Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





CA Immo steigert FFO und bestätigt Ausblick

Magazine aktuell


#gabb aktuell



23.08.2018
CA Immo hat Halbjahreszahlen präsentiert. Das Unternehmen verbuchte im ersten Halbjahr 2018 eine Steigerung der Mieterlöse um 5,9 Prozent auf 93,8 Mio. Euro. Das Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit (EBIT) lag mit 149,8 Mio. Euro um 0,9 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert (2017: 148,5 Mio. Euro). Das Finanzergebnis summierte sich auf –26,5 Mio.Euro gegenüber –13,3 Mio. Euro im Vorjahr. Die Finanzierungskosten konnten bei gleichzeitiger Verlängerung der Laufzeit auf 1,7% gesenkt werden. Zudem beinhaltete das Finanzergebnis einen unbaren Bewertungseffekt im Zusammenhang mit der ausstehenden Wandelanleihe in Höhe von –16,8 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) von 123,3 Mio. Euro war im Jahresvergleich 8,9% rückläufig (2017: 135,2 Mio. Euro). Bereinigt um den Wandelanleihe-Bewertungseffekt steht jedoch ein Zuwachs von 3,6 Prozent zu Buche. Das Periodenergebnis summierte sich auf 89,6 Mio. Euro (vs.106,7 Mio. Euro im 1. HJ 2017)
 bzw. 0,96 Euro je Aktie (2017: 106,7 Mio. Euro bzw. 1,14 Euro je Aktie). 
 
Andreas Quint, CEO von CA Immo: „Unser operatives Geschäft läuft weiterhin sehr erfolgreich, wir konnten nach dem Rekordjahr 2017 auch im ersten Halbjahr 2018 unser hohes Niveau weiter ausbauen und den Unternehmenswert steigern. Zusätzlich zur plangemäßen Abarbeitung unserer Projekt-Pipeline haben wir unser Bestandsportfolio in CEE um zwei Prime Bürogebäude mit einem Transaktionsvolumen von insgesamt rd. 120 Mio. Euro ergänzt. Damit konnten wir frühzeitig eine wesentliche strategische Vorgabe des Jahres 2018 erfolgreich umsetzen mit dem Ziel, unsere Mieterlöse und dadurch das nachhaltige Ergebnis kontinuierlich zu steigern.“ 
 
Das nachhaltige Ergebnis (FFO I) konnte zum Vorjahreswert (56,0 Mio. Euro) um 12,8% auf 63,2 Mio. Euro gesteigert werden. Der FFO I je Aktie summierte sich auf 0,68 Euro – eine Steigerung von 13,2 Euro zum Referenzwert 2017. Dies unterstreicht analog zu den Vorquartalen die robuste und vom Bewertungsergebnis unabhängige, sehr starke operative Entwicklung, welche auch Grundlage für die nachhaltige Dividendenpolitik der CA Immo ist. FFO II, inklusive Verkaufsergebnis und nach Steuern, lag bei 63,4 Mio. Euro (2017: 54,8 Mio. Euro). FFO II je Aktie stand bei 0,68 Euro je Aktie (2017: 0,59 Euro je Aktie), ein Zuwachs von 16,1% im Jahresvergleich.
 
CA Immo verbuchte im ersten Halbjahr 2018 eine Steigerung der Mieterlöse um 5,9% auf 93,8 Mio. Euro. Diese positive Entwicklung konnte im Wesentlichen durch die Akquisition des Warsaw Spire Building B in Warschau und den damit verbundenen Mietzuwachs erreicht werden. Darüber hinaus sorgten die Fertigstellung des KPMG-Gebäudes sowie eine großflächige Neuvermietung in Berlin für Wachstumsimpulse. Das Nettomietergebnis belief sich nach den ersten zwei Quartalen auf 86,8 Mio. Euro (2017: 80,1 Mio. Euro), ein Zuwachs von 8,4% im Jahresvergleich.
 
Das Verkaufsergebnis aus dem im Umlaufvermögen gehaltenen Immobilienvermögen stand zum Stichtag bei 5,1 Mio. Euro (2017: 2,2 Mio. Euro). Das Ergebnis aus dem Verkauf von langfristig gehaltenem Immobilienvermögen belief sich zum 30.06.2018 auf 4,4 Mio. Euro (2017: 4,2 Mio. Euro). Der darin enthaltene größte Ergebnisbeitrag stammt aus dem Verkauf eines nicht-strategischen Grundstücks in München. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 79,3 Mio. Euro deutlich (+12,8%) über dem Vorjahresniveau. Diese positive Entwicklung wurde sowohl durch ein gesteigertes nachhaltiges Ergebnis als auch durch ein höheres Verkaufsergebnis im Jahresvergleich ermöglicht.
 
Das Neubewertungsergebnis stellte sich zum Stichtag 30.06.2018 mit 48,7 Mio. Euro signifikant positiv dar und lag damit über dem Vorjahreswert (2017: 39,9 Mio. Euro). Die wertmäßig größten Beiträge zum Neubewertungsgewinn steuerten Wertanpassungen des deutschen Immobilienportfolios auf Basis von gestiegenen Bodenwerten bei. Das Ergebnis aus Gemeinschaftsunternehmen belief sich nach den ersten sechs Monaten auf 22,9 Mio. Euro (2017: 39,7 Mio. Euro) und enthielt einen positiven Effekt im Zusammenhang mit dem Verkauf des Tower 185. 
 
"Die Bilanzstärke der CA Immo – mit einer Eigenkapitalquote von 50,0% und einem konservativen Loan-to-Value-Verhältnis (Nettoverschuldung zu Immobilienvermögen) von 34,3% – stellt eine äußerst solide Basis für die Umsetzung der Wachstumsstrategie des Konzerns dar", so das Unternehmen in einer Aussendung.
 
Der Net Asset Value (NAV = IFRS Eigenkapital) stand bei 26,02 Euro zum Stichtag (31.12.2017: 25,95 Euro je Aktie). Der EPRA NAV lag zum 30. Juni 2018 bei 30,42 Euro je Aktie (2017: 30,09 Euro je Aktie), ein Zuwachs von 1,1%. Bereinigt um die Dividendenzahlung in Höhe von 80 Cent je Aktie im Mai 2018, verzeichnete der EPRA NAV ein Wachstum von 3,8% über das erste Halbjahr. 
 
Für die Kernmärkte der CA Immo werden auch im zweiten Halbjahr unterstützende Rahmenbedingungen erwartet. Die Jahreszielsetzung für das nachhaltige Ergebnis – eine Steigerung des FFO I gegenüber dem Vorjahreswert von 106,6 Mio. Euro auf über 115 Mio. Euro – wird bestätigt.

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch S2/29: AT&S und Erste Group top, Speed Dating bzw. eine Bitte an Kulanz an die Polizei & Stadt Wien




CA Immo
Akt. Indikation:  29.05 / 29.10
Uhrzeit:  11:11:51
Veränderung zu letztem SK:  0.78%
Letzter SK:  28.85 ( 2.12%)



 

Bildnachweis

1. CA Immo, Headquarter   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Strabag, EVN, Rosenbauer, Warimpex, Frequentis, Polytec Group, Österreichische Post, DO&CO, RBI, Uniqa, Andritz, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Zumtobel, FACC, UBM, Rosgix, CA Immo, Lenzing, OMV, ATX, ATX Prime, AT&S, Erste Group, Josef Manner & Comp. AG, SW Umwelttechnik, Wienerberger, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, Immofinanz.


Random Partner

VARTA AG
Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


CA Immo, Headquarter


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SUY6
AT0000A284P0
AT0000A2U5U5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: OMV 1.22%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.69%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S&T(1)
    BSN MA-Event Uniqa
    Star der Stunde: OMV 2.24%, Rutsch der Stunde: Frequentis -3.57%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Verbund(2), RBI(1)
    Star der Stunde: Palfinger 1.68%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -5.15%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: FACC(1)
    BSN MA-Event Andritz
    PIC zu AT&S

    Featured Partner Video

    160 Etappensiege!

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. Mai 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. Mai...

    CA Immo steigert FFO und bestätigt Ausblick


    23.08.2018
    CA Immo hat Halbjahreszahlen präsentiert. Das Unternehmen verbuchte im ersten Halbjahr 2018 eine Steigerung der Mieterlöse um 5,9 Prozent auf 93,8 Mio. Euro. Das Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit (EBIT) lag mit 149,8 Mio. Euro um 0,9 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert (2017: 148,5 Mio. Euro). Das Finanzergebnis summierte sich auf –26,5 Mio.Euro gegenüber –13,3 Mio. Euro im Vorjahr. Die Finanzierungskosten konnten bei gleichzeitiger Verlängerung der Laufzeit auf 1,7% gesenkt werden. Zudem beinhaltete das Finanzergebnis einen unbaren Bewertungseffekt im Zusammenhang mit der ausstehenden Wandelanleihe in Höhe von –16,8 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) von 123,3 Mio. Euro war im Jahresvergleich 8,9% rückläufig (2017: 135,2 Mio. Euro). Bereinigt um den Wandelanleihe-Bewertungseffekt steht jedoch ein Zuwachs von 3,6 Prozent zu Buche. Das Periodenergebnis summierte sich auf 89,6 Mio. Euro (vs.106,7 Mio. Euro im 1. HJ 2017)
     bzw. 0,96 Euro je Aktie (2017: 106,7 Mio. Euro bzw. 1,14 Euro je Aktie). 
     
    Andreas Quint, CEO von CA Immo: „Unser operatives Geschäft läuft weiterhin sehr erfolgreich, wir konnten nach dem Rekordjahr 2017 auch im ersten Halbjahr 2018 unser hohes Niveau weiter ausbauen und den Unternehmenswert steigern. Zusätzlich zur plangemäßen Abarbeitung unserer Projekt-Pipeline haben wir unser Bestandsportfolio in CEE um zwei Prime Bürogebäude mit einem Transaktionsvolumen von insgesamt rd. 120 Mio. Euro ergänzt. Damit konnten wir frühzeitig eine wesentliche strategische Vorgabe des Jahres 2018 erfolgreich umsetzen mit dem Ziel, unsere Mieterlöse und dadurch das nachhaltige Ergebnis kontinuierlich zu steigern.“ 
     
    Das nachhaltige Ergebnis (FFO I) konnte zum Vorjahreswert (56,0 Mio. Euro) um 12,8% auf 63,2 Mio. Euro gesteigert werden. Der FFO I je Aktie summierte sich auf 0,68 Euro – eine Steigerung von 13,2 Euro zum Referenzwert 2017. Dies unterstreicht analog zu den Vorquartalen die robuste und vom Bewertungsergebnis unabhängige, sehr starke operative Entwicklung, welche auch Grundlage für die nachhaltige Dividendenpolitik der CA Immo ist. FFO II, inklusive Verkaufsergebnis und nach Steuern, lag bei 63,4 Mio. Euro (2017: 54,8 Mio. Euro). FFO II je Aktie stand bei 0,68 Euro je Aktie (2017: 0,59 Euro je Aktie), ein Zuwachs von 16,1% im Jahresvergleich.
     
    CA Immo verbuchte im ersten Halbjahr 2018 eine Steigerung der Mieterlöse um 5,9% auf 93,8 Mio. Euro. Diese positive Entwicklung konnte im Wesentlichen durch die Akquisition des Warsaw Spire Building B in Warschau und den damit verbundenen Mietzuwachs erreicht werden. Darüber hinaus sorgten die Fertigstellung des KPMG-Gebäudes sowie eine großflächige Neuvermietung in Berlin für Wachstumsimpulse. Das Nettomietergebnis belief sich nach den ersten zwei Quartalen auf 86,8 Mio. Euro (2017: 80,1 Mio. Euro), ein Zuwachs von 8,4% im Jahresvergleich.
     
    Das Verkaufsergebnis aus dem im Umlaufvermögen gehaltenen Immobilienvermögen stand zum Stichtag bei 5,1 Mio. Euro (2017: 2,2 Mio. Euro). Das Ergebnis aus dem Verkauf von langfristig gehaltenem Immobilienvermögen belief sich zum 30.06.2018 auf 4,4 Mio. Euro (2017: 4,2 Mio. Euro). Der darin enthaltene größte Ergebnisbeitrag stammt aus dem Verkauf eines nicht-strategischen Grundstücks in München. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 79,3 Mio. Euro deutlich (+12,8%) über dem Vorjahresniveau. Diese positive Entwicklung wurde sowohl durch ein gesteigertes nachhaltiges Ergebnis als auch durch ein höheres Verkaufsergebnis im Jahresvergleich ermöglicht.
     
    Das Neubewertungsergebnis stellte sich zum Stichtag 30.06.2018 mit 48,7 Mio. Euro signifikant positiv dar und lag damit über dem Vorjahreswert (2017: 39,9 Mio. Euro). Die wertmäßig größten Beiträge zum Neubewertungsgewinn steuerten Wertanpassungen des deutschen Immobilienportfolios auf Basis von gestiegenen Bodenwerten bei. Das Ergebnis aus Gemeinschaftsunternehmen belief sich nach den ersten sechs Monaten auf 22,9 Mio. Euro (2017: 39,7 Mio. Euro) und enthielt einen positiven Effekt im Zusammenhang mit dem Verkauf des Tower 185. 
     
    "Die Bilanzstärke der CA Immo – mit einer Eigenkapitalquote von 50,0% und einem konservativen Loan-to-Value-Verhältnis (Nettoverschuldung zu Immobilienvermögen) von 34,3% – stellt eine äußerst solide Basis für die Umsetzung der Wachstumsstrategie des Konzerns dar", so das Unternehmen in einer Aussendung.
     
    Der Net Asset Value (NAV = IFRS Eigenkapital) stand bei 26,02 Euro zum Stichtag (31.12.2017: 25,95 Euro je Aktie). Der EPRA NAV lag zum 30. Juni 2018 bei 30,42 Euro je Aktie (2017: 30,09 Euro je Aktie), ein Zuwachs von 1,1%. Bereinigt um die Dividendenzahlung in Höhe von 80 Cent je Aktie im Mai 2018, verzeichnete der EPRA NAV ein Wachstum von 3,8% über das erste Halbjahr. 
     
    Für die Kernmärkte der CA Immo werden auch im zweiten Halbjahr unterstützende Rahmenbedingungen erwartet. Die Jahreszielsetzung für das nachhaltige Ergebnis – eine Steigerung des FFO I gegenüber dem Vorjahreswert von 106,6 Mio. Euro auf über 115 Mio. Euro – wird bestätigt.

    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch S2/29: AT&S und Erste Group top, Speed Dating bzw. eine Bitte an Kulanz an die Polizei & Stadt Wien




    CA Immo
    Akt. Indikation:  29.05 / 29.10
    Uhrzeit:  11:11:51
    Veränderung zu letztem SK:  0.78%
    Letzter SK:  28.85 ( 2.12%)



     

    Bildnachweis

    1. CA Immo, Headquarter   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag, EVN, Rosenbauer, Warimpex, Frequentis, Polytec Group, Österreichische Post, DO&CO, RBI, Uniqa, Andritz, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Zumtobel, FACC, UBM, Rosgix, CA Immo, Lenzing, OMV, ATX, ATX Prime, AT&S, Erste Group, Josef Manner & Comp. AG, SW Umwelttechnik, Wienerberger, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, Immofinanz.


    Random Partner

    VARTA AG
    Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    CA Immo, Headquarter


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SUY6
    AT0000A284P0
    AT0000A2U5U5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: OMV 1.22%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.69%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S&T(1)
      BSN MA-Event Uniqa
      Star der Stunde: OMV 2.24%, Rutsch der Stunde: Frequentis -3.57%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Verbund(2), RBI(1)
      Star der Stunde: Palfinger 1.68%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -5.15%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: FACC(1)
      BSN MA-Event Andritz
      PIC zu AT&S

      Featured Partner Video

      160 Etappensiege!

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. Mai 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. Mai...