Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





FACC sieht erste positive Trends

Magazine aktuell


#gabb aktuell



18.11.2020

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie hinterlassen ihre Spuren in der Geschäftsentwicklung des Luftfahrt-Zulieferers FACC, allerdings sind laut Unternehmen "erste nachhaltige positive Trends in Asien erkennbar". So lag auch die Nachfrage im Monat September um rund 30 Prozent über dem Niveau der beiden Vormonate, wie das Unternehmen mitteilt.
Die Umsatzerlöse der ersten neun Monaten 2020 beliefen sich auf 392,8 Mio. Euro, der Rückgang in Höhe von 32,6 Prozent zum Vergleichszeitraum, welcher aus den Reduktionen der Bauraten bei allen für FACC wesentlichen Flugzeugprogrammen resultierte, so das Unternehmen. Das EBIT liegt in den ersten neun Monaten 2020 bei -57,5 Mio. Euro (Vergleichsperiode 2019: 9,7 Mio. Euro) und enthält Einmaleffekte aufgrund von Wertminderungen und Schätzungsänderungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Krise und den damit verbundenen Auswirkungen auf das mittelfristige Marktumfeld sowie die Dotierung einer Rückstellung für Sozialplankosten. In Summe ist das Ergebnis der ersten neun Monate mit Sondereffekten in Höhe von 48,5 Mio. Euro belastet. Das Ergebnis nach Steuern wird mit -63,2 Mio. Euro ausgewiesen (Vorjahresperiode: +4,7 Mio. Euro).

Laut FACC wird die Erholung der globalen Märkte voraussichtlich langsam voranschreiten, das Erreichen des Vor-Corona-Niveaus kann laut FACC aus heutiger Sicht bis zum Jahr 2024 dauern. Das Unternehmen evaluiert laufend, und hat Optimierungsprogramme installiert. CEO Robert Machtlinger: „Mit den getroffenen Maßnahmen sichern wir langfristig rund 100 hochqualifizierte Arbeitsplätze am Standort ab und verhindern dadurch den Verlust von wertvollem Mitarbeiter-Knowhow. Aus heutiger Sicht planen wir trotz einer noch immer hohen Dynamik der Märkte einen Jahresumsatz zwischen 500 und 520 Mio. Euro. Ergebnisseitig gehen wir unverändert von einem EBIT in einer Bandbreite von -55 bis -65 Mio. Euro aus“, sagt Robert Machtlinger. 
FACC investiert weiter in die Zukunft. „Besonderes Augenmerk richten wir einerseits auf die Themen Effizienz und Nachhaltigkeit – dies sowohl in den FACC Werken als auch bei unseren Leichtbausystemen, die effizienteres und CO2 sparendes Fliegen ermöglichen. Zudem wollen wir mit innovativen Lösungen den neuen Bereich Urban Air Mobility vorantreiben bzw. im Raumfahrtumfeld weiter vordringen", erklärt der CEO.




 

Bildnachweis

1. A320 Airspace Entrance Area - FACC als führender Technologiekonzerne der Aerospace-Industrie entwickelt und fertigt für die A320 Modelle von Airbus die Entrance Area mit innovativen Hero Lights. Jetzt erfolgte die Erstauslieferung. Credit: FACC , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, voestalpine, FACC, EVN, Palfinger, Rosgix, Flughafen Wien, Österreichische Post, BKS Bank Stamm, Polytec Group, Erste Group, Verbund, Cleen Energy, Hutter & Schrantz, Stadlauer Malzfabrik AG, Frequentis, Athos Immobilien, Telekom Austria, Pierer Mobility, Oberbank AG Stamm, AT&S, Amag, CA Immo, Marinomed Biotech, Porr, S Immo, VIG, Infineon.


