Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Baader Bank weiter bullish auf Andritz

Magazine aktuell


#gabb aktuell



18.09.2019, 1666 Zeichen

Die Analysten der Baader Bank bestätigen die Kaufempfehlung und das Kursziel von 46,0 Euro für Andritz . Das Unternehmen hielt kürzlich den Capital Markets Day ab. Kernthemen seien die Bestätigung der langfristigen Finanzziele, eine Aktualisierung des Umstrukturierungsprozesses des Schuler-Konzerns sowie Einzelheiten zum Geschäft von Xerium, das 2018 übernommen wurde, gewesen, so die Baader-Experten.

Demnach soll der Umsatz auf Basis von organischem und externem Wachstum um 5-8% pro Jahr steigen. ANDRITZ erwartet für die nächsten 3 bis 5 Jahre eine durchschnittliche EBITA-Marge von 8% und eine Dividendenausschüttungsquote von durchschnittlich 50 bis 60%, abhängig von der Geschäftsentwicklung und großen Akquisitionen. Abgesehen von der Aussage, dass der Auftragseingang weiterhin stark ist (starke Nachfrage nach P & P-Projekten), habe CEO Wolfgang Leitner für das Jahr 2019 keine Aktualisierung bekanntgegeben, so die Analysten. Das größte Risiko für die Profitabilität im Jahr 2019 (kommuniziertes bereinigtes EBITA-Margenziel von 6,9%) sei die offensichtlich weiterhin unbefriedigende operative Profitabilität bei Metals (Metals Processing und Schuler).

Die Baader-Analysten halten Andritz nach wie vor für einen Value Play im Industriesektor (insbesondere in der gegenwärtigen Phase hoher wirtschaftlicher / geopolitischer Unsicherheiten). Die Aussichten für das Umsatz- und Ergebniswachstum in den Jahren 2020 und 2021 seien nach Meinung der Analysten trotz der Probleme bei Metals günstig (hoher Auftragsbestand). Selbst unter Berücksichtigung der jüngsten Erholung des Aktienkurses seien die Bewertungskennzahlen nach Ansicht der Analysten noch moderat.



BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch S2/37: Julia Herr Verbund, Bausparer der Versicherungsbranche, Analyst verneint CPI / Immofinanz




Andritz
Akt. Indikation:  43.22 / 43.26
Uhrzeit:  13:42:01
Veränderung zu letztem SK:  1.65%
Letzter SK:  42.54 ( 0.00%)



 

Bildnachweis

1. Andritz, Streckrichtanlage, Foto: Andritz , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Strabag, SBO, VIG, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Polytec Group, DO&CO, Rosgix, Österreichische Post, FACC, Linz Textil Holding, RBI, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Immofinanz, S Immo, Verbund, Zalando, Puma, Delivery Hero, HelloFresh, Deutsche Telekom, Deutsche Bank, Airbus Group, Bayer, Continental, Infineon, MTU Aero Engines, Siemens, Tele Columbus.


Random Partner

Novomatic
Der Novomatic AG-Konzern ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter. Der Konzern verfügt über Standorte in mehr als 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 90 Staaten.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Andritz, Streckrichtanlage, Foto: Andritz, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2GHJ9
AT0000A2H9A6
AT0000A2TJM2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Nach der starken Woche heute Mittag etwas kürzer gemacht (Depot Kommentar)
    Nachlese: Verbund-Frage, Spotify-Stats und verschobene HVs
    Star der Stunde: Telekom Austria 0.93%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Verbund(1), Uniqa(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 1.15%, Rutsch der Stunde: Telekom Austria -0.54%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: AMS(3), Wienerberger(1), DO&CO(1), Verbund(1), Uniqa(1), RBI(1)
    BSN MA-Event Airbus Group
    Wiener Börse zu Mittag schwächer: Uniqa, Mayr-Melnhof und Wienerberger gesucht

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/23: Verbund-G bei ESG, wie lange gilt Immofinanz-Angebot noch, wer ist Angela Merkel?

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Baader Bank weiter bullish auf Andritz


    18.09.2019, 1666 Zeichen

    Die Analysten der Baader Bank bestätigen die Kaufempfehlung und das Kursziel von 46,0 Euro für Andritz . Das Unternehmen hielt kürzlich den Capital Markets Day ab. Kernthemen seien die Bestätigung der langfristigen Finanzziele, eine Aktualisierung des Umstrukturierungsprozesses des Schuler-Konzerns sowie Einzelheiten zum Geschäft von Xerium, das 2018 übernommen wurde, gewesen, so die Baader-Experten.

    Demnach soll der Umsatz auf Basis von organischem und externem Wachstum um 5-8% pro Jahr steigen. ANDRITZ erwartet für die nächsten 3 bis 5 Jahre eine durchschnittliche EBITA-Marge von 8% und eine Dividendenausschüttungsquote von durchschnittlich 50 bis 60%, abhängig von der Geschäftsentwicklung und großen Akquisitionen. Abgesehen von der Aussage, dass der Auftragseingang weiterhin stark ist (starke Nachfrage nach P & P-Projekten), habe CEO Wolfgang Leitner für das Jahr 2019 keine Aktualisierung bekanntgegeben, so die Analysten. Das größte Risiko für die Profitabilität im Jahr 2019 (kommuniziertes bereinigtes EBITA-Margenziel von 6,9%) sei die offensichtlich weiterhin unbefriedigende operative Profitabilität bei Metals (Metals Processing und Schuler).

    Die Baader-Analysten halten Andritz nach wie vor für einen Value Play im Industriesektor (insbesondere in der gegenwärtigen Phase hoher wirtschaftlicher / geopolitischer Unsicherheiten). Die Aussichten für das Umsatz- und Ergebniswachstum in den Jahren 2020 und 2021 seien nach Meinung der Analysten trotz der Probleme bei Metals günstig (hoher Auftragsbestand). Selbst unter Berücksichtigung der jüngsten Erholung des Aktienkurses seien die Bewertungskennzahlen nach Ansicht der Analysten noch moderat.



    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch S2/37: Julia Herr Verbund, Bausparer der Versicherungsbranche, Analyst verneint CPI / Immofinanz




    Andritz
    Akt. Indikation:  43.22 / 43.26
    Uhrzeit:  13:42:01
    Veränderung zu letztem SK:  1.65%
    Letzter SK:  42.54 ( 0.00%)



     

    Bildnachweis

    1. Andritz, Streckrichtanlage, Foto: Andritz , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag, SBO, VIG, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Polytec Group, DO&CO, Rosgix, Österreichische Post, FACC, Linz Textil Holding, RBI, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Immofinanz, S Immo, Verbund, Zalando, Puma, Delivery Hero, HelloFresh, Deutsche Telekom, Deutsche Bank, Airbus Group, Bayer, Continental, Infineon, MTU Aero Engines, Siemens, Tele Columbus.


    Random Partner

    Novomatic
    Der Novomatic AG-Konzern ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter. Der Konzern verfügt über Standorte in mehr als 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 90 Staaten.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Andritz, Streckrichtanlage, Foto: Andritz, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2GHJ9
    AT0000A2H9A6
    AT0000A2TJM2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depots: Nach der starken Woche heute Mittag etwas kürzer gemacht (Depot Kommentar)
      Nachlese: Verbund-Frage, Spotify-Stats und verschobene HVs
      Star der Stunde: Telekom Austria 0.93%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.76%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Verbund(1), Uniqa(1)
      Star der Stunde: Zumtobel 1.15%, Rutsch der Stunde: Telekom Austria -0.54%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: AMS(3), Wienerberger(1), DO&CO(1), Verbund(1), Uniqa(1), RBI(1)
      BSN MA-Event Airbus Group
      Wiener Börse zu Mittag schwächer: Uniqa, Mayr-Melnhof und Wienerberger gesucht

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/23: Verbund-G bei ESG, wie lange gilt Immofinanz-Angebot noch, wer ist Angela Merkel?

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...