Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Es könnten noch bessere Kaufgelegenheiten kommen


JP Morgan Chase
Akt. Indikation:  109.96 / 110.36
Uhrzeit:  22:59:10
Veränderung zu letztem SK:  -0.76%
Letzter SK:  111.00 ( 2.98%)

Wells Fargo
Akt. Indikation:  37.98 / 38.21
Uhrzeit:  22:59:11
Veränderung zu letztem SK:  2.34%
Letzter SK:  37.22 ( 7.55%)

15.07.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research: "Seit unser kurzfristiges Aktienmarktmodell mit Schlusskurs 5. Juni ein Kaufsignal gab, setzte sich die Erholungsbewegung an den globalen Aktienmärkten weiter fort. Zwar brachte der Handelskonflikt zwischen China und den USA kurzzeitige Turbulenzen, insgesamt scheinen die Anleger aber zuversichtlicher zu werden, dass eine Lösung gefunden werden kann. Die Ankündigung (Dienstag) der nächsten USD 200 Mrd. US-Strafzölle gegen China brachte zwar formell den nächsten Eskalationsschritt – de facto beginnt damit aber erst eine Begutachtungsfrist bis Ende August, und die anschließende tatsächliche Zoll-Implementierung könnte (wie bei den letzten Strafzöllen) zusätzlich mindestens einen Monat dauern. Es bleibt also beiden Seiten jetzt reichlich Zeit für weitere Verhandlungen – die Bereitschaft dazu wurde in den letzten Tagen sowohl von USA als auch China betont. Die Aufnahme neuer konkreter Verhandlungen wäre kurzfristig für den Aktienmarkt sehr positiv – wie viel dann am Ende tatsächlich herauskommt, bleibt aber offen. Damit könnte sich die Aufmerksamkeit nach Europa verlagern, wo ebenfalls eine Lösung im Autobereich verhandelt werden muss, um US-Strafzölle zu verhindern.

Es beginnt die Berichtsaison in den USA, die voraussichtlich wieder die (mit rund 20 % Gewinnwachstum sehr hohen, aber dank Steuersenkungen machbaren) Erwartungen übertreffen wird. Spannender als die Unternehmenszahlen selbst könnte der Ausblick sein, den die Unternehmen liefern werden – insbesondere wie weit diese auf Grund der Handelsproblematik nach unten genommen werden. Kurzfristig (Hoffnung auf Verhandlungen im Handelsstreit, gute Berichtssaison) können wir uns gut vorstellen, dass sich die Aktienmarkterholung noch etwas fortsetzt. Wir befürchten aber, dass bis zum Herbst der Handelsstreit erst noch einmal intensiver wird, bevor man sich einigt, und sich dann eine bessere Kaufgelegenheit bieten wird. Angesichts unseres auf Quartalssicht vorsichtigen Ausblicks bleibt deshalb unsere Empfehlung auf Sicht der nächsten Monate 'Halten'."

Companies im Artikel

JP Morgan Chase

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (07.07.2018)
 



Wells Fargo

 
Mitglied in der BSN Peer-Group MSCI World Biggest 10
Show latest Report (07.07.2018)
 



Chart, Trading, Kurse, Handel - https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-forex-analyse-1905224/



Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, AMS, EVN, AT&S, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Mayr-Melnhof Gruppe
Die Mayr-Melnhof Gruppe ist Europas größter Karton- und Faltschachtelproduzent. Das Unternehmen konzentriert sich konsequent auf seine Kernkompetenz, die Produktion und Verarbeitung von Karton zu Verpackungen für Konsumgüter des täglichen Bedarfes. Damit wird ein langfristig attraktives und ausgewogenes Geschäft mit überschaubarer Zyklizität verfolgt.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QP22
AT0000A2XLE7
AT0000A2B667
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: FACC 2.11%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.86%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(1), CA Immo(1), voestalpine(1)
    Star der Stunde: Porr 2.63%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Mayr-Melnhof(1), Frequentis(1)
    Star der Stunde: Strabag 0.79%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -2.51%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Österreichische Post(1), Erste Group(1), Semperit(1), Uniqa(1)
    Österreich-Depots: Daytrade in der voestalpine (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: AT&S 0.92%, Rutsch der Stunde: SBO -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Mayr-Melnhof(1)

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/45: Nicht mehr cum bei S Immo, danke an die Ex (Schönauer, Reindl) bei Immofinanz

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Inbox: Es könnten noch bessere Kaufgelegenheiten kommen


