Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Strabag - Geringe Handelbarkeit der Aktie als Wermutstropfen


Strabag
Akt. Indikation:  40.60 / 40.80
Uhrzeit:  19:56:53
Veränderung zu letztem SK:  0.49%
Letzter SK:  40.50 ( -0.37%)

01.09.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Strabag SE kann mit der vorgelegten Entwicklung im 2Q18 überzeugen. Der Auftragsbestand (+15%) konnte durch ein Vielzahl an Großauftragen in den Hauptmärkten erneut auf ein Rekordniveau zulegen und übertraf die Messlatte von EUR 18 Mrd. deutlich. Beeinflusst durch diesen Meilenstein konnte der österreichische Baukonzern auch eine beachtliche Leistungssteigerung im 1H18 von 10% erzielen, die vor allem durch die Märkte in Polen und Österreich, als auch den deutschen Ingenieur- und Hochbau getrieben war. Während man umsatzseitig um 12% wuchs, stand beim EBITDA ein Ergebnis von EUR 20,3 Mio. (+33%) zu Buche, womit man sich bereits zur Jahresmitte im grünen Bereich befindet. Ausschlaggebend für das um ein Drittel gesteigerte EBITDA waren vor Skaleneffekte, ein gut laufendes Rohstoffgeschäft, die Immobilienentwicklung und das Facility Management. Unter dem Strich stand schließlich ein Konzernergebnis von EUR -0,56 Mio. (EUR -52,79 Mio. im Vorjahr).

Ausblick. Für das Gesamtjahr 2018 erhöht Strabag SE die prognostizierte Bauleistung und erwartet nun eine Leistung von mindestens EUR 15 Mrd. Profitabilitätsseitig bestätigt man die bei zumindest 3% erwartete EBIT-Marge. Die fundamentale Betrachtung der Aktie spricht für sich. Die Aktie notiert mit einem Abschlag von über 60% zur Peer Group und einer Dividendenrendite von ca. 4%. Als Wermutstropfen gilt allerdings weiterhin die eingeschränkte Handelbarkeit der Aktie, die seit dem Handelskrieg zwischen den USA, EU und China für Unsicherheit hinsichtlich der weiteren Wirtschaftsentwicklung sorgt, und dadurch ein Investment in Marktenge Titel riskanter erscheint. Somit gehen wir davon aus, dass Strabag auch weiterhin mit einem substantiellen Abschlag zur Konkurrenz gehandelt werden wird.

Company im Artikel

Strabag Letzter SK: ( 0.00%) 0.00

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Bau & Baustoffe
Show latest Report (25.08.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Strabag-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Virtu Financial Ireland Limited, Baader Bank AG, Erste Group Bank AG und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Strabag Stand, Börsentag Wien, 20.5.2017 © Martina Draper photaq.com (am Ende der Diashow zusätzlich diverse Handy-Pics)



Aktien auf dem Radar:SBO, S Immo, Rosenbauer, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, RBI, Marinomed Biotech, EuroTeleSites AG, ATX, ATX Prime, Addiko Bank, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, VIG, ams-Osram, AT&S, Bawag, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, EVN, OMV, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, Wienerberger.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Wolftank-Adisa
Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Sanierung und Überwachungen von (Groß–)Tankanlagen und Umweltschutz-Dienstleistungen bei verseuchten Böden und Einrichtungen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SUP4
AT0000A2H9F5
AT0000A37NX2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: RBI(1)
    Star der Stunde: Wienerberger 0.86%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.31%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Wienerberger(1)
    Star der Stunde: Palfinger 0.43%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.06%
    Star der Stunde: Polytec Group 1.31%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.03%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: RBI(2)
    Star der Stunde: DO&CO 0.28%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.55%
    Star der Stunde: Pierer Mobility 0.67%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.55%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: ams-Osram(1), Verbund(1), AT&S(1)

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Do. 16.5.24: DAX nach High 30 neutral, heute 4x Ex-Divi und 4x HV, Addiko und Polytec in Ö top

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Mikael Siirilä
    Here, In Absence
    2024
    IIKKI

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Ed van der Elsken
    Liebe in Saint Germain des Pres
    1956
    Rowohlt

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Inbox: Strabag - Geringe Handelbarkeit der Aktie als Wermutstropfen


