Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Globale Aktienindizes sollten weiterhin moderat ansteigen


Alphabet
Akt. Indikation:  97.42 / 97.80
Uhrzeit:  22:58:40
Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
Letzter SK:  97.72 ( -3.29%)

Facebook
Akt. Indikation:  172.68 / 173.28
Uhrzeit:  22:58:17
Veränderung zu letztem SK:  -1.29%
Letzter SK:  175.24 ( -1.19%)

S&P 500 Letzter SK:  175.24 ( 1.47%)
VISA
Akt. Indikation:  211.70 / 213.40
Uhrzeit:  13:00:33
Veränderung zu letztem SK:  0.21%
Letzter SK:  212.10 ( 0.25%)

30.07.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

... Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die globalen Indizes erzielten in der letzte Woche weitere Zugewinne.Der S&P 500 legte um +1,2% zu, der europäische Stoxx 600 stieg um +1,1%. Zahlreiche wichtige globale Unternehmen berichteten ihre Quartals- ergebnisse.Alphabet (Kaufen):Das Unternehmen war im zweiten Quartal sehr erfolgreich. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um +26%. Das operative Ergebnis konnte um +9% gesteigert werden. Die von der Europäischen Kommission auferlegte Strafe von EUR 4,34 Mrd. wegen Verletzung europäischer Wettbewerbsgesetze hatte einen stark negativen Effekt auf den Zuwachs des operativen Einkommens. Der Anstieg würde ohne Strafe +24% betragen. Das operative Einkommen erreichte eine beachtliche Höhe von USD 8,959 Mrd. Der Wachstumskurs des Unternehmens ist völlig intakt.Visa (Kaufen):Visa erzielte im letzten Quartal einen hohen Umsatzzuwachs von +15%.Die Erlöse stiegen auf USD 5,24 Mrd. Das operative Einkommen betrug USD 2,885 Mrd. Die operative Marge beträgt 66%. Für eine schon seit einem Jahrzehnt anstehende Klage von Handelsunternehmen, die auch den Mitbewerber Mastercard und einige US-Banken betrifft, wurde eine Vorsorge von USD 600 Mio. getroffen. Im letzten Quartal wurde ein Free- Cash-Flow von USD 3,5 Mrd. erzielt. Das Unternehmen erwartet für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatzanstieg im niedrigen zweistelligen Bereich und eine stabil hohe operative Marge. Die Aussichten für eine Fortsetzung der positiven fundamentalen Entwicklung des Unternehmens sind gut. Der Aktienkurs sollte daher weiter steigen.Facebook (Halten):Die Umsätze konnten im letzten Quartal von USD 9,3 Mrd. auf USD 13,2 Mrd. gesteigert werden. Die operative Marge sank im Vergleich zum Vorjahresquartal von 47% auf 44%. Der Nettogewinn stieg von USD 3,9 Mrd. auf USD 5,1 Mrd. Die Investitionen wurden von USD 1,4 Mrd. auf USD 3,5 Mrd. erhöht. Die Investoren reagierten jedoch negativ auf das Faktum, dass in Europa die Benutzerzahlen des Netzwerkes (tägliche und monatliche Benutzung) leicht gesunken sind. In den USA gab es gleichzeitig eine Stagnation der Benutzerzahlen. Im Raum Asien-Pazfik und im Rest der Welt hingegen setzte sich der positive Trend der Benutzer fort. Relativiert wird dieser Aspekt hingegen vom Faktum, dass der weitaus größte Teil der Umsätze in den USA erzielt wird. Die Umsätze sind hingegen in der Region USA & Kanada angestiegen. Die Marktreaktion war stark negativ. Der Aktienkurs dürfte sich bald stabilisieren.L‘Oreal (Kaufen):Starke Luxussegment-Nachfrage & E-Commerce WachstumDer Umsatz in Q2 stieg bereinigt um Währungseffekte und bei vergleichbarer Firmenstruktur um +6,3%. Der nicht bereinigte Umsatz (+0,7%) stagnierte aufgrund des starken USD. Besonders der Absatz von Luxusprodukten - unter anderem die Marke Lancôme - haussierte um 13%. Die Sparte ist für 32% des Gesamtumsatzes verantwortlich und profitierte vom Wachstum in China. Die klassische Produktsparte zeigte insgesamt nur einen leichten Anstieg (+2,3%).Regional kam es zu einem signifikanten Umsatzanstieg in Asien (+23%), während Europa fiel (-2%) und die USA leicht zulegte (+4%).Die operative Marge stieg durch die höhere Profitabilität im Luxussegment in H1 auf 22,0% (2017: 21,3%). Die bereinigten Gewinne pro Aktie legten in H1 um 10,7% zu. Wir behalten die Kauf-Empfehlung aufgrund der überdurchschnittlichen Profitabilität und dem Wachstumspotential in Asien bei. Die Dividendenrendite 18e liegt bei ca. 1,8%.Luxottica Group (Kaufen):H1- Umsatz stagniert | Merger mit Essilor in China genehmigtAufgrund der schwachen Absatzzahlen in Europa stagnierte der bereinigte gruppenweite Umsatz in H1 (+0,3%). Die berichteten Daten zum Q2 zeigen aber einen leichten weltweiten Anstieg von +1,4%. Die Nachfrage in Asien (+8%) und den USA sowie der Onlinehandel entwickelten sich positiv. Die Margen stiegen leicht. Der bereinigte Gewinn/Aktie stieg um +11%. Der Ausblick für das Gesamtjahr ist positiv. Der bereinigte Umsatz sollte um +2 bis +4% steigen.Am Donnerstag stimmte die chinesische Wettbewerbsbehörde dem Merger mit Essilor unter der Auflage zu, dass die Produkte nicht unter dem Herstellungspreis verkauft werden. Aufgrund des hohen Gewinnwachstums und der leicht steigenden Margen empfehlen wir die Aktie zum Kauf.Die bisherige Berichtssaison verlief sehr erfreulich. Nächste Woche werden weitere wichtige Unternehmen über den Geschäftsverlauf berichten.Ausblick. Die Gewinnaussichten für die globalen Unternehmen sind positiv. Die wichtigsten Leitindizes befinden sich in Aufwärtstrends. Wir erwarten daher, dass die globalen Aktienindizes in der kommenden Woche weiterhin moderat ansteigen werden. Companies im Artikel Alphabet Letzter SK:( 0.00%) 0.00 Mitglied in der BSN Peer-Group Computer, Software & Internet Show latest Report (21.07.2018) Facebook Letzter SK:( 0.00%) 0.00 Mitglied in der BSN Peer-Group Computer, Software & Internet Show latest Report (21.07.2018) S&P 500 Letzter SK:( 0.00%) 0.00 Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (21.07.2018) VISA Letzter SK:( 0.00%) 0.00 Im Dow Jones auf Pos. 2 (bezogen auf YTD %). Platz 8 im Umsatzranking YTD im Dow Jones. Chart, Trading, Börse (Bild: Pixabay/PIX1861 https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942057/ ) 11662 globale_aktienindizes_sollten_weiterhin_moderat_ansteigen

