Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: DO&CO, Uniqa, Valneva, Andritz, Cleen Energy, Research zu Verbund (Christine Petzwinkler)

03.12.2021, 5610 Zeichen

Im November erst hat DO&CO angekündigt, an großen Ausschreibungen teilzunehmen - jetzt gibt es einen Erfolg zu berichten: DO&CO wird für die nächsten 10 Jahre der Hub Caterer von Delta Air in Boston sein. Im Frühjahr wurde bekanntlich schon der Delta Hub in Detroit gewonnen. Boston ist somit der insgesamt 34. Standort von DO&CO und der 5. in den USA. Beim neuen Deal werden sämtliche Delta Air Kurz- und Langstreckenflüge aus Boston becatert, teilt DO&CO mit. Auf Nachfrage meint IR-Verantwortlicher Lukas Hasenöhrl, dass es sich um ca. 12 Langestreckenflüge und 160 bis 170 Kurzstreckenflüge pro Tag handelt (Anm.: etwaige Corona-Einflüsse nicht berücksichtigt). Am 18. Jänner 2022 erfolgt die Übernahme der Catering Leistungen, am 15. März 2022 werden dann auch die Handling Leistungen übernommen. Es handelt sich auch hier um einen sogenannten Open Book-Vertrag, so Hasenöhrl, was soviel heißt, dass DO&CO eine fixe Marge verdient und quasi kein ökonomisches Risiko eingeht. Die Investitionsausgaben in Boston beziffert Hasenöhrl mit einem niedrigen einstelligen Millionenbetrag. Gepunktet habe man nicht nur mit der Qualität sondern auch mit der Flexibilität, die Aufträge auch rasch umsetzen zu können, verdeutlicht Co-CEO Gottfried Neumeister. Für die neuen großen Deals wird auch die Mannschaft vergrößert. Allein in diesem Geschäftsjahr kommen in den USA an die 1000 neuen Mitrabeiter*innen zu DO&CO. Tendenz wohl steigend, denn an den nächsten Deals wird bereits gearbeitet, wie eingangs schon erwähnt nimmt DO&CO an weiteren großen Ausschreibungen teil.
DO&CO ( Akt. Indikation:  71,50 /71,70, 2,58%)

Die Uniqa hat eine Anleihe in einem Gesamtnennbetrag von 375 Mio. Euro bei institutionellen Anlegern in Österreich und im Ausland platziert. Die Neue Anleihe ist nach Ablauf von 20 Jahren und vorbehaltlich bestimmter Bedingungen zur Rückzahlung vorgesehen und kann unter bestimmten Voraussetzungen von Uniqa erstmals nach zehn Jahren gekündigt werden. Während der ersten zehn Jahre ist die Verzinsung fix 2,375 Prozent jährlich, danach gilt eine variable Verzinsung. Im Vorfeld der Anleihen-Begebung hat Uniqa Anleihen (2023, 2026) im Volumen von 375 Mio. Euro zurückgekauft und damit mehr als im Vorfeld angekündigt (300 Mio. Euro). Als Folge des Rückkaufs rechnet Uniqa im Jahr 2021 mit einer Erhöhung ihrer Finanzierungskosten von rund 65 Mio. Euro. Nach dem Rückkauf und der Platzierung der Neuen Anleihe erwartet der Versicherungskonzern eine durchschnittliche Reduzierung der Finanzierungskosten von rund 9 Mio. Euro jährlich ab 2022.
Uniqa ( Akt. Indikation:  7,64 /7,67, -0,07%)

Der Impfstoffentwickler Valneva SE bestätigte, dass die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) ein rollierendes Prüfungsverfahren für VLA2001 gestartet hat. Mögliche behördliche Zulassungen werden für das 1. Quartal 2022 erwartet, teilt Valneva mit. Man sei auch der Ansicht, dass VLA2001 möglicherweise eine Rolle beim Schutz vor der neuen Omikron-Variante spielen kann. Thomas Lingelbach, Chief Executive Officer von Valneva, kommentierte: "Wir sind zuversichtlich, dass unser Impfstoffkandidat auch gegen Varianten des SARS-CoV-2-Virus schützen könnte, und wir verfügen auch über die Flexibilität, das Wissen und die Ressourcen, um bei Bedarf Anpassungen vorzunehmen. Unsere Teams arbeiten mit Hochdruck an den Zulassungsanträgen, damit wir unseren Impfstoff schnell einsetzen können und damit sicherstellen, dass er die Menschen erreicht, die ihn brauchen." Valneva wird die Kreuzneutralisation von VLA2001 gegen die Omikron-Variante testen und bestätigt auch, dass seine Technologieplattform bei Bedarf an neue Varianten angepasst werden kann.
Valneva ( Akt. Indikation:  25,72 /25,80, -6,73%)

Beim Feuerwehren-Ausrüster Rosenbauer Iwurden die Vorstandsverträge von Sebastian Wolf (CFO), Daniel Tomaschko (CTO) und Andreas Zeller (CSO) um weitere fünf Jahre verlängert. Andreas Zeller wird darüber hinaus auch künftig als stv. Vorstandsvorsitzender fungieren. Sebastian Wolf, Daniel Tomaschko und Andreas Zeller wurden 2017 erstmals in den Vorstand der Rosenbauer International AG berufen. Der Vertrag von Dieter Siegel (CEO) ist bereits im Juni erneuert worden.
Rosenbauer ( Akt. Indikation:  48,50 /48,60, 1,15%)

Andritz hat einen Auftrag von Gutex Holzfaserplattenwerk zur Lieferung eines zweiten Faserstoffaufbereitungssystems für die Produktion von Holzfaserdämmplatten in Eschbach, Deutschland, erhalten. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2023 geplant. Der Lieferumfang umfasst eine komplette Faserstoffaufbereitungslinie samt Entrindung und Hackschnitzellinie sowie den Stahlbau, die Verrohrung und die Installation. Zudem informierte Andritz, dass von 13. Dezember 2021 bis 6. Februar 2022 bis zu 1 Mio. Aktien (0,96 Prozent) erworben werden sollen. Die Aktien werden für ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm verwendet.
Andritz ( Akt. Indikation:  42,98 /43,02, 1,42%)

Die Cleen Energy AG übernimmt die Assets der deutschen Ravolta GmbH, einen seiner wichtigsten Vorlieferanten, wie Cleen Energy mitteilt. Die Partnerfirma ist auf die Projektierung und den Bau von PV-Großprojekten spezialisiert. Noch im Dezember wird die Cleen Energy AG sämtliche Mitarbeiter, Anlagen und akquirierte Aufträge (rund 5,8 MWp in Deutschland) um 1 Mio. Euro erwerben und in eine neue deutsche Tochter integrieren.
Cleen Energy ( Akt. Indikation:  0,00 /0,00, -100,00%)

Research: Raiffeisen Research stuft Verbund von Reduzieren auf Halten hoch und das Kursziel von 77,0 auf 94,0 Euro.
Verbund ( Akt. Indikation:  92,40 /92,55, 1,07%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 03.12.)


(03.12.2021)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




Andritz
Akt. Indikation:  57.10 / 57.45
Uhrzeit:  22:59:43
Veränderung zu letztem SK:  0.48%
Letzter SK:  57.00 ( 0.00%)

DO&CO
Akt. Indikation:  143.60 / 145.20
Uhrzeit:  22:58:31
Veränderung zu letztem SK:  -0.28%
Letzter SK:  144.80 ( 0.42%)

Rosenbauer
Akt. Indikation:  29.70 / 30.80
Uhrzeit:  22:59:55
Veränderung zu letztem SK:  -2.42%
Letzter SK:  31.00 ( 2.65%)

Uniqa
Akt. Indikation:  8.07 / 8.10
Uhrzeit:  22:59:42
Veränderung zu letztem SK:  -0.31%
Letzter SK:  8.11 ( -0.12%)

Valneva
Akt. Indikation:  4.01 / 4.05
Uhrzeit:  23:00:55
Veränderung zu letztem SK:  2.18%
Letzter SK:  3.94 ( 1.44%)

Verbund
Akt. Indikation:  70.75 / 71.15
Uhrzeit:  22:59:42
Veränderung zu letztem SK:  0.07%
Letzter SK:  70.90 ( 0.14%)



 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa.


