Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Immofinanz verbessert Ergebnis und bestätigt Ausblick

27.11.2019

Die Immofinanz verbesserte nach neun Monaten das Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit (EBIT) um 58,0 Prozent auf  237,1 Mio. Euro, und den nachhaltigen FFO 1 aus dem Bestandsgeschäft (vor Steuern)  um 47,4% auf 92,8 Mio. Euro gesteigert. Das Konzernergebnis erhöhte sich um 50,1% auf 202,6 Mio. Euro. Das entspricht einem unverwässerten Gewinn je Aktie von 1,9 Euro.

„Wir schließen mit diesen Ergebnissen an die starke Entwicklung des Vorjahres an. Eine hohe Auslastung von rund  95% sowie eine solide Mietrendite von 6,3% bilden dabei das wirtschaftliche Fundament des Konzerns“, sagt Oliver Schumy, CEO der Immofinanz. „Nachdem wir unser Portfolio in den zurückliegenden Jahren neu und effizienter aufgestellt haben, ist die Immofinanz nun wieder erfolgreich auf Wachstumskurs. Mit den jüngsten Zukäufen im Büro- und Einzelhandelsbereich sowie großen Fertigstellungen haben wir unsere nachhaltige Ertragskraft gestärkt und unser Immobilienportfolio auf rund 5,1 Mrd. Euro erhöht“.

Das Ergebnis aus Asset Management verbessert sich um 14,3% auf 153,8 Mio. Euro (Q1–3 2018: 134,5 Mio. Euro).

Das Bewertungsergebnis aus Bestandsimmobilien und Firmenwerten erhöht sich deutlich auf 97,4 Mio. Euro (Q1–3 2018: 0,4 Mio. Euro). Das sei vor allem eine Folge der positiven Marktentwicklung in Deutschland und Österreich. Folglich liegt das Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit (EBIT) mit  237,1 Mio. Euro über dem Vergleichswert des Vorjahres (Q1-3 2018: 150,1 Mio.), so das Unternehmen.

Der verwässerte EPRA NAV je Aktie hat sich per 30. September 2019 auf 29,59 Euro erhöht (31. Dezember 2018: unverwässert 28,80 Euro). Bei der Berechnung des EPRA NAV seien – im Gegensatz zum 31. Dezember 2018 – Verwässerungseffekte berücksichtigt worden, die aus der Wandlung der Immofinanz-Wandelanleihe 2024 resultieren würden, da die Wandelanleihe per 30. September 2019 „im Geld“ war. Die Verwässerung beläuft sich auf 1,27 Euro je Aktie. Der Buchwert je Aktie erhöhte sich um 5,7% auf EUR 27,79 (31. Dezember 2018: EUR 26,29).

Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2019 wird bestätigt. So soll der FFO 1 vor Steuern 2019 bei mehr als 115 Mio. Euro zu liegen kommen. Unter Berücksichtigung der bereits von der S Immo erhaltenen Dividende lautet die Guidance auf rund 128 Mio. Euro vor Steuern. Die geplante Dividendenausschüttung für 2019 beträgt 75% des FFO 1 vor Steuern (inkl. Dividendenbeitrag der S IMMO).

 




Immofinanz
Akt. Indikation:  24.85 / 25.10
Uhrzeit:  17:29:07
Veränderung zu letztem SK:  0.30%
Letzter SK:  24.90 ( 0.20%)

S Immo
Akt. Indikation:  22.25 / 22.65
Uhrzeit:  17:30:31
Veränderung zu letztem SK:  0.67%
Letzter SK:  22.30 ( -0.22%)



 

Bildnachweis

1. Warsaw Spire der Immofinanz   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: S Immo , EVN , SBO , Zumtobel , Addiko Bank , Warimpex , UBM , Immofinanz , Telekom Austria , OMV , Semperit , ATX , BKS Bank Stamm , Rosenbauer , Wolford , voestalpine , Mayr-Melnhof , Pierer Mobility AG , Frequentis , Oberbank AG Stamm , Stadlauer Malzfabrik AG , Palfinger , Vonovia SE , Fresenius Medical Care , Deutsche Boerse , HeidelbergCement , Merck KGaA , Fresenius , Bayer , Henkel , Daimler.


Random Partner

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Warsaw Spire der Immofinanz


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    InvestAG zu S&T
    Star der Stunde: EVN 1.04%, Rutsch der Stunde: FACC -1.18%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(2), Fabasoft(1), Verbund(1), voestalpine(1), UBM(1), OMV(1)
    beatTheStreet zu S&T
    Star der Stunde: Agrana 0.37%, Rutsch der Stunde: AT&S -2.41%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(2), CA Immo(1), Kapsch TrafficCom(1)
    Depot bei bankdirekt.at: Drei Orderflows seit gestrigem #gabb, Zusatzblick auf Varta und Borussia (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Flughafen Wien 0.61%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.84%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S&T(4), Agrana(1)

    Featured Partner Video

    STRABAG AG Direktion Nord

    Mit Niederlassungen in Hamburg, Bornhöved, Neustadt, Lunden, Kiel, Flensburg, Jaderberg, Auchich, Osterwald und Vechta.

    Immofinanz verbessert Ergebnis und bestätigt Ausblick


    27.11.2019

    Die Immofinanz verbesserte nach neun Monaten das Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit (EBIT) um 58,0 Prozent auf  237,1 Mio. Euro, und den nachhaltigen FFO 1 aus dem Bestandsgeschäft (vor Steuern)  um 47,4% auf 92,8 Mio. Euro gesteigert. Das Konzernergebnis erhöhte sich um 50,1% auf 202,6 Mio. Euro. Das entspricht einem unverwässerten Gewinn je Aktie von 1,9 Euro.

    „Wir schließen mit diesen Ergebnissen an die starke Entwicklung des Vorjahres an. Eine hohe Auslastung von rund  95% sowie eine solide Mietrendite von 6,3% bilden dabei das wirtschaftliche Fundament des Konzerns“, sagt Oliver Schumy, CEO der Immofinanz. „Nachdem wir unser Portfolio in den zurückliegenden Jahren neu und effizienter aufgestellt haben, ist die Immofinanz nun wieder erfolgreich auf Wachstumskurs. Mit den jüngsten Zukäufen im Büro- und Einzelhandelsbereich sowie großen Fertigstellungen haben wir unsere nachhaltige Ertragskraft gestärkt und unser Immobilienportfolio auf rund 5,1 Mrd. Euro erhöht“.

    Das Ergebnis aus Asset Management verbessert sich um 14,3% auf 153,8 Mio. Euro (Q1–3 2018: 134,5 Mio. Euro).

    Das Bewertungsergebnis aus Bestandsimmobilien und Firmenwerten erhöht sich deutlich auf 97,4 Mio. Euro (Q1–3 2018: 0,4 Mio. Euro). Das sei vor allem eine Folge der positiven Marktentwicklung in Deutschland und Österreich. Folglich liegt das Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit (EBIT) mit  237,1 Mio. Euro über dem Vergleichswert des Vorjahres (Q1-3 2018: 150,1 Mio.), so das Unternehmen.

    Der verwässerte EPRA NAV je Aktie hat sich per 30. September 2019 auf 29,59 Euro erhöht (31. Dezember 2018: unverwässert 28,80 Euro). Bei der Berechnung des EPRA NAV seien – im Gegensatz zum 31. Dezember 2018 – Verwässerungseffekte berücksichtigt worden, die aus der Wandlung der Immofinanz-Wandelanleihe 2024 resultieren würden, da die Wandelanleihe per 30. September 2019 „im Geld“ war. Die Verwässerung beläuft sich auf 1,27 Euro je Aktie. Der Buchwert je Aktie erhöhte sich um 5,7% auf EUR 27,79 (31. Dezember 2018: EUR 26,29).

    Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2019 wird bestätigt. So soll der FFO 1 vor Steuern 2019 bei mehr als 115 Mio. Euro zu liegen kommen. Unter Berücksichtigung der bereits von der S Immo erhaltenen Dividende lautet die Guidance auf rund 128 Mio. Euro vor Steuern. Die geplante Dividendenausschüttung für 2019 beträgt 75% des FFO 1 vor Steuern (inkl. Dividendenbeitrag der S IMMO).

     




    Immofinanz
    Akt. Indikation:  24.85 / 25.10
    Uhrzeit:  17:29:07
    Veränderung zu letztem SK:  0.30%
    Letzter SK:  24.90 ( 0.20%)

    S Immo
    Akt. Indikation:  22.25 / 22.65
    Uhrzeit:  17:30:31
    Veränderung zu letztem SK:  0.67%
    Letzter SK:  22.30 ( -0.22%)



     

    Bildnachweis

    1. Warsaw Spire der Immofinanz   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: S Immo , EVN , SBO , Zumtobel , Addiko Bank , Warimpex , UBM , Immofinanz , Telekom Austria , OMV , Semperit , ATX , BKS Bank Stamm , Rosenbauer , Wolford , voestalpine , Mayr-Melnhof , Pierer Mobility AG , Frequentis , Oberbank AG Stamm , Stadlauer Malzfabrik AG , Palfinger , Vonovia SE , Fresenius Medical Care , Deutsche Boerse , HeidelbergCement , Merck KGaA , Fresenius , Bayer , Henkel , Daimler.


    Random Partner

    Immofinanz
    Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Warsaw Spire der Immofinanz


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      InvestAG zu S&T
      Star der Stunde: EVN 1.04%, Rutsch der Stunde: FACC -1.18%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(2), Fabasoft(1), Verbund(1), voestalpine(1), UBM(1), OMV(1)
      beatTheStreet zu S&T
      Star der Stunde: Agrana 0.37%, Rutsch der Stunde: AT&S -2.41%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(2), CA Immo(1), Kapsch TrafficCom(1)
      Depot bei bankdirekt.at: Drei Orderflows seit gestrigem #gabb, Zusatzblick auf Varta und Borussia (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Flughafen Wien 0.61%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.84%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S&T(4), Agrana(1)

      Featured Partner Video

      STRABAG AG Direktion Nord

      Mit Niederlassungen in Hamburg, Bornhöved, Neustadt, Lunden, Kiel, Flensburg, Jaderberg, Auchich, Osterwald und Vechta.