Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Tesla (US88160R1014)


19.04.2024:

137.980 Euro
147.050 ( -1.92 %)
87,074,500 Stück
(29.12.2023: 248.480)
137.68 / 138.22
 
-0.02%
13:03:51


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019» 2020» 2021» 2022» 2023

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

-40.82 %

Umsatz '24/'23 %
67 %


Das ist der 45. beste von 69 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 69. beste von 69 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 28    → 0    ↓ 41   
147.05  
  248.48

Periodenhoch am 29.12.23 (Kurs: 248.48 Δ% -40.82)


Periodentief am 19.04.24 (Kurs: 147.05 Δ% -40.82)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 102,181,047

Durchschnittsperformance Wochentag
Best/Worst Volumen (Stück)
25.01.2024 198,076,787
05.04.2024 143,157,603
04.03.2024 134,334,869
12.04.2024 64,722,669
21.03.2024 73,178,014
25.03.2024 74,228,615
Best/Worst Days
18.03.2024 6.25%
08.04.2024 4.9%
29.01.2024 4.19%
25.01.2024 -12.13%
04.03.2024 -7.16%
15.04.2024 -5.59%
Pics



finanzmarktmashup.at News

20.04.2024

Elon Musk's biggest booster says it might be 'time to sleep on the floor' at Tesla
"Looking ahead to Tesla's 1Q results (after Tuesday's close) investors are starting to ask: 'Is i...

20.04.2024

The last thing Elon Musk wants right now is barrelling toward Tesla
Friday's victory at Volkswagen in Tennessee represents a turning point for the United Auto Worker...

08.07.2023

Which electric cars can charge at a Tesla Supercharger and how to do it
The difference between Tesla charging and non-Tesla charging.Electrify America; TeslaTesla's ...

19.06.2022

Nach Kurssturz: Ist die Tesla-Aktie aktuell ein Kauf?
Die Tesla-Aktie ist seit Jahren auf meiner Watchlist. Doch irgendwie konnte ich mich bis jetzt ni...

24.06.2020

Tesla knew its Model S battery had a design flaw that could lead to leaks and, ultimately, fires ...
As its first Model S cars were rolling out of the factory in 2012, Tesla knew they were equipped ...

01.04.2020

Tesla went from high fives at an all-hands meeting to shutting down its factories — here's how it...
Tesla, the renewable energy and electric car company helmed by Elon Musk, has been slow to respon...

29.02.2020

Tesla stock declined 30% last week — that's proof that the company's legendary volatility isn't g...
Tesla's volatile stock has always made for amazing investment opportunities.Investors who have re...

25.02.2020

It was always pointless to short Tesla — and that's still true, even with the stock at epic highs...
In 2017, I argued that it was pointless to short Tesla. Shares were then at around $400.Foll...

05.02.2020

The CFOs of Ford and GM acknowledge the biggest open secret in the car business right now: There'...
Tesla's stock has been on an epic tear; the electric-car maker's market cap has left GM and Ford ...

30.01.2020

2020 will be the most shocking year in Tesla's history — but not for any of the usual reasons (TSLA)
Tesla has taken us on a constant thrill ride during the decade since its 2010 initial public offe...



Social Trading Kommentare
19.04.2024
Schlingel | SCHLING
Schlingelfolio
Vorab die Quellen - die hatte ich in den Postst zum Schluss vergessen: https://www.golem.de/news/elektromobilitaet-nach-20-jahren-steht-tesla-vor-dem-absturz-2404-184176-4.html https://www.capital.de/wirtschaft-politik/tesla-auf-crashkurs--warum-elon-musks-autobauer-in-der-krise-steckt-34642464.html https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/schwieriges-marktumfeld-tesla-aktie-erneut-tiefrot-experte-sieht-durchhaenger-jahr-cybertruck-rueckruf-zuckerberg-nun-reicher-als-musk-13433565 https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/tesla-4000-dollar-oder-pleite-entscheidung-am-24-juli-20188500.html https://www.golem.de/news/tesla-der-cybertruck-rostet-2402-182184.html
19.04.2024
Schlingel | SCHLING
Schlingelfolio
Jedes Jahr mindestens 50 Prozent mehr Verkäufe - dieses großmäulige Hochstaplergeblende sieht in der Realität so aus: "Tesla bekommt unter anderem den harten Preiskampf auf dem größten Automarkt China zu spüren und hat im ersten Quartal weltweit mit fast 387 000 Autos überraschend weniger Fahrzeuge ausgeliefert als ein Jahr zuvor." Bei der Profitabilität kann ich als Pionier mit kleinen Umsätzen das große Maul haben - wenn dann aber die Konkurrenz sich in Stellung bringt, dann sieht es so aus: "Den stärksten Rückgang 2023 verzeichnete bei der durchschnittlichen Ebit-Marge, die den operativen Gewinn ins Verhältnis zum Umsatz setzt, Tesla." Wenn die angeblich beste Investorin der Welt für das Jahr 2023 für Tesla einen Kurs von 4000 Dollar dummschwafelt (nach dem Split wären das 1333 Dollar) sieht das in der immer noch völlig überbewerteten Börsenrealität so aus: "In den letzten fünf Handelstagen hat die Tesla-Aktie bereits mehr als 14 Prozent verloren, am Freitag deutet sich den sechsten Tag in Folge ein Kursverlust an: Vorbörslich geht es für Tesla-Titel an der NASDAQ weitere 1,03 Prozent auf 148,39 US-Dollar nach unten." Wenn der sich selbst so ernannte "Technoking" ein Mondfahrzeug für die Erde konzipiert, dann sieht das von der Qualität her so aus: "Wie die U.S. National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) am Freitag mitteilte, muss Tesla 3.878 Cybertrucks zurückrufen, um ein fehlerhaftes Gaspedal zu reparieren, das sich lösen und in der Innenverkleidung stecken bleiben könnte. Wie es von Seiten der Behörde weiter hieß, könne ein eingeklemmtes Gaspedal zu ungewollter Beschleunigung führen, was das Unfallrisiko erhöhe." "Mehrere Besitzer eines Tesla-Cybertrucks haben schon nach kurzer Zeit Korrosions- und Rostflecken an der Außenhaut festgestellt." Wenn ein Hochstapler seine Jünger um den Finger wickelt, dann sieht der Gegensatz von Verführung und nackter Tatsachen so aus: "Denn selbst wenn Tesla am prognostizierten Billionen-Markt der humanoiden Roboter partizipieren will, blamierte sich das Unternehmen mit der Demonstration des Tesla-Roboters Optimus. Mehr als ein Versprechen, dass der Roboter eines Tages nicht mehr auf eine Fernsteuerung angewiesen ist, bleibt aktuell nicht. Derweil ziehen Mitbewerber wie Boston Dynamics mit ernstzunehmenden Neuerungen davon." "Im September 2020 versprach Tesla, schon bald Akkus herzustellen, die nur halb so teuer sind, sich einfacher herstellen lassen, mehr Reichweite bieten und schneller laden. Stand heute: Ein Wunder ist nicht geschehen und es ist nicht abzusehen, dass das noch passiert. Die größten Entwicklungen findet man bei BYD oder CATL in China, nicht bei Tesla in den USA." Bleibt die Software. Teslas Kronjuwel. Grundlage für autonomes Fahren und der größte Hoffnungsträger, den das Unternehmen noch zu bieten hat. Längst wollte Tesla die Beta-Phase verlassen und es allen Herstellern mit einer fertigen und vor allem weitgehend fehlerfreien Version zeigen. "Doch noch immer fahren selbst die Teslas mit Zugriff auf die neueste Software mit einer umgelabelten Testversion, noch immer kommt es zu Unfällen, bei denen angenommen wird, dass die Assistenzsysteme eine entscheidende Rolle gespielt haben könnten. Das Wörtchen „Beta“ taucht im Zusammenhang mit dem „Vollen Potenzial für autonomes Fahren“ (FSD) zwar nicht mehr auf, aber Tesla kommt nicht drumherum, den Zusatz „Supervised“, also „Beaufsichtigt“, anzuhängen. Mehr als marktübliche Assistenzsysteme bietet der Hersteller also noch immer nicht. (...) Und so kommt es, dass Tesla nicht mehr allzu häufig mit herausragenden Leistungen von sich Reden macht, sondern immer häufiger mit Software-Schwierigkeiten oder Problemen wie Untersuchungen der zivilen US-Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit NHTSA, die Fahrfehler der Software in mehreren Untersuchungen unter die Lupe nimmt."
19.04.2024
Schlingel | SCHLING
Schlingelfolio
Ich habe immer und immer wieder davor gewarnt, dass Tesla am Aktienmarkt heillos überbewertet ist und dass der Kurs von vorgelagerten "Gurus" (was ist eigtlioch die weibliche Form von Guru?) aus Selbstzweck massivst gepusht wird - aber der Kurs stieg weiter und weiter und weiter. Die kleinen dummen Jungs wollten eben lieber Schwachsinn glauben, anstatt sich mal die Traum-Zahlen der Zukunft, die da rausposaunt wurden, wirklich anzugucken auf Glaubwürdigkeit und Realisierbarkeit. Da fragt man sich, wozu ein BWL-Student eigentlich studiert, wenn er dann trotzdem einem völlig heillos überbewerteten Aktienkurs mit völlig unrealistischen Zukunfts-Fantasiezahlen trotzdem Tesla mit seinen Käufen noch weiter pusht. "Der größte Autobauer der Welt, Toyota, verkaufte 2023 mehr als fünfmal so viele Autos wie Tesla..." - und Tesla schrumpft - das ist die Realität. Und troztdem ist Tesla selbst nach dem Kursverfall noch an der Börse der wertvollste Autobauer. Das ist doch ein absoluter Witz. Und dann immer dieses Scheiß mit Tesla wäre ja gar kein Autobauer, sondern ein Softwareunternehmen und muss deshalb wie Nvidia oder sonst wer, wer gerade eine utopische Bewertung hat, bewertet werden. Ja man - der Hausmeister Krause ist eigentlich ja auch Head of Facility Management - Chief of Toilet blockage removal!
19.04.2024
Schlingel | SCHLING
Schlingelfolio
Mein Gott - ist die Börse ein Dummenansammlung von Idioten geworden - so was hat man bald 30 Jahre nicht erlebt. So sieht es in den "Autos" eures heiligen "Softwareunternehmens" aus, liebe Verblendenten: "Gleichzeitig versuchte Tesla, noch mehr Geld durch die Entfernung von immer mehr Bauteilen wie Knöpfen, Schalthebeln, Parksensoren, Lautsprechern und selbst Fußmatten einzusparen, womit die Autos immer mehr an Nutzbarkeit und Qualität verlieren. Fahrer älterer Modelle beklagen insbesondere das nun fehlende Radar. Das Unternehmen musste außerdem die übertriebenen Reichweitenangaben korrigieren, die Teslas in den vergangenen Jahren im Vergleich zur Konkurrenz besser aussehen ließen, als sie waren. Das reduziert die Wettbewerbsfähigkeit und schadete der Glaubwürdigkeit weiter. Der Cybertruck entwickelt sich derweil zum Flop. Die Reichweite lag 2019, bei der Ankündigung des retrofuturistischen Fahrzeugs, noch 50 Prozent höher als heute. Dafür stieg der Kaufpreis um 50 Prozent, genauso wie die Ladedauer im Vergleich zu anderen Teslas. Der Grund ist Teslas rückständige Akkutechnik mit den firmeneigenen 4680-Akkuzellen, die ein ineffizientes Akkupack mit schlechter Akkutechnik verbindet und so die mögliche Kapazität stark begrenzt. Der Cybertruck ist damit, von der im Alltag unnötig hohen Motorleistung abgesehen, der technisch schlechteste Elektrotruck auf dem US-Markt. Hinzu kommt eine ausgesprochen schlechte Qualität der mehr als 100.000 US-Dollar teuren Modelle der Founders Edition, die oft mit defekten Monitoren ausgeliefert wurden und teilweise innerhalb weniger Kilometer den Dienst versagen. Das ist eine indiskutable Geringschätzung der eigenen Kundschaft, die bei keinem anderen Hersteller vorkommt. Von Teslas Plänen zur Akkuherstellung, die 2020 beim Battery Day vorgestellt wurden, blieb im Jahr 2024 nur übrig, dass die Akkus tatsächlich 46 mm Durchmesser und 80 mm Höhe haben. Die Produktion sollte 2022 bereits 100 GWh erreichen, sie liegt 2024 bislang auf einem Niveau von 7 GWh pro