Random Partner

Novomatic
Der Novomatic AG-Konzern ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter. Der Konzern verfügt über Standorte in mehr als 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 90 Staaten.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 12.4.: Bitte wieder so wie 2012 (Börse Geschichte) (Börs...

» Reingehört bei UBM (boersen radio.at)

» Dividenden-Info von Amag und Palfinger, Research zu Strabag, Valneva, Fl...

» Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt ...

» Nachlese: Alexandra Bolena, Gold-Rally, Societe Generale Produkt auf ste...

» Wiener Börse zu Mittag fester: Verbund, Semperit, RBI gesucht, D-Blick D...

» Börsenradio Live-Blick 12/4: DAX, ATX und vor allem Gold (72.000 Euro fü...

» Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und ...

» ATX-Trends: Verbund, Bawag, RBI, UBM, Flughafen Wien ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYE4
AT0000A347X9
AT0000A36G37
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Bawag(2), Mayr-Melnhof(1)
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Covestro
    Star der Stunde: DO&CO 0.83%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -0.68%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(5)
    Star der Stunde: OMV 1.82%, Rutsch der Stunde: Lenzing -2.61%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1)
    BSN MA-Event Flughafen Wien

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #620: ATX stark in den April, Addiko Bank mit ICF Bank nun Xetra Frankfurt, Gregor Rosinger schichtet um

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published


    03.12.2021, 5610 Zeichen

    Im November erst hat DO&CO angekündigt, an großen Ausschreibungen teilzunehmen - jetzt gibt es einen Erfolg zu berichten: DO&CO wird für die nächsten 10 Jahre der Hub Caterer von Delta Air in Boston sein. Im Frühjahr wurde bekanntlich schon der Delta Hub in Detroit gewonnen. Boston ist somit der insgesamt 34. Standort von DO&CO und der 5. in den USA. Beim neuen Deal werden sämtliche Delta Air Kurz- und Langstreckenflüge aus Boston becatert, teilt DO&CO mit. Auf Nachfrage meint IR-Verantwortlicher Lukas Hasenöhrl, dass es sich um ca. 12 Langestreckenflüge und 160 bis 170 Kurzstreckenflüge pro Tag handelt (Anm.: etwaige Corona-Einflüsse nicht berücksichtigt). Am 18. Jänner 2022 erfolgt die Übernahme der Catering Leistungen, am 15. März 2022 werden dann auch die Handling Leistungen übernommen. Es handelt sich auch hier um einen sogenannten Open Book-Vertrag, so Hasenöhrl, was soviel heißt, dass DO&CO eine fixe Marge verdient und quasi kein ökonomisches Risiko eingeht. Die Investitionsausgaben in Boston beziffert Hasenöhrl mit einem niedrigen einstelligen Millionenbetrag. Gepunktet habe man nicht nur mit der Qualität sondern auch mit der Flexibilität, die Aufträge auch rasch umsetzen zu können, verdeutlicht Co-CEO Gottfried Neumeister. Für die neuen großen Deals wird auch die Mannschaft vergrößert. Allein in diesem Geschäftsjahr kommen in den USA an die 1000 neuen Mitrabeiter*innen zu DO&CO. Tendenz wohl steigend, denn an den nächsten Deals wird bereits gearbeitet, wie eingangs schon erwähnt nimmt DO&CO an weiteren großen Ausschreibungen teil.
    DO&CO ( Akt. Indikation:  71,50 /71,70, 2,58%)

    Die Uniqa hat eine Anleihe in einem Gesamtnennbetrag von 375 Mio. Euro bei institutionellen Anlegern in Österreich und im Ausland platziert. Die Neue Anleihe ist nach Ablauf von 20 Jahren und vorbehaltlich bestimmter Bedingungen zur Rückzahlung vorgesehen und kann unter bestimmten Voraussetzungen von Uniqa erstmals nach zehn Jahren gekündigt werden. Während der ersten zehn Jahre ist die Verzinsung fix 2,375 Prozent jährlich, danach gilt eine variable Verzinsung. Im Vorfeld der Anleihen-Begebung hat Uniqa Anleihen (2023, 2026) im Volumen von 375 Mio. Euro zurückgekauft und damit mehr als im Vorfeld angekündigt (300 Mio. Euro). Als Folge des Rückkaufs rechnet Uniqa im Jahr 2021 mit einer Erhöhung ihrer Finanzierungskosten von rund 65 Mio. Euro. Nach dem Rückkauf und der Platzierung der Neuen Anleihe erwartet der Versicherungskonzern eine durchschnittliche Reduzierung der Finanzierungskosten von rund 9 Mio. Euro jährlich ab 2022.
    Uniqa ( Akt. Indikation:  7,64 /7,67, -0,07%)

    Der Impfstoffentwickler Valneva SE bestätigte, dass die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) ein rollierendes Prüfungsverfahren für VLA2001 gestartet hat. Mögliche behördliche Zulassungen werden für das 1. Quartal 2022 erwartet, teilt Valneva mit. Man sei auch der Ansicht, dass VLA2001 möglicherweise eine Rolle beim Schutz vor der neuen Omikron-Variante spielen kann. Thomas Lingelbach, Chief Executive Officer von Valneva, kommentierte: "Wir sind zuversichtlich, dass unser Impfstoffkandidat auch gegen Varianten des SARS-CoV-2-Virus schützen könnte, und wir verfügen auch über die Flexibilität, das Wissen und die Ressourcen, um bei Bedarf Anpassungen vorzunehmen. Unsere Teams arbeiten mit Hochdruck an den Zulassungsanträgen, damit wir unseren Impfstoff schnell einsetzen können und damit sicherstellen, dass er die Menschen erreicht, die ihn brauchen." Valneva wird die Kreuzneutralisation von VLA2001 gegen die Omikron-Variante testen und bestätigt auch, dass seine Technologieplattform bei Bedarf an neue Varianten angepasst werden kann.
    Valneva ( Akt. Indikation:  25,72 /25,80, -6,73%)

    Beim Feuerwehren-Ausrüster Rosenbauer Iwurden die Vorstandsverträge von Sebastian Wolf (CFO), Daniel Tomaschko (CTO) und Andreas Zeller (CSO) um weitere fünf Jahre verlängert. Andreas Zeller wird darüber hinaus auch künftig als stv. Vorstandsvorsitzender fungieren. Sebastian Wolf, Daniel Tomaschko und Andreas Zeller wurden 2017 erstmals in den Vorstand der Rosenbauer International AG berufen. Der Vertrag von Dieter Siegel (CEO) ist bereits im Juni erneuert worden.
    Rosenbauer ( Akt. Indikation:  48,50 /48,60, 1,15%)

    Andritz hat einen Auftrag von Gutex Holzfaserplattenwerk zur Lieferung eines zweiten Faserstoffaufbereitungssystems für die Produktion von Holzfaserdämmplatten in Eschbach, Deutschland, erhalten. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2023 geplant. Der Lieferumfang umfasst eine komplette Faserstoffaufbereitungslinie samt Entrindung und Hackschnitzellinie sowie den Stahlbau, die Verrohrung und die Installation. Zudem informierte Andritz, dass von 13. Dezember 2021 bis 6. Februar 2022 bis zu 1 Mio. Aktien (0,96 Prozent) erworben werden sollen. Die Aktien werden für ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm verwendet.
    Andritz ( Akt. Indikation:  42,98 /43,02, 1,42%)

