Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: SBO nun eine klare Kaufempfehlung


SBO
Akt. Indikation:  64.70 / 65.40
Uhrzeit:  22:58:39
Veränderung zu letztem SK:  0.70%
Letzter SK:  64.60 ( 4.03%)

19.01.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Wir haben die SBO -Aktie auf Kaufen hochgestuft (zuletzt Akkumulieren) mit leicht angepasstem Kursziel von EUR 105 (zuletzt EUR 110). Der Aktienkurs kam im 4. Quartal mit dem fallenden Ölpreis unserer Meinung nach zu stark unter die Räder. Die diese Woche veröffentlichten vorläufigen 2018 Zahlen waren ebenfalls sehr solide. Mit einem Umsatzplus von 30% auf EUR 420 Mio. und einem Vorsteuerergebnis von EUR 55 Mio. haben sie unsere Erwartungen getroffen. Laut CEO Grohmann hatten der Ölpreisverfall und die Verlangsamung der Aktivitäten im 4. Quartal nur eine verhältnismäßig geringe Auswirkung auf die Performance von SBO. Für 2019 erwarten wir, dass SBO vom anhaltenden Nachholbedarf der Öl- und Gasindustrie profitieren wird. Die letzten Prognosen für 2019 sprechen von einem Anstieg des Investitionsvolumens im E&P-Bereich von 10% in den USA und einer Beschleunigung der Zuwachsrate auf den internationalen Märkten auf 7% von 5% im Jahr 2018. Der Aktienkurs bleibt natürlich eng an die Ölpreisentwicklung gekoppelt. Mit dem strikten Einhalten der Quotenkürzung durch die OPEC+ Länder, der Hoffnung auf ein Tauen in den Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und China (und einer doch nicht so abrupten Verlangsamung beim Weltwirtschaftswachstum wie angenommen), sehen wir auch für eine Stabilisierung des Ölpreises auf höherem Niveau positive Vorzeichen.

Ausblick. Für uns ist die SBO nach dem Kurseinbruch im 4. Quartal nun eine klare Kaufempfehlung. Die vorläufigen Zahlen 2018 haben unsere Erwartungen erfüllt, der Ausblick für die Öl- und Gasexploration für 2019 ist vielversprechend und die Ampel für eine Stabilisierung des Ölpreises auf höherem Niveau steht auf Grün.

Company im Artikel

SBO Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
Show latest Report (12.01.2019)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der SBO-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Hudson River Trading Europe, Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Collar SBO (Bild: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, https://www.sbo.at/cms/cms.php?pageName=130 ) © Aussender



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Strabag, SBO, Warimpex, Kapsch TrafficCom, FACC, VIG, Cleen Energy, Frequentis, Pierer Mobility, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Telekom Austria, Semperit, Immofinanz, S Immo.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Rosenbauer
Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SL24
AT0000A28JG4
AT0000A2QDR0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Semperit(1), S Immo(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1)
    Star der Stunde: Warimpex 2.22%, Rutsch der Stunde: AT&S -0.71%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AT&S(2), SBO(2), S Immo(1), S&T(1)
    Star der Stunde: SBO 0.78%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.33%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(1)
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.19%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.4%

    Featured Partner Video

    #33 (TPA2) TPA Gruppe: ESG-Auswirkungen auf die Immobilienbranche - Gerald Kerbl: z. B. 70 % müssen vom Abriss recycelt

    Die ESG-Auswirkungen auf die Immobilienbranche. - Deutlich mehr als nur raus aus Öl und raus aus Gas! - Heißt das, die Immobilien-Preise werden sinken und es wird wieder zu einem Kä...