    01.09.2018, 3156 Zeichen

    01.09.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Strabag SE kann mit der vorgelegten Entwicklung im 2Q18 überzeugen. Der Auftragsbestand (+15%) konnte durch ein Vielzahl an Großauftragen in den Hauptmärkten erneut auf ein Rekordniveau zulegen und übertraf die Messlatte von EUR 18 Mrd. deutlich. Beeinflusst durch diesen Meilenstein konnte der österreichische Baukonzern auch eine beachtliche Leistungssteigerung im 1H18 von 10% erzielen, die vor allem durch die Märkte in Polen und Österreich, als auch den deutschen Ingenieur- und Hochbau getrieben war. Während man umsatzseitig um 12% wuchs, stand beim EBITDA ein Ergebnis von EUR 20,3 Mio. (+33%) zu Buche, womit man sich bereits zur Jahresmitte im grünen Bereich befindet. Ausschlaggebend für das um ein Drittel gesteigerte EBITDA waren vor Skaleneffekte, ein gut laufendes Rohstoffgeschäft, die Immobilienentwicklung und das Facility Management. Unter dem Strich stand schließlich ein Konzernergebnis von EUR -0,56 Mio. (EUR -52,79 Mio. im Vorjahr).

    Ausblick. Für das Gesamtjahr 2018 erhöht Strabag SE die prognostizierte Bauleistung und erwartet nun eine Leistung von mindestens EUR 15 Mrd. Profitabilitätsseitig bestätigt man die bei zumindest 3% erwartete EBIT-Marge. Die fundamentale Betrachtung der Aktie spricht für sich. Die Aktie notiert mit einem Abschlag von über 60% zur Peer Group und einer Dividendenrendite von ca. 4%. Als Wermutstropfen gilt allerdings weiterhin die eingeschränkte Handelbarkeit der Aktie, die seit dem Handelskrieg zwischen den USA, EU und China für Unsicherheit hinsichtlich der weiteren Wirtschaftsentwicklung sorgt, und dadurch ein Investment in Marktenge Titel riskanter erscheint. Somit gehen wir davon aus, dass Strabag auch weiterhin mit einem substantiellen Abschlag zur Konkurrenz gehandelt werden wird.

    Company im Artikel

    Strabag Letzter SK: ( 0.00%) 0.00

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Bau & Baustoffe
    Show latest Report (25.08.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Strabag-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Virtu Financial Ireland Limited, Baader Bank AG, Erste Group Bank AG und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Strabag Stand, Börsentag Wien, 20.5.2017 © Martina Draper photaq.com (am Ende der Diashow zusätzlich diverse Handy-Pics)





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsenradio Live-Blick, Mi. 29.5.24: DAX sehr müde und leichter, 16x Siemens Energy, adidas top, Sartorius flop, Wien/Gold auch müde




    Strabag
    Akt. Indikation:  40.60 / 40.80
    Uhrzeit:  19:56:53
    Veränderung zu letztem SK:  0.49%
    Letzter SK:  40.50 ( -0.37%)



     

    Bildnachweis

    1. Strabag Stand, Börsentag Wien, 20.5.2017 , (© Martina Draper photaq.com (am Ende der Diashow zusätzlich diverse Handy-Pics))   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:SBO, S Immo, Rosenbauer, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, RBI, Marinomed Biotech, EuroTeleSites AG, ATX, ATX Prime, Addiko Bank, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, VIG, ams-Osram, AT&S, Bawag, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, EVN, OMV, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, Wienerberger.


    Random Partner

    Wolftank-Adisa
    Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Sanierung und Überwachungen von (Groß–)Tankanlagen und Umweltschutz-Dienstleistungen bei verseuchten Böden und Einrichtungen.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Strabag Stand, Börsentag Wien, 20.5.2017, (© Martina Draper photaq.com (am Ende der Diashow zusätzlich diverse Handy-Pics))


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SUP4
    AT0000A2H9F5
    AT0000A37NX2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: RBI(1)
      Star der Stunde: Wienerberger 0.86%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.31%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Wienerberger(1)
      Star der Stunde: Palfinger 0.43%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.06%
      Star der Stunde: Polytec Group 1.31%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.03%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: RBI(2)
      Star der Stunde: DO&CO 0.28%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.55%
      Star der Stunde: Pierer Mobility 0.67%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.55%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: ams-Osram(1), Verbund(1), AT&S(1)

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Do. 16.5.24: DAX nach High 30 neutral, heute 4x Ex-Divi und 4x HV, Addiko und Polytec in Ö top

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Kurama
      erotiCANA
      2023
      in)(between gallery

      Erik Hinz
      Twenty-one Years in One Second
      2015
      Peperoni Books

      Mikael Siirilä
      Here, In Absence
      2024
      IIKKI