Random Partner

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


A320 Airspace Entrance Area - FACC als führender Technologiekonzerne der Aerospace-Industrie entwickelt und fertigt für die A320 Modelle von Airbus die Entrance Area mit innovativen Hero Lights. Jetzt erfolgte die Erstauslieferung. Credit: FACC, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2K9J2
AT0000A28C15
AT0000A2M532
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Infineon
    #gabb #859

    Featured Partner Video

    Nicht zu glauben

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel — 8. Juni 2021

    FACC sieht erste positive Trends


    18.11.2020

    Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie hinterlassen ihre Spuren in der Geschäftsentwicklung des Luftfahrt-Zulieferers FACC, allerdings sind laut Unternehmen "erste nachhaltige positive Trends in Asien erkennbar". So lag auch die Nachfrage im Monat September um rund 30 Prozent über dem Niveau der beiden Vormonate, wie das Unternehmen mitteilt.
    Die Umsatzerlöse der ersten neun Monaten 2020 beliefen sich auf 392,8 Mio. Euro, der Rückgang in Höhe von 32,6 Prozent zum Vergleichszeitraum, welcher aus den Reduktionen der Bauraten bei allen für FACC wesentlichen Flugzeugprogrammen resultierte, so das Unternehmen. Das EBIT liegt in den ersten neun Monaten 2020 bei -57,5 Mio. Euro (Vergleichsperiode 2019: 9,7 Mio. Euro) und enthält Einmaleffekte aufgrund von Wertminderungen und Schätzungsänderungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Krise und den damit verbundenen Auswirkungen auf das mittelfristige Marktumfeld sowie die Dotierung einer Rückstellung für Sozialplankosten. In Summe ist das Ergebnis der ersten neun Monate mit Sondereffekten in Höhe von 48,5 Mio. Euro belastet. Das Ergebnis nach Steuern wird mit -63,2 Mio. Euro ausgewiesen (Vorjahresperiode: +4,7 Mio. Euro).

    Laut FACC wird die Erholung der globalen Märkte voraussichtlich langsam voranschreiten, das Erreichen des Vor-Corona-Niveaus kann laut FACC aus heutiger Sicht bis zum Jahr 2024 dauern. Das Unternehmen evaluiert laufend, und hat Optimierungsprogramme installiert. CEO Robert Machtlinger: „Mit den getroffenen Maßnahmen sichern wir langfristig rund 100 hochqualifizierte Arbeitsplätze am Standort ab und verhindern dadurch den Verlust von wertvollem Mitarbeiter-Knowhow. Aus heutiger Sicht planen wir trotz einer noch immer hohen Dynamik der Märkte einen Jahresumsatz zwischen 500 und 520 Mio. Euro. Ergebnisseitig gehen wir unverändert von einem EBIT in einer Bandbreite von -55 bis -65 Mio. Euro aus“, sagt Robert Machtlinger. 
    FACC investiert weiter in die Zukunft. „Besonderes Augenmerk richten wir einerseits auf die Themen Effizienz und Nachhaltigkeit – dies sowohl in den FACC Werken als auch bei unseren Leichtbausystemen, die effizienteres und CO2 sparendes Fliegen ermöglichen. Zudem wollen wir mit innovativen Lösungen den neuen Bereich Urban Air Mobility vorantreiben bzw. im Raumfahrtumfeld weiter vordringen", erklärt der CEO.




     

    Bildnachweis

    1. A320 Airspace Entrance Area - FACC als führender Technologiekonzerne der Aerospace-Industrie entwickelt und fertigt für die A320 Modelle von Airbus die Entrance Area mit innovativen Hero Lights. Jetzt erfolgte die Erstauslieferung. Credit: FACC , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, voestalpine, FACC, EVN, Palfinger, Rosgix, Flughafen Wien, Österreichische Post, BKS Bank Stamm, Polytec Group, Erste Group, Verbund, Cleen Energy, Hutter & Schrantz, Stadlauer Malzfabrik AG, Frequentis, Athos Immobilien, Telekom Austria, Pierer Mobility, Oberbank AG Stamm, AT&S, Amag, CA Immo, Marinomed Biotech, Porr, S Immo, VIG, Infineon.


    Random Partner

    EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
    Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    A320 Airspace Entrance Area - FACC als führender Technologiekonzerne der Aerospace-Industrie entwickelt und fertigt für die A320 Modelle von Airbus die Entrance Area mit innovativen Hero Lights. Jetzt erfolgte die Erstauslieferung. Credit: FACC, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2K9J2
    AT0000A28C15
    AT0000A2M532
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Infineon
      #gabb #859

      Featured Partner Video

      Nicht zu glauben

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel — 8. Juni 2021