    Inbox: SBO nun eine klare Kaufempfehlung


    19.01.2019, 2717 Zeichen

    19.01.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Wir haben die SBO -Aktie auf Kaufen hochgestuft (zuletzt Akkumulieren) mit leicht angepasstem Kursziel von EUR 105 (zuletzt EUR 110). Der Aktienkurs kam im 4. Quartal mit dem fallenden Ölpreis unserer Meinung nach zu stark unter die Räder. Die diese Woche veröffentlichten vorläufigen 2018 Zahlen waren ebenfalls sehr solide. Mit einem Umsatzplus von 30% auf EUR 420 Mio. und einem Vorsteuerergebnis von EUR 55 Mio. haben sie unsere Erwartungen getroffen. Laut CEO Grohmann hatten der Ölpreisverfall und die Verlangsamung der Aktivitäten im 4. Quartal nur eine verhältnismäßig geringe Auswirkung auf die Performance von SBO. Für 2019 erwarten wir, dass SBO vom anhaltenden Nachholbedarf der Öl- und Gasindustrie profitieren wird. Die letzten Prognosen für 2019 sprechen von einem Anstieg des Investitionsvolumens im E&P-Bereich von 10% in den USA und einer Beschleunigung der Zuwachsrate auf den internationalen Märkten auf 7% von 5% im Jahr 2018. Der Aktienkurs bleibt natürlich eng an die Ölpreisentwicklung gekoppelt. Mit dem strikten Einhalten der Quotenkürzung durch die OPEC+ Länder, der Hoffnung auf ein Tauen in den Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und China (und einer doch nicht so abrupten Verlangsamung beim Weltwirtschaftswachstum wie angenommen), sehen wir auch für eine Stabilisierung des Ölpreises auf höherem Niveau positive Vorzeichen.

    Ausblick. Für uns ist die SBO nach dem Kurseinbruch im 4. Quartal nun eine klare Kaufempfehlung. Die vorläufigen Zahlen 2018 haben unsere Erwartungen erfüllt, der Ausblick für die Öl- und Gasexploration für 2019 ist vielversprechend und die Ampel für eine Stabilisierung des Ölpreises auf höherem Niveau steht auf Grün.

    Company im Artikel

    SBO Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
    Show latest Report (12.01.2019)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der SBO-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Hudson River Trading Europe, Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Collar SBO (Bild: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, https://www.sbo.at/cms/cms.php?pageName=130 ) © Aussender





    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch S2/34: AT&S-Attack, 10.000 Charity-Cash, S Immo-EInladung und mein Podcast-Tipp für Aktieneinsteige




    SBO
    Akt. Indikation:  64.70 / 65.40
    Uhrzeit:  22:58:39
    Veränderung zu letztem SK:  0.70%
    Letzter SK:  64.60 ( 4.03%)



     

    Bildnachweis

    1. Collar SBO (Bild: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, https://www.sbo.at/cms/cms.php?pageName=130 ) , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Strabag, SBO, Warimpex, Kapsch TrafficCom, FACC, VIG, Cleen Energy, Frequentis, Pierer Mobility, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Telekom Austria, Semperit, Immofinanz, S Immo.


    Random Partner

    Rosenbauer
    Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Collar SBO (Bild: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, https://www.sbo.at/cms/cms.php?pageName=130 ), (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SL24
    AT0000A28JG4
    AT0000A2QDR0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Semperit(1), S Immo(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1)
      Star der Stunde: Warimpex 2.22%, Rutsch der Stunde: AT&S -0.71%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AT&S(2), SBO(2), S Immo(1), S&T(1)
      Star der Stunde: SBO 0.78%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.33%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(1)
      Star der Stunde: Telekom Austria 1.19%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.4%

      Featured Partner Video

      #33 (TPA2) TPA Gruppe: ESG-Auswirkungen auf die Immobilienbranche - Gerald Kerbl: z. B. 70 % müssen vom Abriss recycelt

      Die ESG-Auswirkungen auf die Immobilienbranche. - Deutlich mehr als nur raus aus Öl und raus aus Gas! - Heißt das, die Immobilien-Preise werden sinken und es wird wieder zu einem Kä...