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich


Aktien auf dem Radar:AT&S, RBI, Polytec Group, Warimpex, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom, EVN, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine, Cleen Energy, Mayr-Melnhof, Palfinger, Bawag, Marinomed Biotech, OMV, Kostad, Porr, Stadlauer Malzfabrik AG, AMS, Agrana, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Frequentis, S Immo, Amag, FACC, Immofinanz, Strabag, Verbund, Zumtobel.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Andritz
Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2XFU5
AT0000A2ZXL2
AT0000A284P0


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1279

    Featured Partner Video

    Parallel-Rennen

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20. Jänner 2023 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20...

    Books josefchladek.com

    Masahisa Fukase
    Yugi (Homo Ludence) (深瀬 昌久 遊戯 映像の現代4)
    1971
    Chuo-koron-sha

    Julieta Averbuj
    El juego de la madalena
    2022
    Fuego Books

    Douglas Stockdale
    Bluewater Shore
    2017
    Self published

    Janne Riikonen
    Personalia
    2019
    Kult Books

    Ismo Höltto
    People in the Lead Role : Photographs of Finns
    1991
    Self published

    Inbox: Globale Aktienindizes sollten weiterhin moderat ansteigen


    30.07.2018, 5887 Zeichen

    30.07.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

    ... Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die globalen Indizes erzielten in der letzte Woche weitere Zugewinne.Der S&P 500 legte um +1,2% zu, der europäische Stoxx 600 stieg um +1,1%. Zahlreiche wichtige globale Unternehmen berichteten ihre Quartals- ergebnisse.Alphabet (Kaufen):Das Unternehmen war im zweiten Quartal sehr erfolgreich. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um +26%. Das operative Ergebnis konnte um +9% gesteigert werden. Die von der Europäischen Kommission auferlegte Strafe von EUR 4,34 Mrd. wegen Verletzung europäischer Wettbewerbsgesetze hatte einen stark negativen Effekt auf den Zuwachs des operativen Einkommens. Der Anstieg würde ohne Strafe +24% betragen. Das operative Einkommen erreichte eine beachtliche Höhe von USD 8,959 Mrd. Der Wachstumskurs des Unternehmens ist völlig intakt.Visa (Kaufen):Visa erzielte im letzten Quartal einen hohen Umsatzzuwachs von +15%.Die Erlöse stiegen auf USD 5,24 Mrd. Das operative Einkommen betrug USD 2,885 Mrd. Die operative Marge beträgt 66%. Für eine schon seit einem Jahrzehnt anstehende Klage von Handelsunternehmen, die auch den Mitbewerber Mastercard und einige US-Banken betrifft, wurde eine Vorsorge von USD 600 Mio. getroffen. Im letzten Quartal wurde ein Free- Cash-Flow von USD 3,5 Mrd. erzielt. Das Unternehmen erwartet für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatzanstieg im niedrigen zweistelligen Bereich und eine stabil hohe operative Marge. Die Aussichten für eine Fortsetzung der positiven fundamentalen Entwicklung des Unternehmens sind gut. Der Aktienkurs sollte daher weiter steigen.Facebook (Halten):Die Umsätze konnten im letzten Quartal von USD 9,3 Mrd. auf USD 13,2 Mrd. gesteigert werden. Die operative Marge sank im Vergleich zum Vorjahresquartal von 47% auf 44%. Der Nettogewinn stieg von USD 3,9 Mrd. auf USD 5,1 Mrd. Die Investitionen wurden von USD 1,4 Mrd. auf USD 3,5 Mrd. erhöht. Die Investoren reagierten jedoch negativ auf das Faktum, dass in Europa die Benutzerzahlen des Netzwerkes (tägliche und monatliche Benutzung) leicht gesunken sind. In den USA gab es gleichzeitig eine Stagnation der Benutzerzahlen. Im Raum Asien-Pazfik und im Rest der Welt hingegen setzte sich der positive Trend der Benutzer fort. Relativiert wird dieser Aspekt hingegen vom Faktum, dass der weitaus größte Teil der Umsätze in den USA erzielt wird. Die Umsätze sind hingegen in der Region USA & Kanada angestiegen. Die Marktreaktion war stark negativ. Der Aktienkurs dürfte sich bald stabilisieren.L‘Oreal (Kaufen):Starke Luxussegment-Nachfrage & E-Commerce WachstumDer Umsatz in Q2 stieg bereinigt um Währungseffekte und bei vergleichbarer Firmenstruktur um +6,3%. Der nicht bereinigte Umsatz (+0,7%) stagnierte aufgrund des starken USD. Besonders der Absatz von Luxusprodukten - unter anderem die Marke Lancôme - haussierte um 13%. Die Sparte ist für 32% des Gesamtumsatzes verantwortlich und profitierte vom Wachstum in China. Die klassische Produktsparte zeigte insgesamt nur einen leichten Anstieg (+2,3%).Regional kam es zu einem signifikanten Umsatzanstieg in Asien (+23%), während Europa fiel (-2%) und die USA leicht zulegte (+4%).Die operative Marge stieg durch die höhere Profitabilität im Luxussegment in H1 auf 22,0% (2017: 21,3%). Die bereinigten Gewinne pro Aktie legten in H1 um 10,7% zu. Wir behalten die Kauf-Empfehlung aufgrund der überdurchschnittlichen Profitabilität und dem Wachstumspotential in Asien bei. Die Dividendenrendite 18e liegt bei ca. 1,8%.Luxottica Group (Kaufen):H1- Umsatz stagniert | Merger mit Essilor in China genehmigtAufgrund der schwachen Absatzzahlen in Europa stagnierte der bereinigte gruppenweite Umsatz in H1 (+0,3%). Die berichteten Daten zum Q2 zeigen aber einen leichten weltweiten Anstieg von +1,4%. Die Nachfrage in Asien (+8%) und den USA sowie der Onlinehandel entwickelten sich positiv. Die Margen stiegen leicht. Der bereinigte Gewinn/Aktie stieg um +11%. Der Ausblick für das Gesamtjahr ist positiv. Der bereinigte Umsatz sollte um +2 bis +4% steigen.Am Donnerstag stimmte die chinesische Wettbewerbsbehörde dem Merger mit Essilor unter der Auflage zu, dass die Produkte nicht unter dem Herstellungspreis verkauft werden. Aufgrund des hohen Gewinnwachstums und der leicht steigenden Margen empfehlen wir die Aktie zum Kauf.Die bisherige Berichtssaison verlief sehr erfreulich. Nächste Woche werden weitere wichtige Unternehmen über den Geschäftsverlauf berichten.Ausblick. Die Gewinnaussichten für die globalen Unternehmen sind positiv. Die wichtigsten Leitindizes befinden sich in Aufwärtstrends. Wir erwarten daher, dass die globalen Aktienindizes in der kommenden Woche weiterhin moderat ansteigen werden. Companies im Artikel Alphabet Letzter SK:( 0.00%) 0.00 Mitglied in der BSN Peer-Group Computer, Software & Internet Show latest Report (21.07.2018) Facebook Letzter SK:( 0.00%) 0.00 Mitglied in der BSN Peer-Group Computer, Software & Internet Show latest Report (21.07.2018) S&P 500 Letzter SK:( 0.00%) 0.00 Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (21.07.2018) VISA Letzter SK:( 0.00%) 0.00 Im Dow Jones auf Pos. 2 (bezogen auf YTD %). Platz 8 im Umsatzranking YTD im Dow Jones. Chart, Trading, Börse (Bild: Pixabay/PIX1861 https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942057/ ) 11662 globale_aktienindizes_sollten_weiterhin_moderat_ansteigen

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Austrian Stocks in English: ATX TR in week 5 unchanged at high levels, but RHI Magnesita changes the Index Picture




    Alphabet
    Akt. Indikation:  97.42 / 97.80
    Uhrzeit:  22:58:40
    Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
    Letzter SK:  97.72 ( -3.29%)

    Facebook
    Akt. Indikation:  172.68 / 173.28
    Uhrzeit:  22:58:17
    Veränderung zu letztem SK:  -1.29%
    Letzter SK:  175.24 ( -1.19%)

    S&P 500 Letzter SK:  175.24 ( 1.47%)
    VISA
    Akt. Indikation:  211.70 / 213.40
    Uhrzeit:  13:00:33
    Veränderung zu letztem SK:  0.21%
    Letzter SK:  212.10 ( 0.25%)



     

    Bildnachweis

    1. Chart, Trading, Börse (Bild: Pixabay/PIX1861 https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942057/ )   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:AT&S, RBI, Polytec Group, Warimpex, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom, EVN, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine, Cleen Energy, Mayr-Melnhof, Palfinger, Bawag, Marinomed Biotech, OMV, Kostad, Porr, Stadlauer Malzfabrik AG, AMS, Agrana, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Frequentis, S Immo, Amag, FACC, Immofinanz, Strabag, Verbund, Zumtobel.


    Random Partner

    Andritz
    Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Chart, Trading, Börse (Bild: Pixabay/PIX1861 https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942057/ )


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2XFU5
    AT0000A2ZXL2
    AT0000A284P0


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1279

      Featured Partner Video

      Parallel-Rennen

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20. Jänner 2023 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 20...

      Books josefchladek.com

      Christian Reister
      Driftwood No.13 | Paris
      2022
      Self published

      Damian Michał Heinisch
      Erde, Feuer, Wind, Wasser
      2021
      Kehrer Verlag

      Nik Erik Neubauer
      Ko greš na jug, vedno jokaš dvakrat (You Always Cry Twice When You Go to the South)
      2021
      Self published

      Regina Anzenberger
      Under the Apple Tree
      2022
      AnzenbergerEdition

      Yves Glorion
      soixante-dix-sept / dix-neuf (77/19)
      2020
      Self published