Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Moderater Anstieg der Volatilität erwartet


06.10.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der globale Aktienmarktindex gab in der letzten Woche in EUR um -2,9% nach. Ausschlaggebend für die negative Performance waren vor allem die sinkenden ISM-Indizes in den USA. Der S&P 500 gab um -2,2% nach, der europäische Aktienmarkt verlor -3,2%, ebenso wie der Nikkei 225. Der globale Schwellenländerindex erzielte eine Performance von -2,2%.

Der ISM Manufacturing Index wurde am Dienstag veröffentlicht. Er schwächte sich überraschend von 49,1 Punkten auf einen Stand von nunmehr 47,8 Punkten ab. Die Kontraktion im produzierenden Bereich der US-Wirtschaft hält demnach an.

Die Differenz aus Auftragseingängen minus Lagerbestand ist ein wichtiger Indikator für die weitere Entwicklung des Aktienmarktes. Dieser Indikator hat sich leicht verbessert, weil der Indikator für die Auftragseingänge leicht gestiegen ist und jener für die Lagerbestände gesunken ist. Das ist trotz der Abschwächung des ISM Manufacturing Index mittelfristig ein leicht positiver Aspekt für die weitere Tendenz des Aktienmarkts.

Die nachstehende Grafik zeigt diesen Indikator seit dem Jahr 2000 und die 12-Monats-Veränderungsrate des Weltaktienindex. Diese ist in USD leicht negativ (-2,4%), in EUR moderat positiv (+2,3%). Der aktuelle Stand des Indikators von +0,4 lässt den Schluss auf eine leicht positive Performance des globalen Aktienmarktes in den nächsten 3 Monaten zu.

Der am Donnerstag publizierte ISM Non Manufacturing Index notiert weiterhin über dem neutralen Niveau von 50. Der berichtete Stand von 52,6 Punkten (im Monat zuvor notierte er bei 56,4 Punkten) stellt eine stärkere Abschwächung des Indikators dar. Er signalisiert immer noch eine Expansion des Dienstleistungsbereichs der US-Wirtschaft. Die Dynamik lässt in diesem Bereich allerdings spürbar nach.

Ausblick: In der nächsten Woche gibt es keine Ergebnisse relevanter globaler Unternehmen. Wir erwarten, dass der globale Aktienmarktindex zu Beginn der nächsten Woche leicht abschwächen wird. Wir rechnen mit einem moderaten Anstieg der Volatilität und ab Wochenmitte mit einer Seitwärtsbewegung des Weltindex. Der Goldpreis sollte in diesem Umfeld leicht ansteigen.


Volatilität, Vola, Volatility was the story of October; which investors used it to their advantage?http://spr.ly/6186sr0a Source: http://facebook.com/NASDAQ


Aktien auf dem Radar:Semperit, DO&CO, Wienerberger, Warimpex, Rosenbauer, Zumtobel, Addiko Bank, FACC, Bawag, EVN, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Österreichische Post, Signature AG, adidas, Erste Group.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Erste Group
Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Unser Robot findet: Signature AG und adidas auffällig
    Star der Stunde: Österreichische Post 2.28%, Rutsch der Stunde: DO&CO -2%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: OMV(1)
    Star der Stunde: OMV 2.25%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: voestalpine(1)
    BSN MA-Event adidas
    #gabb #646

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Sport kann auch gesundheitspolitisch sein

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 5. August 2020

    Inbox: Moderater Anstieg der Volatilität erwartet


    06.10.2019

    06.10.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der globale Aktienmarktindex gab in der letzten Woche in EUR um -2,9% nach. Ausschlaggebend für die negative Performance waren vor allem die sinkenden ISM-Indizes in den USA. Der S&P 500 gab um -2,2% nach, der europäische Aktienmarkt verlor -3,2%, ebenso wie der Nikkei 225. Der globale Schwellenländerindex erzielte eine Performance von -2,2%.

    Der ISM Manufacturing Index wurde am Dienstag veröffentlicht. Er schwächte sich überraschend von 49,1 Punkten auf einen Stand von nunmehr 47,8 Punkten ab. Die Kontraktion im produzierenden Bereich der US-Wirtschaft hält demnach an.

    Die Differenz aus Auftragseingängen minus Lagerbestand ist ein wichtiger Indikator für die weitere Entwicklung des Aktienmarktes. Dieser Indikator hat sich leicht verbessert, weil der Indikator für die Auftragseingänge leicht gestiegen ist und jener für die Lagerbestände gesunken ist. Das ist trotz der Abschwächung des ISM Manufacturing Index mittelfristig ein leicht positiver Aspekt für die weitere Tendenz des Aktienmarkts.

    Die nachstehende Grafik zeigt diesen Indikator seit dem Jahr 2000 und die 12-Monats-Veränderungsrate des Weltaktienindex. Diese ist in USD leicht negativ (-2,4%), in EUR moderat positiv (+2,3%). Der aktuelle Stand des Indikators von +0,4 lässt den Schluss auf eine leicht positive Performance des globalen Aktienmarktes in den nächsten 3 Monaten zu.

    Der am Donnerstag publizierte ISM Non Manufacturing Index notiert weiterhin über dem neutralen Niveau von 50. Der berichtete Stand von 52,6 Punkten (im Monat zuvor notierte er bei 56,4 Punkten) stellt eine stärkere Abschwächung des Indikators dar. Er signalisiert immer noch eine Expansion des Dienstleistungsbereichs der US-Wirtschaft. Die Dynamik lässt in diesem Bereich allerdings spürbar nach.

    Ausblick: In der nächsten Woche gibt es keine Ergebnisse relevanter globaler Unternehmen. Wir erwarten, dass der globale Aktienmarktindex zu Beginn der nächsten Woche leicht abschwächen wird. Wir rechnen mit einem moderaten Anstieg der Volatilität und ab Wochenmitte mit einer Seitwärtsbewegung des Weltindex. Der Goldpreis sollte in diesem Umfeld leicht ansteigen.


    Volatilität, Vola, Volatility was the story of October; which investors used it to their advantage?http://spr.ly/6186sr0a Source: http://facebook.com/NASDAQ






     

    Bildnachweis

    1. Volatilität, Vola, Volatility was the story of October; which investors used it to their advantage?http://spr.ly/6186sr0a Source: http://facebook.com/NASDAQ   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, DO&CO, Wienerberger, Warimpex, Rosenbauer, Zumtobel, Addiko Bank, FACC, Bawag, EVN, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Österreichische Post, Signature AG, adidas, Erste Group.


    Random Partner

    Erste Group
    Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Volatilität, Vola, Volatility was the story of October; which investors used it to their advantage?http://spr.ly/6186sr0a Source: http://facebook.com/NASDAQ


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Unser Robot findet: Signature AG und adidas auffällig
      Star der Stunde: Österreichische Post 2.28%, Rutsch der Stunde: DO&CO -2%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: OMV(1)
      Star der Stunde: OMV 2.25%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.76%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: voestalpine(1)
      BSN MA-Event adidas
      #gabb #646

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Sport kann auch gesundheitspolitisch sein

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 5. August 2020