    15.07.2018, 2741 Zeichen

    15.07.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research: "Seit unser kurzfristiges Aktienmarktmodell mit Schlusskurs 5. Juni ein Kaufsignal gab, setzte sich die Erholungsbewegung an den globalen Aktienmärkten weiter fort. Zwar brachte der Handelskonflikt zwischen China und den USA kurzzeitige Turbulenzen, insgesamt scheinen die Anleger aber zuversichtlicher zu werden, dass eine Lösung gefunden werden kann. Die Ankündigung (Dienstag) der nächsten USD 200 Mrd. US-Strafzölle gegen China brachte zwar formell den nächsten Eskalationsschritt – de facto beginnt damit aber erst eine Begutachtungsfrist bis Ende August, und die anschließende tatsächliche Zoll-Implementierung könnte (wie bei den letzten Strafzöllen) zusätzlich mindestens einen Monat dauern. Es bleibt also beiden Seiten jetzt reichlich Zeit für weitere Verhandlungen – die Bereitschaft dazu wurde in den letzten Tagen sowohl von USA als auch China betont. Die Aufnahme neuer konkreter Verhandlungen wäre kurzfristig für den Aktienmarkt sehr positiv – wie viel dann am Ende tatsächlich herauskommt, bleibt aber offen. Damit könnte sich die Aufmerksamkeit nach Europa verlagern, wo ebenfalls eine Lösung im Autobereich verhandelt werden muss, um US-Strafzölle zu verhindern.

    Es beginnt die Berichtsaison in den USA, die voraussichtlich wieder die (mit rund 20 % Gewinnwachstum sehr hohen, aber dank Steuersenkungen machbaren) Erwartungen übertreffen wird. Spannender als die Unternehmenszahlen selbst könnte der Ausblick sein, den die Unternehmen liefern werden – insbesondere wie weit diese auf Grund der Handelsproblematik nach unten genommen werden. Kurzfristig (Hoffnung auf Verhandlungen im Handelsstreit, gute Berichtssaison) können wir uns gut vorstellen, dass sich die Aktienmarkterholung noch etwas fortsetzt. Wir befürchten aber, dass bis zum Herbst der Handelsstreit erst noch einmal intensiver wird, bevor man sich einigt, und sich dann eine bessere Kaufgelegenheit bieten wird. Angesichts unseres auf Quartalssicht vorsichtigen Ausblicks bleibt deshalb unsere Empfehlung auf Sicht der nächsten Monate 'Halten'."

    Companies im Artikel

    JP Morgan Chase

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
    Show latest Report (07.07.2018)
     



    Wells Fargo

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group MSCI World Biggest 10
    Show latest Report (07.07.2018)
     



    Chart, Trading, Kurse, Handel - https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-forex-analyse-1905224/






    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/57: Bitpanda & Wiener Börse, WP-KESt & eher Bad News, neue Valneva-Ziele




    JP Morgan Chase
    Akt. Indikation:  109.96 / 110.36
    Uhrzeit:  22:59:10
    Veränderung zu letztem SK:  -0.76%
    Letzter SK:  111.00 ( 2.98%)

    Wells Fargo
    Akt. Indikation:  37.98 / 38.21
    Uhrzeit:  22:59:11
    Veränderung zu letztem SK:  2.34%
    Letzter SK:  37.22 ( 7.55%)



     

    Bildnachweis

    1. Chart, Trading, Kurse, Handel - https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-forex-analyse-1905224/

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, AMS, EVN, AT&S, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo.


    Random Partner

    Mayr-Melnhof Gruppe
    Die Mayr-Melnhof Gruppe ist Europas größter Karton- und Faltschachtelproduzent. Das Unternehmen konzentriert sich konsequent auf seine Kernkompetenz, die Produktion und Verarbeitung von Karton zu Verpackungen für Konsumgüter des täglichen Bedarfes. Damit wird ein langfristig attraktives und ausgewogenes Geschäft mit überschaubarer Zyklizität verfolgt.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Chart, Trading, Kurse, Handel - https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-forex-analyse-1905224/


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QP22
    AT0000A2XLE7
    AT0000A2B667
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: FACC 2.11%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.86%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(1), CA Immo(1), voestalpine(1)
      Star der Stunde: Porr 2.63%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -0.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Mayr-Melnhof(1), Frequentis(1)
      Star der Stunde: Strabag 0.79%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -2.51%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Österreichische Post(1), Erste Group(1), Semperit(1), Uniqa(1)
      Österreich-Depots: Daytrade in der voestalpine (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: AT&S 0.92%, Rutsch der Stunde: SBO -0.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Mayr-Melnhof(1)

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/45: Nicht mehr cum bei S Immo, danke an die Ex (Schönauer, Reindl) bei Immofinanz

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...