Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Volkswagen Vz. (DE0007664039)


24.11.2020:

156.000 ( 3.93 %)
1,691,979 Stück
(30.12.2019: 176.240)
156.24 / 156.64
 
4.22%
22:55:22


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019» 2020

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

-11.48 %

Umsatz '20/'19 %
119 %


Das ist der 19. beste von 230 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 39. beste von 230 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 120    → 0    ↓ 110   
87.2  
  185.52

Periodenhoch am 10.01.20 (Kurs: 185.52 Δ% -15.91)


Periodentief am 18.03.20 (Kurs: 87.2 Δ% -15.91)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 1,424,649

Durchschnittsperformance Wochentag



Best/Worst Volumen (Stück)
28.02.2020 3,739,464
12.03.2020 3,739,053
13.03.2020 3,623,209
20.01.2020 422,072
17.08.2020 522,374
07.07.2020 539,551
Best/Worst Days
24.03.2020 19.05%
06.04.2020 14.2%
18.05.2020 8.28%
12.03.2020 -15.21%
16.03.2020 -12.17%
18.03.2020 -11.99%
Pics



finanzmarktmashup.at News

15.09.2020

Volkswagen Vz - Neue Kaufwelle scheint zu laufen! Nach der Konsolidierung im Juni und Juli scheinen die Käu...

20.07.2020

Volkswagen VZ für Jefferies weiterhin nur Halteposition ... Ihre Studie zu den Vorzugsaktien von Europas größtem Auto...

02.03.2020

Volkswagen VZ bleiben für Goldman ein Kauf Trotz der aktuellen Börsenturbulenzen blicken die Analyst...

04.02.2020

Volkswagen Vz - Heftiger Rückschlag für Investoren Mit den Kursverlusten in der letzten Woche werden die bul...

06.01.2020

Goldman: Kursziel für Volkswagen VZ angehoben Die Analysten der US-Großbank Goldman Sachs sehen zukünft...



Social Trading Kommentare
16.11.2020
dasdigitaleauto | DDACASEX
CASE. das digitale auto.
Gewinnmitnahme
13.11.2020
Vagabund | PLANET
Planet25
VW: 2021 bis 2025 Investitionen in Elektro allein €35 Mrd; 70 reine E-Modelle bis 2030 geplant; Werk Bratislava bekommt 2023 Passat; Emden mit Aero weiteres E-Modell; Investitionen in Digitalisierung werden 2021 bis 2025 auf €27 Mrd verdoppelt. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
11.11.2020
DanielLimper | DLWIAUST
DaLi_UmkehrTREND ohne Hebel
11.11.2020: Gewinnmitnahme 3 ST.
09.11.2020
dasdigitaleauto | DDACASEX
CASE. das digitale auto.
Gewinnmitnahme
29.10.2020
dasdigitaleauto | DDACASEX
CASE. das digitale auto.
Die vom Volkswagen Konzern mit Beginn der Covid-19-Pandemie frühzeitig eingeleiteten Gegenmaßnahmen zur Kostensenkung und Liquiditätssicherung sowie zur Entlastung des Working Capital zeigten weiter Wirkung. Insbesondere das konsequente Vorratsmanagement leistete einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der finanziellen Performance. Der Netto-Cash-flow im Automobilbereich lag nach neun Monaten bei 1,4 (8,6) Milliarden Euro, Ende Juni waren es noch -4,8 Millarden Euro. Diese positive Entwicklung reflektiert auch eine Normalisierung im Working Capital im dritten Quartal. Insbesondere die Verbindlichkeiten stiegen zuletzt deutlich an aufgrund der nachfragebedingt wieder gesteigerten Produktion. Auch die Netto-Liquidität im Automobilbereich wurde gegenüber dem Stand von Ende Juni (18,7 Milliarden Euro) deutlich auf sehr solide 24,8 Milliarden Euro gesteigert. Die am 30. September von der Hauptversammlung beschlossene Dividendenzahlung in Höhe von 2,4 Milliarden Euro floss Anfang des vierten Quartals ab. Die erfolgreiche Platzierung einer Hybridanleihe hatte im ersten Halbjahr die Kapitalausstattung gestärkt. Die Forschungs- und Entwicklungskosten lagen von Januar bis September mit 10,2 (10,7) Milliarden Euro um 4,7 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Die F&E-Quote stieg aufgrund des Umsatzrückgangs dennoch auf 8,1 (6,8) Prozent. Die Sachinvestitionen im Konzernbereich Automobile wurden deutlich um 21,6 Prozent auf 6,4 (8,2) Milliarden Euro reduziert. Damit gelang es, die Sachinvestitionsquote trotz pandemiebedingt geringerer Umsatzerlöse leicht auf 5,1 (5,2) Prozent zu senken, wobei die Investitionen in die großen Zukunftsthemen Elektrifizierung und Digitalisierung auf hohem Niveau gehalten wurden. Frank Witter, Konzernvorstand für Finanzen und IT, sagte: „Das Geschäft des Volkswagen Konzerns bleibt nach neun Monaten stark von der Covid-19-Pandemie beeinträchtigt. Zugleich zeigt die deutliche Erholungstendenz im dritten Quartal wie robust unser Unternehmen aufgestellt ist. Wir haben nicht nur die akuten Auswirkungen der Pandemie in den Griff bekommen und die Rückkehr in die Gewinnzone geschafft. Es ist uns in dieser herausfordernden Situation auch gelungen, deutliche Fortschritte bei der Umsetzung unserer Strategie zu machen, etwa durch den weiteren Ausbau der E-Mobilität und die Stärkung unserer Digitalkompetenz, und uns den nötigen finanziellen Spielraum für die erheblichen Zukunftsinvestitionen zu erhalten. Abhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie sind wir vorsichtig optimistisch, die Stabilisierung unseres Geschäfts in den verbleibenden Monaten des Jahres fortsetzen zu können und den Volkswagen Konzern nachhaltig zukunftsfest aufzustellen.“ Markterholung setzt sich fort - Erfolgreiches drittes Quartal unter Covid-19-Bedingungen In den ersten neun Monaten gingen die Auslieferungen des Volkswagen Konzerns durch die Covid-19-Pandemie gegenüber dem Vorjahr um 18,7 Prozent auf 6,5 (8,0) Millionen Fahrzeuge zurück. In einem stärker rückläufigen Gesamtmarkt konnte der Konzern jedoch seinen globalen Pkw-Marktanteil gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,4 Prozentpunkte auf 13,0 Prozent ausbauen. Die Erholung der Märkte nach den starken Rückgängen, insbesondere Anfang des zweiten Quartals, setzte sich wie erwartet im dritten Quartal fort. Ein wichtiger Treiber war China, der größte Einzelmarkt des Konzerns. Die Auslieferungen zwischen Juli und September lagen dort um 3 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Weltweit wurden im dritten Quartal etwa gleich viele Fahrzeuge an Kunden übergeben wie im Vergleichszeitraum in 2019 (-1,1 Prozent). Im September übertrafen die globalen Auslieferungen des Konzerns erstmals in diesem Jahr wieder das Niveau des Vorjahresmonats (+3,3 Prozent). https://www.volkswagen-newsroom.com/de/pressemitteilungen/volkswagen-konzern-zurueck-in-gewinnzone-6534

Social Trades
24.11.2020 ShoppingCartC
autoist cars + high
1 Stück zu 156.14 (sell - Gain: 7.86% )
24.11.2020 DerLoser
NoLimitz
100 Stück zu 155.96 (buy)
24.11.2020 apfelohnemus
ApfelWerkstatt
1 Stück zu 155.1 (sell - Gain: 13.34% )
24.11.2020 Energie2017
Deutsches KGV Wunder
6 Stück zu 155.12 (sell - Gain: 14.03% )
24.11.2020 ARMEGAS
Investment in Wasserstoff A...
1 Stück zu 154.84 (sell - Gain: 3.2% )

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2020
Indizes:

ATX:

AT:

DAX:

Dow Jones:

bankdirekt.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX 2591 0.79% 02:55:26 (2570 1.74% 24.11.)
DAX 13390 0.73% 02:55:40 (13292 1.26% 24.11.)
Dow 30186 0.47% 02:55:40 (30046 1.54% 24.11.)
Nikkei 26630 19.26% 02:55:16 (22330 -0.39% 07.08.)
Gold 1811 0.32% 02:55:44 (1805 -1.97% 24.11.)
Bitcoin 19080 4.02% 02:57:09 (18343 0.72% 23.11.)

Serien 2020

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




ATX

ATS

BG

CAI

DOC

EBS

IIA

LNZ

MMK

OMV

RBI

SBO

SPI

TKA

UQA

VER

VIG

VOE

WIE




Österreich

AGR

AMS

ATH

BAH

BKS

BTS

CAT

DRJ

EVN

F0G

FAA

FKA

FLU

FQT

HED

LTH

MAN

OBS

PAL

POS

PYT

RAT

ROS

SEM

STM

STR

UBM

UIV

VLA

VST

WOL

WPB

WTE

WXF

ZAG


Magazine aktuell

Geschäftsberichte