Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. S Immo, Valneva, Addiko, ams Osram, Roblox, Novavax und Mariella Schurz

10.08.2022, 9549 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Wiener Börse Plausch S2/88: Gehörte S Immo Frist, Geld für Valneva, Addiko gefällt, Wolfgang Leitner nicht mehr wurscht

Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S2/88 geht es u.a. um Termine um 6 Uhr Früh, Happy Birthday Eduard Zehetner, Erinnerungen an OMV und voestalpine, ein Tipp von Paula Thurm. ein Interview-Tipp zum Bond-Markt in Wien, eine gehörte Frist zu S Immo. Palfinger ist in Frankreich gefragt, Valneva bekommt Geld und Wolfgang Leitner inspiriert. Und: Das Logo der Addiko Bank gefällt.

 

Erwähnt werden: Matthias Szabo, Wiener Börse, über die Anleihen-Stärke in Wien: https://boersenradio.at/page/playlist/2172/

 

Neue Trailerfolge zu diesem Podcast: https://boersenradio.at/page/podcast/3208/

 

Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO HeimoScheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E. Co-Presenter im August ist boersenwerte https://www.boersenbrief.at , da werden wir im Monatsverlauf einiges bringen.

 

Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .

 

Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukt en unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-börse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130.


Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:10:01), 09.08.



Marktbericht Di. 09.08.22 - Zinssorgen drücken DAX - Heiko Thieme Clubausgabe
Heiko Thieme: BASF wird eine Lösung finden, wenn es kein Gas mehr gibt

Am Dienstag ging es leicht abwärts. Anleger sorgen sich offenbar wieder einmal um höhere Zinsen in den USA. Das Phänomen hatten wir schon vergangenen Freitag beobachtet, nach den guten Daten vom Arbeitsmarkt. Die Zinsangst ist nach wie vor präsent. Und am Mittwoch kommen die Verbraucherpreise aus den USA. Also echte Inflationsdaten. Da halten Anleger am Vortag sich eher zurück. 1,1 % beträgt das Minus beim DAX, 2,1 % beim MDAX. Die Schlusskurse 13.535 Punkte und 27.271 Punkte. Auch Dow Jones und NASDAQ eröffnen leichter. Öl und Euro dagegen etwas fester. Die Tops im DAX waren die Rückversicherer aus Hannover und aus München. Flops Zalando, Infineon und Continental. Der Autozulieferer leidet unter hohen Kosten und macht 250 Mio. Euro Verlust im zweiten Quartal. Gute Nachricht aus der zweiten Reihe: Fraport hat den Umsatz in Q2 nahezu verdoppelt. Das konnte man streckenweise auch schon an den vielen liegengebliebenen Koffern ablesen…


Börsenradio to go Marktbericht (00:15:14), 09.08.



Spielverderber Roblox und die große NFT-Wette
10.8.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen der Finanzjournalist Holger Zschäpitz und AAA-Friend und Kryptoexperte Sebastian Michels über neue Hiobsbotschaften bei Chip-Werten, ein Preissetzungsproblem bei Conti und die Frage, ob ob wir im Krypto-Winter oder kurz vor dem Comeback stehen. Außerdem geht es um Micron Technology, Unity Software, AppLovin, Coinbase, Delivery Hero, Zalando, Hellofresh, Bed Bath & Beyond, Gamestop.

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:24:28), 10.08.



“Tripadvisor rasiert Airbnb” - Roblox, Trade Desk, Novavax mit Zahlen, Upstart down
Episode #425 vom 10.08.2022

Novavax, Allbirds, und Roblox brechen ein. The Trade Desk überholt alle, AppLovin übernimmt vielleicht Unity und bei Coinbase gibt’s fast die Einheit von Umsatz und Verlust, aber der Verlust ist doch zu groß.


Vergesst Airbnb, Booking.com und Expedia. Ab sofort ist Tripadvisor (WKN: A1JRLK) Reise-King der Aktien-Welt.


Es gab mal eine Welt, da druckte Upstart (WKN: A2QJL7) Kredite & Geld. Doch diese Welt zerfällt (genau wie die Aktie).


Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 10.08.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:33), 10.08.



Ein Entnahmeplan zur besseren Krisenbewältigung

Mit Sparplänen sind inzwischen – Gott sei dank – schon sehr viele AnlegerInnen vertraut. Was man aber ebenso haben sollte, ist ein Entnahmeplan. Eine klare Vorstellung, wann und wie man dann auch wieder an die Substanz seiner Ersparnisse gehen möchte, also wohlverdiente Anlagevermögen auch wieder abschichten möchte. Das ist aktuell umso mehr ein Thema für ältere Anleger, die befürchten, dass sie die im jüngsten Bärenmarkt erlittenen kapitalen Verluste nicht mehr reinverdienen können. Das weiß niemand. Man weiß nur, dass bisher jeder Bärenmarkt auch ein Ende fand und Bullen wieder aufgetaucht sind.

 

Wer sich jetzt also hinsetzt und seinen persönlichen Entnahmeplan erstellt, wird auch schneller wieder aus dem Tal der Tränen herauskommen und feststellen: Ok, das ist nicht der beste Zeitpunkt aus dem Kapitalmarkt auszusteigen, aber das muss man ja auch nicht. Wer sagt denn, dass man jetzt – ob 50+ oder jünger - komplett aus Aktien aussteigen muss? Entnehmen braucht man ja „nur“ so viel, wie man gerade zum Leben  oder als Zusatzpension braucht oder haben möchte.

 

Bei seinem persönlichen Entnahmeplan kann man als Basis einmal vier Prozent des angesparten Vermögens pro Monat ansetzen, die man dann entsprechend dem tatsächlichen Bedarf adaptiert. Den Rest des Anlagevermögens lässt man im Vorsorgetopf und lässt es weiter für sich arbeiten. Es empfiehlt sich mit eine Entnahmeplan-Berechner einmal anzuschauen, was tatsächlich an monatlichen Auszahlungsraten bei seinen bisherigen Ersparnissen überhaupt drinnen ist. Einen Link zu einem Entnahmeplan-Berechner findet ihr hier: https://www.zinsen-berechnen.de/entnahmeplan.php

 

Vorsicht, auch das kann ernüchternd sein: Wer beispielsweise 100.000 angespart hat und sich damit 20 Jahre lang mit einer Zusatzpension das Leben versüßen möchte, kann sich bei durchschnittlich angenommen jährlichen Renditen von vier Prozent 600 Euro pro Monat ausbezahlen.

 

Vielleicht will man ja auch gar nicht seine gesamten Ersparnisse selbst konsumieren, sondern einen Teil davon weitervererben und nicht entnehmen. Dann haben natürlich die Kinder und Enkel wieder einen entsprechend langen Anlagehorizont um die aktuellen Kursrückschläge aufzuholen. Deshalb kann man auch als Best Ager durchaus etwas risikoreicher veranlagt sein.

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen   Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.   Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung,  sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin

 

#Entnahmeplan #Börsenkrise #Renditen #Kapitalmarkt #50+ #Sparplan #Vorsorge #Auszahlungsraten #Vermögen #Zusatzpension #BestAger #risikoreich #Anlagehorizont #investment #Kursrückschlag 


Die Börsenminute (00:02:55), 10.08.



Börsepeople im Podcast S1/13: Mariella Schurz

Mariella Schurz ist Managing Director bei B&C, Aufsichtsrätin bei der Amag und in vielen Funktionen des Wissenschafts- und Bildungsbereichs tätig. Wir plaudern über eine Ausbildung als Rechtswissenschafterin, ein Sport-Faible, den Karriereweg in der B&C, die börsenotierten B&C-Beteiligungen Amag, Lenzing und Semperit bzw. auch über Marinomed, hier gibt es eine Facette mit dem von der B&C gestifteten Houskapreis. Mariella spricht auch ausführlich über die Bedeutung der Wirtschaftsbildung in Österreich.

 

About: Die Serie Börsepeople findet m Rahmen von http://www.christian-drastil.com/podcast statt. Es handelt sich dabei um typische Personality- und Werdegang-Gespräche. Die Season 1 umfasst unter dem Motto „22 Börsepeople in Summer 22“ eben 22 Podcast-Talks, divers zusammengesetzt. Presenter ist die Management Factory (https://www.mf.ag ).

 

Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-börse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130 .


Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:34:57), 10.08.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S2/14: Gerlinde Maschler


 

Bildnachweis

1. Podcast



Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Lenzing, CA Immo, Warimpex, Addiko Bank, Rosenbauer, Kapsch TrafficCom, Pierer Mobility, UBM, AMS, Athos Immobilien, AT&S, Bawag, Cleen Energy, Frauenthal, Polytec Group, Rath AG, Wienerberger, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Telekom Austria, Immofinanz, S Immo, Strabag, Deutsche Boerse, Merck KGaA, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Siemens Healthineers, Bayer.


Random Partner

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Podcast


 Latest Blogs

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Gerlinde Maschler und zum Schwarzen Ele...

» Börsepeople im Podcast S2/14: Gerlinde Maschler

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a Aventa, Voquz Labs, die beide gefallen

» Börse-Inputs auf Spotify zu ua. ThyssenKrupp,, Andreas Treichl und Kalt...

» Austrian Stocks in English: In Week 39 we saw Longtime Lows, a Qualifyin...

» BSN Spitout Wiener Börse: Rath geht mit erratischem Move über die MA100 ...

» Österreich-Depots: Unsere Wetten verlieren derzeit überproportional, Val...

» Börsegeschichte 30.9.: Lenzing

» Smeil Nominierungen 2022: Langfristig gedacht, Grossmutters Sparstrumpf,...

» News zu Valneva, Verbund, Flughafen, jede Menge Aktienkäufe, Zahlen von ...



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2S9Y3
AT0000A2UVV6
AT0000A2YNV5

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Chevron
    Star der Stunde: voestalpine 0.14%, Rutsch der Stunde: Amag -2.32%
    #gabb #1192