Jahr. Die Akkus laden nicht schneller, sondern langsamer. Ihre Energiedichte liegt auch nach Verbesserungen weit unter dem normalen Marktniveau. " Aber ist schon klar - in eurer Religion gibt es kein Widerspruch - es ist alles eine große Verschwörung gegen Tesla und jetzt male ich noch eintausend Raketen 🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀 und bitte euch damit um Vergebung meiner Tesla-Sünden und Aufnahme in die göttliche Gemeinschaft. Mein Aufnahmespruch soll lauten "Buy the dip!" - außerdem zitiere ich Psalm Tesla 45: "Steven Mark Ryan, der auf Twitter verspricht, mit Tesla-Aktien das Geldproblem zu lösen, sieht in der nächsten Autoplattform eine Verzehnfachung von Teslas Wert. In der Autonomie mit dem Autopiloten sieht er eine weitere Verzehnfachung und in Optimus noch eine Verzehnfachung von all dem, also insgesamt eine Vertausendfachung des Werts von Tesla. Wer das nicht erkenne, sei ein Hater und habe nur nicht genug über Teslas Geschäftsmodell nachgedacht." und gelobe damit, dass Tesla bald (aktuell 500 Milliarden x 1000) 500 Billionen Dollar wert sein wird - also ca. 20 mal die gesamte Wirtschaftseistung der USA (BIP). Ich möchte außerdem noch beten für "Finanzberater und Ex-Investmentbanker AJ sagte am 9. April 2024 auf X/Twitter, alle Menschen, die nicht an steigende Tesla-Aktien durch den neusten Durchbruch beim Tesla-Autopiloten glaubten, seien entweder geistig behindert oder hätten ein Hirn von der Größe einer Erdnuss." .. und gelobe, dass mein Gehirn etwa schon zwei Erdnüsse groß ist und mit meiner tiefen Ergebenheit an Tesla auch jeden Tag wächst. Und dann breite ich noch das Fegefeuer aus über das korrupte Medium, welches behauptet: "Es ist nur noch der Glaube an unermessliche Wachstumschancen, die den Aktienkurs von Tesla stützt. Als Vergleich kann BMW als Premiumhersteller, der qualitativ deutlich höherwertigere Autos als Tesla verkauft, zur Bewertung herangezogen werden. Das Unternehmen verkauft über 2 Millionen Autos pro Jahr – deutlich mehr als Tesla – und wird an den Börsen mit 75 Milliarden US-Dollar bewertet. Hätte Tesla eine ähnliche Bewertung, müsste der Aktienkurs um etwa 85 Prozent von derzeit rund 160 US-Dollar auf 25 US-Dollar sinken. Das setzt aber voraus, dass Tesla zumindest die aktuellen Absatzzahlen konsolidieren kann." Außerdem trete ich noch als Zweitrelegion hier ein: "Das alles sind keine Einzelfälle. Am bekanntesten ist wohl die Investmentfirma Ark Invest von Cathie Wood. Die Firma wurde aufgrund einer göttlichen Eingebung nach der – auch von Indiana Jones bekannten – biblischen Bundeslade (engl. Ark of the Covenant) benannt und kauft nun zu allen Gelegenheiten Tesla-Aktien, die seit November 2021 konstant an Wert verloren haben." Bundeslade - das hab ich mal im Fernsehen gesehen - das ist toll. Raketen!!! 🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀
19.04.2024
finelabels | FLB1899
Value great companies
Die Tesla Story bekommt immer mehr Fragezeichen; ich verabschiede mich zunächst aus der Aktie,

Social Trades
19.04.2024 ndeiters
Nikos Comebackkandidaten 2022
1 Stück zu 137.62 (buy)
19.04.2024 Dapang
Earnings Per Share Surprise...
850 Stück zu 138.04 (sell - Gain: -2.46% )
19.04.2024 DanielK85
Elliott Wave Trading
100 Stück zu 138.12 (sell - Gain: -13.2% )
19.04.2024 brAIneer
AI Trading Europe North Ame...
8 Stück zu 140.02 (buy)
19.04.2024 ccwolfi
Regelbasiert ccwolfi
20 Stück zu 140.1 (buy)

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart

Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2024
Indizes:

ATX TR:

AT:

DAX:

Dow Jones:

dad.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX TR 7956 -0.01% 17:57 (7957 -0.04% 19.04.)
LSDAX 17716 0.00% 13:03:39 (17716 -0.19% 19.04.)
LSGold 2391 0.00% 22:59:59 (2391 0.50% 19.04.)
Bitcoin 63989 0.27% 16:14:50 (63815 4.13% 19.04.)

Serien 2024

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | dad.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | dad.at trending | BSN Watchlist




ATX TR



Österreich

Magazine aktuell

Geschäftsberichte