Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Personensuche Günther Ofner (Flughafen Wien, Board Member) - 304 Treffer

30.08.2021

Unser Robot sagt: Wienerberger, Andritz, S Immo und weitere Aktien auffällig; Thomas Wi...

[pic1] Auf dem Radar: Wienerberger Zuletzt 3 Tage im Plus. Die Aktie hat dabei 1,41 Prozent gewonnen (Einzeltage: 0,35; 0,06; 1). aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 34,42 /34,46 Veränderung zu letztem SK: -0,58% Auf dem Radar: Andritz Zuletzt 3 Tage im Plus. Die Aktie hat dabei 1,26 Prozent gewonnen (Einzeltage: 0,21; 0,76; 0,3). aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 47,98 /48,02 Veränderung zu letztem SK: -0,08% Auf dem Radar: VIG Zuletzt 4 Tage im Minus. Die Aktie hat dabei 2,57 Prozent verloren (Einzeltage: -0,4; -0,6; -0,6; -0,99). aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 24,60 /24,65 Veränderung zu letztem SK: -0,10% Auf dem Radar: Kapsch TrafficCom Zuletzt 3 Tage im Minus. Die Aktie hat dabei 1,32 Prozent verloren (Einzeltage: -0,66; -0,13; -0,53). aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 14,78 /14,90 Veränderung zu letztem SK: -1,07% Auf dem Radar: S Immo Stieg am Freitag um 3,3 Prozent. Das Handelsvolumen lag bei 144% durchschnittlicher Tagesumsätze. Year-to-date liegt die Aktie bei 19,99 Prozent Plus. ...


27.08.2021

Unser Robot sagt: UBM, Porr, AT&S und weitere Aktien auffällig; Martin Füllenbach führt...

[pic1] Auf dem Radar: UBM UBM hatte in den letzten 5 Handelstagen um +20.7% mehr Handelsvolumen als im ytd-Umsatz-Schnitt. Der beste Tag war der Mittwoch mit 503.710 Euro. Die begleitende Performance der Aktie betrug 3.81%. aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 43,80 /43,90 Veränderung: 0,57% Auf dem Radar: Porr Stieg am Donnerstag um 3,14 Prozent. Das Handelsvolumen lag bei 85% durchschnittlicher Tagesumsätze. Year-to-date liegt die Aktie bei 27,29 Prozent Plus. aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 16,30 /16,38 Veränderung zu letztem SK: -0,49% Auf dem Radar: AT&S Mit 75,00 Prozent Sells jene Aktie unter den Top 10 der meistgehandelten österreichischen Titel in der 7-Tages-Sicht bei wikifolio.com mit dem grössten Verkäufer-Anteil. aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 35,25 /35,35 Veränderung zu letztem SK: -0,56% CEO-Ranking: Bei dieser BSNgine-Auswertung geht es um die gerade heißeste Aktie in Wien. Es fließt am stärksten die aktuelle Formkurve nach Performance ein, aber auch das eine oder andere ...


26.08.2021

Unser Robot sagt: ams, AT&S, Do&Co und weitere Aktien auffällig; Martin Füllenbach führ...

[pic1] Auf dem Radar: Polytec Group Polytec Group hatte in den letzten 5 Handelstagen um +68.2% mehr Handelsvolumen als im ytd-Umsatz-Schnitt. Der beste Tag war der Donnerstag mit 1.169.882 Euro. Die begleitende Performance der Aktie betrug -3.49%. aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 8,82 /8,88 Veränderung zu letztem SK: 0,00% Auf dem Radar: Flughafen Wien Flughafen Wien hatte in den letzten 5 Handelstagen um +44.4% mehr Handelsvolumen als im ytd-Umsatz-Schnitt. Der beste Tag war der Dienstag mit 900.952 Euro. Die begleitende Performance der Aktie betrug 6.48%. aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 28,65 /28,85 Veränderung zu letztem SK: 0,00% Auf dem Radar: Uniqa Uniqa hatte in den letzten 5 Handelstagen um +27.4% mehr Handelsvolumen als im ytd-Umsatz-Schnitt. Der beste Tag war der Donnerstag mit 3.741.367 Euro. Die begleitende Performance der Aktie betrug 2.03%. aktuelle Indikation: Akt. Indikation: 7,99 /8,02 Veränderung zu letztem SK: -0,44% Auf dem Radar: AMS Zuletzt 4 Tage im Plus. Die Aktie hat ...


20.08.2021

PIR-News: Börsenradio Interviews mit Flughafen und Uniqa, Rosenbauer und Zumtobel für S...

Im Interview mit Börsenradio sprach Flughafen Wien-Vorstand Günther Ofner mitunter über seine Einschätzungen hinsichtlich der Pandemie. Demnach geht er davon aus, dass der kommende Herbst und Winter noch schwierig sein werden, die Pandemie aber dann im kommenden Jahr ihren Schrecken verlieren sollte. Derzeit befinde man sich hinsichtlich Passagierzahlen auf dem Niveau der frühen 1980er-Jahre. Aufgrund des Kurzarbeitsmodells könne man aber überstehen. "Wir rechnen trotz deutlich weniger Passagieren mit einer schwarzen Null im laufenden Jahr", so Ofner. Der Reiseverkehr im Juli sei schon ein "Silberstreif am Horizont" und würde zeigen, dass die Reiselust ungebrochen sei. Beim Urlaubsverkehr macht sich Ofner keine Sorgen, sehr wohl aber bei der Langstrecke und bei den Geschäftsreisen. "Weder Asien noch USA haben Strecken geöffnet und auch die Geschäftsreisen werden noch durch die Digitalisierung ersetzt", gibt Ofner zu Bedenken. Er wünscht sich, dass Europa hinsichtlich Regelungen stärker mit einer Stimme ...


20.08.2021

Auf boersenradio.at reingehört: Flughafen Wien-Vorstand Günther Ofner im Interview

Im Interview mit Börsenradio sprach Flughafen Wien-Vorstand Günther Ofner mitunter über seine Einschätzungen hinsichtlich der Pandemie. Demnach geht er davon aus, dass der kommende Herbst und Winter noch schwierig sein werden, die Pandemie aber dann im kommenden Jahr ihren Schrecken verlieren sollte. Derzeit befinde man sich hinsichtlich Passagierzahlen auf dem Niveau der frühen 1980er-Jahre. Aufgrund des Kurzarbeitsmodells könne man aber überstehen. "Wir rechnen trotz deutlich weniger Passagieren mit einer schwarzen Null im laufenden Jahr", so Ofner. Der Reiseverkehr im Juli sei schon ein "Silberstreif am Horizont" und würde zeigen, dass die Reiselust ungebrochen sei. Beim Urlaubsverkehr macht sich Ofner keine Sorgen, sehr wohl aber bei der Langstrecke und bei den Geschäftsreisen. "Weder Asien noch USA haben Strecken geöffnet und auch die Geschäftsreisen werden noch durch die Digitalisierung ersetzt", gibt Ofner zu Bedenken. Er wünscht sich, dass Europa hinsichtlich Regelungen stärker mit einer Stimme ...


19.08.2021

News des Tages: Mayr-Melnhof, Uniqa, Flughafen Wien, FACC, VIG, Research zu DO & CO, VI...

Mayr-Melnhof hat heute Halbjahreszahlen vorgelegt, die vor allem von den hohen Inputkosten (Energie, Chemikalien, Altpapier ...) beeinflusst waren. Laut CEO Peter Oswald können die gestiegenen Preise ab dem 3. Quartal, wenn es die Verträge mit den Kunden zulassen, weitergegeben werden. Er geht davon aus, dass sich die Margen dann im kommenden Jahr erholen werden. Die jüngsten Akquisitionen der Werke Kwidzyn in Polen und Kotkamills in Finnland würden eine Transformation einleiten und für Innovationen und Wachstum in den nächsten Jahren sorgen. Die positiven Effekte werde man ab 2022 sehen, erste Details zu den Auswirkungen könnte es schon im Gesamtjahres-Report geben. Der zusätzliche Umsatz aus den beiden zugekauften Werke liegt bei etwa 1 Mrd. Euro. Weitere Akquisitionen werden nicht ausgeschlossen, im Falle werde es sich allerdings eher um kleinere Zukäufe im Packaging-Segment handeln. Die Zahlen zum Halbjahr: Die konsolidierten Umsatzerlöse stiegen von 1.266,5 Mio. Euro auf 1.289,6 Mio. Euro. Mit 92,1 Mio. ...


19.08.2021

Flughafen Wien: Hoffnung für den Sommer und die nächsten Monate

Der Flughafen Wien hat im 1. Halbjahr Umsatzerlöse von 128,6 Mio. Euro zu Buche stehen (-34,3 Prozent). Das EBITDA verschlechterte sich um 48,4 Prozent auf 25,2 Mio. Euro und das EBIT auf minus 40,3 Mio. Euro. Das Nettoergebnis vor Minderheiten ging im 1. Halbjahr auf minus 32,5 Mio. Euro zurück. Von Jänner bis Juni 2021 verzeichnete die Flughafen-Wien-Gruppe inklusive der Auslandsbeteiligungen Malta Airport und Flughafen Kosice einen Passagierrückgang von 61,1 Prozent auf insgesamt 2.393.631 Passagiere gegenüber dem Vorjahr. Am Standort Wien ging die Zahl der Passagiere um 61,4 Prozent auf 1.966.593 Reisende gegenüber dem Vorjahr zurück. Die Zahl der Flugbewegungen sank von Jänner bis Juni 2021 um 44,5 Prozent auf 29.455 Starts und Landungen. Die durchschnittliche Auslastung ging von 63,9 Prozent auf 52,8 Prozent zurück. Das Frachtaufkommen hingegen verzeichnete ein Plus von 16,1 Prozent auf 125.150 Tonnen. Für Gesamtjahr 2021 werden Passagierzahlen in der Gruppe von lediglich 12-13 Mio. Reisenden erwartet, ...


19.08.2021

Flughafen Wien AG / Nach sehr schwierigem ersten Halbjahr deutlicher Passagieranstieg i...

[pic1]Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. Quartalsbericht Wien-Flughafen - Flughafen Wien AG: Nach sehr schwierigem ersten Halbjahr deutlicher Passagieranstieg im Juli 2021 - Zunehmend reiselustige Österreicher genießen wieder verstärkt den Sommerurlaub * Erneuerte Guidance: Für Gesamtjahr 2021 werden Passagierzahlen in der FWAG- Gruppe von lediglich 12-13 Mio. Reisende erwartet, aber trotzdem ein positives Periodenergebnis von plus EUR 4 Mio. Liquidität gesichert, Nettoverschuldung geht wieder zurück * Flughafen-Wien-Gruppe im H1/2021 mit 61,1% weniger Passagieren und einem Umsatzrückgang von 34,3%, EBITDA beträgt EUR 25,2 Mio., Nettoergebnis liegt bei minus EUR 32,5 Mio. * Juli 2021 mit stärkstem Passagieraufkommen seit Pandemie-Beginn: 1,5 Mio. Reisende am Standort Flughafen Wien sind nahezu Verdreifachung gegenüber Krisenmonat Juli 2020, aber immer noch 53,4% weniger Fluggäste gegenüber Vorkrisenniveau Juli 2019 - Frachtaufkommen mit 22.444 Tonnen ...


19.08.2021

Flughafen Wien AG/Substantial Rise in Passenger Volume in July 2021 Following Very Diff...

[pic1]Corporate news transmitted by euro adhoc with the aim of a Europe-wide distribution. The issuer is responsible for the content of this announcement. Quarterly Report Vienna Airport - Flughafen Wien AG: Substantial Rise in Passenger Volume in July 2021 Following Very Difficult First Half-Year - Increasingly Avid Austrian Travellers Are More Frequently Enjoying Summer Vacations Again * Revised guidance: Passenger volume in the Flughafen Wien Group of only 12-13 million in the entire year 2021; nevertheless, a positive net profit of EUR 4 million is expected - sufficient liquidity, reduction in net debt * 61.1% fewer passengers handled by the Flughafen Wien Group in H1/2021, revenue decline of 34.3%, EBITDA of EUR 25.2 million, net profit for the period of minus EUR 32.5 million * July 2021: highest passenger volume since the outbreak of the pandemic: 1.5 million passengers at Vienna Airport, close to a threefold increase compared to the crisis month of July 2020, but still 53.4% lower than pre-crisis ...


16.06.2021

Neuer Startup-Investor am Flughafen Wien

Der Innovationshub am Flughafen Wien wächst: Neben der kalifornischen Start Up-Schmiede Plug and Play ist nun auch das österreichisch-israelische Venture Capital-Unternehmen Presto Tech Hub in der AirportCity am Flughafen ansässig. Das eröffnet jungen Unternehmen neue Finanzierungs- und Vertriebsmöglichkeiten für ihre Geschäftsmodelle. Neue Projekte und Geschäftsmodelle werden überdies am morgigen „Expo Day 2021“ von Plug and Play vorgestellt, darunter Projekte für einen automatisierten Cabin-Check für das Handgepäck und ein Reisegepäck-Abholungsservice vom Wohnort. Die Veranstaltung findet als Online-Stream statt, die Teilnahme ist kostenlos. „Gemeinsam mit Plug and Play ist es uns gelungen, den Standort Flughafen Wien und die AirportCity erfolgreich als Innovationshub zu etablieren. Wir arbeiten intensiv in den Bereichen Smart Cities und Travel zusammen und konnten hier selbst bereits fünf erfolgreiche Projekte in unserem Unternehmen umsetzen. Daher freue ich mich ganz besonders über den neuen Innovations- ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr