Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Semperit - Visibilität des Restrukturierungs- und Transformationsprozesses ist gering


Erste Group
Akt. Indikation:  23.16 / 23.27
Uhrzeit:  22:59:25
Veränderung zu letztem SK:  1.46%
Letzter SK:  22.88 ( -3.26%)

Semperit
Akt. Indikation:  18.38 / 18.46
Uhrzeit:  22:58:39
Veränderung zu letztem SK:  1.32%
Letzter SK:  18.18 ( -1.20%)

17.02.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : In unserer jüngsten Analyse haben wir unsere Reduzieren-Empfehlung bestätigt. Das Kursziel haben wir von zuletzt EUR 23,6 auf EUR 17,0 reduziert. In unserem Bewertungsmodell haben wir vor allem die signifikant höheren, mit der Restrukturierung verbundenen, negativen Einmaleffekte sowie niedrigere Profitabilität berücksichtigt. Trotz der berichteten positiven Einmaleffekte aus dem erfolgreichen Abschluss der thailändischen Joint Venture Transaktion (iHv. EUR 84,8 Mio.) auf EBITDA- und EBIT-Basis, rechnen wir jetzt (im Einklang mit der zuletzt nach unten revidierten Guidance) mit einem negativen Ergebnis nach Steuern für das GJ 2017.

Ausblick. Die Restrukturierungsmaßnahmen sind noch nicht am Ende und auch in den kommenden Quartalen muss man mit fortlaufenden Einmaleffekten und Restrukturierungskosten rechnen. Die Visibilität des Restrukturierungs- und Transformationsprozesses, der laut der letzten Information des Unternehmens bis 2020 dauern sollte, ist anhaltend gering. Wir bleiben bei unserer Reduzieren-Empfehlung.

Companies im Artikel

Erste Group

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (10.02.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Semperit

Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Semperit-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Hudson River Trading Europe, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Semperit Holding AG: Sempermed errichtet neue Handschuhfabrik in Malaysia - größte Investition der Semperit bisher


Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Flughafen Wien, Rosenbauer, Amag, Addiko Bank, Immofinanz, AMS, DO&CO, Strabag, Erste Group, RBI, Agrana, Athos Immobilien, AT&S, Cleen Energy, OMV, Pierer Mobility, SBO, UBM, Uniqa, VIG, voestalpine, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Semperit, RHI Magnesita, S Immo, ATX, DAX.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2XLE7
AT0000A2QDR0
AT0000A2XFU5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1129

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/52: Immofinanz verkleinert, Pfizer-Buy & -Chance bei Valneva, Kapsch kann dauern

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Inbox: Semperit - Visibilität des Restrukturierungs- und Transformationsprozesses ist gering


    17.02.2018, 3124 Zeichen

    17.02.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : In unserer jüngsten Analyse haben wir unsere Reduzieren-Empfehlung bestätigt. Das Kursziel haben wir von zuletzt EUR 23,6 auf EUR 17,0 reduziert. In unserem Bewertungsmodell haben wir vor allem die signifikant höheren, mit der Restrukturierung verbundenen, negativen Einmaleffekte sowie niedrigere Profitabilität berücksichtigt. Trotz der berichteten positiven Einmaleffekte aus dem erfolgreichen Abschluss der thailändischen Joint Venture Transaktion (iHv. EUR 84,8 Mio.) auf EBITDA- und EBIT-Basis, rechnen wir jetzt (im Einklang mit der zuletzt nach unten revidierten Guidance) mit einem negativen Ergebnis nach Steuern für das GJ 2017.

    Ausblick. Die Restrukturierungsmaßnahmen sind noch nicht am Ende und auch in den kommenden Quartalen muss man mit fortlaufenden Einmaleffekten und Restrukturierungskosten rechnen. Die Visibilität des Restrukturierungs- und Transformationsprozesses, der laut der letzten Information des Unternehmens bis 2020 dauern sollte, ist anhaltend gering. Wir bleiben bei unserer Reduzieren-Empfehlung.

    Companies im Artikel

    Erste Group

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
    Show latest Report (10.02.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Semperit

    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Semperit-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Hudson River Trading Europe, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Semperit Holding AG: Sempermed errichtet neue Handschuhfabrik in Malaysia - größte Investition der Semperit bisher





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/63: Für Wienerberger, voestalpine, Addiko Bank und RBI wird es grenzwertig spannend




    Erste Group
    Akt. Indikation:  23.16 / 23.27
    Uhrzeit:  22:59:25
    Veränderung zu letztem SK:  1.46%
    Letzter SK:  22.88 ( -3.26%)

    Semperit
    Akt. Indikation:  18.38 / 18.46
    Uhrzeit:  22:58:39
    Veränderung zu letztem SK:  1.32%
    Letzter SK:  18.18 ( -1.20%)



     

    Bildnachweis

    1. Semperit Holding AG: Sempermed errichtet neue Handschuhfabrik in Malaysia - größte Investition der Semperit bisher   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Flughafen Wien, Rosenbauer, Amag, Addiko Bank, Immofinanz, AMS, DO&CO, Strabag, Erste Group, RBI, Agrana, Athos Immobilien, AT&S, Cleen Energy, OMV, Pierer Mobility, SBO, UBM, Uniqa, VIG, voestalpine, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Semperit, RHI Magnesita, S Immo, ATX, DAX.


    Random Partner

    Fabasoft
    Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Semperit Holding AG: Sempermed errichtet neue Handschuhfabrik in Malaysia - größte Investition der Semperit bisher


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2XLE7
    AT0000A2QDR0
    AT0000A2XFU5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1129

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/52: Immofinanz verkleinert, Pfizer-Buy & -Chance bei Valneva, Kapsch kann dauern

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...