Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Wienerberger: Erste-Analysten weiterhin optimistisch


Wienerberger
Akt. Indikation:  25.06 / 25.16
Uhrzeit:  18:58:44
Veränderung zu letztem SK:  0.60%
Letzter SK:  24.96 ( -0.40%)

18.08.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

... Wienerberger konnte den Umsatz im 2 Quartal zwar um 1,3% auf EUR 868,6 Mio. im Vergleich zum Vorjahr erhöhen, blieb aber leicht mit rd. 1% hinter unseren Erwartungen und rd. 2% hinter den Konsensuserwartungen. Ergebnisseitig (Q2-EBITDA iHv. EUR 144,1 Mio.; +4% im Vergleich zum Vorjahr) lag das Unternehmen aber im Rahmen unserer Erwartungen.Die Geschäftsentwicklung in der Division Clay Building Materials Europe war sowohl in West-, als auch in Osteuropa durchwegs stark und Wienerberger bewerkstelligte es, höhere Absätze bei leicht verbesserten Durchschnittspreisen in allen Produktgruppen zu erzielen. Der Segmentumsatz im zweiten Quartal stieg um 4% auch das EBITDA konnte um 12% im Vergleich zum Vorjahr verbessert werden.Optimistisch stimmt uns auch das Ergebnis der Division North America, die den Umsatz um 3% und das EBITDA um 9% im Vergleich zum Vorjahr steigern konnte. Begründet liegt diese Ergebnissteigerung vor allem im positiven Umfeld des US-amerikanischen Wohnbaumarktes, der Wachstumsdynamik im Rohrgeschäft und einer erfolgreichen Steigerung der Durchschnittspreise.Eine gesunde Nachfrage aus West- und Osteuropa zeigt sich auch in der Division Pipes & Pavers Europe. Gestützt wird sie insbesondere durch eine Belebung der Ausschreibungstätigkeit für EU-geförderte Infrastrukturprojekte in einigen osteuropäischen Märkten. Wermutstropfen sind die schwache internationale Projektentwicklung, stark gestiegenePreise für Rohmaterialien und ein französischer Infrastrukturmarkt, in dem man Überkapazitäten und hohem Wettbewerbsdruck ausgesetzt ist. All diese Faktoren führten letztendlich zu einem Umsatzrückgang um 4% und einem Rückgang des EBITDAs um rd. 20% im Vergleich zum Vorjahr.Ausblick. Die Ergebnisse für das 2. Quartal 2017 lagen durchwegs im Rahmen unserer Erwartungen, jedoch unter den Konsensus-Erwartungen. Einerseits fehlte den Marktteilnehmern wahrscheinlich die Umsatzdynamik, andererseits fiel das um Immobilienverkäufe bereinigte EBITDA unter den Prognosen aus. Dies führte zu einem beachtlichen Verkaufsdruck, am heutigen Freitag konnte die Aktie schon wieder leicht dazugewinnen. Wir bleiben aufgrund der bestätigten Guidance und dem vom Management beschriebenen positiven Marktumfeld für das Gesamtjahr 2017 weiterhin optimistisch. Company im Artikel Wienerberger Mitglied in der BSN Peer-Group Bau & Baustoffe Show latest Report (12.08.2017) Im ATX auf Pos. 17 (bezogen auf YTD %). Platz 9 im Umsatzranking YTD im ATX. Heimo Scheuch (CEO) Willy Van Riet (CFO) Klaus Ofner (IR) Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Wienerberger-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Kepler Cheuvreux, Société Générale S.A., Spire Europe Limited, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht. Ein nettes Give-Away. Der Grundstein für mein Haus. Eigentlich habe ich ja an andere Baumaterialien gedacht. Aber wenn ich nun schon mal den ersten Ziegel habe ... 7318 wienerberger_erste-analysten_weiterhin_optimistisch

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich


Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, AMS, S Immo, VIG, Wienerberger, Andritz, Kostad, Lenzing, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine, Zalando, Airbus Group, SAP, Fresenius Medical Care, Henkel, Deutsche Boerse, Beiersdorf.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

AMAG Austria Metall AG
Die AMAG Austria Metall AG produziert Primäraluminium und Premium-Guss- und Walzprodukte. Im integrierten Werk in Ranshofen, Österreich werden die Kernkompetenzen im Recycling, Gießen, Walzen, Wärmebehandeln und Oberflächenveredeln kombiniert.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1236

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S3/16: Pascal Schmidt

    Pascal Schmidt, ehemaliger Infineon-Manager und Unternehmensberater, ist seit viereinhalb Jahren CFO der Marinomed AG, die wiederum in Kürze ihren 4. Geburtstag an der Wiener Börse feiern...

    Books josefchladek.com

    Mark Steinmetz
    Berlin Pictures
    2020
    Kominek

    Momo Okabe
    Bible
    2014
    Session Press

    Raymond Meeks & Mark Steinmetz
    Orchard Volume Three / Idyll
    2011
    Silas Finch

    Amin El Dib
    Artaud Mappen
    2022
    Collection Regard

    Christian Kasners
    Woodward
    2022
    Self published

    Inbox: Wienerberger: Erste-Analysten weiterhin optimistisch


    18.08.2017, 3635 Zeichen

    18.08.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

    ... Wienerberger konnte den Umsatz im 2 Quartal zwar um 1,3% auf EUR 868,6 Mio. im Vergleich zum Vorjahr erhöhen, blieb aber leicht mit rd. 1% hinter unseren Erwartungen und rd. 2% hinter den Konsensuserwartungen. Ergebnisseitig (Q2-EBITDA iHv. EUR 144,1 Mio.; +4% im Vergleich zum Vorjahr) lag das Unternehmen aber im Rahmen unserer Erwartungen.Die Geschäftsentwicklung in der Division Clay Building Materials Europe war sowohl in West-, als auch in Osteuropa durchwegs stark und Wienerberger bewerkstelligte es, höhere Absätze bei leicht verbesserten Durchschnittspreisen in allen Produktgruppen zu erzielen. Der Segmentumsatz im zweiten Quartal stieg um 4% auch das EBITDA konnte um 12% im Vergleich zum Vorjahr verbessert werden.Optimistisch stimmt uns auch das Ergebnis der Division North America, die den Umsatz um 3% und das EBITDA um 9% im Vergleich zum Vorjahr steigern konnte. Begründet liegt diese Ergebnissteigerung vor allem im positiven Umfeld des US-amerikanischen Wohnbaumarktes, der Wachstumsdynamik im Rohrgeschäft und einer erfolgreichen Steigerung der Durchschnittspreise.Eine gesunde Nachfrage aus West- und Osteuropa zeigt sich auch in der Division Pipes & Pavers Europe. Gestützt wird sie insbesondere durch eine Belebung der Ausschreibungstätigkeit für EU-geförderte Infrastrukturprojekte in einigen osteuropäischen Märkten. Wermutstropfen sind die schwache internationale Projektentwicklung, stark gestiegenePreise für Rohmaterialien und ein französischer Infrastrukturmarkt, in dem man Überkapazitäten und hohem Wettbewerbsdruck ausgesetzt ist. All diese Faktoren führten letztendlich zu einem Umsatzrückgang um 4% und einem Rückgang des EBITDAs um rd. 20% im Vergleich zum Vorjahr.Ausblick. Die Ergebnisse für das 2. Quartal 2017 lagen durchwegs im Rahmen unserer Erwartungen, jedoch unter den Konsensus-Erwartungen. Einerseits fehlte den Marktteilnehmern wahrscheinlich die Umsatzdynamik, andererseits fiel das um Immobilienverkäufe bereinigte EBITDA unter den Prognosen aus. Dies führte zu einem beachtlichen Verkaufsdruck, am heutigen Freitag konnte die Aktie schon wieder leicht dazugewinnen. Wir bleiben aufgrund der bestätigten Guidance und dem vom Management beschriebenen positiven Marktumfeld für das Gesamtjahr 2017 weiterhin optimistisch. Company im Artikel Wienerberger Mitglied in der BSN Peer-Group Bau & Baustoffe Show latest Report (12.08.2017) Im ATX auf Pos. 17 (bezogen auf YTD %). Platz 9 im Umsatzranking YTD im ATX. Heimo Scheuch (CEO) Willy Van Riet (CFO) Klaus Ofner (IR) Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Wienerberger-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Kepler Cheuvreux, Société Générale S.A., Spire Europe Limited, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht. Ein nettes Give-Away. Der Grundstein für mein Haus. Eigentlich habe ich ja an andere Baumaterialien gedacht. Aber wenn ich nun schon mal den ersten Ziegel habe ... 7318 wienerberger_erste-analysten_weiterhin_optimistisch

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Austrian Stocks in English: ATX drops Week 48, Rosinger Group receives Award from the EU, hear a live entry into the ceremony




    Wienerberger
    Akt. Indikation:  25.06 / 25.16
    Uhrzeit:  18:58:44
    Veränderung zu letztem SK:  0.60%
    Letzter SK:  24.96 ( -0.40%)



     

    Bildnachweis

    1. Ein nettes Give-Away. Der Grundstein für mein Haus. Eigentlich habe ich ja an andere Baumaterialien gedacht. Aber wenn ich nun schon mal den ersten Ziegel habe ...   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, AMS, S Immo, VIG, Wienerberger, Andritz, Kostad, Lenzing, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine, Zalando, Airbus Group, SAP, Fresenius Medical Care, Henkel, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    AMAG Austria Metall AG
    Die AMAG Austria Metall AG produziert Primäraluminium und Premium-Guss- und Walzprodukte. Im integrierten Werk in Ranshofen, Österreich werden die Kernkompetenzen im Recycling, Gießen, Walzen, Wärmebehandeln und Oberflächenveredeln kombiniert.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Ein nettes Give-Away. Der Grundstein für mein Haus. Eigentlich habe ich ja an andere Baumaterialien gedacht. Aber wenn ich nun schon mal den ersten Ziegel habe ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1236

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S3/16: Pascal Schmidt

      Pascal Schmidt, ehemaliger Infineon-Manager und Unternehmensberater, ist seit viereinhalb Jahren CFO der Marinomed AG, die wiederum in Kürze ihren 4. Geburtstag an der Wiener Börse feiern...

      Books josefchladek.com

      Christian Kasners
      Woodward
      2022
      Self published

      Lars Tunbjörk
      Home
      2003
      Steidl

      Mark Steinmetz
      Berlin Pictures
      2020
      Kominek

      Momo Okabe
      Bible
      2014
      Session Press

      Kishin Shinoyama
      A Fine Day (篠山 紀信
      1977
      Heibon-Sha