    Die Cleen Energy AG übernimmt die Assets der deutschen Ravolta GmbH, einen seiner wichtigsten Vorlieferanten, wie Cleen Energy mitteilt. Die Partnerfirma ist auf die Projektierung und den Bau von PV-Großprojekten spezialisiert. Noch im Dezember wird die Cleen Energy AG sämtliche Mitarbeiter, Anlagen und akquirierte Aufträge (rund 5,8 MWp in Deutschland) um 1 Mio. Euro erwerben und in eine neue deutsche Tochter integrieren.
    Cleen Energy ( Akt. Indikation:  0,00 /0,00, -100,00%)

    Research: Raiffeisen Research stuft Verbund von Reduzieren auf Halten hoch und das Kursziel von 77,0 auf 94,0 Euro.
    Verbund ( Akt. Indikation:  92,40 /92,55, 1,07%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 03.12.)


    (03.12.2021)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




    Andritz
    Akt. Indikation:  57.10 / 57.45
    Uhrzeit:  22:59:43
    Veränderung zu letztem SK:  0.48%
    Letzter SK:  57.00 ( 0.00%)

    DO&CO
    Akt. Indikation:  143.60 / 145.20
    Uhrzeit:  22:58:31
    Veränderung zu letztem SK:  -0.28%
    Letzter SK:  144.80 ( 0.42%)

    Rosenbauer
    Akt. Indikation:  29.70 / 30.80
    Uhrzeit:  22:59:55
    Veränderung zu letztem SK:  -2.42%
    Letzter SK:  31.00 ( 2.65%)

    Uniqa
    Akt. Indikation:  8.07 / 8.10
    Uhrzeit:  22:59:42
    Veränderung zu letztem SK:  -0.31%
    Letzter SK:  8.11 ( -0.12%)

    Valneva
    Akt. Indikation:  4.01 / 4.05
    Uhrzeit:  23:00:55
    Veränderung zu letztem SK:  2.18%
    Letzter SK:  3.94 ( 1.44%)

    Verbund
    Akt. Indikation:  70.75 / 71.15
    Uhrzeit:  22:59:42
    Veränderung zu letztem SK:  0.07%
    Letzter SK:  70.90 ( 0.14%)



     

    Bildnachweis

    1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa.


    Random Partner

    Novomatic
    Der Novomatic AG-Konzern ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter. Der Konzern verfügt über Standorte in mehr als 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 90 Staaten.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 12.4.: Bitte wieder so wie 2012 (Börse Geschichte) (Börs...

    » Reingehört bei UBM (boersen radio.at)

    » Dividenden-Info von Amag und Palfinger, Research zu Strabag, Valneva, Fl...

    » Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt ...

    » Nachlese: Alexandra Bolena, Gold-Rally, Societe Generale Produkt auf ste...

    » Wiener Börse zu Mittag fester: Verbund, Semperit, RBI gesucht, D-Blick D...

    » Börsenradio Live-Blick 12/4: DAX, ATX und vor allem Gold (72.000 Euro fü...

    » Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und ...

    » ATX-Trends: Verbund, Bawag, RBI, UBM, Flughafen Wien ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYE4
    AT0000A347X9
    AT0000A36G37
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Bawag(2), Mayr-Melnhof(1)
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Covestro
      Star der Stunde: DO&CO 0.83%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -0.68%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(5)
      Star der Stunde: OMV 1.82%, Rutsch der Stunde: Lenzing -2.61%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1)
      BSN MA-Event Flughafen Wien

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #620: ATX stark in den April, Addiko Bank mit ICF Bank nun Xetra Frankfurt, Gregor Rosinger schichtet um

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas