neuen Firmensitz an der Kieler Förde will die ThyssenKrupp Marine Systems GmbH ihre Fertigungskapazitäten im U-Bootbau ab Mitte 2023 deutlich ausbauen. Strabag ( Akt. Indikation: 39,45 /39,75, 0,25%) Award für AT&S: AT&S nutzt reine Luft als innovatives Trägermedium für geringste Signalverluste bei 5G Anwendungen. Für diese innovative Übertragungstechnologie erhielt AT&S den Futurezone Award 2021 in der Kategorie „5G-Innovation des Jahres powered by Huawei“. Laut AT&S hat Luft den Vorteil, keinerlei dielektrische Verluste bei der Signalübertragung zu verursachen. Um diese Tatsache nutzen zu ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr