Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Alois Wögerbauer" - 416 Treffer (Nur im Titel suchen: 108 Treffer)

15.09.2020

Audio: Bewertung: "Seit 5 Jahren heißt es: Apple teuer, Daimler günstig - seit 5 Jahren...

15.09.2020 Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com. Bitte weitersagen: https://www.boerse-social.com/gabb.) 12:37 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Alois Wögerbauer, 3 Banken Generali Investment Gesellschaft m.b.H.. Thema: Noch immer warten viele Marktteilnehmer auf eine Korrektur, die noch immer nicht kam. Anfang August hatte Fondsmanager Alois Wögebrauer gesagt: "Solange sich so viele Anleger wünschen, dass die Kurse zurückkommen, das lehrt uns die Erfahrung der letzten Jahrzehnte, ist das Korrekturpotenzial nicht so hoch wie man erwartet". Gilt das noch immer? "Ich würde diese Aussage mit jedem Buchstaben und Beistrich wieder so sagen." Aber sind nicht die Bewertungen inzwischen zu hoch? "Seit 5 Jahren heißt es, Apple sei zu teuer und Daimler günstig – seit 5 Jahren ist es ...


02.09.2020

News zu Wienerberger, OMV, Erste Group, Semperit, Gedanken von Alois Wögerbauer, dazu R...

Index-Änderungen: Stoxx, der bekannte und namhafte Anbieter handelbarer Indexkonzepte, gab die neue Zusammensetzung der Indizes im Rahmen der vierteljährlichen Überprüfung bekannt. Die Änderungen sind zum 21. September 2020 wirksam. Betroffen sind aus österreichischer Sicht Wienerberger, OMV und Erste Group. Der heimische Baustoff-Konzern Wienerberger wird demnach neu in die Indizes STOXX Europe 600 Optimised Cyclicals sowie in den STOXX Europe 600 Optimised Construction & Materials einbezogen. OMV und Erste Group wechseln vom STOXX Europe Total Market Large und in den in den STOXX Europe Total Market Mid, zudem auch vom EURO STOXX Total Market Small in den EURO STOXX Total Market Large und vom STOXX Europe ex UK Total Market Large in den STOXX Europe ex UK Total Market Mid. Wienerberger ( Akt. Indikation: 23,50 /23,58, 2,35%) OMV ( Akt. Indikation: 27,26 /27,32, 0,40%) Erste Group ( Akt. Indikation: 20,50 /20,54, 0,69%) News von Semperit: Die Schutzhandschuhe der Semperit-Gruppe sorgen künftig auch in ...


02.09.2020

Alois Wögerbauer mit fünf Gedanken für den Herbst

Im aktuellen Fondsjournal der 3 Banken Generali KAG gibt Geschäftsführer und Fondsmanager Alois Wögerbauer mit "5 Gedanken für den Herbst, Anlegern eine Entscheidungshilfe, um einen möglichst klaren und vor allem mittelfristigen Blick zu entwickeln. 1) US-FED WILL HÖHERE INFLATIONSRATEN TOLERIEREN Es ist eine einfache Aussage mit unterschätzt mächtiger Wirkung. Wenn die Inflationsrate einige Zeit unter dem Zielwert von 2 % liegt, dann stellt es auch kein Problem dar, wenn die Inflationsrate dann einige Zeit über dem Zielwert von 2 % liegt. Nach Perioden mit 1 % sind folglich Perioden mit 3 % normal. Man will sehr spät mit Zinserhöhungen dagegen steuern. Hauptaugenmerk gilt dem Arbeitsmarkt, was die „Fusion“ von Notenbank und Politik einmal mehr verdeutlicht. Ein nächster Schritt könnte sein, dass die FED die Zinskurve der Staatsanleihen einfriert und de facto ein aus ihrer Sicht richtiges Niveau definiert und dann eingreift. Dies wurde nicht angekündigt, wir halten dies aber für möglich bis wahrschein- lich. ...


17.08.2020

Home Bias, Wögerbauer und Matejka (Christian Drastil)

Zur Orientierung: Der ATX lag mit den Schlusskursen von gestern ytd bei -29,51 Prozent, der DAX bei -2,62 Prozent und der Dow Jones bei -2,13ProzentWie sich der Abstand zwischen ATX und DAX im 2. Halbjahr in Prozentpunkten verhält, sieht man HIER. ATX ( Akt. Indikation: 2236,80 /2237,00, -0,42%) DAX ( Akt. Indikation: 12918,50 /12918,50, 0,13%) Die Sache mit dem Home Bias. Grundsätzlich ist ja die Wiener Börse eine, die eigentlich gerne im 2. Halbjahr aufholt, im Juli/August hat sich aber der Rückstand auf en DAX weiter vergrössert. Jetzt hole ich ein wenig aus. Bei Finanzmedien gibt es - anders als in anderen Nischen der Medienwelt - mehrere Möglichkeiten, wie man die Sache angehen kann. Ich meine damit nicht „Print vs. Online vs. TV vs. Radio vs. App“, sondern eher „klassische Finanzberichterstattung vs. Börsenbrief“. Letzterer, der Börsenbrief (wie der #gabb), ist in der Regel empfehlend und hat zudem ein Musterdepot dabei, das noch einmal eine Nische in der Nische (Finanzmarkt ist ja hierzulande Nische) ...


04.08.2020

Audio: Alois Wögerbauer: "Die Zinsen bleiben quasi abgeschafft, was Sachwerten wie Akti...

04.08.2020 Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com. Bitte weitersagen: https://www.boerse-social.com/gabb.) 14:45 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Alois Wögerbauer, 3 Banken Generali Investment Gesellschaft m.b.H.. Thema: Anleger in Österreich lassen sich derzeit zu sehr verunsichern durch die Corona-Thematik und wundern sich, dass die Kurse relativ hoch sind, sagt Fondsmanager Alois Wögerbauer von 3 Banken Generali. Dabei liegt die Zukunft und damit die Chance beim Blick nach vorne, auch wenn der Blick durch die Windschutzscheibe momentan nicht ganz klar ist. Langfristig gilt aber "die Zinsen bleiben quasi abgeschafft, was Sachwerten wie Aktien Auftrieb geben wird." Einen Rat gibt der Experte Anlegern, die im Corona-Crash komplett ausgestiegen sind: "Vermeiden sie die Null- ...


25.06.2020

Audio: Alois Wögerbauer: "Tendenziell spricht das Umfeld für Aktien"

25.06.2020 Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com. Bitte weitersagen: https://www.boerse-social.com/gabb.) 16:29 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Alois Wögerbauer, 3 Banken Generali Investment Gesellschaft m.b.H.. Thema: Faktenlage oder Liquidität - was zählt? Fondsmanager Alois Wögerbauer: "Ich habe als Lebenslehre mitgenommen: dann muss man die Liquidität höher bewerten." Liquidität ist ja im Überfluss vorhanden durch Notenbanken und Regierungsprogramme - dann müsste es ja nur noch aufwärtsgehen. "Wenn einfach wäre... Korrekturen und Rücksetzer wird es immer geben." Droht die wieder aufkommende Corona-Angst zur Gefahr für die Börsen zu werden? Und könnten solche Schocks wie Wirecard die Privatanleger verschrecken? Außerdem: Porr, Strabag, Wienerberger, etc – wer profitiert ...


04.06.2020

Vonovia auf Rekordhoch und EZB macht im Kampf gegen Rezession 1,35 Billionen Euro locke...

[pic1] Vonovia auf Rekordhoch >> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang » SMA Solar am besten, Rheinmetall am... » DAX-Frühmover: Daimler, Continental,... Vonovia auf Rekordhoch Vonovia auf Rekordhoch Weiterlesen bei boerse.ard.de EZB macht im Kampf gegen Rezession 1,35 Billionen Euro locker >> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang » Alois Wögerbauer anlässlich #gabb 600... » Credit-Märkte 3.6.: Airbus, Repsol,... EZB macht im Kampf gegen Rezession 1,35 Billionen Euro locker Die Europäische Zentralbank erhöht das Volumen der Anleihenkäufe auf 1,35 Billionen Euro. Der Leitzins bleibt auf 0,0 Prozent. Weiterlesen bei www.kleinezeitung.at


04.06.2020

Alois Wögerbauers Fondsjournal in der Austrian Visual Worldwide Roadshow (Christian Dra...

Alois Wögerbauer ist der Mann für die besonderen Anlässe im #gabb. Schon zum wiederholte Male präsentiert der Fondsmanager, KAG-Chef und langjährige Wegbegleiter, eine Sonderausgabe. Danke dafür. Seine Stories zählen auch zu den meistgeklickten, zuletzt kam auf feines Feedback von den WIENER-Leuten, sie wollten ein Interview mit ihm. [pic2] Sein Fondsjournal ist neu in der Austrian Visual Worldwide Roadshow: siehe HIER. [pic3] (Der Input von Christian Drastil für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 04.06.)


04.06.2020

Alois Wögerbauer anlässlich #gabb 600 erneut mit Friendly Takeover

[pic1] Willkommen zum #gabb 600! Man kann Zeit nicht kaufen. Dennoch ist dies eine oft eingesetzte Redewendung. 2012 hat die EZB im Umfeld der EURO-Krise den Staaten Zeit gekauft. „Whatever it takes“ – so die Worte des damaligen EZB-Chefs Mario Draghi. Der unausgesprochene Deal seinerzeit war relativ klar. Die Notenbank kümmert sich um die Finanzierbarkeit der Staatsschulden, indem sie Staatsanleihen aufkauft und die Zinsen deutlich unter das natürlich logische Niveau drückt. Die Staaten nutzen dieses Geschenk an Zeit und auch an Zins, um durch Sanierung der Budgets die eigene Refinanzierbarkeit wiederherzustellen. Hat der Deal funktioniert? Die Notenbank hat Wort gehalten. Haben das die Staaten auch? Manche haben Einschnitte gemacht, manche haben das Zinsgeschenk dankend angenommen und wenig darüber geredet. Italien hat die geschenkte Zeit definitiv verstreichen lassen. Damit stehen wir beachtliche acht Jahre später wieder bei Stunde Null. Die EURO-Zone diskutiert. Wo beginnt und wo endet die finanzielle ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr