Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Andreas Kern" - 1472 Treffer (Nur im Titel suchen: 449 Treffer)

18.06.2021

Die lange Zinswende der Fed, u.a. mit Paratek, Apple, Tesla, PayPal, ... (Andreas Kern)

Am Mittwoch hat Fed-Chef Jerome Powell verkündet, dass die US-Zentralbank früher als geplant die Zinswende in den USA einleiten könnte. „Bereits“ im Jahr 2023 könnte es so weit sein. Um einen, vielleicht sogar um zwei 25-Basispunktschritte, also jeweils 0,25 %, erscheint eine Zinsanhebung dann unter Umständen, also möglicherweise, denkbar. Die gute wirtschaftliche Entwicklung mache dies eventuell möglich. Zudem habe man eine, natürlich ergebnisoffene Debatte über die Stützungsmaßnahmen der Fed begonnen. Derzeit kauft die US-Notenbank für 120 Mrd. USD pro Monat US-Staatsanleihen und Hypothekenpapiere. Mit diesen mehr als vagen Formulierungen zeigte Powell, wie wichtig es ihm ist, die Anleger und Aktienmärkte nicht zu verschrecken und dennoch zu signalisieren, dass die Fed die bereits deutlichen Inflationstendenzen im Auge hat. Ungläubiges Staunen Die Märkte reagierten zögerlich auf Powells Ankündigungen. Bis zum Jahr 2023 sind es noch rund anderthalb Jahre und dann wirft auch schon die Präsidentschaftswahl ...


11.06.2021

Castingshow-Aktien, u.a. mit windeln.de, Gamestop, Fabasoft, Nvidia, ... (Andreas Kern)

Trends aus den USA kommen in Europa meist erst mit Verzögerung an. Beim Phänomen „WallStreetBets“ war diese allerdings gering. Bereits zu Beginn des Jahres elektrisierten die wilden Kurskapriolen von US-Nebenwerten wie Gamestop oder AMC auch hierzulande viele Hobby-Trader. Es dauerte nicht lange, und die über Internetforen vernetzten Kleinanleger zogen gegen mächtige Shortseller und Hedgefonds in die Schlacht. Diese Absprachen sowie das anschließende Wehklagen der Wall Street über angebliche Marktmanipulationen rief schließlich sogar die US-Börsenaufsicht auf den Plan. Trotzdem scheint sich das Phänomen mehr oder weniger etabliert zu haben. Nicht nur der Vollständigkeit halber, sondern auch als Warnung, muss allerdings erwähnt werden, dass die meisten Börsenneulinge in diesem höchst volatilen Spiel am Ende Lehrgeld bezahlt haben. „Deutschland sucht die Super-Gamestop“ Seit dieser Woche hat auch Deutschland seine „ Gamestop“. Der vor allem in China aktive Online-Händler windeln.de wurde von Reddit-Usern ...


04.06.2021

Zahnpasta und Ketchup, u.a. mit Clinuvel, Fresenius, Accell, Barrick Gold ... (Andrea...

Haben Sie schon einmal versucht, Zahnpasta zurück in die Tube zu drücken, oder kennen Sie den Effekt, dass lange Zeit gar kein Ketchup aus der Flasche kommt, dann aber gleich ein ganzer Schwall? Solche Bilder werden gerne bemüht, wenn es um die langfristigen Wirkungen einer allzu lockeren Geldpolitik geht. Umzukehren sind sie kaum und sie kommen besonders für jene überraschend, die der Kontrollillusion der Notenbanken erlegen sind. Wie das Statische Bundesamt zuletzt mitteilte, sind die deutschen Verbraucherpreise im Mai gegenüber dem Vorjahr um deutliche +2,5 % gestiegen. Das war der höchste Zuwachs seit fast zehn Jahren! In den USA liegt die Teuerungsrate inzwischen sogar bei über 4 %, was unmittelbar die Frage aufwirft, ob es sich hier wirklich – wie von vielen Notenbankern behauptet – nur um einen vorübergehenden Effekt handelt. In der Zwickmühle Glaubt man Blackrock -Chef Larry Fink, dann steuern die USA geradewegs auf einen Inflationsschock zu. Die Fed habe sich in eine Sackgasse manövriert, aus der es ...


28.05.2021

Generation Smartphone, u.a. mit Netease, Baader, FlatexDegiro, Cloudflare, ... (Andreas...

Gleich zwei Nachrichten aus der heimischen Finanzszene ließen in den vergangenen Tagen aufhorchen: Da war zunächst die Meldung, wonach der Berliner Neobroker Trade Republic in einer weiteren Finanzierungsrunde 750 Mio. USD von großen US-Venture-Capital-Investoren wie Sequoia einsammeln konnte. Dadurch klettert der Firmenwert des FinTechs mal eben auf 5,3 Mrd. USD. Mehr als eine Million Trade-Republic-Kunden handeln inzwischen per App und Smartphone. Aber auch traditionelle Online-Broker profitieren von der Börsenbegeisterung einer neuen Generation von Anlegern. Entsprechend rechnet FlatexDegiro nun mit einem rasanten Zuwachs auf sieben bis acht Millionen Kundendepots bis zum Jahr 2026. Trader mit zwei Klicks Die intuitive Funktionsweise von Trading-Apps dürfte diese Entwicklung beschleunigt haben – ebenso wie das Jahrhundertereignis Corona. Der Zugang zum eigenen Depot, und damit zur Börse, passt heute in jede Hosentasche. Spätestens seit den Gamestop-Turbulenzen ist vielen Finanzprofis bewusst, dass wir es ...


21.05.2021

Krypto-Achterbahn - u.a. mit Veolia, Deutsche Wohnen, Bloom Energy, Glencore, ... (Andr...

Einmal mehr bestätigten Bitcoin & Co. ihren Ruf als die Achterbahnen der Börse. Schossen die Coins & Tokens noch bis Mitte April himmelwärts, ging es nun in die Gegenrichtung. Auslöser dafür war ein Doppelschlag: Erst vergangene Woche verkündete Elon Musk, dass Tesla nun doch keine Autos gegen Bitcoin verkaufen wolle, und dann schlugen auch noch fernöstliche Institutionen zu: Mehrere chinesische Finanzverbände warnten vor der Nutzung von Bitcoin und die chinesische Zentralbank forderte, jeglichen Zahlungsverkehr mit BTC unter Strafe zu stellen. Das verunsicherte allerdings nicht nur die Krypto-Trader, denn in der Folge legten auch andere Märkte den Rückwärtsgang ein. Die Alternativlosen Dax, Dow und Dollar gaben nach. In der Folge gab es zwar partielle Erholungen, doch das Muster dürfte uns erhalten bleiben: Denn die enormen Geldmittel, die von der Politik für Rettungs- und Stützungsmaßnahmen bereitgestellt werden, sind nicht nur ein gewaltiger Liquiditätstreibstoff, sie erzeugen auch Volatilität. Auf ...


14.05.2021

Profis gegen Amateure - u.a. mit Deutsche Bank, Plug Power, Compleo, Nordex, ... (Andre...

Vor allem Wachstumsaktien aus dem Technologieumfeld wurden vor dem Hintergrund wachsender Zinsängste verkauft. Interessant ist, wer dabei wo auf der Käufer- bzw. Verkäuferseite stand. Denn daraus mag man durchaus Rückschlüsse auf die Positionierung von Privatanlegern, Hedgefonds und Institutionellen ziehen. Bis zum Ende der letzten Woche traten Hedgefonds an insgesamt zehn Handelstagen in Folge mehrheitlich als Verkäufer bei US-Tech-Aktien auf. Im gleichen Zeitraum waren Retail-Investoren die einzigen (Netto-)Käufer in diesem Segment. Damoklesschwert steigende Zinsen Die zur Wochenmitte veröffentlichten US-Verbraucherpreisdaten brachten einmal mehr die Angst vor Inflation und damit auch vor weiter steigenden Zinsen zurück ins Bewusstsein der Börsianer. Growth-Aktien wurden daraufhin fast wahllos aus den Depots geworfen. Nächste Woche werden wir wissen, welche Gruppen da besonders eifrig verkauft haben. Institutionelle Anleger dürften sich aber durch die neuen Daten in ihrer zunehmenden Zurückhaltung ...


07.05.2021

"Und was macht das Gold?" - u.a. mit Prosus, Kaspi, Freenet, Alibaba, Einhell ... (Andr...

So, oder so ähnlich könnte man sich derzeit in Anlehnung an einen Buchtitel des Börsenaltmeisters André Kostolany („Und was macht der Dollar?“) fragen. Die Aktienmärkte – insbesondere das Tech-Segment – boomen und auch Rohstoffe haben inzwischen in den Hausse-Modus geschaltet. Die Immobilienmärkte kennen ohnehin seit langem nur eine Richtung – nach oben! In nahezu jedem Land finanziert die Politik riesige Corona-Hilfspakte, und zwar in erster Linie über die Druckerpresse. Eigentlich ein echtes „Goldilocks“-Szenario für Goldanleger. Und tatsächlich konnte der Goldpreis bis Anfang August letzten Jahres kräftig zulegen, fiel dann aber wieder so weit zurück, dass er sich auf Jahressicht per Saldo kaum bewegt hat. Was also ist los beim Gold? Die Macht des Momentums Aus Sicht der Technischen Analysten war dieser Rückgang nicht besorgniserregend, denn nach einem großen Ausbruch ist ein Rückfall auf oder in die Nähe der Ausbruchsniveaus sogar wünschenswert, um die neue Vorzugsrichtung zu bestätigen. Aber auch der ...


30.04.2021

Gut Gebloggtes: Apple, Tesla, RWE, Goldman Sachs, Deutsche Bank, BioNTech

... vs. Gold - Kommentar | wikifolio.com Andreas Kern, Gründer von wikifolio.com, erklärt ...


30.04.2021

Mehr als eine Laune - u.a. mit Fabasoft, Microsoft, Amazon, Apple ... (Andreas Kern)

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen der US-Tech-Konzerne. Alphabet, Apple, Facebook, Tesla und viele mehr veröffentlichten ihre Quartalszahlen und übertrafen teilweise sogar die schon hohen Erwartungen. Die iPhone-Schmiede aus Cupertino steigerte beispielsweise ihren Umsatz im ersten Quartal um mehr als 50 % und verdoppelte den Gewinn mal eben auf mehr als 23 Mrd. USD. Auch Facebook konnte den Gewinn nahezu verdoppeln, annähernd 10 Mrd. USD verdiente der Zuckerberg-Konzern in den ersten drei Monaten des Jahres 2021. Die Google-Mutter Alphabet übertraf mit einem Quartalsgewinn von mehr als 16 Mrd. USD die Analystenerwartungen um mehr als 60 % – insbesondere die Videoplattform Youtube trug dazu mit deutlich gestiegenen Nutzerzahlen bzw. Werbeeinnahmen bei. Tesla vervierfachte seinen Gewinn, wobei hier allerdings ein Großteil nicht im Kerngeschäft generiert wurde. Auch Chip-Konzerne wie Qualcomm oder der niederländische Ausrüster ASML legten exzellente Zahlen vor. Alles durchdringende Technologien Der ...


27.04.2021

Hat der Bitcoin eine Zukunft? (Andreas Kern)

... schlechte Gold“ - FAZ-Interview mit Andreas Kern Eines sei vorweggenommen: Keinesfalls prognostiziere ... Einzigartigkeit zumindest auf fragilen Beinen. Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio ... Zusammenarbeit mit anderen SMOCs geht. Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr